Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011
Ergebnis 101 bis 109 von 109
  1. #101
    Testspieler
    Avatar von Khraal
    Registriert seit
    09.07.2017
    Beiträge
    147

    Standard

    Zitat Zitat von beetlemeier Beitrag anzeigen
    ... Hab jetzt Band 49 "Wolfsjagd" zu Ende, den ich ganz gut fand, im Gegensatz zu "Prätorianer des Dorn". ...
    Besser als "Prätorianer des Dorn" ist er natürlich. Aber das war ja auch nicht schwer.

    Ansonsten:

    Spoiler Anzeigen

  2. #102
    Erwählter

    Registriert seit
    20.12.2009
    Beiträge
    546

    Standard

    Zitat Zitat von Khraal Beitrag anzeigen

    Spoiler Anzeigen
    Ich verstehe überhaupt nicht was du sagen möchtest. Die Folgen werden doch in den Folgeromanen beschrieben und warum Russ loszieht ist doch auch glasklar oder wie meinst du das?

  3. #103
    Eingeweihter
    Avatar von Ignazius
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    1.571

    Standard

    Russ zog los weil ...

    Spoiler Anzeigen

  4. #104
    Testspieler
    Avatar von Khraal
    Registriert seit
    09.07.2017
    Beiträge
    147

    Standard

    Zitat Zitat von Joker69 Beitrag anzeigen
    Ich verstehe überhaupt nicht was du sagen möchtest. Die Folgen werden doch in den Folgeromanen beschrieben und warum Russ loszieht ist doch auch glasklar oder wie meinst du das?
    Zitat Zitat von Ignazius Beitrag anzeigen
    Russ zog los weil ...
    Und wo und wie genau findet ihr das logisch? Macht das irgendeinen Sinn? Russ wirft seine Legion weg und niemand hält ihn auf. Klar, es ist ein Fantasy-Universum. Aber ein Minimum an militärischer Logik kann man auch hier erwarten. Da hätte sich der Autor eben mal ein bisschen Mühe geben sollen und ein nachvollziehbares Szenario entwerfen sollen.

  5. #105
    Erwählter

    Registriert seit
    20.12.2009
    Beiträge
    546

    Standard

    Naja, alles was Space Marines machen ist militärisch für die Tonne Ich habe noch keinen Roman gelesen wo wirklich taktisch vorgegangen wird. wie denn auch in ihren bunten Rüstungen Space Marines setzen eben auf Feuerkraft und Panzerung. Russ zog los, weil es eben seine Aufgabe war. Was ist denn daran militärisch unsinniger als beim Rest des Space Marine-Fluffs? Das ein Halbgott einen anderen töten möchte? oder vielmehr, dass er sich auf seine Unbesiegbarkeit den anderen Marines gegenüber verlässt?

    Man muss ja auch bedenken, dass jeder Primarch einen gewissen charakter aufweist und Russ ist eben ein choleriker, der einfach mal draufhaut

  6. #106
    Eingeweihter
    Avatar von Ignazius
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    1.571

    Standard

    Zitat Zitat von Khraal Beitrag anzeigen
    Und wo und wie genau findet ihr das logisch? Macht das irgendeinen Sinn? Russ wirft seine Legion weg und niemand hält ihn auf. Klar, es ist ein Fantasy-Universum. Aber ein Minimum an militärischer Logik kann man auch hier erwarten. Da hätte sich der Autor eben mal ein bisschen Mühe geben sollen und ein nachvollziehbares Szenario entwerfen sollen.
    Erstens habe ich nicht gesagt das es logisch ist. Aber es ist nun mal sein Charakter.
    Hergott, wir sprechen hier von Primarchen. obwohl sie teilweise menschlich sind, sind sie dennoch auch Überwesen.
    Russ ist, wie alle Primarchen, von seiner Welt geprägt. Das Wyrd ist Schicksal. Man kann es nicht ändern. Er sieht es als sein Schicksal an Horus gegenüber zu treten. hast du eigentlich das Buch gelesen? Da wird recht klar das er von Anfang an weiss das er keine Chance hat. Er befielt seine Legion auch nicht ihm zu folgen. Er BITTET sie. Sie haben die Wahl! Russ hadert mit dem Schicksal, weiß das er es nicht ändern kann, sieht es als des Imperators Scharfrichter als seine Aufgabe an. Das hat nichts mit militärischer Logik zu tun. Muss es auch nicht. Weil Russ da einfach anders denkt. Und es ist völlig in Ordnung. Ganz ehrlich, ich kritisiere ja schon seit Jahren das der ganze Hintergrund und die ganze Story an sich sowa von undurchdacht und unlogisch ist. Aber diese Sache, passt eigentlich wunderbar zu der ganzen Welt von WH40K bzw. der HH.

  7. #107
    Bastler

    Registriert seit
    28.03.2016
    Beiträge
    768

    Standard

    Zitat Zitat von Khraal Beitrag anzeigen
    Besser als "Prätorianer des Dorn" ist er natürlich. Aber das war ja auch nicht schwer.

    Ansonsten:
    Bei Deiner Einschätzung zu Cawl in diesem konkreten Buch hast Du Recht. Ich denke aber, dass man bestimmte Geschehnisse der Handlung noch für spätere Sachen (in 41K) brauchen wird.

    Ansonsten:
    Spoiler Anzeigen


    Achja, noch was zu "Prätorianer des Dorn":
    Spoiler Anzeigen

  8. #108
    Testspieler
    Avatar von Khraal
    Registriert seit
    09.07.2017
    Beiträge
    147

    Standard

    Ihr habt ja recht. In HH und WH40K allgemein gibt es wenig Logik. Aber irgendwie regte mich das in "Wolfsjagd" einfach auf. Aber ok, irgendwie passt es zu Russ Charakter.

    Cawl erinnert mich an Hawser. Ein Char der langweilig ist, aber später irgendwann nochmal gebraucht werden könnte/sollte/hätte. Dann soll man ihn halt später einführen oder ihm eine oder zwei Buchseiten widmen und gut ist es.

  9. #109
    Tabletop-Fanatiker
    Avatar von Medjugorje
    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    5.414

    Standard

    Zitat Zitat von Joker69 Beitrag anzeigen
    Naja, alles was Space Marines machen ist militärisch für die Tonne Ich habe noch keinen Roman gelesen wo wirklich taktisch vorgegangen wird. wie denn auch in ihren bunten Rüstungen Space Marines setzen eben auf Feuerkraft und Panzerung. Russ zog los, weil es eben seine Aufgabe war. Was ist denn daran militärisch unsinniger als beim Rest des Space Marine-Fluffs? Das ein Halbgott einen anderen töten möchte? oder vielmehr, dass er sich auf seine Unbesiegbarkeit den anderen Marines gegenüber verlässt?

    Man muss ja auch bedenken, dass jeder Primarch einen gewissen charakter aufweist und Russ ist eben ein choleriker, der einfach mal draufhaut
    Bedenkt das bunte Rüstungen in anderen Jahrzehnten durchaus sinnig waren und man nie weiß wie es in Zukunft aussieht. Muss nur mal die Panzerung (sei es durch Schutzschilde etc) die Technologie der Waffen einholen dann spielt die Moral wieder eine riesige Rolle und damit kann es durchaus einen Wert haben gesehen zu werden.

    - - - Aktualisiert - - -

    Mir ist klar das dieses Szenario sehr unwahrscheinlich ist - aber dennoch steckt eine Logik dahinter (und nicht alles muss realistisch oder logisch sein in einem Fantasy-Setting, denn 40k ist mehr Fantasy als es Sci-Fi ist)
    "You will die as your weakling father died. Soulless. Honourless. Weeping. Ashamed." Sigismund last words.

Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •