Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 59
  1. #1
    Codexleser

    Registriert seit
    28.03.2016
    Beiträge
    277

    Standard HH-Romane/Reihenfolge

    Hallo zusammen!
    Ich hab zu meiner Frage mit der Suchfunktion nichts gefunden; wenn schon mal gestellt, bitte Info!

    Bezüglich der Romane zur Häresie fehlt mir derzeit etwas die Orientrierung :
    Ich habe die ersten 6 Romane gelesen und bin momentan unsicher, ob es danach weiter einen erzählerischen "Hauptstrang" gibt, oder es nach den vorgenannten Bänden zu so ner Aufspaltung in die einzelnen Legionen bzw. Renegaten kommt!?

    Ich habe mir mal die Titel und die Kurzbeschreibungen der Bücher (insgesamt 40, wenn ich richtig gezählt habe) angesehen und da wird ja sowohl in der Zeitlinie als auch zwischen den Legionen munter gesprungen; dazu Sammelbände mit mehreren Novellen/Kurzgeschichten neben den "richtigen" Romanen...

    Flussdiagramme zu diesem Thema habe ich gesehen, die finde ich aber nicht sonderlich verständlich...
    Da ich den Zyklus eigentlich sehr schön finde, will ich schon weiterlesen. Ich habe aber keine Lust, Geld für "Nebensplots" zB bei den White Scars oder 8 Kurzgeschichten zu den Ultramairines auszugeben!

    Lange Rede, kurzer Sinn:
    Hat da jemand ne wirklich sinnvolle Reihenfolge (d.h. vom geschichtlichen Ablauf her) fürs Lesen an der Hand oder gibt es sowas nicht?

    Und außerdem: Gab es eigentlich von BL oder GW mal ne Aussage, wie breit die HH angelegt ist/sein soll? Oder soll das in Ewigkeit so laufen ohne wirklichen Abschluß? Wenn ja, woher kommen dann die Infos über das Ende von Horus, Sanguinius, Malcador usw. im Lexicanum?(Gibt es da den ultimativen End-Band und danach noch weitere Bücher? Hab mich vor der Einsicht in die Quellen wegen der Spoilergefahr etwas gedrückt...)

    Bin echt neugierig und jede Info dankbar!

    beetlemeier

  2. #2
    Tabletop-Fanatiker
    Avatar von Medjugorje
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    3.619

    Standard

    Eigentlich kann man wahrscheinlich sehr viele Bücher auslassen (zumindest hängen da viele Dinge nicht mit der restlichen Story zusammen)

    Aber komischerweise gibt es bestimmte Kurzgeschichten die wichtige Details beinhalten... Ich würde an deiner Stelle alle lesen bis auf einige wenige Bücher wie Phytos oder (mir haben sie eigentlich gefallen) die 1 Dark Angel Bände da sie sich kaum in die anderen Plots verstricken...
    "Das Wappenkreuz prangt stolz auf meiner Brust, wo Astartes geringerer Orden den Aquila des Imperators tragen. Wir tragen sein Symbol nicht. Wir SIND sein Symbol." Grimaldus, Reclusiarch der Black Templars

  3. #3
    Codexleser

    Registriert seit
    28.03.2016
    Beiträge
    277

    Standard

    Zitat Zitat von Medjugorje Beitrag anzeigen
    Eigentlich kann man wahrscheinlich sehr viele Bücher auslassen .
    Erstmal Danke für die schnelle Antwort!

    Das mit dem "Auslassen" hatte ich auch schon "befürchtet".
    Wenn Du sagst: alle lesen; kann ich dann von dieser Liste ausgehen?:

    http://www.blacklibrary.com/horus-he...ing-order.html

    Ist die verlässlich? Problem ist weiter, ich lese die Bücher lieber auf Deutsch, und da gibt es ja leider mal unterschiedliche Veröffentlichungszeiten! D.h. manche Bände, die eigentlich "dran" wären, sind vergriffen, und da ist die Versuchung groß, auf ein anderes Buch zuzugreifen, dass dann aber deutlich spoilert. Ich Idiot hatte zB aus purer Unkenntnis "Prospero brennt" gelesen, und da anscheinend einiges an gutem "Fluff" verschenkt...

    Auch deckt sich die neue Veröffentlichungspolitik der BL bezüglich der deutschen Sammelbände mal garnicht mit der obigen "reading-order":
    Laut der sind "Fulgrim" Band 5 und "Angelus Exterminatus" Band 23, und in "Der letzte Phönix" folgen die beiden Romane fast direkt hintereinander... Nicht so einfach, da den Überblick zu behalten...

  4. #4
    Tabletop-Fanatiker
    Avatar von Ankhalagon
    Registriert seit
    03.12.2007
    Ort
    Halo Stars/Steel Lotus Flagg-ship
    Beiträge
    3.635

    Standard

    Ja, die sind da sehr chaotisch. Finger weg nur von Abyss und Phytos, die sind es einfach nicht wert....

  5. #5
    Codexleser

    Registriert seit
    28.03.2016
    Beiträge
    277

    Standard

    Der Band "Phytos" scheint ja ein zweites "Ulysses" zu sein!
    Obwohl der von dem Klappentext garnicht so blöd klingt...

    Ich wollte mich eigentlich "stur" an die Reihenfolge der deutschen Sammelbände halten, aber nun kommt anscheinend als nächstes "Der Fall von Prospero", bestehend aus den Einzelromanen 12 und 15!? Für die Leser, die bislang an die Einzelromane gewöhnt waren, ist das "gewöhnungsbedürftig"....

    Man kann ja über die literarische Qualität von "Pulp-Romanen" wie aus der BL manchmal zu Recht spotten! Aber bei so einer bizarren Veröffentlichungspolitik nimmt man diesen Büchern ja jede Chance, eine epische Geschichte ohne inhaltliche Brüche zu erzählen.

    Das ist doch einen klassische Intrige von Tzeentch!

  6. #6
    Testspieler

    Registriert seit
    19.11.2012
    Beiträge
    126

    Standard

    Ich empfehle 1-5 7 9 14 15 19 21 23 24 27
    Plus eventuell deine Lieblingslegion(en).

  7. #7
    Hüter des Zinns
    Avatar von Lazarus
    Registriert seit
    07.05.2001
    Ort
    LL in Bayern
    Beiträge
    2.922

    Standard

    homieray Ich empfehle 1-5 7 9 14 15 19 21 23 24 27
    Da sind wir wieder beim alten Thema Geschmack... Wieso nicht 28 und 29? (ernst gemeintes Interesse)

    Hmmm.. Meine Meinung:
    1-3 sind Pflicht wegen Horus Fall und 4 ist fast Pflicht wegen dem Einstig zu Garro.
    Danach ist viel Legionsgebunden wie homieray schon sagte.
    Aber meine persönlichen Highlights wären : 7, 14, 15, 17(ist nicht jedermans Sache und recht verschrien), 19, 24, 26+27 (gehören zusammen und sollte man besser gemeinsam lesen, auch wenn 26 nicht der Brüller ist), 28, 29(ist stellenweise auch nicht soo glorreich, aber ist wieder ein "Eckpfeiler" der Storyline).
    Die Bände 10, 16, 20, 22, 25, 31, 33 und 34 sind recht durchwachsen und geschmackssache, da es halt nur Sammelbände für ne Auswahl der Kurzgeschichten sind.
    Was ich persönlich nicht schlecht finde sind die Kurzgeschichten und Audio Dramen um Garro und die anderen Agenten Malcadors.
    Aksho Kharneth Akhash|Aksho Slaaneth K'khaa|Aksho Tzeeneth Phaos|Aksho Nurgleth Dh'Akh

  8. #8
    Erwählter
    Avatar von Vidar87
    Registriert seit
    01.04.2014
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    692

    Standard

    Zu den Kurzgeschichten in denen wichtige Storyaspekte sind, welche wären denn da wichtig? hab bislang zwar die Bücher in herausgegebener Reihenfolge gelesen (Bin zur Zeit nach einer längeren Pause bei Angelus Exterminatus angelangt), hab aber noch keine der Kurzgeschichten gelesen. Würde ungern etwas wichtiges verpassen
    Welpe
    "Entbehrungen und Verlust geben uns Stärke. Schmerz ist Wahrheit."

    -
    Fulgrim

  9. #9
    Testspieler

    Registriert seit
    22.08.2015
    Ort
    Groß-Gerau
    Beiträge
    137

    Standard

    Zitat Zitat von beetlemeier Beitrag anzeigen
    Da ich den Zyklus eigentlich sehr schön finde, will ich schon weiterlesen. Ich habe aber keine Lust, Geld für "Nebensplots" zB bei den White Scars oder 8 Kurzgeschichten zu den Ultramairines auszugeben!
    Ich bin der Meinung das die gesamte Buchreihe rund um die HH von den Nebenplots lebt. Bei dieser Buchreihe ist tatsächlich der Weg das Ziel

    Auch bin ich der Meinung das wenn die Bücher eine bestimmte Qualität behalten ruhig noch ein bissi weiter geführt werden können, weil letztendlich sollte es doch irrelevant sein ob die Story deutlich weiter geführt wird wenn es trotzdem ein gutes und spannendes Buch war.

    Die Einteilung in Nebenhandlung und Hauptstory ist eh schwierig den es trägt ja jede Geschichte zum schlussendlichen Resultat bei. Natürlich gibt es aber auch Bücher die wirklich total abseits der Storyline spielen und nur sehr kleine Gruppen beleuchten, siehe ''Verdammnis von Phytos''.

    Ich kann dir nur empfehlen alle Bücher zu lesen die sich für dich interessant anhören, egal ob die Story deutlich weiter geführt wird. So fande ich z.B ''Signus Daemonicus'' sehr spannend obwohl es sehr weit abseits spielt ^^

    Auf der Seite www.librum-40k.de habe ich mir immer die Bewertungen angeschaut. Sind meiner Meinung nach auch ziemlich verlässlich da hier wirklich nur der Inhalt bewertet wird. Bei einer Bewertung von 7-8 Punkten ist das Buch noch lesenswert aber kein Muss, alles darüber (und das sind viele) kann man ohne Nachdenken zugreifen.

    Zum Thema Kurzgeschichten kann ich nur sagen das auch diese lesenswert sind da manche wichtigen Ereignisse z.B die Schlach von Phall dort Platz finden.

    LG Alex

  10. #10
    Tabletop-Fanatiker
    Avatar von Medjugorje
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    3.619

    Standard

    Es ist zumindest ein Anhaltspunkt... wirklich gut ist die Punktevergabe nicht. Allein schon das Verdammnis von Phytos nicht als schlechtestes Werk gilt und Fulgrim nicht mind. 10 Punkte bekommt...
    "Das Wappenkreuz prangt stolz auf meiner Brust, wo Astartes geringerer Orden den Aquila des Imperators tragen. Wir tragen sein Symbol nicht. Wir SIND sein Symbol." Grimaldus, Reclusiarch der Black Templars

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO