Seite 22 von 22 ErsteErste ... 12202122
Ergebnis 211 bis 213 von 213
  1. #211
    Sigmars Bibliothekar Tabletop-Fanatiker
    Avatar von emmachine
    Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    5.729

    Standard

    Zitat Zitat von Eiserner Vulkan Beitrag anzeigen
    Ich poste es jetzt fürs Erste mal hier rein:

    https://www.warhammer-community.com/...mepage-post-1/

    Mir ist dazu nichts bekannt, ist das nur ne einzelne Geschichte oder kommen da jetzt regelmäßig welche, so wie bei Malign Portents?
    Falls letzteres der Fall ist, können wir dafür ja ein neues Thema aufmachen und den Post dann da rüber schieben.
    Es ist teilweise eher die Ausnahme das etwas kommt. Bei 40k gab es mal ein paar Geschichten in Bezug auf bezüglich Vigilus und eine zur Black Fortress.
    Teilweise kommen ja auch in den White Dwarfs kleine Geschichten vor. Auf die hat man halt immer begrenzt Zugriff.

    Kann aber gut sein, das ein paar mehr kommen könnten.

    Ich hab jetzt übrigens auch mal die beiden AoS Geschichten aus Black Library Celebrations 2019 gelesen. Das Geschenk der Götter und Hallowed Knights: Die Gesiter von Demesnus.

    Das Geschenk der Götter ist eine "Hamilcar Bear-Eater" Geschichte. Bei dem er auf der Jagd nach einem Monster im Gorwald ist und von Prophetischen Träumen heimgesucht wird.
    Grundsätzlich eine interessante Geschichte aber auch irgendwie ungewohnt, weil wir Bear-Eater aus der ich-Perspektive haben (man ist also quasi selbst der Bear-Eater).

    Die Geister von Demesnus ist eine Gardus Stahlseele Geschichte, die nach Seuchengarten spielt. Gardus reist nach Demesnus (seinem alten Heimatort in dem er sein Hospital hatte, weil er in Träumen hingerufen wird. Dort angekommen stellt er fest das seine sterbliche Form "Garradan" als heiliger angebetet wird.
    Recht interessante Geschiche bei der Glaube und es seine Fähigkeit wie die Laterne eines Lord Castellants zu leuchten eine Rolle spielt spielt.

    Für diejendigen die das Buch nicht haben findet man Das Geschenk der Götter findet man dann als "Gods Gifts" auf englisch in Gods and Mortals und "Die Geister von Demesnus" in Myths and Revenants.

  2. #212
    Sigmars Bibliothekar Tabletop-Fanatiker
    Avatar von emmachine
    Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    5.729

    Standard

    Ich füg hier mal noch den Link der nächsten Geschichte auf Warhammer Community hinzu.
    Da muss ich mir vielleicht doch noch was überlegen.


    Tales of Forbidden Power – Whispers by Loonlight

  3. #213
    Sigmars Bibliothekar Tabletop-Fanatiker
    Avatar von emmachine
    Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    5.729

    Standard

    Um mal ein Lebenszeichen von mir in diesem Thread zu geben. Ich lese immer noch in Realmgate Wars Volumn 1. Bei englischen Geschichten bin ich doch deutlich langsamer als bei deutschen und bin aktuell bei Scions of the Storm. Die meisten Geschichten kannte ich Grundlegend von den ersten 2 Realmgate Wars Kampagnenbüchern + dem Booklet der alten Starterbox. Im Grunde war die erste Geschichte des Buchs die nichts mit den Realmgate Wars Kampagnenbüchern zu tun hat die Geschichte "Stormcast", wozu auch Lazarus schon was geschrieben hatte.
    Zitat Zitat von Lazarus Beitrag anzeigen

    "Stormcast" (Siggi-Marine-Novelle von Darius Hinks aus "Hammers of Sigmar")
    Novelle, in der ein Stormhost losgeschickt wird, um das "Crucible of Blood" zu läutern / vernichten, welches von einer riesigen Bloodbound-Armee bewacht wird. Doch durch den Rachedurst einer sterblichen Magierin, die dem Khorne-General als Seherin (Sklavin) dienen muss, weichen die Siggis von ihrem Zielort ab und müssen sich erstmal durch den Bloodbound schnetzeln.

    Hat mich jetzt nicht soooo begeistert. Hinks hat einen etwas "anderen" Schreibstil. Seine Siggis sind auch "anders" als in den Novellen zuvor.. Wobei ich sagen muss, dass die Exkursion des Lord Relictor zu seinem alten Lehrmeister interessant war. Die Novelle trieft ein wenig sehr nach "dunkler" Fantasy, was sich dann ein wenig (meiner Meinung nach) mit den Siggis beißt.. War aber vermutlich so beabsichtigt... Ferner sind die Siggis mal massiv verletzbarer als bisher..
    Unteres Mittelfeld...
    Dem Punkt mit dem "etwas anderen Schreibstil" kann ich zustimmen. Die Geschichte hat 26 Kapitel und jedes Kapitel ist einem Charakter gewitmets der in der Ich-Perspektive dargestellt ist. Insgesamt bekommen wir 6 Perspektiven.
    Ich weiß auch nicht. Auch wenn es im Bezug auf Gedanken passender ist die Geschichte aus der Ich Perspektive zu erfahren finde ich es trotzdem besser zu lesen wenn die Geschichte aus 3. Person geschrieben ist.
    Am interessantesten dürfte wohl "Menuasaraz-Senuamaraz-Kemurzil" bzw. Mopus sein. Der Gedanke das Gelehrte zu Necromanten werden um ihr Leben zu verlängern mit dem Ziel mehr lernen zu können. Aber auch im Bezug wie tückisch und unbewusst Beeinflussung sein kann.

Seite 22 von 22 ErsteErste ... 12202122

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •