Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Codexleser
    Avatar von Mr.Bier
    Registriert seit
    28.10.2009
    Beiträge
    208

    Krieg in Bretonia - Die Spinne

    Hallo Hobbyautoren .

    Ich verspüre ab und zu den "Drang" meiner Fantasie freien Lauf zu lassen und verschiedene Fantasy Geschichten zu erfinden. Teilweise sind es Storys die mMn sogar zu etwas taugen ^^. Deshalb habe ich nicht selten Lust das ausgedachte niederzuschreiben, jedoch gibt es ein Problem: Ich bin nicht sonderlich Wortgewandt. Dies möchte ich nun ändern und darum habe ich mich noch einmal dazu entschieden hier den Anfang einer solchen Geschichte zu posten. Ich erhoffe mir etwas Kritik einiger wie mir scheint sehr fähigen Hobbyautoren aus dem Forum hier und wie man ja so schön sagt: Übung macht den Meister! .
    So viel zu mir.


    Ich weiss es ist noch wenig aber vorerst muss das reichen:

    Die schnellen Schritte der wunderschönen, jungen Maid hallten durch die Gänge des Klosters Lac Vert. Es war früher Morgen und Emily hatte ein weiteres Mal verschlafen. Sie musste trotz ihrer Verspätung, so schnell wie möglich in den Gebetssaal gelangen um eine härtere Strafe als nötig zu vermeiden. Die Worte ihrer Erzieherin hörte sie jetzt schon laut und deutlich in ihren Gedanken. „Kind! Du hast ja schon wieder verschlafen! Wie du wissen solltest, ist das Morgengebet das wichtigste Gebet des Tages und die Herrin des Sees wird nicht erfreut sein, dass du lieber schläfst als ihr zu huldigen. Deshalb wirst du… blablabla…“. Für den Rest des Satzes dachte sie sich meistens etwas Neues aus und Emily war jetzt schon gespannt womit sie diesmal bestraft werden würde. Wahrscheinlich würde sie alleine die gesamte Küche putzen müssen oder bei den Waschdienerinnen aushelfen. Jedenfalls wollte ihr nichts anderes einfallen womit sie noch bestraft werden konnte, doch wie sie wusste war ihre Erzieherin stets kreativ was solche Sachen anbelangte. Als sie bei der grossen Tür die in den Gebetssaal führte angekommen war, hielt sie noch einmal kurz inne. Sie konnte jetzt schon spüren wie die verärgerten Blicke der älteren Maiden auf ihr ruhten und obwohl Emily schon einige dieser Blicke geerntet hatte, waren ihr diese unangenehm. Nach einem tiefen Atemzug ging sie den letzten Schritt in Richtung Eingang, hielt ihre Hand an die metallene Türklinke um die Pforte zu öffnen als diese mit einem Ruck wie von Geisterhand aufgezogen wurde. Emily hatte kaum Zeit gehabt darüber nachzudenken wie die Tür sich geöffnet haben konnte als plötzlich ihre Erzieherin mit verstörtem Gesichtsausdruck vor ihr stand. Die alte Frau schloss den Eingang zum Gebetssaal sofort wieder, belegte das Schloss mit einem Versiegelungszauber und packte die junge Maid an ihrem Handgelenk um sie mit sich zu ziehen. „Ich entschuldige mich im Namen der Herrin für meine Verspätung Madame la Fleur!“, versuchte sich die junge Maid frühzeitig zu entschuldigen, denn sie hatte nicht mit einer solchen Wut ihrer Erzieherin gerechnet. „Jetzt ist keine Zeit für Unwichtiges dieser Art mein Kind! Folge mir in meine Gemächer und verhalte dich so still wie möglich!“. Unwichtiges… ging es Emily durch den Kopf. Normalerweise machte die alte Frau ein riesen Thema aus ihrer Unpünktlichkeit doch heute schien ihr Verhalten mehr als seltsam. Trotz ihres Alters bewegte sich die hochrangige Maid erstaunlich schnell und gewandt durch die Gänge des Klosters, die Treppen hinauf bis in ihre Gemächer und Emily hätte beinahe rennen müssen um mit ihr mithalten zu können. Den Eingang der in die Gemächer führte, wurde ebenfalls mit einem Versiegelungszauber belegt. „Was ist denn los Madame la Fleur?“, wollte die junge Maid wissen, doch sie bekam keine Antwort. Stattdessen kramte die alte Maid einen in ein Tuch gewickelten Gegenstand aus einem ihrer Schränke hervor und drückte ihn ihr in die Hand. „Pass gut darauf auf und verlier die Kette unter keinen Umständen! Hörst du?“. „Ja ich verspreche, dass ich die Kette nicht verlieren werde Madame la Fleur aber ich verstehe nicht…“, versuchte Emily erneut zu erfahren was los war, doch sie wurde unterbrochen. „Nimm deine Stute und Reise zum Kloster Pégase Blanc. Suche dort den Mönchen mit dem Namen Augustus Baker auf. Übergebe ihm die Kette und sag ihm die Spinne hätte zugeschlagen. Er wird wissen wovon du sprichst und er wird sich deiner annehmen. Raste auf dem Weg dorthin nur wenn deine Kräfte am Ende sind und geh jetzt!“, befahl ihr Madame la Fleur und deutete mit dem Zeigefinger in Richtung zur Tür gegenüberliegenden Wand. „Wie soll ich denn durch die Wand zu den Ställen gelangen?“, fragte die junge Maid nach. „Zwischen Bett und Schrank kannst du die Wand passieren. Erinnere dich an deine Lektionen in der Illusionskunst. Die Wand existiert nur in deinen Gedanken. Geh jetzt und kümmere dich nicht um mein Verbleiben… Ich werde versuchen dir Zeit zu verschaffen mein Kind. Und komm nicht wieder hier her zurück.“, antwortete ihr die alte Maid mit einem traurigen Lächeln im Gesicht. Was die Wand anbelangte wusste Emily nun wovon ihre Erzieherin sprach doch sie wusste noch immer nicht was der Grund für ihr seltsames Verhalten war. Wie sich herausgestellt hatte, brachte es nichts die alte Frau danach zu fragen und sie hatte sich zu beeilen, also machte sie sich auf den Weg. Die beiden Frauen verabschiedeten sich mit einem Kopfnicken und Emily durchschritt die Wand. Sie hatte keine Zeit das wohlige, kribbelnde Gefühl, dass durch Berührung mit der Macht der Magie durch den Körper gejagt wurde, zu geniessen und so beeilte sie sich die lange Treppe, die vor ihr lag, zu bewältigen.
    Unten angekommen durchschritt sie erneut eine Wand, diesmal eine hölzerne, um sich im Stall des Klosters wiederzufinden. Sie sah sich kurz um und befehligte ihrer Stute Asriela mit einem lauten Pfiff zu ihr zu kommen. Es dauerte nicht lange, da kam die Stute mit einem freudigen Wiehern angetrabt. Ein wunderschönes Pferd wie Emily immer wieder dachte. Es hatte grüne Augen und ein pechschwarzes Fell passend zu ihrer eigenen Haar und Augenfarbe.
    „Hallo meine schöne. Mach dich auf eine lange Reise gefasst. Wir müssen uns beeilen.“, sprach sie ihrem Pferd zu. Emily sattelte die Stute und führte sie in Richtung Ausgang. Unbeantwortete Fragen plagten ihre Gedanken denn noch nie hatte sie Madame la Fleur auf diese Weise erlebt. Was war der Grund für das seltsame Verhalten ihrer Erzieherin? Was war mit allen anderen Leuten des Klosters geschehen? Sie konnte sich diese und weitere Fragen selbst nicht beantworten und hoffte auf eine Erklärung des Mönches welchen sie aufsuchen sollte. Augustus Baker… Den Namen kannte sie irgendwo her doch es wollte ihr nicht einfallen. Möglicherweise stammte die Erinnerung aus einem ihrer Lehrbücher doch aus welchem, wusste sie nicht. Auf ihrer Stute sitzend, beugte sie sich nach vorne und flüsterte ihr „Pégase Blanc“ ins Ohr. Das Pferd würde den Weg nun finden denn sie selbst war in ihrem kurzen Leben noch nie weit genug gereist. Emily ritt los und warf einen Blick nach oben. Schwarze Wolken brauten sich zusammen und ehe sie daran denken konnte fing es an zu regnen. Es würde eine mühsame Reise werden… Asriela ritt durch das Tor auf einen kleinen, wiesenbedeckten Hügel und blieb auf Befehl ihrer Reiterin kurz stehen. Die junge Maid wollte sich das Bild des schönen Klosters noch einmal einprägen. Doch das miserable Wetter und die mysteriösen Umstände hinterliessen einen traurigen Anblick. „Komm nicht wieder hier her zurück…“ wiederholte sie die Worte ihrer Erzieherin. Mit Tränen in den Augen wandte sie sich ab und ritt weiter, als ein lauter, qualvoller Schrei ertönte. Es war die Stimme Madame la Fleurs…


    BTW: Ist es gewollt, dass man den Titel des Themas nicht ändern kann? Wäre noch froh drum...
    Geändert von Mr.Bier (12. July 2012 um 09:30 Uhr)
    Don't drink and drive... Take LSD and teleport!

  2. #2
    Mentor der flinken Federn Tabletop-Fanatiker
    Avatar von SHOKer
    Registriert seit
    03.02.2006
    Beiträge
    4.790
    Ah, nicht schlecht. Weiß gar nicht, was du hast, das ist schon ziemlich gut. Liest sich an einigen Stellen noch etwas holprig und es sind ein paar Kommas zu viel drin, aber im Großen und Ganzen passt es.

    Inhaltlich ein durchaus interessanter Anfang. Zum Teil etwas vorhersehbar und ziemlich klischeehaft, aber nun gut. Da ist Übung und Kritik die beste Abhilfe. Also mach ruhig erst einmal weiter. Ich bin auf jeden Fall neugierig, was es mit der Spinne auf sich hat. Also mal sehen, wie es weitergeht.

    Titel des Themas kannst du ändern, wenn du im ersten Post unter "Bearbeiten" auf "Erweitert" klickst. Oder sag mir, was du haben willst, dann kann ich das auch machen.
    Dunkle Wächter — ein Fantasy-Epos

  3. #3
    Codexleser
    Avatar von Mr.Bier
    Registriert seit
    28.10.2009
    Beiträge
    208
    Gut... Die Kritik ist besser als erwartet.

    Zitat Zitat von SHOKer Beitrag anzeigen
    Liest sich an einigen Stellen noch etwas holprig und es sind ein paar Kommas zu viel drin, aber im Großen und Ganzen passt es.
    Ich habe mir schon gedacht das einige meiner Sätze nicht wirklich "fliessend" lesbar sind. Versuche ich jedoch solche Sätze umzugestalten wirds nur noch schlimmer ^^. Da brauche ich noch Übung.

    Kommasetzung war schon immer eine Schwachstelle in meinen Texten . Ich werde mich darum bemühen mir die Regeln noch einmal genau einzuprägen und daran arbeiten.

    Zitat Zitat von SHOKer Beitrag anzeigen
    Inhaltlich ein durchaus interessanter Anfang. Zum Teil etwas vorhersehbar und ziemlich klischeehaft, aber nun gut. Da ist Übung und Kritik die beste Abhilfe. Also mach ruhig erst einmal weiter. Ich bin auf jeden Fall neugierig, was es mit der Spinne auf sich hat. Also mal sehen, wie es weitergeht.
    Danke und an den Kritikpunkten werde ich natürlich arbeiten. Bezüglich Spinne... Da muss man sich noch etwas gedulden .

    Zitat Zitat von SHOKer Beitrag anzeigen
    Titel des Themas kannst du ändern, wenn du im ersten Post unter "Bearbeiten" auf "Erweitert" klickst. Oder sag mir, was du haben willst, dann kann ich das auch machen.
    Danke für den Tipp ^^ hätt ich auch selbst drauf kommen können... wie dem auch sei ich belasse den Titel vorerst noch wie er ist.
    Don't drink and drive... Take LSD and teleport!

  4. #4
    Erwählter
    Avatar von yinx
    Registriert seit
    08.10.2006
    Beiträge
    628
    Hey!

    Als Erstes bin ich mir zu 99% sicher, dass Bretonia mit einem "n" geschrieben wird, auch wenn ich nur noch wenig mit Warhammer am Hut habe. :-P

    Zur Geschichte:
    Bis jetzt ein interessanter Anfang. Bezügl. Interpunktion schließe ich mich SHOker an, obwohl ich derartige Fehler nur selbst allzu gerne mache. ;-)

    Wie gesagt, der Anfang ist nicht schlecht, aber ob die Geschichte tatsächlich interessant ist und bleibt, lässt sich beim jetzigen Stand der Erzählung nicht sagen. Und daher ein Rat:
    Etwas was ich in diesem Forum häufig feststelle (obwohl ich jetzt sehr lange nicht mehr zu Besuch war) ist, dass die Erzähler immer mit kurzen Schnipseln anfangen, die zwar an sich Potential haben, allerdings wenig bis nichts über die Story verraten. Es gibt dann immer zwei bis drei Kapitel, die aber eigentlich alle zur Einführung der Geschichte gehören, so dass noch keine Spannung aufkommt. Daher melden sich dann wenig Leute mit Feedback - es fehlt zum Stand der Geschichte einfach ein fesselndes Element, das sie sagen lässt "bitte schreib schnell weiter, ich will wissen was als nächstes passiert."
    Du solltest also ein paar Teile hinterher schieben (ohne dich beim Schreiben zu hetzen)... damit die Entwicklung der Geschichte und vor allem die der Charaktere Gestalt annimmt, man sich mit den Protagonisten besser identifizieren kann. Gerade bei so einem klassischen Einstieg!

    Viel Erfolg weiterhin.
    Grüße
    yinx
    Mehr Posts in den Story-Foren!!! Die Kinder Sigmars + Die Kinder des Drachen!
    Für Fans von guter Musik (Metal): Blacken My Melody

  5. #5
    Codexleser
    Avatar von Mr.Bier
    Registriert seit
    28.10.2009
    Beiträge
    208
    Zitat Zitat von yinx Beitrag anzeigen
    Als Erstes bin ich mir zu 99% sicher, dass Bretonia mit einem "n" geschrieben wird, auch wenn ich nur noch wenig mit Warhammer am Hut habe. :-P
    Seltsam... Ist mir überhaupt nicht aufgefallen, dass ich Bretonia im Titel mit zwei N geschrieben habe. Danke für den Einwand :P.

    Zitat Zitat von yinx Beitrag anzeigen
    Du solltest also ein paar Teile hinterher schieben (ohne dich beim Schreiben zu hetzen)... damit die Entwicklung der Geschichte und vor allem die der Charaktere Gestalt annimmt, man sich mit den Protagonisten besser identifizieren kann. Gerade bei so einem klassischen Einstieg!
    Daran arbeite ich. Das Problem ist, dass ich momentan nicht viel Zeit dafür finde weil ich im Sommer einfach viel zu beschäftigt bin :P. Das heisst ich komme nicht wirklich vom Fleck und habe seit ich den ersten kleinen Teil hier veröffentlicht habe, erst um die 3000 Wörter dazubekommen . Ich bleibe aber dran.

    Bezüglich des weiteren Verlaufes der Geschichte hätte ich noch eine Frage... Momentan arbeite ich wie gesagt am weiteren Verlauf der Story und eigentlich hatte ich vor im nächsten "Kapitel" einige weitere Charaktere vorzustellen. Diese hätten nur wenig mit dem bisherigen Handlungsstrang (Finde das passende Wort nicht ^^) zu tun. Wäre es schlauer wenn ich die Geschichte zuerst mit Emily (Protagonistin in der Einführung) weiterführe?
    Don't drink and drive... Take LSD and teleport!

  6. #6
    Erwählter
    Avatar von yinx
    Registriert seit
    08.10.2006
    Beiträge
    628
    Das heisst ich komme nicht wirklich vom Fleck und habe seit ich den ersten kleinen Teil hier veröffentlicht habe, erst um die 3000 Wörter dazubekommen
    3000 Wörter reichen doch schon gut für eine Fortsetzung!

    Bezüglich des weiteren Verlaufes der Geschichte hätte ich noch eine Frage... Momentan arbeite ich wie gesagt am weiteren Verlauf der Story und eigentlich hatte ich vor im nächsten "Kapitel" einige weitere Charaktere vorzustellen. Diese hätten nur wenig mit dem bisherigen Handlungsstrang (Finde das passende Wort nicht ^^) zu tun. Wäre es schlauer wenn ich die Geschichte zuerst mit Emily (Protagonistin in der Einführung) weiterführe?
    Handlungsstrang ist doch das richtige Wort! :P
    Ansonsten - nein. Kannst du ruhig machen, ich persönlich finde, das stört nicht. Mehrere Charaktere erhöhen die Komplexität der Geschichte, was durchaus positiv sein kann.
    Es bietet gerade bei solchen Fortsetzungsstories im Forum auch für dich als Schreiber einen Vorteil:
    Hast du mal keinen Lust auf einen Charakter, oder einen Handlungsstrang, dann nimmst du für die nächsten zwei Kapitel einfach einen anderen!
    Mehr Posts in den Story-Foren!!! Die Kinder Sigmars + Die Kinder des Drachen!
    Für Fans von guter Musik (Metal): Blacken My Melody

  7. #7
    Erwählter
    Avatar von yinx
    Registriert seit
    08.10.2006
    Beiträge
    628
    Um dich zu zitieren:
    Das heisst ich komme nicht wirklich vom Fleck und habe seit ich den ersten kleinen Teil hier veröffentlicht habe, erst um die 3000 Wörter dazubekommen
    Und um mich zu zitieren:
    3000 Wörter reichen doch schon gut für eine Fortsetzung!
    Weshalb so verschlafen?
    Mehr Posts in den Story-Foren!!! Die Kinder Sigmars + Die Kinder des Drachen!
    Für Fans von guter Musik (Metal): Blacken My Melody

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •