Seite 97 von 97 ErsteErste ... 4787959697
Ergebnis 961 bis 968 von 968
  1. #961
    Mentor der flinken Federn Tabletop-Fanatiker
    Avatar von SHOKer
    Registriert seit
    03.02.2006
    Beiträge
    4.791

    Standard

    So, auch endlich mal wieder weitergelesen. Conari scheint ja doch auch körperlich Gefallen an Xenos zu finden, wer hätte das gedacht ^^.

    Ansonsten viele schöne Anspielungen. Macht wirklich Spaß zu lesen. Auch dass er mal so ganz nebenbei darüber nachdenkt, sein Herrschaftsgebiet vom Imperium abzukapseln (bevor ihn irgendein Schläger in die Realität zurückholt) finde ich witzig. Erinnert mich ehrlich gesagt auch ein wenig an das Schwinden. Von wegen Hauptsache die Menschheit retten und das Imperium an sich aufgeben. Wenn man sich die Strukturen ansieht, ist das schon nicht ganz abwegig und ich finde es interessant, dass Conari als sonst so entschlossener Streiter des Imperators das auch erkennt. Auch wenn ich mal vermute, dass wir nie eine Umsetzung des ganzen sehen werden. Ginge wohl auch zu weit.

    Tja, dann bin ich mal sehr gespannt, welch unhöfliches Xenos es da wagt, ihn herauszufordern.
    Dunkle Wächter — ein Fantasy-Epos

  2. #962
    Hintergrundstalker
    Avatar von Nakago
    Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    1.261

    Icon7

    Zitat Zitat von Genaro1998 Beitrag anzeigen
    Das gibt Stress, mal sehen, wie sich ne Boltpistole da so macht...
    Mal sehen...

    Zitat Zitat von SlashyTheOrc Beitrag anzeigen
    und somit hat sich der Zweck des besuchs ja schon erfüllt.
    Oder ist Conari etwa nicht in die Bar gegangen um sich zu prügeln?
    Selbst Flavion geht mal in eine Bar, um einfach was zu drinken und sich zu unterhalten.

    Zitat Zitat von SHOKer Beitrag anzeigen
    So, auch endlich mal wieder weitergelesen. Conari scheint ja doch auch körperlich Gefallen an Xenos zu finden, wer hätte das gedacht ^^.


    Zitat Zitat von SHOKer Beitrag anzeigen
    SAnsonsten viele schöne Anspielungen. Macht wirklich Spaß zu lesen. Auch dass er mal so ganz nebenbei darüber nachdenkt, sein Herrschaftsgebiet vom Imperium abzukapseln (bevor ihn irgendein Schläger in die Realität zurückholt) finde ich witzig. Erinnert mich ehrlich gesagt auch ein wenig an das Schwinden. Von wegen Hauptsache die Menschheit retten und das Imperium an sich aufgeben. Wenn man sich die Strukturen ansieht, ist das schon nicht ganz abwegig und ich finde es interessant, dass Conari als sonst so entschlossener Streiter des Imperators das auch erkennt. Auch wenn ich mal vermute, dass wir nie eine Umsetzung des ganzen sehen werden. Ginge wohl auch zu weit.
    Yup, Leider! Fand es aber realistisch, dass Flavion das Imperium an sich als nicht erstrebenswert ansieht. Er kann deutlich die verkrusteten und ineffektiven Strukturen sehen. Für den Imperator zu sein bedeutet nicht Gleichzeitig, auch für sein veraltetes Imperium zu sein.

    Zitat Zitat von SHOKer Beitrag anzeigen
    Tja, dann bin ich mal sehr gespannt, welch unhöfliches Xenos es da wagt, ihn herauszufordern.
    Und schon geht es zum letzten mal weiter.

    Position:
    Coruscant
    Bordzeit: 9 268 810.M41


    Hinter mir steht eine Gruppe von Xenos der Spezies Weequay. Ich unterdrücke meinen Impuls, ihnen augenblicklich Donnerwetter und Blitzgewitter vorzustellen. Ich hätte nichts dagegen, ein paar Xenos in Stücke zu schlagen, nur um sie für ihre Existenz zu läutern. Ganz zu schweigen von ihrem arroganten und äußerst unhöflichen auftreten. Aber ich bin gerade nicht in Stimmung ein Blutbad anzurichten. Es sind insgesamt acht Xenos, die hier einen auf dicke Hose machen. Sie tragen offen diese niedlichen Blasterpistolen und obendrein haben sie Messer an ihren Gürteln griffbereit hängen. Die Kerle machen den Eindruck, dass sie diese Waffen nicht nur spazieren tragen, sondern auch damit umgehen können. Innerlich lege ich die Reihenfolge fest, wie ich sie töten werde, falls mein diplomatisches Geschick versagen sollte. Ahsoka ist vorsorglich schon von ihrem Sitz herunter gerutscht und ihre Hände schweben ostentativ über den Griffen ihrer Lichtschwerter. Zusammen werden wir diesen Kampf ohne Probleme gewinnen. Aber es sind noch weitere Gäste in der Bar und ich weiß nicht, wie stark die unter einander vernetzt sind. Wahrscheinlich schauen sie nur zu, aber es ist leider auch durchaus möglich, dass diese aktiv eingreifen und dann wäre der Kampfverlauf wieder offen.


    "Sorry, aber ich unterhalte mich gerade mit dieser netten Dame hier. Wie wäre es mit einer Runde Wookiee-Wango für alle auf meine Kosten?", frage ich ganz diplomatisch und füge laut hinzu: "Dieser Herr ist so freundlich mich auf seinem Platz sitzen zu lassen und dafür kriegt jetzt jeder einen Wookiee-Wango!" Allgemeiner Jubel brandet in der gut gefüllten Bar auf und das Xenos lenkt ein, da er nicht so dumm ist, sich zwischen fünfzig Kerlen und ihren wohlverdienten Gratisdrink zu stellen. Geschickt habe ich gerade ein Kräfteverhältnis von acht zu zwei zu einem von zweiundfünfzig zu acht gedreht.


    "Gut gelöst, Großer", meint die Göre und knufft mich, nachdem sie wieder auf ihren Sitz geklettert ist.


    "Gewalt ist keine Lösung", meine ich dazu und füge weise hinzu: "Nur totale Gewalt löst Probleme endgültig." Mit ihren großen blauen Kulleraugen sieht mich Ahsoka zweifelnd an und bläst eine ihrer Backen auf. Offensichtlich glaubt sie mir nicht und ich bin nicht in Stimmung, ihr jetzt die Gesetze des Tötens bei zu bringen. Tötet man einen, sind tausend nur gewarnt. Tötet man alle, gibt es keine Probleme mehr.


    Wir unterhalten uns nun etwas über die allgemeinen Geschäftsverflechtungen in der Galaxis. Neben der Republik und den Separatisten gibt es noch Zusammenschlüsse von Geschäftsinteressen wie der Bankenklan, die Handelsföderation und die Techno-Union. Besonders die Techno-Union interessiert mich. Wenn ich irgendwo eine komplette Fabrik für eine Repulsorliftantriebe bekomme, dann dort. Die haben ihr Welten weit verstreut, aber ich weiß jetzt, wo ich suchen muss.


    Als nächstes verlassen wir die Bar und fliegen weiter. Das Ambiente hier lässt mich in der Erinnerung zu alten Zeiten schwelgen, wo ich mich in den zwielichtigen Gegenden meiner Heimatwelt Scintilla umher getrieben habe. Wir kommen an einem Bordell vorbei und ich frage die Kleine, was sich hinter den dort aufgelisteten Synonymem wie "Rodianisch" verbergen mag. Sie wird ganz Dunkelbraun im Gesicht und aus ihrer gestotterten Antwort entnehme ich, dass sie keine Ahnung von diesem Thema hat. Auf der einen Seite würde mich schon interessieren, was hier geboten wird. Aber auf der anderen Seite habe ich wichtigeres zu tun. Wir fliegen zurück zur Oberfläche zu einem Droidenhändler, der auch eine knuffige R2 Einheit für mein kleines Töchterlein im Angebot hat. Ich kapier nicht, warum man einer wandelnden Mülltonne eine weibliche Programmierung verpassen kann. Aber egal, meine Kleine wird sich riesig darüber freuen. Und das ewige betteln um eine Todesweltbestie hat jetzt endlich ein Ende. Das hoffe ich um einer Nerven willen zumindest. Schließlich kommt bald Imperators Geburtstag und da wird sie auch was haben wollen. Ich hoffe, dass sie bis dahin etwas anderes entdeckt hat, was sie unbedingt haben möchte.


    Allerdings kaufe ich nicht nur eine Einheit, sondern gleich ein paar mehr, um meinen Techpriestern auch was zum spielen geben zu können. Ich lass die Droiden zu meinem Guncutter schaffen und dort verladen.


    "Danke für deine Hilfe, Kleine!", meine ich zu ihr.


    "War Nett mit dir, Großer!", erwidert sie und damit ist alles gesagt. Für eine Abhumane ist die Kleine echt in Ordnung und wir scheiden in gegenseitiger Achtung. Im Jeditempel sammle ich die Leute ein, die dort in den Archiven recherchiert haben. Ich schau selbst nach den nächst gelegenen Welten der Techno-Union. Balmora liegt günstig, da es in der Nähe von dem Punkt liegt, wo wir hier in den Realraum getreten sind. Zurück zur "Audacia" habe ich erst mal eine Diskussion mit meinen Techpriestern, die Erwartungsgemäß nicht über die Techhäresie in Form von Falschmenschen in Mülleimerdesign begeistert sind. Aber da ich ihnen auch ein paar zum spielen und testen mitgebracht habe, ist das Thema schnell vom Tisch.


    Ich bleibe noch zwei Tage mit meinem Leichten Kreuzer in einer stabilen Parkposition über Coruscant und fülle meinen, sprich den Laderaum der "Audacia", randvoll mit Krimskrams, den ich günstig zusammen kaufe. Xenosartefakte sind bei Sammlern ein Vermögen wert und das Zeug hier ist einmalig. Und zum größten Teil auch total ungefährlich. Man mutiert ausversehen auf alle Fälle nicht zu einer Abnormität, was bei manchen Xenosartefakten der Koronusweite durchaus als Nebenwirkung auftreten kann.


    Der Transfer nach Balmora verläuft ohne Probleme. Wir fliegen mit offenen Sichtfenstern und genießen die Aussicht im Hyperraum. Balmora ist eine dicht besiedelte Industriewelt und gehört zu den Separatisten. Ich mach den Herrschenden schnell klar, dass ich ohne Probleme jede Stunde eine ihrer Städte ausradieren kann und sie rein gar nichts dagegen tun können. Da ich ja Human bin, verdampfe ich als Demonstration nur eine unbewohnte Insel und die Herrschenden sind so vernünftig, sofort in Verhandlungen zu treten. Das einzige was ich will, sind Fabrikationsanlagen für Repulsorliftantriebe und kompakte Energiegeneratoren. Ich akzeptiere sogar als Bedienung Falschmenschen, sprich Droiden. Nach etwas hin und her bieten sie mir sogar menschliche Facharbeiter an, welche die Fabrik dann auch aufbauen und warten würden. Im Gegenzug müsste ich nur erlauben, einigen Experten die Waffensysteme der "Audacia" inspizieren zu lassen. Der Kanzler hat mich schon deswegen genervt, aber ich hab ihn abblitzen lassen. Hier wird noch mehrmals nachgelegt und mir weitere Anlagen für den Bau von Gleitern und Schlitten versprochen. Schließlich siegt meine Gier und ich lasse die menschlichen Experten an Bord. Natürlich sind sie die ganze Zeit unter Beobachtung und ich erwarte schier falsches Spiel, aber nichts dergleichen passiert. Eine bunte Delegation kommt, schaut sich alles an und geht. Von den Gesprächsfetzen kann ich entnehmen, dass sie wohl gerade versuchen eine ähnliche Waffe zu entwickeln, die ganze Planeten zerstören soll. Nun ja, kann mir egal sein.


    Meine Lagerräume sind randvoll und ich habe fünfhundert Facharbeiter an Bord, die man wohl genötigt hat, ihre Welt zu verlassen. Ich hab nun, was ich wollte und fliege zurück nach Koru Neimodia. Dank der Reparatur durch die Jedi arbeitet nun Aggregat 666 so wie es soll. Es generiert ein Wurmloch, fliege hindurch und komme in der Koronusweite wieder hinaus. Das lief jetzt relativ glatt. Nachdem ich fünf Minuten lang vergeblich auf eine weitere Katastrophe gewartet habe, atme ich ich auf. Mal sehen, was die Zukunft noch so bringen wird.


    - Ende -


    Gedanke des Tages


    Damit enden die Abenteuer von Flavion Conari und der "Audacia". Damit ist dieses Projekt endgültig abgeschlossen. Das Ende habe ich etwas abgekürzt, da andere Projekte doch mehr Zeit in Anspruch genommen haben, als ursprünglich geplant.


    Auf alle Fälle ist der Technologietransfer nicht einseitig verlaufen. Die Lanzentechnologie ist sicherlich eindeutig vom Todesstern inspiriert worden. Hier in der Geschichte verläuft der Transfer nun umgekehrt.


    Ob ich noch weitere 40K Geschichten schreiben werde, weiß ich selbst nicht. Ideen hätte ich für ein gutes halbes Dutzend Geschichten verschiedenster Themen dieses wirklich facettenreichen Universums. Sie wären dann vom Fluff halt noch auf dem alten Stand, da ich kein Geld mehr für neue Armeebücher ausgeben werde, um unter allen Umständen wie Anfangs den Kanon einzuhalten. Also mal sehen.


    Vielen Dank an alle Leser fürs lesen und an alle Kommentatoren fürs Kommentieren. Wer mag, darf einen abschließenden Kommentar hinterlassen oder die Geschichte bewerten. Vielen Dank!


    Weitere Geschichten aus meiner Feder sind hier zu finden: http://www.fanfiktion.de/u/Nakago
    Das Schwinden, die ersten drei Bände:
    http://www.gw-fanworld.net/showthread.php?t=133515

  3. #963
    Testspieler

    Registriert seit
    01.01.2014
    Beiträge
    118

    Standard

    Hast du in absehbarer Zukunft eig noch was im GW UÖniversum geplant oder konzentrierst du dich jetzt auf andere Universen?

  4. #964
    Fluffnatiker
    Avatar von etepetete
    Registriert seit
    06.02.2003
    Beiträge
    2.592

    Standard






    Ganz großes Kino, als Zugabe noch der Ausflug ins Starwars Universum. Wirklich gelungen und die Zugabe ganz was anderes (für mich auch Einmaliges)

    Ich wünsche dir viel Erfolg und vor allem Zeit für deine nächsten Projekte, bin schon gespannt was folgen wird, aber ich habe keine Zweifel das es wieder etwas so fabelhaftes wird.

  5. #965
    Mentor der flinken Federn Tabletop-Fanatiker
    Avatar von SHOKer
    Registriert seit
    03.02.2006
    Beiträge
    4.791

    Standard

    tja, das Ende war jetzt wirklich ziemlich knapp. Ein bisschen schade, aber verständlich, dass du nicht allzu viel Zeit in diese "Bonus"-Geschichte stecken willst, wenn noch andere Sachen warten. Ich habe auch noch einige interessante Ideen für Geschichten, bei denen ich aber auch bezweifel, dass sie in absehbarer Zukunft niedergeschrieben werden. Es ist einfach zu wenig Zeit.

    Wie auch immer, es war schön, nochmal was von Flavion zu lesen, auch wenn die Kämpfe dieses Mal deutlich weniger knapp und hart wirkten als in der Hauptgeschichte. Macht aber nichts, dafür gab es schöne Referenzen und Anspielungen.

    Viel mehr kann man dazu wohl nicht sagen. Ich würde mich wirklich freuen, nochmal etwas 40k von dir zu lesen. Vielleicht schaue ich mal in eine deiner anderen Geschichten rein. Oder ich lese das Schwinden nochmal im Ganzen, die ersten Teile sind ja auch schon wieder Jahre her ^^
    Dunkle Wächter — ein Fantasy-Epos

  6. #966
    Hintergrundstalker
    Avatar von Nakago
    Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    1.261

    Icon7

    Zitat Zitat von Daniel Baas Beitrag anzeigen
    Hast du in absehbarer Zukunft eig noch was im GW UÖniversum geplant oder konzentrierst du dich jetzt auf andere Universen?
    Momentan haben andere Projekte vorrang. Ich habe ein Haufen Ideen und auch Lust, aber im Moment einfach keine Zeit jetzt eine weitere 40K Geschichte auf die Beine zu stellen.

    Zitat Zitat von etepetete Beitrag anzeigen





    Ganz großes Kino, als Zugabe noch der Ausflug ins Starwars Universum. Wirklich gelungen und die Zugabe ganz was anderes (für mich auch Einmaliges)

    Ich wünsche dir viel Erfolg und vor allem Zeit für deine nächsten Projekte, bin schon gespannt was folgen wird, aber ich habe keine Zweifel das es wieder etwas so fabelhaftes wird.
    Danke schön für das liebe Feedback!

    Zitat Zitat von SHOKer Beitrag anzeigen
    tja, das Ende war jetzt wirklich ziemlich knapp. Ein bisschen schade, aber verständlich, dass du nicht allzu viel Zeit in diese "Bonus"-Geschichte stecken willst, wenn noch andere Sachen warten. Ich habe auch noch einige interessante Ideen für Geschichten, bei denen ich aber auch bezweifel, dass sie in absehbarer Zukunft niedergeschrieben werden. Es ist einfach zu wenig Zeit.
    Stimmt! Die Zeit rinnt einem einfach durch die Hände.

    Zitat Zitat von SHOKer Beitrag anzeigen
    Wie auch immer, es war schön, nochmal was von Flavion zu lesen, auch wenn die Kämpfe dieses Mal deutlich weniger knapp und hart wirkten als in der Hauptgeschichte. Macht aber nichts, dafür gab es schöne Referenzen und Anspielungen.
    Yup, der Fokus war eher beide Genre etwas zu parodieren und aufzuzeigen, wie sehr 40K in den Grundzügen von Star Wars beeinflusst wurde. Pralellen gibt es ja genug.

    Zitat Zitat von SHOKer Beitrag anzeigen
    Viel mehr kann man dazu wohl nicht sagen. Ich würde mich wirklich freuen, nochmal etwas 40k von dir zu lesen. Vielleicht schaue ich mal in eine deiner anderen Geschichten rein. Oder ich lese das Schwinden nochmal im Ganzen, die ersten Teile sind ja auch schon wieder Jahre her ^^
    Yup! Wie die Zeit vergeht. Vielen Dank für dein Feedback!
    Das Schwinden, die ersten drei Bände:
    http://www.gw-fanworld.net/showthread.php?t=133515

  7. #967
    Fluffnatiker
    Avatar von letas
    Registriert seit
    26.05.2013
    Beiträge
    2.455

    Standard

    Heyyy da oben steht erst im Mai beendet

    Ich habe die Abenteur von Flavion mit großer Freude verfolgt und regelmäßig mitgelesen wenn auch nicht immer was geschrieben ( man möge es mir verzeihen) und bin doch schon etwas traurig das es nun zu ende geht, auch wenn mich der Ausflug ins Star Wars Universum zuerst etwas irritiert hat.

    Insgesamt eine wirklich tolle Geschichte die bestimmt auch verdammt viel spaß gemacht hat zu spielen.
    Hat mir sogar einiges an Inspiration für meine Modelle gebracht die zwar noch nicht wirklich umgesetzt ist aber immer im Hinterkopf bzw. auf Papier verweilt bis sie verwendet wird.
    Also auch danke nochmal hierfür

    Ich würde mich auf jeden fall freuen bald wieder was von dir im 40k Universum zu hören.
    Lg Letas

  8. #968
    Erwählter

    Registriert seit
    26.07.2012
    Beiträge
    580

    Standard

    So, ich habe in der letzten Woche die ganze Geschichte nochmal gelesen und muss sagen, ich feiere sie immer noch so, wie ich sie gefeiert habe, während du sie geschrieben hast!

Seite 97 von 97 ErsteErste ... 4787959697

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •