Seite 1 von 19 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 188
  1. #1
    Grundboxvertreter
    Avatar von Ignazius
    Registriert seit
    29.09.2010
    Ort
    bei Hamburg
    Beiträge
    1.484

    OOC: "Brüder in Schwarz" - Neuzugangs-Threat - offen

    Hallo,

    also nachdem sich nun die Situation eingestellt hat, das die RPG Runde "Brüder in Schwarz" Neuzugänge zulassen kann, eröffne ich als Spielleiter hier einen Threat wo sich alle potentiellen Kandidaten kurz Vorstellen können bzw. ihre Charaktere.

    Da ich mich selber eher als Moderator sehe und weniger als jemand der es alleine bestimmt, darf/kann/soll jeder Teilnehmer der Runde seine Meinung kundtun. Wir versuchen es mal mit einem Mehrheitsentscheid :-)

    Aktuell besteht die Runde aus

    -Bran, Space Wolves, gespielt von Bran Icepaws
    -Firnwulf Sternenklinge, Space Wolve, gespielt von Spasswölfchen
    -Aki, White Scar, gespielt von Hektrop
    -Lefarruk, Brethren of Dawn, gespielt von Artery
    -Eremias Thur, menschlicher Berater der Deathwatch, gespielt von Ominus

    pausiert:
    Vanem Barocal, Techpriester des Mechanicums, gespielt von Lexandor

    Von Lex hab ich bisher nix gehört, gehe aber davon aus das er noch ne Weile Off sein wird.

    Grundsätzliche Richtlinien für neue Charaktere
    Abgesehen von den allgemeinen Regeln (http://www.gw-fanworld.net/showthrea...uot-Das-Archiv) gilt folgendes, KEINE Astartes von einem der bereits bespielten Orden, da dies nur ein Ungleichgewicht hineinbringt.
    Für Charaktere die keine Space Marines sind, muss es eine gute Begründung geben warum sie bei der Deathwatch sein sollten, bzw. welchen besonderen Wert haben sie für die Deathwatch?


    Folgende Bewerber haben wir derzeit
    Jetzt kann jeder der beteiligten Spieler und Bewerber mal kurz seine Meinung zu den einzelnen Bewerbern/Figuren sagen. Bzw. zur allgemeinen Situation.
    Ich bin auch am überlegen ob wir nicht generell die Anzahl der Personen aufstocken wollen. Aber auch in dieser Frage ist auch die allgemeine Meinung der Gruppe gefrag.

    Eine zeitliche Begrenzung würde ich jetzt nicht zur Abstimmung oder so angeben. Sobald jeder seine Meinung zu allen Bewerbern gesagt hat, ist die Sache erst mal wieder durch und wir haben dann hoffentlich eine Entscheidung. Solang lass ich auch den Pool für weitere Bewerber offen.

    Als Spielleiter halte ich mich erst mal mit meiner Meinung zurück, da ich nicht will das meine Meinung vielleicht irgendwie im Vorfeld beeinflusst. Ich sag sie dann zum Schluss :-)


    Aggressor:

    Kh’erlen – Protektorgardist.

    Orden: Salamanders

    Bisherige Ausrüstung: Kombi-Flammenwerfer und Kettenschwert.

    Kh’erlen war hauptsächlich in Schlachten gegen Orks und Tyraniden verwickelt. Hatte bisher keinen direkten Kontakt mit Verrätern, Tau, Eldar und Dark Eldar.
    Hat lange auf Armageddon gedient und bei der Zerstörung mehrerer Brokenz mitgeholfen.

    Äußere Erscheinung: Groß gewachsen und von rituellen Brandmarken übersäte Haut. (Gesicht ist nicht beeinflusst). Ein sehr stiller Zeitgenosse der meist hochkonzentriert wirkt. Kein so ausgezeichneter Handwerker wie die meisten Salamanders, dafür aber ein deutlich besserer Bolterschütze als der Standard Salamander. Wurde zur Deathwatch auf Anfrage selbiger gesandt um den Orden würdig zu vertreten.

    Grobe Idee zum Eintritt:
    Sie müssen wahrlich über großen Einfluss verfügen wenn sie einen beinahe Fabrikneuen Storm Eagle verfügen. Kh’erlen blickte um sich während sich das Schiff im Landeanflug befand. Alle Konsolen und alle Maschinenteile waren sorgfältig geölt und gewartet. Er war der einzige Gast auf diesem Flug und empfand die Entsendung eines solchen Prachtstückes imperialer Technologie als Ehrung und Anerkennung seiner Anwesenheit. Es kam nicht häufig vor das die Deathwatch explizit nach einem Sohn Vulkans schickt um an einem Kampfeinsatz teil zu haben.
    Kh’erlen hatte über seiner normalen Kleidung eine lange dunkelgrüne Robe mit einem großen weißen Kompaniesymbol der Salamanders auf dem Rücken. Es war umringt von einem Kreis aus aufgestickten Flammen. Sein Gesicht wurde von der langen Kapuze verhüllt und verhinderte den Blick auf seinen kahl geschorenen Kopf.

    Eine Warnleuchte wurde aktiviert die ihm signalisierte dass es gleich zu Turbulenzen kommen könnte. Er setze sich auf seinen Platz, legte die Gurte an und zog sie fest. Seine Augen schlossen sich und er legte seine Hände auf den kalten Stahl neben seinen Beinen. Er mochte es die Bewegungen und Bemühungen der Maschine im Kampf gegen die Naturgewalten zu spüren. Er konnte spüren wie das Landemanöver dem Ende entgegen eilte bis hin zu dem sanften aufsetzen auf einer Landeplattform.
    Zischend öffnete sich eine der seitlichen Ausstiegsluken und ein einfacher Ordensdiener trat ein: „Der Deathwatchcaptain erwartet euch bereits Kh’erlen von den Salamanders. Folgt mir.“


    Kael:
    Name: Friedrich Greifenberg
    Herkunftswelt: Kraldin IV (eigenkreation)
    Orden: Imperial Fists
    Aussehen:
    Eine für eine Space Marine üblich große Gestalt. Breiter Oberkörper, ausgeprägte Muskeln.
    Das Gesicht des Marines deutet allerdings auf einen Schönling hin, wären dort nicht die Narben im Gesicht. Von seinem linken Kiefer zieht sich eine Narbe hinauf zu seinem Ohr, eine weitere von seinem Kinn über die Lippen zu seiner Wange und eine dritte von seinem Hals hinauf, knapp 3-4cm unter dem Ohr bevor sie sich verliert. Eine Art Krallenwunde könnte man meinen. Seine Augenfarbe ist ein helles blau und die Haarfarbe ist blond. Er trägt im Normalfall einen Drei-Tage Bart.

    Warum wurde er für die Deathwatch auserwählt:
    „Friedrich wird mit einer Empfehlung seines Captains zur Auswahl für die Deathwatch gestellt. Er hat sich durch ein besonderes Pflichtbewusstsein dafür Qualifiziert.
    Bei einem Angriff durch Xenos hat er mehrere Tage lang die Stellung mit zwei weiteren Brüdern gehalten und überlebt. Während dieser Zeit standen ihnen keinerlei Unterstützungen zur Verfügung und sind aufgrund von Munitionsmangel auch noch in den Nahkampf gegangen“

    Welche Taten hat er vollbracht:
    -Stellung in einer aussichtslosen Situation gehalten
    -Nahkampf gegen Orks und Eldar überlebt und gesiegt
    -Durchbruch bei der Belagerung von Okliam II


    Dunkle Seite – Schämend:
    -Wenn er die Kontrolle über sich verliert

    Wesen & Persönlichkeit:
    Kühl, Kalkulierend, Humorlos – | Kontrast | - Aggressiv, Impulsiv, Brutal
    Die Persönlichkeit ist flexibel – im normalfall aber einer der getrennten bereiche. Letzteres wenn er von einer Art „Kreuzzugeifer“ überkommt oder etwas so stark über die Stränge schlägt – beziehungsweise er sich selbst besudelt hat und versucht etwas „wieder gut zu machen“
    Denken über andere Orden:
    Das Verhalten gegenüber den Hauptlegionen ist soweit neutral.

    Denken über den Codex Astartes:
    Der Charakter ist kein Freund vom Codex Astartes, er erkennt das die Aufsplittung der Orden zwar stabilisierend war, er sieht aber auch das es ohne „Legionen“ in gewissen Teilen der Galaxie zu schwachen abwehrmaßnahmen kommt. Er bevorzugt daher das ältere Konzept, hält den Codex Astartes aber ein und sieht ihn in der aktuellen Größenordnung als Oberflächliche Richtlinie

    -Er trägt eine Standard Servorüstung der neuesten Version, zusammen mit diversen Reinheitssiegeln & co


    Vidar87:
    Name: Camael
    Orden: Angels of Vengeance (Nachfolgeorden der Dark Angels)
    Aussehen: Für Astartesverhältnisse breit gebaut und ca. 240cm groß. Schwarze Haare auf Schulterlänge, dunkle Augen, ausgeprägte Wangenknochen, kaum Makel, „Erst“ 30 Jahre Astartes nachdem er mit 17 Jahren rekrutiert wurde von seiner Heimatwelt an die er sich jedoch kaum noch erinnert seit der Umwandlung.

    -Warum wurde er für die Deathwatch auserwählt?
    Bei einer Schlacht gegen Orks war sein Kompaniemeister gegen einen Big Mek in Bedrängnis geraten der ein unnatürliches Feld um sich aufgebaut hatte. Die Terminatorgarde des Meisters war bereits gefallen oder in eigene Nahkämpfe verstrickt und der Big Mek gewann langsam die Oberhand. Camael eilte seinem Kompaniemeister zur Hilfe und landete einen Hieb mit all seiner Kraft auf den Rücken des Orks. Der Schlag machte kaum Schaden zerstörte jedoch ein Konstrukt welches das Feld des Orks aufrechthielt. Camael wurde von dem Big Mek zurückgeschleudert und brach sich einige Knochen dabei, doch der Moment in dem der nun ungeschützte Ork sich auf den jungen Astartes konzentrierte reichte dem Kompaniemeister um der grünen Kreatur mit einem Hieb seiner Energiewaffe den Schädel von seinem Körper zu trennen. Auch wenn in dieser Tat Camaels viel Glück im Spiel war so sprach sich sein selbstloser Einsatz schnell rum. Das der Kompaniemeister die Geschichte oftmals zu Camaels Gunsten ausschmückte half vermutlich auch.

    -Welche Taten hat er vollbracht?
    Er hat in zahlreichen Kämpfen seine Fähigkeiten überwiegend gegen Orks unter beweis gestellt. Er hat erst in einer Hand voll großer Kriege kämpfen dürfen, doch erzählt er stolz von den glorreichen Tagen an der Seite der Ultramarines im Konflikt gegen einen Tyranidenschwarm. Auch Jahre der Kämpfe gegen Orkstämme an der Seite der Space Wolves haben ihn geprägt. Doch das er unter den Wölfen viele Krieger seither sehr respektiert erzählt er eher selten unter seinen Ordensbrüdern.

    -Hat der Charakter eine dunkle Seite? Gibt es etwas wofür er sich schämt?
    Auf einer Imperialen Welt hatte sich ein Gouverneur gegen den Imperator ausgesprochen. Dies wurde mit einem schnellen Angriffszug der Angels of Vengeance beantwortet. Es stellte sich jedoch erst nachdem die Großstädte der Welt brannten und Millionen der Bevölkerung durch orbitale Bombardements ausgelöscht waren heraus das der Gouverneur schon vor mehreren Wochen von der imperiumstreuen Bevölkerung verurteilt und gerichtet wurde. Doch als erste Aktion des Angriffs wurden sämtliche Voxübertragungen von und zu dem Planeten gestört so das die Astartes erst nach der Schlacht erfuhren das sich das Volk des Planeten nie vom imperialen Licht abgewandt hatte. Es gibt keine Tat in Camaels Leben die er so bedauert wie den damaligen Angriff.

    -Welche Vorgeschichte hat der Charakter? Was hat ihn besonders geprägt?
    Er diente überwiegend in einem Taktischen Trupp zusammen mit Sergeant Azaniel der ihn schon während seiner Zeit als Scout begleitete. Diesen empfand er immer als Freund und fast schon als Vaterfigur. Ein Killabot nahm ihm eines Tages diesen Mann indem er den Sergeant vor seinen Augen in zwei Teile schnitt. Diese Erfahrung nährte Camaels unendlichen Hass auf die Grünhäute nur noch mehr.

    -Welches Wesen und Persönlichkeit hat die Figur? Wie denkt sie im allgemeinen? Wie gibt sie sich?
    Camael ist ein gläubiger und ruhiger Charakter. Er ist wissbegierig, würde dies jedoch nie über seine Pflichten stellen. Obwohl er sie unerbittlich und gnadenlos jagt und tötet so respektiert er doch Feinde welche mit ihrer eigenen Art von Eifer und Glauben kämpfen. Er achtet die imperiale Armee als Institution sehr weil sie trotz ihrer unmodifizierten „schwachen“ Körper und Geister ihre leben willentlich dem Imperator geben und gegen die zahlreichen Xenos in der Galaxis kämpfen.

    -Wie denkt die Figur über andere Orden?
    Er hatte selbst wenig Gelegenheiten mit anderen Orden zu kämpfen, hat jedoch sowohl an der Seite der Ultramarines als auch an der Seite der Space Wolves gegen Tyraniden und Orks kämpfen dürfen und so während der Jahre der Schlachten die Gegensätze der beiden Orden schätzen gelernt. Er würde es gegenüber seinen Kameraden die eine natürliche Abneigung gegen die Söhne des Russ haben zwar nie zugeben, doch er hatte nicht umher gekonnt einen gewissen Respekt vor dem Orden der Space Wolves zu entwickeln.

    -Wie denkt er über den Codex Astartes und jene die ihm folgen bzw. nicht folgen?
    Er sieht den Codex als Leitwerk für ein gutes Leben als Dieners des Imperators, nicht jedoch als strenges vorgeschriebenes Regelwerk, daher toleriert er durchaus Orden welche nicht streng nach dem Codex Astartes gerichtet leben.

    -Wie denkt er über die Deathwatch und das er auserwählt wurde?
    Er ist stolz auserwählt worden zu sein obwohl er nicht viel über die Deathwatch weis. Dennoch hörte er Geschichten das nur auserlesene Astartes von ihnen geholt werden für besondere Aufgaben von großem Wert für den Imperator. Das reicht ihm um nicht weiter zu hinterfragen. Zumal er Geheimnisse gewohnt ist.

    -Wonach strebt der Charakter? Was ist sein größer Traum?
    Seit er den Kompaniemeister der ersten mit dessen Leibgarde aus Terminatoren in der Schlacht hat wüten sehen, wünscht er sich nichts mehr als sich eines Tages der Terminatorenehre würdig zu erweisen und eine solch makellose und zerstörerische Rüstung anvertraut zu bekommen. Doch er weis das er sich noch viele Jahre beweisen muss bevor er sich eine Solche Ehre verdient.

    -Was hasst der Charakter? Also wirklich hassen. Nicht nur einfach alle Ketzer und Xenos. Was hasst er besonders und vor allen warum?
    Camael hasst Orks mehr als alle anderen Xenos da er sie in unzähligen Schlachten bekämpft hat und mehr Kameraden an sie verloren hat wie an irgendeinen anderen Feind.
    Er hasst zudem Rückzüge aller Art und seien sie taktischer Natur. Er würde sie zwar nie hinterfragen, doch widerstrebt es seiner Natur sich aus einer Schlacht zurückzuziehen und sich eine Blöße zu geben. Sein Charakter treibt ihn an bis zum letzten Blutstropfen zu kämpfen, selbst in einer aussichtslosen Situation.

    -Wie denkt der Charakter über einfache Menschen? Die Menschheit an sich? Und das Imperium?
    Imperium steht weiter oben schon. Menschen sieht er als das was sie sind. Die breite Masse des Imperiums und jene die es zu schützen gilt. Er sieht sich zwar als elitär an würde sich jedoch als ihr Beschützer nie über die Menschen stellen.

    -Hat seine Servorüstung eine besondere Vorgeschichte?
    Nein, jedoch fehlt ein großer Brocken Ceramit von seiner rechten schulterplatte da wo ein Ork ihn mit einer Energiewaffe traf. Er lies dies nie reparieren um sich selbst an seine Schwäche zu erinnern, da während er vorrübergehend am Boden lag zwei seiner Kameraden von dem selben Ork niedergestreckt wurden.

    Neben dem Charakter wären ein zwei persönliche Angaben ganz hilfreich.
    Einmal wie alt ihr seit und dann wie oft ihr Online seit bzw. im Regelfall posten könnt (nur um es besser einschätzen zu können).
    -27 Jahre alt und innerhalb meiner Arbeitszeit (Was immer ist ausserhalb meines seltenen Urlaubs^^) kann ich täglich posten.

  2. #2
    Regelkenner
    Avatar von Artery
    Registriert seit
    13.05.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    2.219
    So, dann gebe ich mal als erster meinen Senf dazu :P

    Vorneweg ist meine Meinung zur "Anzahl", dass es erstmal nur einen neuen gibt und nicht mehrere. Die Gründe sind hierfür einfach, wir sind jetzt schon vier Space Marines und ein menschlicher Berater plus Ignazius und ggf. Lex. Ich denke fünf Space Marines reichen vollkommen aus, da es sonst zu unübersichtlich werden kann, ggf. zu oft gewartet werden muss usw.. Das hat man gut im "ersten" RPG gesehen. Je mehr Spieler es auch sind, desto mehr unterschiedliche Meinungen, Vorgehens- und Spielweisen gibt es. Das ist ja erstmal nicht schlecht und auch erwünscht Aber so wird es schwerer gewisse Situationen in gewisse Bahnen zu lenken, es kommen einfach wieder viel mehr Parameter und Variablen dazu ;D Was natürlich mit der Anzahl der Spieler steigt. Manchmal muss man sich mal per PN absprechen, aber sowas ist besser zu vermeiden. Es macht viel mehr Spaß, wenn siich die Situation dynamisch in die geplante Richtung bewegt, was aber mit vielen Spielern immer schwieriger wird. Da jeder gewisse Anspielungen und Vorlagen anders interpretiert, anders auslegt oder auch gar nicht als diese erkennt, *hust* Hektrop *hust* :P (Nicht böse gemeint, aber einmal hattest du eine Vorlage meinerseits mal voll nicht gerafft )
    Falls sich die Mehrheit für mehr als einen neuen Charakter ausspricht, dann werde ich mich wohl beugen müssen, doch meine Meinung werde ich dazu definitiv nicht ändern :P Sollte sich später herausstellen, dass man evtl. noch ein oder zwei Charaktere mehr einbinden kann, dann von mir aus. Aber momentan sehe ich das nicht so ;D
    Aber keine Angst, das hat nichts mit euren Bewerbungen etc. zu tun, diese Meinung habe ich ja schon vorher mehrmals proklamiert


    So jetzt kommen wir zum Eingemachten. Ich habe eure Bewerbungen alle gründlich durchgelesen und werde zu jeder meine Meinung hier öffentlich Kundtun. Bitte beachtet aber, dass ich eventuelle Kritik nicht böse meine und es auch nur meine persönliche und subjektive Meinung ist.


    @Aggressor

    Die Bewerbung ist leider etwas kurz, besonders die Charakterbeschreibung. Ich hätte gerne etwas mehr noch im Vorfeld erfahren.
    Von der angedeuteten Persönlichkeit des Charakters her könnte es ganz gut passen. Interessant wäre auch definitiv, dass du ja im Endeffekt Veteran bist. Die anderen Astartes sind ja eher Jungspunde oder haben noch nicht so lange in ihren Orden gedient. Ich denke ein erfahrener Veteran, welcher dazu eher zurückhaltend ist, könnte da wahrscheinlich gut und interessant rein passen. Dann muss sich Bran nicht alleine mit den "jungen Rowdys" rumschlagen :P

    "Fazit": Leider ein sehr kurz geratene Charakterbeschreibung, würde mich eigentlich über noch mehr freuen Ich denke aber, dass das Charakterkonzept sich sehr gut und auch interessant in die Gruppe einfügen könnte.


    @Kael

    War schon ein wenig ausführlicher als die von Aggressor. Ein humorloser Imperial Fist wäre bestimmt eine lustige Ergänzung, zu den doch von teils derben Humor durchdrungenen Space Wolves :P
    Die Frage ist nur wie genau dein "Kontrast" ausgeprägt ist. Da wir schon drei ziemlich hitzköpfige Charaktere haben, die sich gerne mal vom Zorn überkommen lassen :P Mir war jetzt nicht ganz klar in welche Richtung es genau geht. Wenn sich das "Impulsiv" und "Brutal" eher im Kampf äußert und dann sozusagen auf den Gegner projiziert wird, dann wäre das sicherlich eine spannende Sache. Sollte es aber eher so gemeint sein, dass er eben irgendwann mal seine Kontrolle über sich verliert und dann "ausrastet", eben gegenüber seinem Team oder anderen Astartes, dann kommt es wirklich sehr darauf an inwiefern, wie oft und wie ausgeprägt das passiert. Denn von der Sorte haben wir gerade ein gewisses "Übergewicht" *hust* Lefarruk *hust* Das heißt jetzt natürlich nicht, dass ich jeden Charakter verteufel, welcher mal ausrastet Das wäre ja Blödsinn, ich will dich auch nicht beim Blumen Pflücken erwischen! ;D
    Deswegen meine ich, sollte es (auch) letzteres sein, dann kommt es wirklich darauf an inwiefern sich das äußert und auch wann.

    "Fazit": Könnte ebenfalls eine interessante Ergänzung sein, ein kühler, humorloser Charakter der im Eifer der Schlacht äußerst brutal ist und vielleicht mal explodiert, wenn ich oder wer anders sich nicht am Riemen reißen kann Aber hätte zu dem oben angesprochenen noch gerne eine Rückmeldung


    @Vidar87

    Hat die ausführlichste Beschreibung, was mir sehr gefällt
    Auch hier haben wir wieder einen interessanten und völlig verschiedenen im Vergleich zu den anderen beiden. (Das muss man euch allen dreien lassen, egal wer es wird, es wäre jedes Mal wirklich was anderes ;D)
    In deinem Fall haben wir wieder ein doch unterschiedliche Persönlichkeit, welche aber in gewissen Punkten auch Überschneidungen mit den anderen erahnen lässt. Was gut ist Weil man auch selber immer überlegt, wie man seinen Charakter mit den anderen verbinden kann, wo es Konflikte gibt/geben könnte usw.. An dieser Stelle muss ich auch mal hervorheben, dass es sich hier wenigstens mal um einen Nachfolgeorden handelt Im Gegensatz zu den anderen, was wie ich finde auch ein gewisses Argument ist. (Auch, wenn er Space Wolves mag :P Haha, Spaß )

    "Fazit": Ein etwas ausführlicheres Konzept von dem ich denke, dass es sich sehr gut in die Gruppe einfügen könnte ohne zu sehr zu polarisieren und die "Gewichtsverteilung" zu sehr aus den Fugen zu bringen.


    Ich hoffe ihr fühlt euch "angemessen" bewertet und ich hoffe, dass ich nicht irgendetwas falsch verstanden oder interpretiert habe Ihr könnt natürlich sehr gerne zu meiner Meinung auch Stellung beziehen. Besonders bei Kael würde ich mir das nochmal wünschen, da ja ein Punkt für mich etwas unklar ist.


    Sofern ihr das gemacht habt oder auch nicht, ist ja keine Pflicht, dass ihr nochmal was dazu sagt Wäre ich dann bereit auch meine abschließende Stimme abzugeben. Soll ich dies dann hier offen im Thread machen oder gibts eine "geheime" Abstimmung?


    MfG Artery


    PS: Ignazius es heißt Thread! Das andere wäre die Bedrohung :P
    Geändert von Artery (27. April 2014 um 15:24 Uhr)
    Ewiger Krieg im Namen des dunklen Prinzen: S31-U4-N17
    "Brüder in Schwarz"

  3. #3
    Codexleser
    Avatar von Bran Icepaws
    Registriert seit
    08.11.2013
    Ort
    MG
    Beiträge
    317
    Moinsen,

    bevor ich hier mein Urteil fälle würde ich mich Arterys vorangegangener Bitte anschließen, dass Agressor die Gelegenheit bekommt Kh'erlens Profil und damit seinem Charakter mehr Tiefe zu verleihen. Es muss ja keine Wall of Text wie bei den anderen sein (nicht negativ gemeint ) aber, ja, ein paar Fragen bleiben halt offen die man bei so einer Entscheidung dann unter Umständen zu deinem Nachteil auslegen könnte.

    Ansonsten, gute Arbeit von allen drei Bewerbern so weit

    LG, Bran

    PS: Wenn ich mich erinnere war, glaube ich, keiner unserer Charakterbögen so ausführlich

  4. #4
    Hintergrundstalker
    Avatar von Spasswölfchen
    Registriert seit
    21.10.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.168
    Artery hat das ganze ja schon sehr ausführlich kommentiert. Allerdings gehen meine Überlegungen teilweise in andere Richtungen.

    Ich versuch das ganze mal von zwei Seiten zu beleuchten - ICC und OCC.

    OCC aus Sicht eines Personalverantwortlichen (bspw. DW-Kommander) sieht die Sache wohl in etwa so aus:

    aktuelles Team:
    Lefarruk, Jungspund, Neigung zu Aggressionen und Kontrollverlusten
    Akai, Jungspund, etwas ruhiger als Lefarruk, aber auch barbarisch wild
    Firnwulf, durchschnittliches Einstiegsalter für die DW, kontrolliert brutal, aber auch eher instinktives Verhalten, öfter haarscharf zu aggressiven Kontrollverlusten
    Bran, durchschnittliches Einstiegsalter für die DW, instinktiv, aber kontrolliert und diplomatisch.

    Probanten:
    Kh’erlen, Veteran, von einem Salamander wird man eher ruhiges Temperament als Gegenpol erwarten dürfen,
    Camael, sehr jung, ruhiger Gegenpol, schon vermutlich positive Erfahrungen mit SWs
    Friedrich, wahrscheinlich auch eher jung, Potential zu Aggressionen und Kontrollverlusten

    Wunsch: Erfahrung, Kontrolle, Charisma

    ---

    ICC als Spieler der die Charbeschreibungen bewerten soll und diese Charbeschreibungen sind ein Stück weit ja auch 'Arbeitsproben' stellt sich die Sache für mich etwa so dar:

    Vidar87: Sehr umfangreiche Charbeschreibung. Man sieht, dass er versucht seine eigenen Charvorstellungen ein bisschen anzupassen, damit er gut ins Team passen wird.
    Aggressor: man kann erahnen, dass der Char gut in die Gruppe passen soll, aber es ist etwas knapp und ich hätte mir da echt mehr Text gewünscht.
    Kael: Irgendwie liest der Char sich eher wie ein Black Templar (ja, ich weiss, selbe Legion) und würde das Team bestimmt Klasse ergänzen - allerdings wäre die Bande dann endgültig unkontrollierbar. Der Text ist auch eher knapp und die Sache mit den Gegensätzen bietet in meinen Augen irgendwie viel Potential für Fehlinterpretationen. Ich lese das so als wäre das ein zweiter Leffaruk, denkbare Alternative wäre aber auch einfach, dass du 'Eifer' (gerade bei der Mutterlegion der Black Templar) statt sinnlos brutale Aggression meinst.

    jaix, ich fühle mich ein bisschen wie die Heidi - Imperiums Next Top-Astartes
    Wenn ich mich für einen entscheiden müsste, würde ich zwischen Kh'erlen (ICC) und Vidar87 (OCC) schwanken.


    @Ignis Rechtschreibschwäche: Ignis Postfach wäre dauernd voll, wenn man ihn auf jeden seitseid-fehler mit ner PM hinweisen würde :-P
    @Bran: Igni hat meinen Charakterbogen vollumfänglich ausgefüllt bekommen - das Posting im Forum war nur das, was die anderen Mitspieler auch sehen sollten :-P
    Ich hoffe, es fühlt sich keiner auf den Schlipps getreten.

  5. #5
    Regelkenner
    Avatar von Artery
    Registriert seit
    13.05.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    2.219
    @Bran
    Dann guck mal hier und hier


    @Spasswölfchen
    Auch eine interessante Sichtweise
    Ewiger Krieg im Namen des dunklen Prinzen: S31-U4-N17
    "Brüder in Schwarz"

  6. #6
    Primarch's Chosen Eingeweihter
    Avatar von HEKTROP
    Registriert seit
    29.09.2013
    Ort
    in der Nähe von Basel
    Beiträge
    1.540
    Dann will ich auch mal meinen Senf dazu abgeben^^ wird eher knapp ausfallen, bin in etwa der selben Meinung wie Artery, Bran und Firnwulf. Erst ein paar Worte allgemein und dann für die einzelnen Chars

    Bin erstmal auch nur für einen neuen Astartes. Wenn dieser sich gut eingefügt hat, kann man bestimmt noch mal darüber reden, eine weitere Person zu zulassen… die anderen beiden sind dann die ersten die davon erfahren werden…
    Das Absprechen per PN oder OCC find ich nich soo schlimm… wenn es der Vermeidung einer Katastrophe dient, durchaus berechtigt.
    Hab beim ersten RPG gleich zwei mal Scheiße gebaut… (wunderte mich um so mehr, das ich hier zugelassen wurde )

    Aggressor:
    Charakterbeschreibung sehr kurz und darf wirklich etwas länger sein. Finde es aber gut das du 1.: Veteran bist und damit deutlich mehr Erfahrung hast, was unserer Grupp eindeutig fehlt, 2.: Salamander sehr ruhig sind und du das hoffentlich auch beibehalten wirst. Bran allein kann uns drei einfach nicht ruhig halten^^ was auch schon der 3. Punkt ist: du kannst Bran unterstützen.
    ––> würde hier gerne noch etwas mehr wissen

    Kael:
    Ich hab beim ersten Mal ja auch einen IF gespielt und dachte mir auch… bleibst immer ruhig, lachst nicht…… wird auf Dauer aber echt langweilig, gerade wenn Wölfe dabei sind und du sie dann einfach ignorierst.
    Noch einen Astartes der schnell mal die Kontrolle verliert, braucht unsere Gruppe nicht.
    ––> vielleicht das Kontrolle verlieren rauslassen, dann könnte ich mich sogar mit dem humorlos anfreunden

    Vidar87:
    hört sich jetzt seltsam an, aber dein Char is mir fast schon zu sehr an die Gruppe angepasst… auch wenn die anderen *hust* gerade Lefarruk *hust* mir mit dem Punkt nie so richtig recht geben wollen: Deathwatch lebt von Konflikten!
    Wenn du schon einen Dark Angel spielen willst und wir Space Wolves in der Gruppe haben, erwarte ich eigentlich das es Streit gibt… finde es deshalb nicht so passend, dass du schreibst, das dein Char Wölfe respektiert.
    Wenn du keinen Streit mit den Wölfen willst, warum dann Dark Angels? Sind ja auch eher düster, in sich gekehrt und humorlos…
    ––> wenn du das Wölfe respektieren weglässt, kann ich mir deinen Char auch vorstellen


    @Lefarruk:
    (Nicht böse gemeint, aber einmal hattest du eine Vorlage meinerseits mal voll nicht gerafft )
    Echt?^^ klär mich mal auf

    @Bran: am Anfang war meiner auch ausführlich, hat sich aber recht schnell geändert

    PS: ihr seid nicht meiner Meinung, sagt es
    For the Emperor and Sanguinius! Death! DEATH!

  7. #7
    Regelkenner
    Avatar von Artery
    Registriert seit
    13.05.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    2.219
    @Hektrop

    Zitat Zitat von HEKTROP Beitrag anzeigen
    auch wenn die anderen *hust* gerade Lefarruk *hust* mir mit dem Punkt nie so richtig recht geben wollen: Deathwatch lebt von Konflikten!
    Es gibt ja genug Konflikte, nur andere Astartes niederschießen muss ja nicht unbedingt sein ;D :P


    Zitat Zitat von HEKTROP Beitrag anzeigen
    @Lefarruk:
    Echt?^^ klär mich mal auf
    War schon glaub zweimal, das erste Mal weiß ich aber nicht mehr :P Das zweite war, als ich vom Vogel angegriffen wurde und du dachtest, dass mein Bolter abgefeuert wurde, obwohl ich es SO offensichtlich geschrieben habe :P
    Ewiger Krieg im Namen des dunklen Prinzen: S31-U4-N17
    "Brüder in Schwarz"

  8. #8
    Codexleser
    Avatar von Bran Icepaws
    Registriert seit
    08.11.2013
    Ort
    MG
    Beiträge
    317
    Okay, okay, ihr Streber Dann bin ich halt der einzige faule Sack hier

    Ansonsten: So sehr Konflikte im RP reizvoll sind und für Abwechslung sorgen können, so geht es MEINER Meinung nach dann bei der Deathwatch als RP Hintergrund doch eher darum, dass man diese Konflikte überwindet und sich grundverschiedene Charaktere auf Dauer zu einer (mehr oder weniger) harmonierenden Gruppe zusammenfügen.

  9. #9
    Primarch's Chosen Eingeweihter
    Avatar von HEKTROP
    Registriert seit
    29.09.2013
    Ort
    in der Nähe von Basel
    Beiträge
    1.540
    @ Artery: Ah du meinst die Stelle als ein zwei Meter großer Vogel dich umgeworfen hat?l ;D

    @Bran: Hm... Also wenn wir alle irgendwann mal anfangen nur noch mit Blumen um uns zuwerfen, wirds bestimmt langweilig
    For the Emperor and Sanguinius! Death! DEATH!

  10. #10
    Hintergrundstalker
    Avatar von Spasswölfchen
    Registriert seit
    21.10.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.168
    nicht wenn es fleischfressende Pflanzen oder immerhin Rosensträuche sind - nimm dies, dü schüft *BAH!! - das stinkt in meiner wolfsnase!!*

Seite 1 von 19 12311 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO