Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 116
  1. #1
    Eingeweihter
    Avatar von Out
    Registriert seit
    14.07.2016
    Beiträge
    1.701

    Standard [40k/EPIC] Eins og Skaut! Die Ants kommen. - Trikes

    EINS OG SKAUT!

    https://s27.postimage.org/xltbepw0z/Unbenannt2.png

    "Eins og Skaut!" ist der Schlachtruf der Kompanie. Es leitet sich irl vom Isländischen "Eins og skot!" (hier als titel eines ultraobercheesigen Songs für den ESC 1993 zu hören) ab, was so viel bedeutet wie "jetzt aber schnell!" oder einfach nur "Sofort!".
    Wörtlich übersetzt heißt es allerdings "Wie ein Schuss" und meine Absicht war hier zu sagen: "Wie geschossen!". Skaut ist dafür die falsche Form ("schoss"), aber skjotinn würd nit passen. Gehen wir einfach von sprachlicher Degeneration im 41. Jahrtausend aus. Skaut ist hierbei selbstreferenziell beabsichtigt. Ist dabei nicht mit dem deutschen "au" zu verwechseln, sondern tendiert mehr in die Richtung eines O. Weil der Akzent auch im Imperium für viele ungewohnt ist und sich bei den Söldnern recht stark durchdrückt haben die scholares des Imperiums es nie richtig verstanden - sie mussten es aber in ihren Enzyklopädien und Abhandlungen und Berichten niederschreiben.
    Also haben sie es so gut wiedergegeben, wie sie konnten: SQUATS, was im Englischsprachigen Raum auch zu einer Art Spitzname für die "Gedrungenen" wurde.

    Und was ist das fürn blöder Schlachtruf?
    Gemeint ist das wie "(Kämpft) wie ein Squat!" - So nach dem Motto "wir sind noch da!"

    https://s13.postimage.org/905sx2dpz/W40klogo2editio2n.png
    Aktuelles* Armeebild


    https://gobbowithashotgun.files.wordpress.com/2018/08/fgufbfbrwko.jpg August 2018

    https://s15.postimage.org/mpge2fnrv/Unbenannt.jpg
    Vollbild vom 18.3.2017
    PLUS
    https://s3.postimg.cc/578f6ym6r/Unbenannt.jpg

    *: Ohne Trupp =), ohne Trupp ᚦ, ohne Tunneltransporter (siehe zweites Bild)
    Also eigentlich nicht ganz aktuell.

    Entwicklung:
    5.3.2017


    19.2.2017


    16.2.2017


    18.1.2017


    15.1.2017



    http://www.ifelix.co.uk/images000/epic40k-logo.gif

    vom 2.6.2017:
    https://s29.postimage.org/4bu5znquv/Unbenannt.jpg
    Vollbild

    vom 12.5.2017:


    vom 7.5.2017:


    vom 3.5.2017:



    vom 30.4.:


    Entwicklung:
    • 28.4.2017: Figuren bekommen (4 Gussrahmen Plastesquats, teilvollständig)
    • 30.4.2017: Erste Figuren bemalt
    • 1.5.2017: Einpflegen erster Infos zum Bereich Epic in diesen Aufbau
    • 12.5.2017: Kernformation vollendet.
    • 31.5.2017: Erstes Spiel - Ergebnis? Siehe Spielerfahrungen!
    • 1.6.2017: Bemalung der restlichen Salvengeschütze und Warlords abgeschlossen
    • 3.6.2017: Erstes Spiel mit Kriegsmaschine in der Aufstellung (Landzug) Ergebnis? Siehe Spielerfahrungen


    Zielvorstellungen für den Aufbau 40k
    Als eigene Armee möchte ich sie etwas schneller gestalten und mit mehr Squat-typischen Waffen.
    D.h.: Ich brauche mehr Tunnelmörser und Salvengeschütze (Thudd guns meine ich). Die Tarantula fand ich beim Test nicht so gut.
    Vor allem möcht ich die Armee gerne mobiler machen. D.h. dass noch Bikes und Trikes kommen müssen.
    Ich werde auch noch mehr Fußtrupps brauchen damit ich die Punktekosten austarieren kann und nach den Regeln der zweiten Edition alles aufstellen kann.
    Finds allgemein recht schwierig mich zu entscheiden und Prioritäten zu setzen. Eigentlich müsste ich wohl (erstmal) die Panzer tilgen - ich möchte die Armee auch nicht so riesig haben eigentlich.

    Über diesen Aufbau

    Zwerge sind die Besten, warum nicht auch im Weltraum? Ursprünglich als kleines Zusatzkontigent für meine Planetarstreitkräfte von Garamunt gedacht, hat sich die kleine Söldnertruppe schnell verselbständigt. Hatte ich ursprünglich im Sinn sie einfach als normale imperiale Soldaten mit besonderem Äußeren zu verwenden, hat mich der Spaß an der Sache schnell dazu gebracht mich eingehend mit alten offiziellen Codize in 40k und Epic zu beschäftigen und mit gegenwärtigen Fancodize. Sekundär auch jetzt außerdem einer Nutzung als KILLTEAM nix im Weg. Regeln dafür sind im Netz ja verfügbar. Die Sache mit dem Codex ist natürlich bei Squats immer die zentrale Frage. GW unterstützt sie zumindest offiziell derzeit nicht, aber es gibt da ein paar Möglichkeiten. Mehr dazu im Unterpunkt Armeeplanung/Theorie ein paar Beiträge weiter unten.

    Diese Armee ist ein Teil der Planetarstreitkräfte Garamunts, die aber auch für sich alleine stehen kann und sich über kurz oder lang vmtl. noch weiter verselbständigen wird.

    Epic
    Ich hab mich schon länger für Epic interessiert und konnte schließlich einen Spieler in meiner Umgebung finden. Gelobt sei das Internet!
    Nach kurzer Zeit ergab sich eine Gelegenheit an einige Squats ranzukommen. Konnte ich gottseidank auch wahrnehmen und hab ich dann sofort gemacht.

    Zielvorstellung für den Epic-Aufbau
    Mein Ziel ist zunächst einmal eine Kernbruderschaft für Epic zusammenzubekommen. Reichen meine Figuren dafür aus, ist mein nächstes Ziel zu sehen ob ich genug Figuren habe um EIN Extratruppenkontigent aufzubauen.
    Die Kernbruderschaft umfasst:
    • 7 Standardtrupps
    • 4 Sprengmeistertrupps (+ 2 der 7 Standardtrupps)
    • 5 Berserkertrupps
    • 2 Klangardentrupps


    Ein Erweiterungskontigent umfasst bis zu 4 Standardtrupps oder bis zu 4 Berserkertrupps oder jede Kombination aus beiden.
    Quelle: Thurgrimm's Stronghold Armylist 1.6.1

    Außerdem dürfte ich genug Salvengeschütze haben um eine Batterie (6 Modelle) aufzustellen.
    Ich könnte mir vorstellen später noch mehr Truppen/Fahrzeuge reinzunehmen und Drittherstellerfiguren dafür zu kaufen, allerdings macht das glaub ich nächstes Jahr mehr Sinn, wenn ich wieder vom anderen Ende der Welt zurück sein werde.
    Geändert von Out (24. September 2018 um 10:16 Uhr)

  2. #2
    Eingeweihter
    Avatar von Out
    Registriert seit
    14.07.2016
    Beiträge
    1.701

    Standard

    https://s13.postimage.org/905sx2dpz/W40klogo2editio2n.png

    Aktueller Status des Aufbaus - Auf Eis gelegt wegen Auslandseinsatz
    Noch unterwegs 1 Figur, 1 Fahrzeug
    Bereits vorhanden 37 Stück
    Insgesamt 38,
    Davon fertig 34 Stück = ~89%

    Fahrzeuge
    Fertiggestellt:
    1 Termitentransporter aus Plastik
    1 Land Raider Mk 3
    2 Multirhinos (Rhino/Whirlwind/Razorback)
    1 Predator Mk 1,5

    Fahrzeuge in Planung:
    - derzeit keine -

    Weitere aktuelle Anliegen
    - Bikes und Trikes von Ramshackle - vmtl. erst 2018 oder noch später
    - Zoldan der Jüngere muss umgebaut werden um futuristischer auszusehen
    - Waffenteam: Thudd Gun/Tarantula bauen
    - Tunnelmörser: Mörser vergrößern/umbauen
    - Schwere Waffen: Ich brauch meine Bits wieder, damit ich die Squats abschließen kann

    Der Fahrplan
    Bannerträger/Skalde und einige Gardisten müssen bemalt werden.

    https://s9.postimage.org/6iznzk6a5/squahau.jpg
    Neue Zwerge im Anmarsch

    http://www.ifelix.co.uk/images000/epic40k-logo.gif

    Der Fahrplan

    https://s13.postimage.org/ommayivrp/Unbenannt.jpg
    Das sind:
    19 Squatkrieger, 19 bemalt
    19 Berserker, 15 bemalt
    6 Salvengeschütze
    6 Sprengmeister mit Raketenwerfer, 5 bemalt
    19 Sprengmeister mit schwerem Bolter, 12 bemalt
    4 Trikes
    6 Exo-Bikes
    2 Bikes
    5 Exo-Rüstungen
    4 Standartenträger, 2 bemalt
    5 Hearthguards, 5 bemalt

    Aktueller Status des Aufbaus - Malphase, Aufstellungskonzeption
    Insgesamt 95 Figuren
    Davon fertig 58 Stück = 61%
    Geändert von Out (20. May 2018 um 02:31 Uhr)

  3. #3
    Eingeweihter
    Avatar von Out
    Registriert seit
    14.07.2016
    Beiträge
    1.701

    Standard

    FLUFFZONE

    Towering in gallant fame,
    Skautland my mountain hame,
    High may your proud
    standards gloriously wave,
    Land of my high endeavour,
    Land of the shining river,
    Land of my heart for ever,
    Skautland the brave.

    - Aus dem Hohelied der Wehklage

    Die letzten Stunden von Antecal Primus (eigener Fluff)

    Spoiler Anzeigen


    Das Schicksal der Ants (eigener Fluff)
    Spoiler Anzeigen


    Zoldans Quest (eigener Fluff)
    Spoiler Anzeigen


    Kurzfassung: Plot für Epic und für 40k - eigener Fluff, Armeegrundlagen
    Spoiler Anzeigen


    Squats allgemein - Die Geschichte der Squats in Warhammer 40.000
    Spoiler Anzeigen


    Mehr über die Gesellschaft der Squats. Adlige, Söldner und Soldaten
    Spoiler Anzeigen



    Weltraumwikinger: Squatplünderer (Squat Reavers) - Ein Vorbild für Zoldans Streitmacht
    Spoiler Anzeigen


    Über den Kriegsherrn und seine Klangarde
    Spoiler Anzeigen


    Mehr über die Gilde
    TBD

    Wo sind all die Zwerge hin?
    https://s30.postimage.org/tsj2a7ush/squatstot.jpg
    Spoiler Anzeigen
    Geändert von Out (6. July 2018 um 09:41 Uhr)

  4. #4
    Eingeweihter
    Avatar von Out
    Registriert seit
    14.07.2016
    Beiträge
    1.701

    Standard

    Galerie

    https://s12.postimage.org/oxlr0pid9/Unbenannt.jpg
    HQ-Auswahlen, Charaktermodelle, einzelne Charaktere

    Zoldan der Jüngere, Hüter der Traditionen - junger, aufstrebender Söldnerfürst der Ants, in Spezialrüstung der Schmiedegarde
    https://s30.postimg.org/6qs9yt69d/Unbenannt.png
    Sein Bruder, Zoldan der Ältere, verbot ihm sich ihm anzuschließen um Skautland zu befreien. Er sei mit seinen 170 Jahren zu jung und zu grün hinter den Ohren und solle sich
    erst einmal seine Sporen verdienen. Ihm zur Seite steht der lebende Ahne Ruud, der seit langer Zeit als Ratgeber in den Diensten der Familie stand und schon früher die Ahnen um klugen Handel befragt hat. Jetzt steht er Zoldan dem Jüngeren zur Seite und bittet die Ahnen um Kriegsrat und Segen. Zoldan der Jüngere selbst ist besessen von einer romantisierten Sicht auf die legendarische Vergangenheit seines Volkes und hat sich und seiner Leibgarde daher altertümliche Rüstungen mit Teilverglasung und Exosystemen anfertigen lassen.
    Wie die antiken Herrscher der Skaut lässt er sich auf einem Schild in die Schlacht tragen.

    Der Ahnherr, ehemals Ruud genannt
    https://s30.postimage.org/wy3ik9wg1/Unbenannt.png
    Er diente der Klanfeste Antecal Prim lange Zeit als kommerzieller Ratgeber, der die Ahnen nach klugen Handeln und ihrem Segen für den Profit befragte. Nach dem Fall von Antecal Prim jedoch befahl ihm Zoldan der Ältere von nun an als militärischer Ratgeber und Mentat für seinen Bruder Zoldan den Jüngeren zu fungieren.
    Seither steht der ehemals als Ruud bekannte Ahnherr Zoldan dem Jüngeren mit dem Rat und Schutzzauber der Ahnen zur Seite bis dass Zoldan der Ältere von seiner Expedition zur Rückeroberung Antecal Prims zurückgekehrt ist. Gemeinsam mit Zoldan dem Jüngeren wacht Ruud über das Schicksal der Kolonie Antecal Segundus und die Sicherheit der Ants.
    Achja: Der ehrenwerte Ahnherr hat eines seiner Augen verloren. Die Skaut glauben daher daran, dass er mit dem einen Auge die Welt der Lebenden sieht und mit dem anderen die Welt der Ahnen.

    Rhijnvis McDraupnir
    https://www.reapermini.com/graphics/gallery/4/77390_w_1.jpg
    Berühmter Skalde, der die Söldnerschar begleitet und durch konstantes Dudelsackspiel die Moral boostet. Die Skautherzen schlagen höher wenn er das Hohelied der Wehklage über die verlorenen Heimatwelten der Skaut anstimmt. Weithin sichtbar ist auch ein Stein von Steen, einem hochgeschätzten Artefakt, der aus Bergbauschutt von Antecal Prim gefertigt wurde. Er ist das letzte Stück Heimaterde aus der alten Heimat. Viele Skaut aus Zoldans Kompanie sind überzeugt dass der Stein den Segen der Ahnen in sich birgt und sie vor großem Unheil schützt. Rhijnvis selbst hat die kunstvollen Runenbänder in den Stein gegeben.

    Rijnaard, Captain der Klangarde
    https://s3.postimage.org/wc6pdleqb/17016002_10203017380273637_3016058754317296279_o.jpg
    Huskarl des Zoldan des Älteren. Ein erfahrener Kämpfer, der schon in vielen Schlachten der Feste gedient hat. Der Fürst stellte ihn an die Seite seines jüngeren Bruders, für den er nicht nur der oberste Leibwächter ist, sondern auch eine Art Mentor. Rijnaard kümmert sich auch um die Ausbildung der Soldaten und bestimmt Größe und Zusammensetzung der Klangarde.

    Gunter Olafsson, Gildenmeister
    https://s28.postimage.org/iofh1xlz1/Unbenannt.png
    https://s29.postimage.org/pv0und31j/Unbenannt.png
    Weniger wichtig für die Killteams, ist Gunter Olafsson ein wichtiger Techniker für Einsätze der Planetarstreitkräfte Garamunts. Als Ingeneur der Gilde ist er an keine Klanfeste gebunden und pflegt einen seminomadischen Lebensstil, begünstigt durch sein Motorrad.

    https://s13.postimage.org/ish1zz4hz/Unbenannt.jpg
    Klangarde o.ä.

    Squatkrieger in Exorüstung
    https://s11.postimage.org/3ugql9bmr/Unbenannt.png

    https://s3.postimage.org/buknot9oz/Unbenannt.jpg
    Standard-Auswahlen und Truppen

    Sanitäter
    https://s3.postimage.org/tgtm6qaqb/16939499_10203017367593320_2634592870026487223_n.jpg

    Trupp Gelb -MACROCOSM Digger Corps
    https://s16.postimage.org/xvlj7skvp/PICT6065.jpg

    Trupp ᚦ (Thorn) - ORIGINAL GW FIGUREN WUHU!
    https://s27.postimage.org/bo76uvohf/Unbenannt.jpg

    Trupp 
    https://s1.postimage.org/k03l26blb/Unbenannt.jpg


    https://s2.postimage.org/y7kmn6imx/Unbenannt.jpg
    Schnelle Einheiten - derzeit keine.


    https://s21.postimage.org/b1efl6d13/Unbenannt.jpg
    Unterstützungsauswahlen, Waffenteams

    Mörserteam
    https://s31.postimage.org/8ga5r4qq3/Unbenannt.png

    Azubis. Gildenlehrlinge. Können als Waffenteam genutzt werden oder als Techservitoren.
    https://s24.postimage.org/s3je8xw85/Unbenannt.png


    https://s4.postimage.org/nhs4iep3x/Unbenannt.png
    ᚱᚫᛞ ᛞᚹᚩᚱᚠ - Ræd Dwarf. Termitenselbstbau. Ein Tunneltransporter
    https://s4.postimage.org/yeqdebv4d/Unbenannt.jpg
    https://s30.postimage.org/fffnsunxd/Unbenannt.jpg
    https://s12.postimage.org/u2s5e4vf1/Unbenannt.jpg

    Land Raider "Gleipnir"
    https://s23.postimage.org/khkrjxrij/Unbenannt.jpg


    http://www.ifelix.co.uk/images000/epic40k-logo.gif

    https://s14.postimage.org/gpv98kngh/18157849_10203274814909342_5091062330138324474_n.jpg

    Klangarde mit Bannerträger
    https://s29.postimage.org/dhztogc13/Unbenannt.jpg

    Berserkereinheit
    https://s2.postimage.org/wyxkbhhgp/Unbenannt.jpg
    Geändert von Out (6. July 2018 um 09:41 Uhr)

  5. #5
    Eingeweihter
    Avatar von Out
    Registriert seit
    14.07.2016
    Beiträge
    1.701

    Standard

    Armeeplanungs- und Theoriebereich

    https://s16.postimage.org/htzczkepx/Unbenannt.png

    Die Armeelisten der Squats sind leider ein eher leidiges Thema. Mal abgesehen von der Originalliste von 1989, waren die Veröffentlichungen sehr rar aufgrund des frühen Zerwürfnisses zwischen GW und den Zwergen. Hier ist die vollständige Liste der offiziellen Erscheinungen für Squats in 40k:
    • Armylist Squats (1989)
    • Codex Armeelisten (Einheitenwerte und -punkte) und Codex Imperialis (Fluff) (~1993)
    • Armeelisten der Squats aus dem Inquisitormagazin (~1997) <- semioffiziell
    • Minicodex Squats von GW-Spanien (~2000) <- vmtl nicht mit GW HQ abgesprochen
    • Ork and Squat Warlords für Epic 40,000 (1992)


    Es gibt dazu auch Unmengen an Fancodize, die aber meiner Einschätzung nach häufig zu sehr vom Original abweichen und zu sehr Rosinenpickerei betreiben. D.h. sie erfinden irgendwelche Übereinheiten oder überbevorteilen die Squateinheiten generell. Ein Problem, das auch schon beim Inquisitormagazin bemerkbar war. Kürzlich hab ich allerdings einen "kampferprobten" Codex für die siebente Edition gefunden, der sich wirklich bemüht hat die Originalliste von 1989 zu konvertieren. Dazu sind auch noch Einheiten aus den Epiclisten drin - u.a Varianten des Gyrocopters und sogar der berüchtigte Landzug. Auch Traits und Formationen sind mit dabei. Nach eigenen Angaben ist der Codex intensiv geprüft worden (kann aber trotzdem grob Fehler enthalten, ist also nicht perfekt). Rein von den Einheitentypen her wirkt die Liste super. Ich weiß allerdings noch nicht ob die nicht auch übertrieben viele Vorteile reingepackt haben. Ich werde demnächst also auch mal verstärkt dort hineinschauen. Generell turnt mich die 7. Edition mit ihrer Fülle an "allgemeinen" Sonderregeln ja schon ab...

    Damit ergeben sich für mich zwei drei Fansatzungen, die interessant sind:
    • 40konline: Squat Codex 7. Edition
    • Heralds of Ruin: Kill Team Squats
    • Codex: Squats für die zweite Edition, geschrieben und verwaltet von Søren Lauritsen


    https://s14.postimage.org/o2s195w3l/Unbenannt.png

    Zu dieser Liste: Für mich sieht es interessant aus weil es auf die zweite Edition ausgelegt ist und in Version 16,1 den Eindruck macht schonmal ordentlich in Redaktion gegangen zu sein.
    Sprich, ich erhoffe mir, dass die Regeln kein Bullshitbingo und keine Fanfic sind, sondern wirklich einigermaßen vernünftig sind.
    Besonders interessant finde ich, dass Roboter aus RT mitreingenommen wurden. Auf deren Regeln bin ich sehr gespannt.

    Warum ich nicht die Inquisitorlisten nutze:
    Spoiler Anzeigen


    https://s27.postimage.org/ehavhp8xf/Unbenannt.png https://1d4chan.org/images/thumb/7/76/ColossusSquat.jpg/300px-ColossusSquat.jpg
    Gute Basis für einen Squatpanzer? Lemanruss-tauglich und vom Design her ähnlich wie die Megapanzer aus Epic (s. rechts). Basis ist der "Anvil" Panzer von Ramshackle Games hier.

    Codex Armeelisten ist eigentlich die sicherste Basis für Squats in der Second Edition. Das Problem ist nur, dass es wirklich nur eine Rumpfliste ist. Im Codex Imperialis sind gar nur 3 Einheiten gelistet. Codex Armeelisten ist da etwas besser:
    Es gibt Klangarden, Ingeneure (die fehlen übrigens beim Inquisitor auch auf der Brotherhoodliste), Sturmeinheiten, Sprengmeister, Waffenteams etc. Erlaubte Fahrzeuge waren neben Bikes und Trikes nur das Rhino und der Land Raider. Derzeit denk ich fast, dass ich auf diese Liste umsteigen werde.
    Interessanterweise dürfen sich die Squats nach diesem Buch mit Eldar verbünden. Im Gegensatz zur Inquisitorliste sind auch die Rüstungswürfe deutlich schlechter. Es gibt hier nur die Klangarde in Servorüstung (was sich mit der Originalliste und den Modellen deckt) und alle anderen haben halt Armaplast. RW6+. Yurks.
    Ich frage mich an dieser Stelle ob Einheiten auf 5'er-Basis mit RW 6+ überhaupt sinnvoll sind. Die sind ja schneller Weg als man "Toastbrot" sagen kann
    Interessant ist auch dass hier der Leman Russ nicht auf der Liste auftaucht, obwohl er z.b. bei der imperialen Armee schon aufgeführt ist. Die logische Annahme ist dann also dass entweder noch eigene Fahrzeuge gekommen wären (Blick zu Epic) oder dass eben die Fahrzeuge geblieben wären. Ohne diese Liste wäre ich z.B. davon ausgegangen, dass die Kleenen einfach imperiale Panzer bekommen haben. Vom Fluff her würden Land Raider sogar sinn machen, da die Squats ja super Techniker sind und Standard Konstruktionsdings nutzen. Das wäre dann eine Armee mit vielen Transportpanzern und ohne Kampfpanzer - die Kolossusvarianten usw aus Epic sind zu groß für 40k.

    Die Originalliste von 1989 aus dem White Dwarf/Warhammer 40,000 Compendium bietet die Möglichkeit zwei verschiedene Armeen aufzustellen. Allerdings nicht so strikt getrennt wie die Listen aus dem Inquisitormagazin. Lustigerweise ist die Liste geordneter als die Inquisitorliste. Die Klangarde/Hearthguard ist hier eine feste Instanz als Leibgarde des Kriegsfürsten. Die regulären Einheiten der Squats sind größer und bestehen aus 8 Kriegern anstatt aus nur 5. Sie sind damit nur 2 Mann kleiner als die Einheiten der imperialen Armee.
    Es gibt Sturmeinheiten der Gilde (Bikes und Trikes) während die Klans mehr schwere Waffen und Truppen stellen, z.B. durch Waffenteams. Die regulären Kampfeinheiten können statt Lasergewehren auch komplett mit schweren Boltern, Boltern oder Las/Boltpistolen und Kettenschwert ausgestattet werden. Ein einziger Trooper kann aber auch eine schwerere Waffe bekommen. Waffenteams sind separate Einheiten, die durch ein Kraftfeld geschützt werden. Vergleich zur imperialen Armee nicht möglich, da die imperiale Armee damals noch keine Waffenteams hatte. Lustig: Es bestand damals die Möglichkeit einen Techpriester des Adeptus Mechanicus und einen Kommissar als Berater mit in die Armee aufzunehmen.
    each techpriest must accompany the warlord of the company to which he is an advisor. If the warlord is mounted on a bike, the techpriest will also be mounted on a bike
    Techpriester auf Motorrädern

    Armeeliste wenns fertig ist - unabhängig der Listengrundlage:
    1 Kriegsherr
    2 Schmiedegardisten
    1 Musiker mit Banner
    1 lebender Ahne

    1 Champion in Exorüstung

    1 Gildeningeneur/Maschinenseher mit Bike
    3 Techservitoren

    10 Ant-Söldner
    1 Sanitäter
    1 Funker
    1 Commander mit E-Faust
    2 Mörserartilleristen mit Tunnelmörser.

    Update 15.2.
    Wenn man mal so guckt ist die Basisliste aus dem Starterset eigentlich ziemlich flexibel gestaltbar, da sich jeder mit fast allem ausrüsten lässt. Ich denke damit sollte sich was machen lassen, so dass ich derzeit doch wieder mit der Basisliste sympathisiere. Schade ist halt einerseits, dass es nur zwei Fahrzeuge gibt (Land Raider und Rhino ... + Bikes und Trikes), andererseits aber auch, dass es keine Berserker gibt. Zwar kann ich meinen Squats auch NK-Waffen en masse geben, aber hab ich dann dennoch das Problem, dass sie halt keine guten NK-Werte haben.

    Quo Vadis, Zwerglein?
    Auffällig ist, dass die Squats immer sehr viele Truppentransporter haben. Vielleicht kann man sich das zunütze machen wenn man eine Einheit komplett mit NK-Waffen ausstattet. Für den FK ist das ja glaub ich nicht so wichtig erstmal.

    Eine der Sachen, die mich reizen, ist aber auf jeden Fall eine Ergänzung mit den grandiosen Bikes und Trikes, die man bei Ramshackle Games bekommen kann.
    Eine weitere Stärke der Squats dürften die Exo-Anzüge sein und Artilleriewaffen wie Rapierbatterien, Tunnelmörser und Salvokanonen. Das wären dann auch Dinge auf die ich in der Zukunft setzen würde.

    Update 17.5., einige Zeit nach dem ersten gelungenen Spiel
    Eigene Ergänzungen zum Codex Armeelisten

    Bolter
    Vor der zweiten Edition konnten Squats ihre Lasguns durch Bolter ersetzen und danach sieht man sie auch gelegentlich mit welchen. Einige der unveröffentlichten Figuren für die zweite Edition scheinen auch Bolter zu haben.
    Und schaut man auf die anderen imperialen Listen, sind dort immer auch Bolter mit dabei (Space Marines natürlich, Imperiale Armee, imperiale Agenten, Adeptus Arbites und sogar Symbiontenkulte). Warum nicht auch für die Squats?

    Die Kosten im Codex Armeelisten für einen Bolter sind durchweg +3 Punkte pro Bolter. Und genau so werd ich das auch handhaben.

    Termitentransporter

    Die imperiale Termite kam über Epic und hochskalierte Modelle von Epicast später auch in die zweite Edition 40k rein. Komplett mit Datafax und Sonderregeln für Tunnelfahrzeuge. Für Squats ist diese Transportart natürlih prädestiniert.. Problem: Auf dem Papier wirkt das Teil echt schlecht ausgearbeitet: Die Termite ist schnell, kann unter der Erde nicht angegrifen werden, ignoriert schwieriges Terrain, kostet nur zehn Punkte mehr als ein Rhino und hat ne sehr gute Panzerung. Ich denke das sollte angepasst werden, so dass wenigstens die Panzerung nicht mehr rundum auf 25 liegt.
    Geändert von Out (20. May 2018 um 02:39 Uhr)

  6. #6
    Eingeweihter
    Avatar von Out
    Registriert seit
    14.07.2016
    Beiträge
    1.701

    Standard

    Spielerfahrungen

    http://pro.bols.netdna-cdn.com/wp-content/uploads/2016/09/Squats-crop.jpg

    14.3.2017 - Selbstversuch: Test (ohne Mitspieler) Squats vs Eldar (2. Edition)
    ~1160 Punkte

    Lernerfolge:
    - Einschätzung von Trupptypen und Waffen
    - Tunnelmörser sind (fast) nutzlos gegen Fahrzeuge und Phantomdroiden
    - Tunnelmörser sind verdammt cool und machen irre Spaß
    - Phantomdroiden der Eldar sind superstark gegen alles und jeden
    - Warpspinnen auszuwürfeln ist superumständlich und gegen Fahrzeuge fast nutzlos. Gegen Infanterie sehr stark
    - muss häufiger spielen
    - muss die Waffenprofile besser lernen
    - Ich muss lernen welche Schablone für welchen psispruch benutzt wird

    Sinnloseste Aktion:
    Der Squatkommandant nutzt mit seinem Rhino die Strategiekarte "Flankenangriff" und taucht zum perfekten Zeitpunkt auf. Er lässt sich in NK-Reichweite fahren, geht raus, stürmt in den Nahkampf - und stirbt sofort.

    Geilste Aktion:
    "Hm wie stark sind eigentlich Phantomdroiden gegen Fahrzeuge?"
    Ergebnis: 5 Treffer, 5 Penetrationen, 5 mal was anderes kaputt.
    Der erste Treffer zerstört die rechte Seitenkuppel. Der zweite Treffer beschädigt die Maschinenkanone im Turm. Der dritte Treffer beschädigt die linke Seitenkuppel. Der vierte Treffer löst eine Explosion im Rumpf des Fahzeugs aus, an dessen Folgen zwar das Fahrzeug nicht kaputtgeht... allerdings überlebt die Crew sie nicht. RW 6+ ist schon hart
    Der fünfte Treffer beschädigt die linke Kette.


    Debakel vom 25.4.
    https://s3.postimage.org/cx956xrw3/Armeeclash-_Squat-_Imp-686.jpg

    Spiel im Keller des örtlichen Fantasyladens. Gegner erhält eine Karte, die ihm erlaubt weiter vorne aufzustellen. Wir beschließen fatalerweise, dass die Strategiekarte den vorgeschriebenen Mindestabstand zwischen den Einheiten aufhebt. Würd ich mittlerweile nicht mehr so sehen weil die Folgen das Spiel total sinnlos gemacht haben.
    Leider verliere ich den Wurf zum ersten Zug und kann so nur zusehen wie meine Armee weggeschossen wird. Der Feind konnte neben den LOS-Brechern aufstellen und dadurch hab ich auch keine Deckung mehr. Hinzu kommt noch der Bonus auf den Trefferwurf weil er sogar in kurzer Reichweite ist. Nach dem ersten Zug meines Gegners hab ich noch ein kaputtes Rhino, einen Psioniker und zwei Squats auf dem Spielfeld. Bin sehr enttäuscht, gerade nach den bis dato eigentlich immer recht lustigen Testspielen, die ich zu Hause durchgeführt habe.

    Revanche vom 10.5.

    Alte Armeelisten, neuer Laden, neuer Versuch, neues Glück.
    Diesmal nicht im Keller, sondern in einem schönen, hellen Erdgeschoss. Ohne hämische Ladenmitarbeiter, ohne Hektik.

    https://s7.postimage.org/afhlvzai3/Unbenannt.png

    Wie man trotz der sehr verwackelten Aufnahme vielleicht erahnen kann, hatten wir eine wunderbare Stadtplatte. Ich hab den groben Schlachtverlauf grob eingemalt.
    Die drei Punkte markieren, wo die Tarnwolkengranaten waren, die diese Bereiche über längere Zeit abgeschirmt haben.
    Die Figuren neben dem Turm mit dem Rapier sind der Inhalt des Rhinos. Die Figuren in dem Haus auf der anderen Seite (links) sind der Inhalt der Chimäre. Das ist so der grobe Spielverlauf gewesen.
    Ich hab 2x 5 Mann verloren, aber nur einen Trupp eingebüßt. Vom zweiten Trupp blieb einer übrig
    Meine Rapierlafette wurde leider durch einen Höllenfeuer Psispruch vernichtet, aber die Crew überlebte. Die Punkte symbolisieren Rauchgranaten, die mein Rhino vor dem Sichtbereich der feindlichen Einheiten verdeckten. Ich bin sehr zufrieden damit, wie das lief. Meine Nahkampftruppen haben dann den gegnerischen Trupp 1 aufgerieben und gebrochen. Leider gab es in dieser Fassung von 40k kein nachsetzen! Meine Einheiten standen danach wie auf dem Präsentierteller für das Feindfeuer und eine Energiekuppel, die ich zum Schutz herprojizieren wollte, wurde vom gegnerischen Psioniker blockiert.

    Mein anderer Trupp wurde von der Chimäre gefressen. Die teilt halt Schüsse ohne Ende aus in dieser Edition.
    Im Endeffekt hab ich wegen meiner Auftragskarte "Guerillakrieg" Bonuspunkte für jedes dritte im Nahkampf ausgeschaltete Modell bekommen und für jeden Trupp, den ich im Nahkampf besiegt habe, so dass ich punktetechnisch knapp mit einem Punkt Vorsprung gewinnen konnte. Viel wichtiger ist aber, dass das Spiel echt Spaß gemacht hat.

    Mein Gegner hat einen echt superprofessionellen Spielzug hingelegt, wie ich finde:
    Mein Rapier war durch die harte Deckung für ihn nur mit einer 6+ zu treffen, so dass er stattdessen irgendwann einfach Höllenfeuer mit seinem Psimann beschwor. Dabei schmolz leider mein Rapier, aber ich musste die Einheit so oder so in Sicherheit bringen, da er die Schablone liegen ließ. Das war echt fachmännisch!

    Wir hatten jetzt vielleicht nicht die Supervernichtung, aber es war ein durchweg spannendes Spiel.
    Auch die Psispielerei war interessant als Spiel im Spiel. Ich hab diesmal sogar Würfelglück gehabt. Ich hab ein mentales Duell gewinnen können und dem Gegner eine Psikraft abjagen können - obwohl ich zwei Stufen unter seinem Psioniker war. Ein anderes Mal versuchte er mich mit dem Ausspielen der Karte "Dämonenattacke" in die Verdammnis zu ziehen, aber ich hab auch da Glück beim Würfeln gehabt und konnte verhindern, dass mein Psioniker ins Warp gezogen wird. Bei einer anderen Gelegenheit verursachte ich eine Energieerdung um zu verhindern dass mein Gegner seine Sprüche wirken kann.

    Was auch witzig war: Nach einem Bomberangriff in Runde 1 ging einer meiner Squats in Flammen auf und brannte. In meinem ersten Spielzug gelang es mir zum Glück eine 5 zu würfeln und mit Hilfe eines zweiten Squats das Feuer zu löschen. Diese Brandmechanik ist typisch für die zweite Edition. Es ist natürlich umständlich weil man dauernd auf Tabellen nachwürfeln muss, aber das Kopfkino dazu ist großartig.

    Fazit: Wie spielen sich Squats?
    Mein Eindruck ist, dass zumindest die Standardsquats recht schwierig zu spielen sind. Sie sind zwar widerstandsfähiger und quasi nicht in Panik versetzbar (MW 9 und MW 10), aber sie sind dennoch sehr zerbrechlich gegen alle Waffen, die mehr als S3 haben. Und vor allem eines: Sie sind sehr langsam! Billige Transportfahrzeuge für jeden Trupp sind quasi ein Muss.
    Ich könnte mir vorstellen, dass es witziger (und chaotischer) wird wenn man Trikes und Bikes der Gilde miteinbindet. Aber das wird wohl bis Mitte nächsten Jahres warten müssen.

    Ergebnisse:




    Erster Kampf: Squats vs. Eldar Minigeddon

    Schlachtbericht folgt und wird weiter ausgearbeitet.

    4 Runden

    Einheiten:
    Eldar:
    2 Nachtweber oder so (indirektes Feuer, Schablonen)
    1x große Einheit Shining Spears mit Exarch
    1x große Einheit Jetbikes
    1x große Einheit Warpspinnen

    Squats:
    6 Salvengeschütze
    4 Sprengmeister + 2 Klankrieger + 3 Rhinos
    5 Berserker + 1 Klangarde + 1 Warlord (Exorüstung) + 4 Rhinos
    5 Klankrieger + 1 Klangarde + 3 Rhinos

    Die Armeen trafen sich in einem kargen Felsgebiet an einer alten industrieanlage. Im Osten grenzt ein Waldgebiet an, in der Mitte der Karte sind ein Berg im Zentrum und nohchmal zwei Berge an den Seiten.
    Die Ziele der Eldar sind oben links und in der Mitte. Die Squatziele sind unten rechts und leicht oberhalb der Mitte und rechts im Wald.

    Runde 1 - die Eldar gewinnen die Iniatitive und fangen an. Die Warpspinnen nehmen das Zielobjekt 1 ein. Die Klankrieger fahren mit den Rhinos an den Waldrand und steigen aus und verschanzen sich im Wald. Die Eldar greifen mit Artaschablonen an und reiben anschließend die Squatkrieger auf. Die Berserker besetzen ein Industriegebäude links.

    Runde 2 - Squats gewinnen die I. Die Sprengmeister gehen in Feuerbereitschaft. Die Berserker werden von den Shining Spears und Webern angegriffen und müssen sich gebrochen zurückziehen. Die Shining Spears rücken weiter vor und ziehen in Richtung der Salvengeschütze. Sie verstecken sich vor den Sprengmeistern in Feuerbereitschaft. Die Warpspinnen rücken weiter vor.

    Runde 3 - Eldar gewinnen I. Die Shining Spears prallen beim NK-Versuch an den Salvengeschützen ab und werden von den Sprengmeistern unter Feuer genommen. nur mehr zwei Einheiten übrig. Die Formation bricht und muss sich zurückziehen. Die Warpspinnen gehen in den NK mit den Sprengmeistern und werden ebenfalls zurückgeschlagen, wobei alle Warpspinnen nach langem Ringen im Ergebnis draufgehen (einmal unentschieden + Verlängerungskampf unentschieden + Zwerge gewinnen). Die Salvengeschütze feuern auf die Jetbikes, die bis eben beide Zielobjekte hielten und brechen die Einheit, die sich dann zurückzieht. Die Berserker gehen nach vorne mit ihren Rhinos und nehmen beide Zielobjekte ein. Dabei vernichten sie ein weiteres Jetbike, werden aber durch den Weber wieder zurückgeschlagen und müssen gebrochen die Flucht antreten.

    Runde 4 - Die Jetbikes sammeln sich erneut und nehmen wieder beide Missionsziele ein. Die Salvengeschütze feuern auf die Jetbikes und brechen die Einheit erneut, weshalb sie keine Ziele mehr halten können.
    Die Berserker sind leider noch gebrochen, deshalb gehen die Sprengmeister aus dem Gebäude raus und nehmen das Missionsziel unten rechts in der Ecke ein. Die Elfenarta kann jetzt nichts tun, da niemand in ihrer Reichweite ist.

    Nachdem sich das Spiel so spektakulär gedreht hat endet es mit einem Unentschieden.

    Zweites Spiel - das erste Mal mit Kriegsmaschine (Landzug)
    Gegen Orks
    https://s12.postimage.org/3pqhpvx3h/Unbenannt.png

    Spoiler Anzeigen
    Geändert von Out (23. May 2018 um 06:49 Uhr)

  7. #7
    Eingeweihter
    Avatar von Out
    Registriert seit
    14.07.2016
    Beiträge
    1.701

    Standard

    Wenn ihr wollt, dann dürft ihr jetzt fragen, diskutieren, kommentieren, kritisieren. Auf geht's!

  8. #8
    Codexleser
    Avatar von Legionär der Sühne
    Registriert seit
    18.12.2009
    Beiträge
    248

    Standard

    Das Bild für die Reserve...wirkt nicht richtig.
    "Vergesst eure Vergangenheit! Von jetzt an seid ihr nur noch Dark Angels - nur der Orden ist von Bedeutung."

  9. #9
    Hintergrundstalker
    Avatar von Horus3
    Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    1.113

    Standard

    Zitat Zitat von Legionär der Sühne Beitrag anzeigen
    Das Bild für die Reserve...wirkt nicht richtig.
    Das sind halt die 'Special' Forces

    *Duck und wech*

  10. #10
    Eingeweihter
    Avatar von Out
    Registriert seit
    14.07.2016
    Beiträge
    1.701

    Standard

    Inwiefern nicht richtig? Wenns zu anstößig ist tausch ichs aus.
    Geändert von Out (16. January 2017 um 01:15 Uhr)

Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •