Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 125
  1. #1
    Hintergrundstalker
    Avatar von Rabenfeder
    Registriert seit
    17.04.2007
    Beiträge
    1.245

    [40k] Eldar: Das Weltenschiff Rhi Annon






    I. Einleitung, erste Gedanken und der Stand der Dinge


    Da mein Fluff (zu lesen hier) langsam aber sicher immer weiter ausufert, bin ich auf die Idee gekommen, das ganze mal im Armeeaufbau zu posten.
    Damit ist das hier eine Verknüpfung des Paintmaster-, des Hintergrunds- und der Spielberichtthreads.

    Noch werden die letzten paar bemalten Einheiten mit Hintergrund bestückt, dann geht es auch schon mit den nächsten Figuren weiter, um genau zu sein einer Einheit Gardisten und einem Serpent.
    Zurzeit bin ich mit bemalten Figuren bei 500 Punkten, angestrebt sind zuerst 1000, dann rauf auf 2000.



    Was kannst du bis jetzt hier finden?

    I. Einleitung, erste Gedanken und der Stand der Dinge
    II. Hintergrund
    III. Bilder
    IV. Armeelisten
    V. Spielberichte


    Einheiten:

    Runenprophetin Noreia "Rabenfeder" Etain und Phantomlord Cerne Nechtan
    Die Banshees und Jäger Asuryans von Rhi Annon
    Die Ranger von Rhi Annon




    Was ist bisher passiert?
    04.05.08: Start des Armeeaufbau-Threads beim bemalten Stand von 500 Punkten, Knipsen diverser Bilder, Fortführung des Hintergrundes
    05.05.08: Mehr Hintergrund für das Volk
    07.08.08: Serpent WIP
    10.05.08: Serpent fertiggestellt
    16.05.08: mehr Hintergrund: Ranger
    20.05.08: Gardisten WIP
    18.06.08: Gardisten fertiggestellt
    20.06.08: Umbau Phantomlord
    22.06.08: mehr Hintergrund: Serpent
    18.07.08: Spielbericht: 1250 Punkte gegen Tau; Suchen und Sichern
    19.07.08: Zweiter Phantomlord WIP
    21.07.08: Bemalung des zweiten Phantomlords abgeschlossen
    14.08.08: Hintergrund überarbeitet
    19.08.08: Bemalung Phantomlord überarbeitet
    02.10.08: Banshees überarbeitet
    03.10.08: Hintergrund hinzugefügt: Gardisten
    09.10.08: Bemalung des zweiten Serpent begonnen
    23.10.08: Bemalung des zweiten Serpents ist endlich zu Ende
    07.03.09: Nach kreativer Pause Wiederaufnahme des Projekts
    11.03.09: Spielbericht: 1250 Punkte gegen DJ; Erobern und Halten
    13.03.09: Spielbericht: 1250 Punkte gegen Tau; Gebiet sichern
    19.03.09: Feuerdrachen sind fertig bemalt
    26.03.09: neue Runenprophetin fertig bemalt
    03.04.09: Spielbericht: 1500 Punkte gegen CSM; Erobern und Halten
    24.08.09: Das ganze soll endlich mal fertig werden. Arbeit am Serpent angefangen.
    26.08.09: Erste Bilder vom Serpent.
    Geändert von Rabenfeder (31. October 2009 um 20:19 Uhr)

  2. #2
    Hintergrundstalker
    Avatar von Rabenfeder
    Registriert seit
    17.04.2007
    Beiträge
    1.245
    Zitat Zitat von 03.10.08
    Neuere PDF! Neuere PDF Neuere PDF!




    In ihr findet sich der Hintergrund zusammen mit Kommentaren, grafisch ansprechend gestaltet.
    II. Hintergrund


    Der Fall von Rhi Annon
    Rhi Annon war ein fruchtbarer, kultivierter Planet, der auf dem Höhepunkt der Macht der Eldar am Rande ihres Imperiums geschaffen wurde.
    Sie hatten eine blühende Welt geschaffen, bedeckt mit ausufernden Wäldern, mit schier endlosen Ebenen, mit vor Leben überquellenden Marschen.
    Die Eldar selbst waren größtenteils Kolonisten anderer Planeten, die des Lebens in den riesigen Städten des Eldarimperiums überdrüssig geworden waren.
    Sie lebten weit verstreut in unzähligen kleinen Siedlungen, jede für sich eine Gemeinschaft aus einer oder mehrerer Sippen, die oft auch aus einer Stadt ihres Heimatplaneten stammten und in Einklang mit sich und dem sie umgebenen Land lebten. Die größte dieser Ansiedlungen war Nantuates, ein Name, der schon bald für den Fall der Eldar von Rhi Annon stehen sollte.

    Schon von jeher waren die Herren des Planeten von ihren Vettern näher am Herzen des Eldarimperiums als unzivilisierter und animalischer angesehen worden. Dieser Eindruck resultierte vor allem aus der Neigung der Eldar von Rhi Annon, regelmäßig große Treibjagden in den Wäldern und auf den Ebenen abzuhalten, und ob der Wildheit, mit der sie der fliehenden Jagdbeute nachsetzten, rümpfte manch ein Anhänger höherer Künste die Nase.
    In Jahrtausenden der Übung verfeinerten die Bewohner der Welt ihr Geschick, und schon bald gab es kein Tier, das nicht schon von ihnen erjagt worden war.
    Um der Herausforderung willen ließen die Eldar Tiere von fernen Planeten fangen, nur um sie ebenfalls zur Strecke zu bringen, und in dieser Zeit des Überflusses gab es auch die ersten Berichte von Jägern, die das Herz ihrer Beute aßen – ein ritueller Kult, der sich rasch ausbreitete.
    In Rückbetrachtung dieser Ereignisse mag es kaum noch verwundern, dass die Eldar schließlich nur noch eine Beute nicht erjagt hatten: ihre Artgenossen.

    In Nuntuates wurde dieser Frevel das erste Mal ersichtlich, als die Sippe der Robálai Raubtieren gleich über die anderen Familien der Stadt herfiel.

    Der Verfall begann sich auf den gesamten Planeten auszubreiten, als immer mehr Treibjagden auf ehemalige Freunde und eigene Verwandte abgehalten wurden, während sich gleichzeitig die Jagdrudel im Streit um die Beute gegenseitig zerfleischten.

    Einige Enklaven, die von dem bisherigem Wahnsinn unberührt geblieben waren, einige Furchtsame, einige, die alles verloren hatten, besaßen jedoch genug Weitsicht, und schon bald ließ eine Flotte aus zusammengewürfelten Schiffen verschiedensten Aussehens und einem Flaggschiff, nach der Heimatwelt „Rhi Annon“ benannt, den sterbenden Planeten hinter sich.

    Als der Geburtsschrei Slaaneshs die Realität zerriss, waren die Überlebenden von Rhi Annon schon außerhalb des Einflussbereichs, weit im Nordosten des späteren Segmentum Ultima.



    Das Leben auf Rhi Annon
    Für den, dem erste Mal das Weltenschiff gewahr wird, mag dies ein unvergleichlicher Anblick sein.
    Ihrer verlorenen Heimatwelt entsprechend, finden sich neben grazilen Türmen aus Phantomkristall uralte Bäume, zwischen anmutigen Kuppeln erstrecken sich riesige Grasflächen und Gärten, und manch Brücke führt über einen Wasserlauf.
    In der Unendlichkeitsmatrix selbst stehen die Wächter, Bäume, die noch von der Heimatwelt selbst stammen und die Schätzen gleich gehütet werden.
    Auch heute noch sind höhere Künste unter den Eldar von Rhi Annon kaum verbreitet, da sie als unsinniger Zeitvertreib angesehen werden. Stattdessen konzentrieren sich die Einwohner des Weltenschiffs auf praktischere Handwerke.

    Auch sind Tanz und Gesang weit verbreitet, und die umherziehenden Barden von Rhi Annon sind neben den Rangern oft die einzigen, die andere Eldar zu Gesicht bekommen und Neuigkeiten von ihren Brüdern und Schwestern bringen.
    Ihre eigenen Lieder handeln meist von der Großen Jagd – einer Festlichkeit, die immer noch regelmäßig zu Ehren Kurnous abgehalten wird, auch wenn sie inzwischen stark ritualisiert ist – oder von der verlorenen Heimatwelt.
    Die Große Jagd ist dabei ein Beispiel für einen der Bräuche, die noch von der verlorenen Heimatwelt stammen und die die Eldar noch immer pflegen.

    Auch wenn viele Sippen während des Falls auseinandergerissen oder vollkommen ausgelöscht wurden, spielt der größte Teil des Lebens auf Rhi Annon immer noch im Kreise der Familie ab, und zwischen einzelnen Gruppen gibt es regelrechte Blutfehden, die sich schon über Jahrhunderte hinziehen.
    Auch für die Schlacht finden sich die Eldar oft ihren Sippen entsprechend zusammen, und schon manche Familie ging in Kämpfen verloren.
    Rhi Annon war nie eine besonders große Eldarkolonie gewesen, und auch die Zahl der Flüchtenden war relativ gering gewesen.
    So hat das Weltenschiff, aus dem damaligen Flaggschiff hervorgegangen, noch heute nur wenige Bewohner, und jede Seele, der in die Unendlichkeitsmatrix eingeht, ist ein großer Verlust für die Eldar.

    Dazu kommt, das diese innerlich gespalten sind – zwei Fraktionen streiten um den weiteren Kurs des Weltenschiffs. Zum einen sind es die gemäßigteren Eldar um den obersten Runenpropheten Tuatha de Danaan, die die Ansicht vertreten, dass jeder Konflikt das endgültige Ende der Eldar von Rhi Annon bedeuten kann.
    Diese Meinung ist nun schon seit dem Fall weit verbreitet, gerade bei denen, die schon
    selber einen Verlust in der Sippe betrauern mussten. So kommt es, dass das
    Weltenschiff schon seit Jahrtausenden, von den Chem-Pan-Sey unbemerkt, seine Bahnen zieht.
    Doch die Wildheit unter den Eldar, die letztendlich den Fall ihrer Heimatwelt bewirkt hatte, ist noch nicht verschwunden. Unzufriedene, die vom langsamen Dahinsiechen genug haben, scharen sich um Noreia Etain, einer ehrgeizigen Runenprophetin.

    ___________________________

    Weiterführendes



    Geändert von Rabenfeder (3. October 2008 um 15:09 Uhr)

  3. #3
    Hintergrundstalker
    Avatar von Rabenfeder
    Registriert seit
    17.04.2007
    Beiträge
    1.245
    Zitat Zitat von 03.10.08
    Neuere PDF! Neuere PDF Neuere PDF!




    In ihr findet sich der Hintergrund zusammen mit Kommentaren, grafisch ansprechend gestaltet.
    III. Bilder
    • 1250 Punkte - Banshees, AJ, Runenprophetin, Gardisten, Ranger, 2 Phantomlords, 2 Serpents (hinter Spoiler wegen Breite)


    • Runenprophetin

    http://img392.imageshack.us/img392/3628/runenprophetgrorv4.jpg
    • Phantomlord

    http://img241.imageshack.us/img241/3395/unbenanntkt6.png
    http://img74.imageshack.us/img74/3322/phantomlordmy4.jpg
    • Ranger

    http://img74.imageshack.us/img74/1255/rangeryz6.jpg
    • Banshees

    http://img383.imageshack.us/img383/2020/unbenanntjw0.png

    • Serpents

    http://img261.imageshack.us/img261/3755/dscn8413mw5.jpg
    http://img301.imageshack.us/img301/3152/10873858au7.jpg
    Geändert von Rabenfeder (24. October 2008 um 00:18 Uhr)

  4. #4
    Hintergrundstalker
    Avatar von Rabenfeder
    Registriert seit
    17.04.2007
    Beiträge
    1.245
    IV. Armeelisten



    Zitat Zitat von 500 Punkte
    HQ
    Runenprophet (Runenspeer, Shurikenpistole, Phantomhelm, Runenrüstung, Verdammnis) 83 Punkte

    Elite
    6 Banshees (Energiewaffe, Shurikenpistole, Bansheemaske) 96 Punkte

    Standard
    5 Ranger (Ranger-Jagdgewehr, Shurikenpistole) 95 Punkte
    8 Asuryans Jäger (Jagdkatapult) 72 Punkte

    Unterstützung
    1 Phantomlord (Phantomklinge, Eldar-Raketenwerfer, 2 Flammenwerfer) 125 Punkte


    Gesamt: 495 Punkte
    Eine 500 Punkteliste, die eigentlich vor allem und nur auf dem kleinen Kerlchen mit W8 basiert. Bei sowenig Punkten ist er eben noch recht schwierig wegzubekommen.
    Die Banshees kommen aus rein ästethischen (und sogar etwas Fluff-)Gründen mit und dienen als Kontereinheit, während sich die Jäger Asuryans um alles Kleine kümmern.




    Zitat Zitat von 1000 Punkte
    HQ
    Runenprophet (Runenspeer, Shurikenpistole, Phantomhelm, Runenrüstung, Verdammnis) 83 Punkte

    Elite
    6 Banshees (Energiewaffe, Shurikenpistole, Bansheemaske; Exarch mit Spiegelklingen) 118 Punkte

    Standard
    10 Gardisten (Shurikenkatapult, Plattform (Impulslaser)) 95 Punkte
    10 Gardisten (Shurikenkatapult, Plattform (Impulslaser)) 95 Punkte
    10 Asuryans Jäger (Jagdkatapult; Exarch mit zwei Jagdkatapulten und Shurikensturm) im
    Serpent (Schutzfeld, Synch. Laserlanzen, Synch. Shurikenkatapulte, Seelensteine) 297 Punkte

    Unterstützung
    1 Phantomlord (Phantomklinge, Eldar-Raketenwerfer, 2 Flammenwerfer) 125 Punkte
    1 Falcon (Pulsar, Shurikenkanone, Synch. Shurikenkatapulte, Vektorschubdüsen, Holofeld, Seelensteine) 185

    Gesamt: 998 Punkte
    Dazugekommen sind Autos für die etwas aufgestockten AJ und die Banshees, außerdem ersetzen noch 2 10er Impu-Gardisten die Ranger. Da eine 10er-Impu aber genauso teuer ist wie 5 Ranger, ist das sehr einfach austauschbar.




    Zitat Zitat von 1500 Punkte
    HQ
    Runenprophet (Hagun Zar, Shurikenpistole, Phantomhelm, Runenrüstung, Seelensteine, Verdammnis, Gunst des Schicksals) 130 Punkte


    Elite
    6 Banshees (Energiewaffe, Shurikenpistole, Bansheemaske; Exarch mit Spiegelklingen) 118 Punkte


    Standard
    10 Gardisten (Shurikenkatapult, Plattform (Impulslaser)) 95 Punkte

    10 Gardisten(Shurikenkatapult, Plattform (Impulslaser)) 95 Punkte

    5 Weltenwanderer (Ranger-Jagdgewehr, Shurikenpistole) 120 Punkte

    10 Asuryans Jäger (Jagdkatapult; Exarch mit zwei Jagdkatapulten und Shurikensturm) im
    Serpent (Schutzfeld, Synch. Laserlanzen, Synch. Shurikenkatapulte, Vektorschubdpsen, Seelensteine) 317 Punkte


    Sturm
    6 Warpspinnen (Monofilamentblaster, Warpsprunggenerator; Exarch mit zwei Schleudern)149 Punkte


    Unterstützung
    1 Phantomlord (Phantomklinge, Eldar-Raketenwerfer, 2 Flammenwerfer) 125 Punkte

    1 Phantomlord (Laserlanze, Eldar-Raketenwerfer, 2 Flammenwerfer) 155 Punkte

    1 Falcon (Pulsar, Shurikenkanone, Shurikenkanone, Vektorschubdüsen, Holofeld, Seelensteine) 195



    Gesamt: 1499 Punkte
    Die alte Geschichte mit einem mobilen und einem langsameren Element (die Einteilung sollte doch recht deutlich sein). Dazu noch 4 Standards, was in der neuen Edition auch nicht verkehrt sein wird.

    Insgesamt dazugekommen ist ein Rak/Lala-PL, der RP hat eine zusätzliche Psikraft spendiert bekommen, eine Einheit Warspinnen und zu der Gardisten-Variante noch einmal 5 WeWas.

    Bei den Spinnen bin ich mir noch unsicher (die Modelle sind so na ja, die Regeln toll), beim zweiten PL (der erste hat die seltsame Ausrüstung, weil schon zusammengeklebt und bemalt. Und wenn sich das mal nicht mit dem Fluff beißt...) ebenso.
    Eigentlich sonst auch beim gesamten langsamen Kontingent...
    Geändert von Rabenfeder (4. May 2008 um 14:23 Uhr)

  5. #5
    Hintergrundstalker
    Avatar von Rabenfeder
    Registriert seit
    17.04.2007
    Beiträge
    1.245
    V. Spielberichte
    Geändert von Rabenfeder (3. April 2009 um 20:43 Uhr)

  6. #6
    Hintergrundstalker
    Avatar von Rabenfeder
    Registriert seit
    17.04.2007
    Beiträge
    1.245
    Und fertig für's erste. Einheitenhintergrund folgt nach und nach, Kommentare natürlich erwünscht =)

  7. #7
    Fanworld-Philosoph Eingeweihter
    Avatar von KOG
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    1.529
    Mir gefällt dein Weltenschiff ganz außerordentlich.

    Der Hintergrund ist eine wahre Wonne sowohl inhaltlich als auch formell; da macht das Lesen richtig Spaß. Einzig merkwürdig finde ich den Widerspruch:

    Auch heute noch sind höhere Künste unter den Eldar von Rhi Annon kaum verbreitet, da sie als unsinniger Zeitvertreib angesehen werden.
    Auch sind Tanz und Gesang weit verbreitet...
    Kulturell wichtig sind Tanz und Gesang ja schon, aber nur "unsinniger Zeitvertrieb". Dementsprechend beißt sich das mit dem Grundgedanken absoluter Nützlichkeit. Das ist allerdings nur eine Kleinigkeit, die nicht weiter auffällt.
    Besonders gefallen hat mir die Idee mit der Jagd, die, nachdem die immer stärker werdenden Gelüste nach Herausforderung nicht mehr durch Fauna gestillt werden konnte, nun wo anders ihre Ausübung findet. Ein sehr passendes Beispiel zum perpertuierlichen Zerfall.

    Die Bemalung der Miniaturen finde ich ebenfalls - gerade unter Berücksichtigung deines Hintergrundes - sehr gelungen. Die lebhafte Energie des satten und prächtigen Grüns mag den Geist des Weltenschiffes gut reflektieren. Einzig die Runenprophetin sieht mir mehr nach einer Waldelfe denn einer Eldar aus. Da könntest du vielleicht noch "modernere" Sachen einbringen.

    Die Armeelisten sind sicher nicht allzu kompetitiv, aber dafür doch ziemlich erfrischend. Ich würde nur im Hinblick auf die neue Edition deinen zweiten Phantomlord nicht mit zwei Schusswaffen ausrüsten, da ja wohl monströse Kreaturen demnächst nur noch eine abfeuern dürfen. [Edit: Stimmt das immer noch? Nicht, dass ich hier was Falsches erzähle. Ich bin nicht auf dem allerneusten Stand der Dinge. Wenn das nicht stimmt, nehme ich natürlich alles zurück.] Und bei 500 Punkten würde ich die Regeln für "Schnell und tödlich" anwenden, damit eben kein Phantomlord mitspielt. Sonst wird die Spielmechanik zu schnell von Phantomlords, Carnifexen, Avataren und großen Panzern ausgehebelt, was die Infanterie zu Statisten degradiert.

    Jedenfalls werde ich auch weiterhin diesen vielversprechenden Aufbau beobachten. Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg beim Aufbau deiner neuen Armee.
    "In Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit."
    -Thomas Carlyle

  8. #8
    Tabletop-Fanatiker
    Avatar von FrederTM
    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    6.855
    Ich würde mich über hellere, gut ausgeleuchtete Bilder freuen, auf denen ich etwas mehr erkennen kann.

  9. #9
    Hintergrundstalker
    Avatar von Rabenfeder
    Registriert seit
    17.04.2007
    Beiträge
    1.245
    Schnell das letzte Sonnenlicht ausgenutzt und einige Photos geknipst.

    Die eine Hälfte ist nix geworden, die andere war eine Heidenarbeit, sie zu bearbeiten, und ganz glücklich bin ich immer noch nicht.

    http://img504.imageshack.us/img504/8649/bansheesau4.jpg

    Die Banshees, wieder. Während der Photos sind mir wieder blanke Stellen an den Haaren aufgefallen. Wofür hab ich da eigentlich Lack drauf...?


    http://img504.imageshack.us/img504/695/ajjq0.jpg

    Die Jäger, Garanten für verwackelte Photographien, Schattenwurf an den falschen Stellen und ähnliches...



    http://img410.imageshack.us/img410/4100/aj2mj6.png

    Noch einer, aus einem sonst verhunzten Bild rausgeschnitten.



    http://img262.imageshack.us/img262/1355/guardians2zk3.jpg

    Was ich zur Zeit so unterm Pinsel habe. Gardisten.


    http://img410.imageshack.us/img410/1659/allus2.jpg

    Gesamteindruck. Wer errät, wo die zwei weißen Kartons aufeinandertreffen, kriegt einen imaginären Keks. Bei dem Bild hatte ich keine Lust mehr, die Schatten rauszueditierten
    Geändert von Rabenfeder (4. May 2008 um 23:56 Uhr)

  10. #10
    Hintergrundstalker
    Avatar von Rabenfeder
    Registriert seit
    17.04.2007
    Beiträge
    1.245
    Der PDF wird fleißig hinterhergearbeitet, damit das hier auch mal in ganz normaler Form zu sehen ist. Für mehr Bilder (tm), etwas mehr Text und ähnliches sollte man aber immer noch in die PDF schauen =)

    __________________________________________________





    Runenprophetin Noreia „Rabenfeder“ Etain


    Ein beständiges, einlullendes Geräusch erfüllte den Wald, der Ton abertausender Regentropfen, die ihren Weg durch das Geäst der Bäume fanden, über Äste, Zweige, Blätter zum Boden hin.
    Es regnete nun schon über Tage, und mit der Zeit war die Erde zu ihren Füßen zu Schlamm geworden, zu Morast, in dem ihre bloßen Füße langsam einsanken.
    Mit einer eleganten Bewegung pflückte die Gestalt nach und nach Rune um Rune aus der Luft, musterte sie kurz, ehe sie ihr Leuchten verloren und in einer Tasche an ihrem Gürtel verschwanden. Einige der Runen blieben länger in ihrer Hand, wurden hin und her gedreht, fanden ihren Weg zu anderen Knochen, die zusammen ein anderes Bild ergaben.
    Seufzend betrachtete Noreia Etain, ihres Zeichens Runenprophetin des Weltenschiffs Rhi Annon, die Konstellation, die lautlos vor ihr schwebte.
    Einen Moment herrschte Ruhe, die nur durch das Geräusch des Regens durchbrochen wurde, ehe sie die Runen ergriff und auf dem Absatz kehrtmachte.




    Die Eldar rückte erstmals in das Zentrum des Geschehens des Weltenschiffs, als sie als junge Runenleserin in den Rat der Seher Tuathas aufgenommen wurde.
    Schon früh stach der Ehrgeiz der Psionikerin hervor, und innerhalb des Rates nahm sie die Rolle eines machtgierigen Sonderlings ein.
    Schon bald verlor sich Noreia auf dem Pfad des Sehers, und mit ihren Kräften wuchs auch die Zerwürfnis mit den restlichen Psionikern.
    Vielleicht war sie mit der gemäßigten Führung des Weltenschiffs durch Tuatha nicht einverstanden, vielleicht war es ein Versuch, ihre Position zu stärken, aber nach wenigen Dekaden überwarf sich Noreia mit den anderen Sehern und musste schließlich das Konzil verlassen.
    Von jeher hatte sie die Meinung vertreten, dass die vorsichtige Haltung Tuathas das langsame Ausbluten des Weltenschiffs zur Folge haben würde, ein schleichendes Dahinsiechen. Schwach und erbärmlich seien sie geworden, anstatt sich an die Wildheit voriger Tage zu erinnern, und entweder zu überleben oder in einem letzten Aufflackern unterzugehen.
    Die anderen wiederum nannten diese Haltung fatalistisch, mit dem Makel behaftet, der letztendlich zu dem Untergang ihrer Heimatwelt geführt hatte.

    Seit dieser Auseinandersetzung schwelt eine Fehde zwischen Noreia und dem obersten Runenpropheten des Weltenschiffs, die mal offen und für jeden ersichtlich zu Tage tritt, mal nur im Geheimen stattfindet.
    Schon zahlreiche Intrigen wurden zwischen den beiden gesponnen, Machtspiele, die wohl nur die Eldar verstehen können.
    Doch bei all dem ist Noreia eine Außenseiterin geworden und geblieben, vom Großteil der Weltenschiffeldar verachtet und angeklagt, eines Tages alle mit sich in den Tod zu reißen.

    Nur eine kleine Gruppe hat sich um die Runenprophetin gescharrt, Eldar, die den wilden Aspekt Khaines vertreten, Eldar, die den Pfad schon verlassen haben, aber auch einfache unzufriedene aus den Reihen der Handwerker, der Bürger des Weltenschiffes.

    Noreia selbst ist recht klein, aber hager, fast schon asketisch, mit einem scharf geschnittenen Gesicht, aus dem graue Augen hervorstechen.
    Schmutzig-blondes Haar umrahmt den Kopf und fällt ihr bis auf die Schulter, nur ein einzelner Zopf ist etwas länger.

    Gedanken des Spielers


    Im Spiel taucht Noreia wenig überraschend als Runenprophetin meiner kleinen Streitmacht auf, wobei ich mit dem Modell noch nicht ganz zufrieden bin.
    Es ist noch etwas sehr die Waldelfe zu erkennen, zudem ist das Modell eine Winzigkeit kleiner als die restlichen Eldar.
    Aber die Richtung stimmt.

    Auf den kleinen Punktzahlen, die ich spiele, wird die Ausrüstung kaum über eine einzelne Psikraft (Verdammnis) hinausgehen, mit der sie je nach Bedarf die Asuryans Jäger,

    die Banshees oder auch den Phantomlord mit seinen Flammenwerfern unterstützt.
    Auch auf höheren Punktzahlen wird sich dies nicht ändern, vielleicht kommen aber noch Runen der Vorhersehung oder Seelensteine mit einer zweiten Psikraft (wie Gunst des Schicksals für den Phantomlord) hinzu.
    Ein Jetbike allerdings nicht, da ich die Modelle nicht ausstehen kann.
    Gedanke des Tages: Doofe haben Elfenohren.



    __________________________________________________





    Phantomlord Cerne Nechtan


    Ein kaum zu hörendes, dumpfes Donnern begleitete die Runenprophetin auf ihrem Weg durch den Wald, zu einem Ort, den sie nun zielstrebig anstrebte.
    Zwischen den Bäumen zu ihrer Linken sah sie aus den Augenwinkeln dann und wann einen Schemen, etwas ungeheuer Großes, das ihr stumm folgte.
    Ein Blick zur Seite schien ein stummes Zwiegespräch zu folgen, ehe Noreia ihre Aufmerksamkeit wieder auf den Schlamm zu ihren Füßen richtete, in Gedanken wieder bei der Konstellation der Runen.
    Aus dem Schatten wachte ein riesiges Konstrukt aus Phantomkristall über sie.




    Cerne Nechtan war einst ein mächtiger Krieger des Aspektschreins der Asuryans Jäger auf Rhi Annon, ein kampferprobter Kämpfer in unzähligen Schlachten im Namen von Kaela Mensha Khaine, der auf einem namenlosen Schlachtfeld weit von seinem Weltenschiff entfernt starb.
    Eine kleine Kampfgruppe unter Cerne hatte damals die Spur eines Orkbosses aufgenommen. Der Rat Rhi Annons hatte prophezeit, dass er ein Waaagh ungeheuren Ausmaßes anführen würde, das auch das Weltenschiff empfindlich schwächen würde, sollte er nicht vorher aufgehalten werden.
    Cerne, damals schon Veteran zahlloser Kämpfe, machte den fatalen Fehler, die Orks ob ihres fehlenden Intellekts zu unterschätzen, und die Eldar wurden von den barbarischen Wesen eingekreist und restlos vernichtet.
    Als einer der letzten starb Cerne, den Blick immer noch auf die Geliebte gerichtet, die sich ebenfalls der Jagd angeschlossen hatte, und deren Blut nun ebenfalls wie sein eigenes den Boden tränkte.
    Später, als eine Expedition nach langem

    Zögern des Rates ausgeschickt worden war, die letzendlich den Orkboss tötete und die Seelensteine ihrer Brüder und Schwestern barg, wurde Cernes Geist in die Unendlichkeitsmatrix des Schiffes
    eingebettet.
    Doch auch im endlosen Zwielicht kam der Krieger nicht zur Ruhe, gequält von Bitterkeit und Selbstvorwürfen.
    Dem Phantomlord, der Jahrhunderte später in den Tiefen des Weltenschiffs zum Leben erwachte, waren die vergangenen Ereignisse immer noch klar vor Augen.

    Warum er letztendlich als einer der wenigen für Noreia Partei ergriff, ist unbekannt. Vielleicht suchte er nach einer Möglichkeit, die erlittene Schmach auf dem Schlachtfeld zu tilgen, in einem letzten Gefecht endgültig zerschmettert zurückzubleiben. Vielleicht fand sich im Nachhall seiner Persönlichkeit auch etwas Selbstaufopferung, vielleicht sah er in Noreia jene Eldar, die er geliebt hatte und doch nicht vermochte, zu schützen.

    Auch heute noch sieht man das Konstrukt fast immer lautlos an der Seite der Runenprophetin stehen, ein stummer Wächter, der Noreia um ein Vielfaches überragt.

    Gedanken des Spielers


    Ja, mein Phantomlord, ursprünglich als Erwiderung
    auf einen Carnifex auf 500 Punkte angeschafft, ist er mir langsam wirklich ans Herz gewachsen.
    Natürlich gerade auf Grund seiner Phantomklinge, die ihn wirklich besser aussehen lässt und damit auch Spieleinbußen rechtfertigt, warum sonst? =P

    Im Spiel übernimmt er über 500 Punkte (wo sein Sinn hauptsächlich darin besteht, da zu sein und den Gegenspieler mit W8 zu ärgern) interessanterweise genau die gleiche Aufgabe wie im Fluff - er beschützt die Runenprophetin.
    Durch den UCM-Status ist sie eigentlich recht gut gesichert, ohne Bike ist es aber trotzdem möglich, einen Runenpropheten auszumanövrieren und als nächstes Ziel zu haben.
    Die Lösung lieferte der Phantomlord. Ebenso schnell wie der Prophet, mit W8 nicht wirklich fragil und mit der Klinge auch in der Lage, etwas im Nahkampf auszuteilen (zumindest sag ich mir das immer wieder selber...)
    Mehr folgt später, wie immer.
    Geändert von Rabenfeder (4. May 2008 um 23:34 Uhr)

Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •