Seite 129 von 129 ErsteErste ... 2979119127128129
Ergebnis 1.281 bis 1.282 von 1282
  1. #1281
    Malermeister
    Avatar von Hummelman
    Registriert seit
    05.09.2014
    Ort
    Freiburg i.Br.
    Beiträge
    1.850

    Standard

    Ich kanns kaum glauben, dass ich den Film tatsächlich ohne Vorspulen an einem Stück gesehen habe…
    Das erste, was mir auffiel: die Marines haben keine Profilsohlen. Klar, die Minis haben das auch nicht. Aber während ich bei Miniaturen noch technische Beschränkungen beim Guss oder Basteln geltend machen könnte, empfinde ich das bei einem Film als logische Lücke. Die Jungs hüpfen mit aalglatten Sohlen über Steine und Metall, dabei müsste es sie doch bei jedem Schritt auf die blankpolierte Rüstungsnase umhauen.
    Das zweite: das generelle, sehr strenge Verhaften am Miniaturendesign. Minis können eben nicht den Detailgrad wiedergeben, den etwas in (gedachter) Realität hätte. Grade dem Thunderhawk hätte man an der Rampe z.B. mehr Kleinkram und insgesamt größer machen können. Da wird n Landspeeder abgeschossen und schwebt weiter - gut, im Regelwerk stehts so drin, aber für den Film hätte man ihn gerne zu Boden sinken lassen können.
    Noch mehr Ausstattungsmecker: zu wenig Detail! Allein schon das wesentlich ältere Intro zu Dawn Of War war dem Film um Welten voraus. Oooh, und überhaupt: ebenjenes Intro macht im Grunde alles besser als der Ultramarinesfilm: mehr Details, bessere Animationen, bessere Schnitte…nagut, die Marines haben auch da keine Profilsohlen…
    Das sogenannte Pacing von "Ultramarines" war auch nicht sonderlich gelungen. Als Vergleich hatte ich die ganze Zeit "Alien 2" im Kopf, der von der Synopsis her sehr ähnlich ist. Den Ultramarines gingen die ruhigen Szenen ab, in denen man die (wichtigsten) Charaktere hätte kennenlernen können. So gabs leider keine echten Unterschiede der Charaktere, die zwar andere Namen trugen, aber gerade in Kampfszenen doch alle gleich aussahen.
    Und dort, in den Actionszenen, fehlte Tempo. DakkaDakkaDakka *gähn* dakka, dakka some more…hmmm, explodierende Flammenwerfer hauen die eigenen Truppen nur um, töten aber 80 Trillionen Feinde. Captains im Nahkampf mit Dämonen schmeißen ihre Kettenschwerter weg und SpaceMarines sehen unter ihren Helmen wie zerbeulte Papayas aus. Bartwuchs ist aus der Gensaat verbannt und Rüstungen legt man nichtmal beim Arztbesuch ab. Ein Pflaster im Gesicht heilt gebrochene Beine genauso. Thunderhawks können nur einen Punkt auf dem Planeten anfliegen, niemals einen zweiten (aber das ist ein generelles "Flieg uns hier raus"-Problem in Filmen: man kann nur dort abgeholt werden, wo man abgesetzt wurde. Auch wenn man auf einem Plateau steht, muss man auf seine dusselige Waldlichtung zurück…).

    "Ultramarines" hat so ziemlich jedes Klischee erfüllt, was es zu erfüllen galt. Es hat sich an den generellen Marines-Fluff gehalten und damit viel zu viel Potential verschenkt. Ein wenig zurechtbiegen hier, ein bißchen Augenzudrücken da hätte dem ganzen Film gut getan. Auch wenn ein Chapter grade mal 1000 Marines umfasst, hätte man für den Film viel mehr Sklaven und Marines auf dem Raumschiff zeigen sollten, mehr Material im Hangar und auch sonst wesentlich mehr Leben. Lasst die Jungs doch auch mal Deckung suchen, dann ist das massenhafte niederballern von Chaoskerlen glaubwürdiger. Das ganze "FOR THE EMPEROR"-Getöse ist zwar richtig, aber jeder zweite Satz endete damit. Den imperialen Fanatismus kriegt man in ein, zwei Einstellungen hin, damit es für den ganzen Film reicht.

    Ich wollte mich eigentich kurzfassen...

  2. #1282
    Hintergrundstalker
    Avatar von Out
    Registriert seit
    15.07.2016
    Ort
    Wladiwostok
    Beiträge
    1.278

    Standard

    Wo ich diesen Thread hier sehe. Lange lange ist es her, da hab ich diesen Film geschaut. Die Erwartungen waren nicht ganz so hoch, aber doch da - immerhin hatte GW ja zuvor das jahrelang in Arbeit gewesene Fanprojekt Damnatus mit viel Tamtamt verboten. Jetzt waren die Engländer dran zu zeigen, dass sie es können!

    Und: Sie sind krachend gescheitert.
    Man o man. Ultramarines war so stinkelangweilig, vorhersehbar und .. einfach nur öde. Es ist nicht der schlechteste Film der Welt, aber die Story und Ausführung sind sowas von langweilig und platt. Es fühlt sich buchstäblich an wie 5-10 Spielzeugsoldaten die ca anderthalb Stunden durch eine Spielzeuglandschaft laufen und dann gegen andere, böse Spielzeugsoldaten kämpfen. Man baut null Empathie für irgendeinen der Charaktere auf weil auch alle komplett gleich aussehen und keinen Charakter haben und die Story ist die ewig gleiche wie bei jedem anderen 40k-Film auch. Marines kommen auf einem verlassenen Außenpostenplanetendings an und stellen fest: Ooooh! CHAOS SPACE MARINES! Großes Drama. Nicht.

    Also ich würd den Film wirklich nicht weiterempfehlen und auch kein zweites Mal gucken. Ist einfach ne gigantische Schnarchnummer.
    Und es ist schon peinlich wenn eine kleine Gruppe Fans in ihrer Hobbyzeit ein Video machen, das interessanter, glaubhafter und generell cooler ist als die offizielle Produktion:


    Sogar der Kurzfilm "Inquisitor" aus den 90ern ist unterhaltsamer als Ultramarines
    Im Übrigen, hier noch ne Rezi von Ultramarines über die ich neulich gestolpert bin:

Seite 129 von 129 ErsteErste ... 2979119127128129

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO