Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 69
  1. #21
    Testspieler
    Avatar von Alpharius Omegon
    Registriert seit
    01.03.2011
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    191

    Standard

    Dann fällt Terra eben und der Imperator bekommt seine Wiedergeburt. Zufällig aber auf Ultramar, was ein Zufall, und alle Ultras bekommen neue Rüstungen... in Gold... jap.

  2. #22
    Testspieler

    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    144

    Standard

    dass Terra fällt kann ich mir nicht vorstellen ...

    mal ganz ketzerisch und ins Blaue: Magnus könnte wieder die Seiten wechseln und die Dämonen von Terra fern halten während der Imperator wiederkommt

    der wäre wohl der einzige Psioniker der das auch könnte. Oder vielleicht dieser Runenprophet da. Irgendjemand wird den Job machen müssen!

  3. #23

    Standard

    Zitat Zitat von Mindergeist Beitrag anzeigen
    Aber hieß es nicht mal, ohne den Imperator wird Terra sofort von Dämonen geflutet?
    Das ist die Frage. Wenn der Imperator von seinem Körper befreit wird, kann es genau so gut sein, dass er allem im Warp um Terra herum in den Arscht tritt.

  4. #24
    Testspieler

    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    144

    Standard

    dann hätte aber der ganze goldene Thron wenig Sinn gemacht ... dann hätte er auch gleich respawnen können.

  5. #25
    Tabletop-Fanatiker

    Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    7.539

    Standard

    Zitat Zitat von Lord Protector Beitrag anzeigen
    Ich bin da relativ flexibel.
    Es sollte nur nicht so ein murks wie bei AoS sein.

    Am liebsten wäre mir wenn das Imperium so richtig zerlegt wird.
    Aber aus dieser Asche auch ein neuer Funken entsteht...

    Der Imperator kehrt zurück und macht sich mit seinen Loyalen Anhänger auf, die verlorenen Welten zurück zu erobern. (Der Kreislauf beginnt von neuen.)
    Und inwiefern genau unterscheidet sich diese Storyline dann vom vermurksten AoS?!
    Da ist genau das passiert.
    Geändert von lastlostboy (22. December 2016 um 12:16 Uhr)
    "Mother of hope no more. The avenger, the scourge, the cleansing sun I have become! My return will herald not hope, but war, and suffering on a scale none but the immortals have known. I guarantee nothing, Leafmaster, but bloodshed, misery and death!"

  6. #26
    Tabletop-Fanatiker
    Avatar von GeneralGrundmann
    Registriert seit
    15.06.2003
    Ort
    Die Stadt, die es gar nicht gibt...
    Beiträge
    11.709

    Standard

    Zitat Zitat von der_kommissar_geht_um Beitrag anzeigen
    Das ist die Frage. Wenn der Imperator von seinem Körper befreit wird, kann es genau so gut sein, dass er allem im Warp um Terra herum in den Arscht tritt.
    Könnte passieren! ;-)

    Zitat Zitat von Mindergeist Beitrag anzeigen
    dann hätte aber der ganze goldene Thron wenig Sinn gemacht ... dann hätte er auch gleich respawnen können.
    Der Thron war die "sichere" Lösung. :-)

    Man wollte wenigstens ein bißchen fast-toten Imperator aufheben und hat sich damit arrangiert, anstatt alles zu riskieren. ;-)

    Hat ja auch 10.000 Jahre lang gar nicht sooooo schlecht funktioniert, nur wird es jetzt langsam eng und man muss entschlossen handeln, oder alles verlieren. :-(


    Ist es nicht der jeweils amtierende Großmeister der Grey Knights der den Terminus-Erlass bewacht, der einzige ?Schlüssel? mit dem man den Thron ausschalten kann?

    Meine, mir war so... *hm*


    Gruß
    GeneralGrundmann
    40K ETC Europameister 2007 Vize 2008
    http://www.tabletopturniere.de/article/Warhammer-40K-FAQ
    Neuer Thread, neues Glück! ;-) Meine Beiträge sind IMMER nur meine MEINUNG, niemals Tatsachenbehauptungen! :-)

  7. #27
    Bastler
    Avatar von Lord Protector
    Registriert seit
    11.04.2012
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    728

    Standard

    Da ist genau das passiert.
    Ganz Simpel.

    Das Universum an sich existiert noch, und rückt nicht in eine abgefahrene Paraleldimension.
    Zu dem könnten so schließlich alle Fraktion auch bestehen bleiben.

    Ich glaube das ist letztlich das wichtigste. (Das wir unsere Armeen am Ende nicht mehr nach dann aktuellem Kanon Spielen können..)
    Geändert von Lord Protector (22. December 2016 um 23:28 Uhr)

  8. #28
    Testspieler

    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    144

    Standard

    Zitat Zitat von GeneralGrundmann Beitrag anzeigen
    Der Thron war die "sichere" Lösung. :-)

    Man wollte wenigstens ein bißchen fast-toten Imperator aufheben und hat sich damit arrangiert, anstatt alles zu riskieren. ;-)

    Hat ja auch 10.000 Jahre lang gar nicht sooooo schlecht funktioniert, nur wird es jetzt langsam eng und man muss entschlossen handeln, oder alles verlieren. :-(


    Ist es nicht der jeweils amtierende Großmeister der Grey Knights der den Terminus-Erlass bewacht, der einzige ?Schlüssel? mit dem man den Thron ausschalten kann?

    Meine, mir war so... *hm*


    Gruß
    GeneralGrundmann
    Der Imperator hatte ja selbst den Thron in Auftrag gegeben.
    Und es hat insgesamt doch ziemlich schlecht funktioniert wenn man das Imperium in 40K mit dem vor Horus Heresy vergleicht

  9. #29
    Tabletop-Fanatiker
    Avatar von Kodos der Henker
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    5.259

    Standard

    Der Thron war aber dazu gedacht das Netz der 1000 Tore zu "verwalten" mit Magnus als stärksten Psioniker darin.

  10. #30
    Tabletop-Fanatiker

    Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    7.539

    Standard

    Zitat Zitat von Lord Protector Beitrag anzeigen
    Ich glaube das ist letztlich das wichtigste. (Das wir unsere Armeen am Ende nicht mehr nach dann aktuellem Kanon Spielen können..)
    Ich würde mich selbst bis zu einem gewissen Grad als AoS-Fan bezeichnen. Ich mag den Design-Stil, den Hintergrund, und GWs Art und Weise Neuheiten einzubringen.
    Aber irgendwie bin ich auch darauf vorbereitet Wh40k mit Ende dieser Edition "einzufrieren". Ich und mein Spielerkreis haben gute und stimmige Regeln für unsere Armeen, das Grundregelwerk hat nur eine handvoll Ausreißer und es gab abseits der Tau und der Necronüberarbeitung keine extremen Veränderungen im Setting bisher. Sollte also GW bei ihrer Komplettanpassung von 40k es doch übertreiben, habe ich nicht so ein Problem damit an der Station auszusteigen. Ich würde nicht aufhören zu spielen, keine Armeen auf YouTube verbrennen oder jeden Thread über die 8te Edition Wh40k über Monate zuflamen. Ich glaube ich wäre damit sogar recht zufrieden. Ich persönliche sehe dem Ganzen also sogar recht gelassen entgegen.

    (Zumal es ja schon sehr viele Gerüchte über den Grad der Veränderung gibt und immer wieder betont wird, wie sie nicht so extrem wie bei AoS ausfallen werden. Ich finde das muss man bei dem langsamen Auftauchen der Weltuntergangspropheten inzwischen auch jedes mal dazu erwähnen, wenn man das Thema anschneidet.)
    "Mother of hope no more. The avenger, the scourge, the cleansing sun I have become! My return will herald not hope, but war, and suffering on a scale none but the immortals have known. I guarantee nothing, Leafmaster, but bloodshed, misery and death!"

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO