Seite 40 von 40 ErsteErste ... 30383940
Ergebnis 391 bis 398 von 398
  1. #391
    Mentor der flinken Federn Tabletop-Fanatiker
    Avatar von SHOKer
    Registriert seit
    03.02.2006
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4.743

    Standard

    Korrigiert mich, wenn ich mich irre, aber das System war doch bei Mass Effect 3 dasselbe. Es ist eben ein coop-Multiplayer. Jeder Spieler bekommt während des Matches Punkte, aber XP und Credits gibt's am Ende fürs Team gesamt, abhängig von der Menge der Wellen, die geschafft wurden. Und in all den MP-Matches, die ich in ME3 gespielt habe, hatte ich genau einmal einen "Parasiten". Kann sein, dass es am Anfang, wenn das Spiel neu ist, mehr sein werden, aber ich denke, nach ein paar Wochen spielen das nur noch die Leute, die wirklich Spaß dran haben.
    Denn was genau will man sich denn bitte "erschleichen"? Es gibt XP und Credits. XP hat man irgendwann genug, weil die Charaktere schlichtweg ausgemaxt sind, und Credits bringen auch nur Zeug, das man wieder im MP einsetzen kann. Es gibt auch keine Möglichkeit, diese Items mit anderen Spielern zu handeln, also auch keinen Echtgeld-Handel im Hintergrund. Daher erschließt sich mir nicht wirklich, inwieweit es für jemanden profitabel sein sollte, sich im Mass Effect Multiplayer durchziehen zu lassen.
    Wer die Belohnungen für den Single-Player haben will, aber keine Lust auf MP hat, kann ja die Strike-Teams schicken. Dann kann er in der Zeit wenigstens selbst weiterspielen.

    Größeres Problem des Multiplayers ist in meinen Augen das Peer-to-Peer-System. Die Lags in einigen der Matches während des Testzeitraums waren nicht schön. Kann aber auch ne ungünstige Zeit gewesen sein (und die Hardcore-Leute hatten ihre 10 Stunden da wohl schon durch). und ich finde die Auswahl der Klassen im Vergleich zu ME 3 etwas bescheiden. Da hatten sie einige sehr kreative Sachen drin. Allerdings ist es durchaus möglich, dass da noch nachgeliefert wird.
    Geändert von SHOKer (19. March 2017 um 17:12 Uhr)
    Dunkle Wächter — ein Fantasy-Epos

  2. #392
    Tabletop-Fanatiker

    Registriert seit
    05.12.2003
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    5.187

    Standard

    Das unterschreib ich so. Hab mir die 10h trial (PC) jetzt auch mal besorgt um einen Eindruck zu bekommen und das peer to peer sucked sooooo derbe.
    Spiel#1: kommst rein, Host migration. Kommst dann wieder rein, Spiel stürzt ab.
    Spiel#2: kommst rein, Host migration. Dann nochmal Host migration. Dann wipen wir direkt in der Welle (4 oder so).
    Spiel#3: kommst rein, Host migration...danach läzufts wenigstens mal.
    Spiel#4: kommst rein, Host migration...danach einen so derben lag das ich mich frage ob meien grafikeinstellungen oder der Host das Problem sind.
    Spiel#5: kommst rein und kannst spielen. Und sogar ohne Lag. YAAIII.
    und so gehts noch munter weiter.

    Ist wirklich grausam mit der host migration. Ich meine es ist in der Hinsicht gut, das wir den Levelstand nicht verlieren da wir ja bei Welle X dann weitermachen (also nicht son murks wie z.b. bei Vermintide wo man fast am Ende ist, der Host verlässt das spiel und nach neuer Hostwahl startet der level von vorne) aber wirklich konstant in eienr tour host migration udn öfters "lag from hell" reisst einen wirklich runter.
    Ich denke ich schiebe Andromeda erstmal auf die lange Bank bis die sich da eingepatcht haben. Der SP hat auch ein stotter problem, weil ich noch nicht die für mich optimalen graka Einstellungten gefunden habe. Hirnrissigerweise muss ich auch bei der kleinsten Fitzelumstellung immer aufen Desktop zurück und das game neu starten -.- Also ggf. wirklich besser für mich ein paar Monate zu warten, weil Rechner upgrade ja sowieso mal von nöten wäre (wenn ich größere SSDs mal günstiger erwischen könnte...).

    -----Red Dox
    *C&C Renegade Multiplayer ist zurück und besser denn je: http://renegade-x.com/ [now Beta 3; Game Tutorial]

  3. #393
    Tabletop-Fanatiker

    Registriert seit
    05.12.2003
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    5.187

    Standard

    Nachdem ja diese Woche relase war, hab ich mal meine 10h trial noch im MP verbraten. Diesmal lief es sogar ohne die ganzen "hostmigrations" Probleme. Entweder haben sie da zu Release noch dran gewerkelt oder die bedingt höhere Spielerzahl macht den Unterschied. Wenn ich slebst hoste oder zum hosten auserkoren werde hab ich allerdings weiterhin Diashow, auch wenn mir zumindest ein ähnliches Schicksal bei den quikcmatches ansonsten erspart blieb.

    Ansonsten fühlt man sich als ME3 MP veteran doch recht flott daheim. Mission schaffen, Boxen kaufen, RNGesus verfluchen weil wieder nur crap drinne. Drölfzig tausend Sachen die auf Lvl10 geschaftf werden wollen und die interessanten Chars sind natürlich hinter der RNG Boxensperre versteckt
    Nachdem cih diverse Chars durchgetestet und mich dann für einen entschieden hab um jenen auf 10 zu bringen, kam dann der freudige Moment von bronze auf Silber Schwierigkeit umzusatteln (Yaii moar money!). Dummerwiese passiert an der Stelle was zu erwarten war: *join game* hmm ein lvl1, ein lvl6, ein 15. Err, war da nicht son dicker Vermerk das für Silber mind. lvl10 empfohlen wurde? OK, raus, minute warten, neu. *join game* lvl1, lvl1, lvl6...raus, neu, lvl4, lvl10, lvl1...yeah....anstatt einer "Empfehlung" wäre eine harte Sperre für level minimum ggf. besser gewesen. Nach etwa shin und her dann mal eine *venünftige* Gruppe gefunden und direkt Silber gemeistert. Dann noch ein paar für mehr Kohle aber lvl20 beim char schaffen für Gold? Ne, nicht in dieser trialzeit.

    Interessanterweise haben sie ja auch eine Art "Garnision" reingepackt, mit der man dann Lootkisten für den SP freispielt und Striketeam Mitglieder halt auf Achse dafür schickt. Ka was genau die bringen da ich sie nur im SP öffnen kann und den nicht wirklich angefangen habe. Wer zumindest Freude am ME3 MP hatte dürfte sich bei Andromeda also wohl fühlen. Wenn sie da im Laufe der Jahre mit Karten/Chars/Waffen/Events noch mehr Abwechslung reinbringen bestimmt ganz nett für Zwischendurch.

    <edit>
    Testvergleich deutscher Magazine
    http://www.gamersglobal.de/news/1274...er-magazine-78

    -----Red Dox
    Geändert von Red Dox (22. March 2017 um 20:39 Uhr)
    *C&C Renegade Multiplayer ist zurück und besser denn je: http://renegade-x.com/ [now Beta 3; Game Tutorial]

  4. #394
    Tabletop-Fanatiker

    Registriert seit
    05.12.2003
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    5.187

    Standard



    -----Red Dox
    *C&C Renegade Multiplayer ist zurück und besser denn je: http://renegade-x.com/ [now Beta 3; Game Tutorial]

  5. #395
    Tabletop-Fanatiker
    Avatar von Ferox21
    Registriert seit
    18.03.2010
    Ort
    Bochum, Terra
    Beiträge
    5.339

    Standard

    Ein Freund hat sich Mass Effect Andromeda gekauft und ich konnte am Wochenende ein paar Stunden reinspielen. Und ich bin absolut froh, dass ich nicht gleich bei Release zugegriffen habe.

    Das Spiel bleibt doch leider weit hinter der gewohnten Bioware Qualität zurück. Da ist zum einen die schon im Netz breit diskutierte Sache mit der Technik bzw. den Gesichtsanimationen. So war ich immerhin froh, dass man sich mit dem Charaktereditior eine halbwegs passable Ryder zusammenklöppeln konnte und nicht auf das seltsam deformierte weibliche Default Modell zurückgreifen musste. Aber dennoch sind die Animationen streckenweise SEHR merkwürdig geraten. Während die Hauptfigur mitunter in den unpassendsten Momenten komische Grimassen schneidet, sind den anderen Hauptfiguren bestimmte Emotionen ins Gesicht getackert. Da sei nur die selbst in tieftraurigen oder aufwühlenden Szenen stets dauergrinsende Soldatenbegleiterin erwähnt. Das ganze ist extrem merkwürdig und bleibt meiner Meinung nach technisch sogar noch hinter Mass Effect 1 zurück. Evtl. wollte man aber auch zu viel und hat sich am Ende in etwas verrannt...

    Ein anderer Punkt ist die Geschichte. Storytelling war ja bisher Biowares Stärke, aber Andromeda hat mich in den ersten Spielstunden kaum abgeholt. Das fängt ja schon mit der Andromeda Initiative an sich an. Die wird kaum erklärt und fügt sich nur schwer ins bisherige Mass Effect Universum ein. Es braucht schon einige Suche um festzustellen, dass diese Expedition in eine andere Galaxie irgendwann zwischen Mass Effect 2 und 3 gestartet ist. Dazu kommt dann, dass das Ganze wohl von einem menschlichen Konzern initiiert wurde, aber dennoch die anderen großen Völker jeweils mit einer eigenen Arche mitgezogen sind. Und wieso man jetzt relativ problemlos Andromeda erreichen kann, während man bisher doch die Masseneffektportale fürs schnelle Reisen braucht wird auch nicht erklärt. Allein wie die Citadel 2.0 nach Andromeda gekommen sein soll, würde mich brennend interessieren. Ach ja, die erste Gruppe sitzt seit über einem Jahr auf der Arche fest, hatte massive Verluste und zeigt dennoch kaum Emotionen, als wir endlich dort ankommen? Wirklich Bioware?

    Und dann ist da der eigene Charakter. Man wird also recht schnell zum Pathfinder ernannt und muss die ganze Verantwortung der Expedition schultern. Das kommt aber so kaum rüber, gerade weil die eigene Figur in der Beziehung recht indifferent und blass bleibt. Auch nimmt der Hauptcharakter für meinen Geschmack viel zu schnell hin, dass ihm für seine Aufgabe eine KI permanent ins Hirn gepflanzt wird, die sogar die Kontreolle über den eigenen Körper übernehmen kann. Ich weis ja, dass die Mass Effect Autoren auf diese Mensch-KI Symbiose stehen, aber ich hätte mir hier schon die eine oder andere sekeptische Antwort gewünscht.

    Nun, das Spiel ist natürlich kein Totalausfall. Das Gameplay ist ordentlich und die bisherigen Kämpfe haben Spaß gemacht und ich kann auch sehen, dass man irgendwann in die Geschichte eintauchen kann. Nach gut 5 Stunden Spielzeit ist mein Eindruck aber eher ernüchtert. Bestenfalls leicht über Durchschnitt...
    Geändert von Ferox21 (4. April 2017 um 14:13 Uhr)

  6. #396
    Mentor der flinken Federn Tabletop-Fanatiker
    Avatar von SHOKer
    Registriert seit
    03.02.2006
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4.743

    Standard

    Ich habe das Spiel nun inzwischen durch (laut savegame zu 98%), daher nun von mir eine ausführliche Zusammenfassung meiner Eindrücke. Ich versuche, das ganze spoilerfrei zu halten, gehe aber davon aus, dass zumindest die Chrakter-Namen und Randbedingungen des Spiels bekannt sind.


    Den Spoiler-Tag mache ich hier mal hin, weil es einfach sehr viel geworden ist und ich den Thread nicht sinnlos strecken will. Wirkliche Story-Spoiler versuche ich zu vermeiden.

    Vorweg ein allgemeiner Tipp: Ich empfehle wirklich, das Spiel mit englischen Stimmen zu spielen (deutschen Untertitel kann man separat auswählen, wer das möchte). Normalerweise bin ich der letzte, der sowas vorschlägt, aber nachdem ich die 10 Stunden Test-Version auf deutsch gespielt habe, muss ich sagen, dass die englische Synchro wirklich um Längen besser ist. Nicht nur, dass viele englische Formulierungen relativ lieblos übersetzt wurden, auch die englischen Synchronsprecher sind besser ausgewählt. Auf deutsch hatte ich teilweise echt Probleme, zu unterscheiden, wer da jetzt spricht, weil die Stimmen zu ähnlich klangen. Habe mir dann die Untertitel nur für die Unterscheidung der Charaktere angemacht. Die englischen Sprecher sind außerdem sehr viel motivierter dabei. Die Emotionalität der englischen Stimmen schafft es sogar zu einem gewissen Teil, die fehlende Ausdruckskraft der Gesichtsanimationen auszugleichen.

    Aber nun zur Einschätzung des Spiels an sich.
    Spoiler Anzeigen

    Hm, das ist jetzt doch viel länger geworden, als ursprünglich gedacht. Ich habe vermutlich auch hauptsächlich negative Sachen aufgezählt. Das liegt aber auch daran, dass die eben stärkere Eindrücke hinterlassen. Und Positives ... naja, vieles ist halt "gut", aber es gibt leider kaum Sachen, die wirklich überragend sind. Es fühlt sich alles auf irgendeine Weise "unvollkommen" an. Man wird das Gefühl nicht los, dass da mehr drin gewesen wäre. Aktuell habe ich auch irgendwie keine rechten Ambitionen, das Spiel irgendwann nochmal zu spielen. Mir fehlt irgendwie etwas, was man beim zweiten Mal grundlegend anders machen könnte. Was für ein Mass Effect-Spiel schon ziemlich traurig ist. Vielleicht gebe ich stattdessen nochmal DA:I eine Chance^^
    Dunkle Wächter — ein Fantasy-Epos

  7. #397
    Tabletop-Fanatiker

    Registriert seit
    05.12.2003
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    5.187

    Standard

    Seit ein paar Tagen machts ja die Runde: Derzeit sei kein weiterer ME Teil in Planung und der Andromeda Stab wurde nach nun getaner Arbeit teilweise umverteilt (z.b. zu Battlefront II).
    http://www.gamersglobal.de/news/1297...eil-in-planung
    Das dürfte zumindest Andromeda Nachfolger (ka wie sie Story ausgeht aber ich nehme einfach mal an das Raum für mehr Platz wäre) in den nächten Jahren ausschließen. Wirft natürlich auch die Frage auf wie lange EA das Spiel mit content nach versorgen wird und ab wann sie den Support für den MP einstellen. Glaube bei ME3 ging es Hand in Hand mit dem letzten SP DLC das es dann hiess "Kein MP content und keine Events mehr".

    -----Red Dox
    *C&C Renegade Multiplayer ist zurück und besser denn je: http://renegade-x.com/ [now Beta 3; Game Tutorial]

  8. #398
    Tabletop-Fanatiker

    Registriert seit
    30.03.2009
    Ort
    Im Schwabenländle
    Beiträge
    3.462

    Standard

    Ja, es wäre Platz für mehr, da bleibt so manches offen. DLCs waren mal angeteasert, aber ob da noch was kommt, sei mal dahingestellt.

    Ich fand das Spiel von der Story nicht mal so schlecht - hätten sie sich mit den Animationen und der Crew etwas mehr Mühe gegeben, hätte sich das weitaus besser verkauft.
    discordapp.com - das neue Skype - besser als TS³ und gratis - probiert es mal aus.

Seite 40 von 40 ErsteErste ... 30383940

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO