Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 81
  1. #71
    Sigmars Bibliothekar Hüter des Zinns
    Avatar von emmachine
    Registriert seit
    29.08.2011
    Ort
    Winnweiler
    Beiträge
    2.961

    Standard

    @Mshrak
    Ich denke, dass mir das Schreiben der Charakterbeschreibung auch ein wenig geholfen hatte. Eben um ein bemaltes Modell zum geschriebenen zu haben. Hab am Wochende zwar auch noch 4 Judicators grundiert für den Rest des Trupps, aber nicht weitergearbeitet. Zudem hab ich mich am Wochenende mehr damit beschäftigt ca. 125 Savage Orruks von Eckbases auf Rundbases sowie 22 Kavalleriemodelle auf Ovale Bases umzubasen. Mal sehen ob ich die vielleicht noch für ne Skirmishkampagne brauchen kann.

    Eine Sache die ich noch gemacht habe ist eine Charakterbeschreibung/Neuschmiedungsstory für den nächsten Charakter (Vanguard Raptor Prime "Ramir"). Modelltechnisch kennt man ihn schon, da es sich um das Modell handelt, das ich in Post #57 gezeigt hatte. Mal sehen ob ich nachträglich nochmal Änderungen machen müsste weil die Story ziemlich am Stück geschrieben war.

    Ihn hier:
    Spoiler Anzeigen



    Vanguard Raptor Prime, Ramir
    Vor seiner Neuschmiedung war Ramir ein Gunmaster in der Gildenstadt Mithrilfels im Realm Chamon. Das eine viertel von Mithrilfels war von den Duardin in den Berg geschlagen worden, das durch ein massives 20 Meter hohes Tor gesichert werden konnte und Zugang zu den Minenschächten gab, während sich der Rest über mehrere Quadratkilometer über das Land erstreckte und von massiven Mauern gesichert wurde. Gerade der Handel mit Rüstungen, Waffen und den größeren Kriegsmaschinen des Ironweld Arsenals hatte der Stadt ihren Ruhm gebracht. Zu ihren wichtigsten Kunden gehörten unter anderem die vielen Städte des Kontinents Eloni die über das Mithriltor außerhalb der Stadt kamen. Ramir lebte seit seiner Zeit als Lehrling dort und hatte sich als begabter Waffenbauer und exzellenter Schütze herausgestellt, wobei seine bevorzugte Waffe eine Long Rifle war. Zum Test seiner Waffen war er öfter auf die Jagd gegangen. Unterstützt wurde er von einem von ihm gezähmten Falken den er “Caroline” nannte. Niemand hätte gedacht, dass es je ein Gegner wagen würde die Stadt zu attackieren. Dann kam das Zeitalter des Chaos. Während die Stadt von Armeen der Slaves of Darkness, Daemons of Tzeentch und Skavenartillerie belagert wurde und sie vom Mithriltor abgeschnitten waren, kamen Skaven des Clan Skryre mit Hilfe von Warp-Grindern in die Stadt und sabotierten die Verteidigung. Nachdem Ramir über mehrere Tage der Belagerung 3 Stormfiends mit seiner Long Rifle gefällt hatte und dutzende Skryre Acolytes und Waffenteams mit seinen Pistolen getötet hatte ging ihm langsam die Munition aus, da mehrere Munitionslager durch Sabotage der Skaven explodiert waren. Um nöch länger zu überleben sah sich Ramir gezwungen, seine Long Rifle als Keule zu verwenden. Die Duardin hatten die Außenbezirke der Stadt längst aufgegeben und den Bergteil abgeschottet, wodurch der Rückzug in den Berg auch abgeschnitten war. Als sich Ramir, zwei weiteren Tagen der Belagerung überlebt und im Zuge dessen ca. zwei Dutzend weitere Rattenmenschen mit Carolines Hilfe, erschlagen hatte, sah er sich einer weiteren Einheit Stormfiends gegenüber. Er war sich sicher, dass er an diesem Tag sterben würde, entschloss sich jedoch kämpfend zu sterben. In diesem Moment wurde er von Sigmar vom Schlachtfeld geholt und als Vanguard Raptor der Celestial Vindicators neu geschmiedet. Durch seine Leistungen als Schütze mit der Long Rifle, wurde Ramir ein Longstrike Crossbow anvertraut und bekam nach seiner Beförderung zum Prime einen Aetherwing zur Seite gestellt, den er in Gedenken an seinen alten Weggefährtin Caroline nannte. Neben seinem Hass gegen die Skaven hat Ramir einen gewissen Groll gegen die Duardin entwickelt, da sie den Rest der Stadt damals im Stich gelassen hatten.

  2. #72
    Wachhund Tabletop-Fanatiker
    Avatar von Mshrak
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Gifhorn
    Beiträge
    5.202

    Standard

    Top Geschichte.
    Meine Strasse...... mein Leben...... mein Blog

  3. #73
    Sigmars Bibliothekar Hüter des Zinns
    Avatar von emmachine
    Registriert seit
    29.08.2011
    Ort
    Winnweiler
    Beiträge
    2.961

    Standard

    Und das schöne ist, dass ich immer noch eine ausführlichere Story machen kann, bei der ich dann die Geschichte aus der Sicht des Charakters machen kann. Bei Yelena hab hatte ich zum Beispiel auch ein Stück rausgelassen. Ich hab aber auch noch einige Modelle denen ich Namen und Geschichten geben kann.
    Hab zwar gerade nicht alle Modelle im Kopf, aber unter anderem zwei Liberator Primes mit Grand Blade (einer davon mit dem helmlosen Kopf eines Vanguard Hunters) die Brüder sind und Greatswords waren. Einen eher Wild aussehenden Liberator Prime mit nem Grandhammer (mit dem Kopf eines Blutwolfes) der vielleicht aus Ghur kommen könnte. Schwester Verena (ein weiblicher Liberator), die im Trupp von einem der Brüder ist und ja schon eine Erwähnung in der Charakterbeschreibung von Yelena Stormheart fand. Die üblichen zwei helmlosen Modelle der Vanguard Hunters und Vanguard-Palladors, einen Paladin (weiß gerade nicht mehr welche Untergruppe der auch nen Space Wolves Kopf erhalten hatte (in dem Fall Wolfguard) und einige Helden (darunter auch der Knight Heraldor aus Post #44) auch wenn ich denke, dass nicht jeder Held einen Namen bekommen wird, da es allein 14 Helden nach aktuellem Stand sein müssten. Und dann spuken wir noch Gedanken durch den Kopf von nem Wiedertreffen zwischen Yelena und Verena (vielleicht bevor die Thunderhead Brotherhood zur Unterstützung von Thostos Bladestorm geschickt wird um Ghal Maraz zurückzuerobern (muss aber vielleicht nochmal in dem Bereich der Story lesen ob das sinn macht) und den Kampf in der Schorfweite.
    Und dann hab ich ja auch noch die Devoted to Sigmar Modelle, die ich ja auch nicht mehr großartig weitergemacht hatte seit ich das WIP Bild eingestellt hatte. Das könnten aber zum Beispiel auch zahlreiche Mönche, Priester und ähnliches sein, die aus zahlreichen Klostern, Tempeln und ähnlichem vertrieben wurden, vielleicht gar nicht alle Sigmar anbeten sondern ein Teil vielleicht auch Allarielle (ähnlich dem Orden der gelben Rose) oder vielleicht auch Dracothion (wobei ich da eher was bezogen auf Aelfen überlegt hatte und da auch was in der Rückhand hab), sich dann aber doch irgendwie als Glaubensgemeinschaft zusammengefunden haben. Mit genug Zeit ist also noch einiges zu erwarten.

  4. #74
    Sigmars Bibliothekar Hüter des Zinns
    Avatar von emmachine
    Registriert seit
    29.08.2011
    Ort
    Winnweiler
    Beiträge
    2.961

    Standard

    So, dann leg ich doch gerade nochmal einen nach. Viel Spaß:

    Wiedersehen der Ordensschwestern

    Yelena war ein wenig nervös als sie ihren Shockbow griff. Ihre Thunderhead Brotherhood war kurzfristig gewählt worden um Thostos Bladestorm und Vandus Hammerhand bei der Rückeroberung von Ghal Maraz in der Unheimlichen Feste zu unterstützen. Sie hatte sich zwar im Training immer exzellent geschlagen, doch dies sollte ihre erste richtige Erprobung ihrer neuen Kräfte als Stormcast Eternal werden. Aufgrund ihres Zopfes, den sie trotz ihres ansonsten glatt rasierten Schädels trug seit sie eine Ordensschwester im Orden der Gelben Rose war, hatte sie sich dagegen entschieden die üblichen Helme mit Gesichtsmaske zu tragen. Sie verließ ihr Quartier und rannte den Korridor entlang, um ihr Gefolge zu sammeln, als sie an mehreren Liberators vorbei kam. Sie stoppte abrupt als eine weibliche Stimme hinter ihr ihren Namen rief. Yelena drehte sich um und ihr Blick fixierte die einzige Liberatress der in der Gruppe stand. Sie wusste im ersten Moment nicht was sie sagen sollte. Ihr Unterbewusstsein hatte die Stimme erkannt, jedoch aus einer Zeit die inzwischen jahrhunderte zurücklag. 'War das denn überhaupt möglich?', dachte sie mit erstauntem Blick. Ihr Gegenüber spürte die Verwirrung in Yelenas Gesichtsausdruck und griff nach ihrem Helm. “Wir wurden also beide damals von Sigmar erwählt als das Kloster von den Skaven angegriffen wurde”, sagte sie und setzte ihren Helm ab. “Verena”, sagte Yelena etwas verblüfft als sie das blasse, sommersprossige Gesicht ihrer ehemaligen Freundin sah “ich dachte all die Jahrhunderte, ich wäre die einzige gewesen die damals überlebt hat.”
    “Mir ging es auch nicht anders”, sagte Verena zurück, als sie sich nach so langer Zeit in die Arme schlossen. “In den Trainings hatte ich hauptsächlich mit anderen Liberators zu tun gehabt”.
    “Hör zu Verena. ich freue mich dich zu sehen. Aber unsere Gespräche werden warten müssen. Die Thunderhead Brotherhood zu der ich gehöre wird zur Unheimlichen Feste entsandt um Thostos Bladestorm bei der Rückgewinnung von Sigmars Hammer Ghal Maraz zu unterstützen.”
    “Wir sind auch auf dem Weg dorthin”, entgegnete Verena. In diesem Moment fiel Yelena auf, dass Verena den gleichen weißen Wappenrock wie sie trug. “Wir wurden also beide der gleichen Brotherhood zugeteilt. Dann sollten wir uns mal beeilen. Unsere neuen Brüder und Schwestern brauchen uns unten in der Unheimlichen Feste”, sagte Yelena, wobei in ihren Worten auch ein wenig der Rang eines Primes zu spüren war. Verena setzte ihren Helm wieder auf bevor sie entgegnete: “Ja Schwester, zahlen wir dem Chaos zurück, was sie die letzten Jahrhunderte den Bewohnern der Realms angetan hatten.” Mit einem letzten Handschlag machten sich alle auf den Weg. Yelena hatte zwischenzeitlich ihre Nervosität vergessen, nachdem sie wusste, dass sie zusammen mit einer vertrauten Seele aus alten Zeiten in die Schlacht ziehen würde.

    to be continued...
    Ich weiß zwar heute nicht mehr ob es im Kontext vom Storybereich von "Quest for Ghal Maraz" sinn macht. Ist ja zwischenzeitlich doch eine gute Zeit her als ich das Buch gelesen hatte. Ich weiß aber auf jeden Fall das Vandus Hammerhand und Thostos Bladestorm nochmal Verstärkung erhalten hatten nachdem nachdem sie auf sich allein gestellt waren. Auf die Art konnten sie zumindest recht zügig am Hintergrund teilhaben und auch Yelena's Nervosität macht Sinn, da Gardus Steel Soul (Lord Celestant der Hallowed Knights) vor seinem ersten Einsatz auch etwas unsicher war.
    Geändert von emmachine (15. July 2017 um 15:09 Uhr) Grund: Rechtschreibung und Grammatik

  5. #75
    Sigmars Bibliothekar Hüter des Zinns
    Avatar von emmachine
    Registriert seit
    29.08.2011
    Ort
    Winnweiler
    Beiträge
    2.961

    Standard

    So, ich hab meine Entscheidung getroffen das meine Celestial Vindicators ein einenes Chamber werden und hab die ganzen Helmbüsche von Magenta auf Orange umgefärbt. Ich möchte euch also das Chamber der "Blazenhearts" angeführt vom Lord Celestant Valten Blazenheart vorstellen (den Vornamen hab ich spontan gewählt und bei Warrior Chambers ist es üblich das sie nach dem Lord Celestant benannt sind). Sie tragen das Feuer der Vergeltung mit der orangen Farbe zum Feind

    Hier die aktualisierten Bilder

    Lord Celestant auf Dracoth



    Lord Castellant
    Beim Lord Castellant hab ich endlich seinen Umhang ausgebessert

    Knight Heraldor



    Liberators 1


    Liberators 2


    Judicators 1


    Retributors 1


    Vanguard Hunters 1


    Vanguard Raptors 1


    Gruppenfoto der bisher 51 bemalten Miniaturen


    So, das würde ich doch mal als Bilderflut bezeichnen. Und ich hoffe das diese Aktion meine Blockade die ich teilweise bei den Stormcast Eternals hatte gelöst hat, da ich jetzt auch deutlich freier mit dem Hintergrund bin.

    Edit:
    Ach ja, ich hab nochmal kleinere Änderungen an der Story gemacht (zum einen das es zur Festung geht). Ist alles blau markiert und hab gestern Abend noch grob gesehen, das es möglich wäre das sie bei der Schlacht sein können da an einem Punkt Ionus Cryptborn, der Lord Relictor der Hammers of Sigmar mit einem Dutzend Stormhosts als Verstärkung kommt.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DracothCelestant1_7.jpg 
Hits:	109 
Größe:	152,0 KB 
ID:	338945   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DracothCelestant1_8.jpg 
Hits:	106 
Größe:	155,5 KB 
ID:	338946   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DracothCelestant1_9.jpg 
Hits:	107 
Größe:	159,8 KB 
ID:	338947   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Gruppe_2.jpg 
Hits:	110 
Größe:	164,1 KB 
ID:	338948   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Judicators_1_3.jpg 
Hits:	113 
Größe:	158,8 KB 
ID:	338949  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Judicators_1_4.jpg 
Hits:	108 
Größe:	205,7 KB 
ID:	338950   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Knight-Heraldor_1_4.jpg 
Hits:	108 
Größe:	92,8 KB 
ID:	338951   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Knight-Heraldor_1_5.jpg 
Hits:	108 
Größe:	118,6 KB 
ID:	338952   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Knight-Heraldor_1_6.jpg 
Hits:	104 
Größe:	127,4 KB 
ID:	338953   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Liberators_2_3.jpg 
Hits:	105 
Größe:	137,1 KB 
ID:	338954  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Liberators_2_4.jpg 
Hits:	107 
Größe:	128,0 KB 
ID:	338955   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Liberators1.7.jpg 
Hits:	109 
Größe:	116,3 KB 
ID:	338956   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Liberators1.8.jpg 
Hits:	110 
Größe:	125,8 KB 
ID:	338957   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	LordCastellan_1_3.jpg 
Hits:	108 
Größe:	87,8 KB 
ID:	338958   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Retributors_1_4.jpg 
Hits:	107 
Größe:	103,9 KB 
ID:	338959  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Retributors_1_3.jpg 
Hits:	110 
Größe:	215,1 KB 
ID:	338960   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Vanguard Hunters_1_3.jpg 
Hits:	112 
Größe:	196,2 KB 
ID:	338961   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Vanguard Hunters_1_4.jpg 
Hits:	104 
Größe:	227,5 KB 
ID:	338962   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Vanguard Raptors_1_4.jpg 
Hits:	107 
Größe:	185,8 KB 
ID:	338963   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Vanguard Raptors_1_5.jpg 
Hits:	106 
Größe:	87,8 KB 
ID:	338964  

    Geändert von emmachine (13. July 2017 um 06:28 Uhr)

  6. #76
    Sigmars Bibliothekar Hüter des Zinns
    Avatar von emmachine
    Registriert seit
    29.08.2011
    Ort
    Winnweiler
    Beiträge
    2.961

    Standard

    So, ich hab das Wochenende endlich wieder Motivation gehabt an meinen 6 Prosecutors weiterzuarbeiten. Bin aber nicht fertig geworden und hab bisher auch keine Bilder von ihnen gemacht. Was ich aber rausgeben kann sind zwei Charakterbeschreibungen/Storys (wobei es besser gesagt 3 Charaktere sind). Ich hab mich dazu entschieden meine 3 Liberator Primes mit Zweihandwaffen alle aus Ghur kommen zu lassen und ein gewisses Konfliktpotenzial einzubauen das die Charaktere aus zwei verschiedenen rivalisierenden Clans stammen. Ob die beiden Charaktene, die die größten Probleme miteinander haben einfach aus dem Weg gehen (weil sie auch in zwei verschiedene Brotherhoods eingeteilt sind oder das Problem miteinander irgendwann klären müssen hab ich mich noch nicht entschieden. Muss bei Gelegenheit auch mal noch Bilder der 3 Hochladen egal ob bemalt, WIP oder auch nur zusammengebaut.

    Liberator Prime, Samuel und Riko Stormclaw
    Samuel und Riko wuchsen als die Söhne des Häuptlings des Stormclaw Klan, einem Kriegerclan in Ghur, auf. Ihr Wappentier war der weiße Sturmtiger, eine 5 Meter hohe Bestie die auf den Winden reitet und ihr Brüllen stürme auslöst. Sagen behaupten, dass der erste Häuptling des Klans eine solche Bestie erschlagen haben soll und die ersten Schwerter aus den Zähnen der Bestie bestanden. Aufgrund der Tradition lernten beide wie alle Jungen schnell wie man mit einem Schwert umgeht. Samuel, der ältere der beiden Brüder, war der ruhigere und konzentriertere der beiden während Riko sich öfter von seiner wilden Natur leiten ließ. Beide schafften es die Kunst der Bi-Händer zu meistern wobei Samuel aufgrund seiner ruhigeren Art es vier Jahre vor seinem Bruder schaffte und es in diesem Zeitraum geschafft hatte den Rang einen Greatswords Champion im Clan zu erlangen. Gemeinsam schafften sie es einige der rivalisierenden Klans zurückzuschlagen, jedoch war es das Aufeinandertreffen mit dem Greywolf Klan, der alles verändern sollte. Es war ein schwerer Schlag für beide mit anzusehen, wie Beowulf, der Häuptling des Greywolf Clans, ihren Vater im Zweikampf mit seinem Kriegshammer erschlug. Samuel rannte blind vor wut auf Beowulf zu und verwickelte ihn in einen Zweikampf. Es war das einzige mal in seinem Leben in dem Riko miterlebt hatte, dass Samuel sich der Raserei hingab. Als sich Rikos schock gelöst hatte rannte er zu seinem Bruder um ihn im Kampf zu unterstützen, da es Samuel alleine nicht schaffen konnte wenn schon ihr Vater gescheitert war und beide bereits Schnitte und Blutergüsse aufwiesen. Der Kampf dauerte gefühlte Stunden, als das dröhnen von Trommeln und stampfen von Füßen die Kämpfer innehalten ließen. Alle wussten welche Bedeutung diese Geräusche hatten. Ein Ironjaws Warclan war auf die Kampfgeräusche aufmerksam geworden. Beide Kriegerclans waren bereits erschöpft vom Kampf gegeneinander, aber das bevorstehende eintreffen der Ironjaws ließ sie ihre Rivalität für einen Moment vergessen. Als die Orruks eintrafen verursachten sie ein Blutbad unter beiden Clans. Am Ende standen nur noch Samuel, Riko und Beowulf im Dreieck rücken an Rücken und schafften es mehrere Brutes und Ardboys abzuwehren. Der Erschöpfung Nahe und kurz vor dem Zusammenbruch wurden sie von Sigmar gerettet und neu geschmiedet. Beide Brüder wurden den Liberators zugeordnet wählten beide eine Grandblade als Waffe. Samuel wurde Prime der sogenannten “White Shields”, einer Liberator Einheit die in Anlehnung an den Stormclaw Klan weiße statt türkisfarbenen Schilden als Markenzeichen trägt während Riko’s Einheit mit zwei Warblades ausgerüstet ist, was besser zu seiner wilderen Natur passt.
    Zu ihrer Überraschung mussten beide feststellen, dass Beowulf auch als Liberator neu geschmiedet worden war und es zum Prime eines Trupps geschafft hatte. Immer wenn sich Samuel und Beowulf zu nahe kamen hatte Riko das Gefühl, sein Bruder würde sich Mental in eine Bestie verwandeln, und er oder Mitglieder von Samuels Gefolge mussten ihn zurückhalten. In solchen Momenten wirkte es als würden beide Brüder die Verhaltensweisen tauschen, da Riko sich im Gegensatz zu seinem Bruder damit abgefunden hat, dass die Fehde ihren Vater nicht zurückbringen wird und sein Hass eher den Orruks gilt die beide Klans ausgelöscht hatten.

    Liberator Prime, Beowulf
    Beowulf war der Häuptling des Kriegerklans der Greywolfs. Sagen innerhalb des Clans behaupten, das Beowulfs Mutter ein Werwolf gewesen sein soll, was seine Fangzähne erklären und seine wilde Natur erklären würde, jedoch weiß niemand ob die Geschichte stimmt. Bekannt ist nur, dass er vom Kriegerklans ihn in der Steppe fand und ihn in den den Klan aufnahm. Im Alter von 16 Jahren kam es zum Streit zwischen dem Häuptling und Beowulf in dessen Verlauf er den Häuptling erschlug und seinen Platz einnahm. Beowulf war fortan im Klan und sowie rivalisierenden Clans gefürchtet. Er regierte seinen Clan mit eiserner Hand bis ins Alter von ungefähr 35 Jahren als der Kampf gegen den Stormclaw Klan alles verändern sollte. Beowulf hatte seinen ganzen Clan versammelt um das Lager der Stormclaws anzugreifen. Mit dem heulen wilder Wölfe stürmten sie das Lager. Beowulf erschlug jeden der sich ihm in den Weg stellte und verwickelte den Häuptling in den Zweikampf. Nach mehrfachem aufeinandertreffen zwischen Bihänder und Kriegshammer überwältigte er seinen Widersacher und erschlug ihn indem er seinen Schädel mit dem Kriegshammer zertrümmerte. Er hatte seinen Hammer gerade geschultert als er einen Aufschrei hinter sich hörte und die Klinge eines jungen Greatswords Champions mit dem Schaft seines Hammers parierte. Beowulf konnte das brennende Feuer blanken hasses in den Augen seines gegenübers sehen und erkannte in seinen Gesichtszügen, dass er einer der Söhne des Häuptlings sein musste. Beowulf war für einen Moment über den wilden Kampfstil überrascht, fasste sich jedoch schnell wieder und setzte den Kampf fort. Sein Gegner stachelte seine eigenen wölfischen Instinkte an. Beide trugen blutige Wunden aus dem Kampf davon als ein zweiter Krieger Greatsword zu ihnen stieß und sich Beowulf gegen zwei Gegner verteidigen musste. Der Kampf dauerte eine gefühlte Ewigkeit, doch alle Krieger hielten inne als das dröhnen von Trommeln und stampfen von Füßen immer lauter wurde. Beowulf wusste, dass Ärger auf sie zukam. Ein Ironjaws Warclan war auf die Kampfgeräusche aufmerksam geworden. Beide Kriegerclans waren bereits erschöpft vom Kampf gegeneinander, aber das bevorstehende eintreffen der Ironjaws ließ sie ihre Rivalität für einen Moment vergessen. Als die Orruks eintrafen verursachten sie ein Blutbad unter beiden Clans. Am Ende standen nur noch Samuel, Riko und Beowulf im Dreieck rücken an Rücken und schafften es mehrere Brutes und Ardboys abzuwehren. Der Erschöpfung Nahe und kurz vor dem Zusammenbruch wurden sie von Sigmar gerettet und neu geschmiedet. Beowulf wurde zu einem Liberator neu geschmiedet und wählte einen Grandhammer als Waffe. Durch seine Position als Häuptling seinen wilden Kampfstil schaffte er es in den Rang eines Primes aufzusteigen. Nachdem er erfahren hat, dass die beiden Söhne des Stormclaw Klans auch neu geschmiedet wurden versucht er ein aufeinandertreffen mit ihnen so gut es geht zu vermeiden. Sie waren Rivalen gewesen und er hätte nie für möglich gehalten dass die eines Tages Seite an Kämpfen sollten. Bei jedem aufeinandertreffen musste Samuel von seinem Bruder oder Mitgliedern seines Gefolges zurückgehalten werden um nicht auf ihn loszugehen. Auch Beowulf musste sich zurückhalten wenn Samuel dieses verhalten zeigte, da es seine eigene animalische Seite reizte. Aber viel mehr hatte er seitdem Schuldgefühle. Er wollte diese diesen Teil seines ehemaligen Lebens eigentlich nur hoch hinter sich lassen, wusste jedoch nicht wie.
    Könnt ja gerne mal schreiben was ihr davon haltet. War wieder eher spontan zusammengeschrieben, mit der ausnahme, dass für Beowulfs Story die erste schon vorlag. Deswegen gibt es in Bezug auf den Orrukteil im hinteren Bereich auch diese Copy & Paste Dopplung. Bei Thema Samuel könnte ich mir zumindest vorstellen, dass sich sein Hass auf Beowulf in Form des Sturmtigers manifestieren könnte nachdem sie aus dem Realm Ghur kommen und es bei Orruks teilweise auch Andeutungen mit Tiergeistern gibt.

  7. #77
    Sigmars Bibliothekar Hüter des Zinns
    Avatar von emmachine
    Registriert seit
    29.08.2011
    Ort
    Winnweiler
    Beiträge
    2.961

    Standard

    So, ich hab die letzten zwei Stunden am nächsten Hintergrundfraktment meiner Stormcasts geschrieben. Diesmal heißt es "Aufbruch zur Feuerprobe" und stellt die Fortsetzung zum Wiedersehen der Ordensschwestern dar. Die Geschichte setzt ungefähr in dem Bereich des Buchs Quest for Ghal Maraz an in dem Ionus Cryptborn mit einem Dutzend Stormhosts in Chamon eintrifft um Vandus Hammerhand und Thostos Bladestorm zu unterstützen (also so ca. Seite 173 des Buches). Ich denke mal, bis auf die Tatsache, dass man es sicher noch etwas ausschmücken kann, sollte die Geschichte ganz brauchbar für meinen Hintergrund sein. Viel verknügen

    Aufbruch zur Feuerprobe

    Es hatte nicht lange für Yelena gedauert ihr Gefolge zu sammeln. Zu diesem Zeitpunkt bestand ihre Einheit gerade einmal auf fünf Mitgliedern. Als sie sich umsah um zu sehen wie viele Einheiten Markierung der Blazenhearts trugen stellte sie fest, dass von ihrer Brotherhood gerade mal vierzig bereit waren. drei Gefolge der Liberators und ein zweites Judicator Gefolge. Verena war dem Gefolge von Rico Stormclaw zugeordnet, einem der beiden Stormclawbrüder. Da Valten Blazenheart, ihr Lord Celestant bereits auf einer anderen Mission war würde Lord Castellant Victor Brightsoul sie bei ihrer ersten Mission führen. Als sie ihren Blick weiter schweifen ließ sah sie weitere Stormhosts darunter Hammers of Sigmar und Anvils of the Heldenhammer. Anschließend erblickte sie Ionus Cryptborn, der Lord Relictor der Hammers of Sigmar der vor die versammelten Stormhosts trat. “Brüder und Schwestern, die Lage ist ernst. Viele unserer Brüder sind bei dieser Mission auf Chamon gefallen und nach Azur zurückgekehrt. Doch unsere Lord Celestants Vandus Hammerhand und Thostos Bladestorm sind ihrem Ziel nahe den Hammer zu erreichen, stehen aber auch kurz davor vom Rest ihrer Gefolge getrennt zu werden! Schlimmer noch! Kairos Fateweaver bereitet ein Ritual vor um Ghal Maraz ins Reich des Chaos zu bringen. Uns läuft also die Zeit davon und wir müssen sofort handeln. Ihr wurdet alle zusammengerufen um sie zu unterstützen. Unsere Mission wird nicht scheitern und wir werden Ghal Maraz zurückgewinnen. FÜR SIGMAR!” Tausende Stimmen stimmten mit ein und hoben ihre Faust zum Salut. Minuten später warf Sigmar die Stormhosts als Meteore auf Chamon nieder. Mit einem harten Einschlag landeten wir im Innenhof der Unheimlichen Feste. Teile der Mauer waren durch den Einschlag kollabiert. Yelena orientierte sich kurz bevor sie ihren Bogen bereit machte. Dann sah sie Vandus Hammerhand auf seinem Dracoth und die ersten Chaos Warriors die sich zwischen ihm und ihr. Sie versuchte die Entfernung abzuschätzen als Victor den Befehl zum Angriff gab. “Liberators vorrücken! Judicators, gebt ihnen Feuerunterstützung!” Das war ihr Zeichen Sie gab ihrem Gefolge Anweisungen die Chaos Warriors anzuvisieren die den Weg zu Vandus Hammerhand blockierten und spannte ihren Bogen. Binnen Sekunden hatte ihr Ziel gefunden und ließ einen Pfeilhagel auf sie niederfahren der mehrere Krieger kollabieren lies. Ihrem Schuss folgten Salven ihres Gefolges und Bolzen der anderen Judicators. Rikos und Samuels Gefolge rückten vor und verwickelten die näheren Chaos Einheiten in den Nahkampf. In diesem Moment marschierte Ionus Cryptborn mit den ihm unterstellten Einheiten vor um Vandus zu erreichen. Erste Chaos Truppen hatten ihre Verwirrung durch die Neuankömmlinge überwunden und gingen selbst zum Angriff über während Horrors und Flamers of Tzeentch Flammen auf die neu eingetroffenen Stormhosts Regnen ließen. Yelena schoss Salve um Salve als sie plötzlich einen Ruf aus ihrem Gefolge hörte. “Judicatress Yelena! Achtung!” In diesem Moment wurde sie zur Seite gestoßen und ein Mitglied ihres Gefolges statt ihr von Warpflammen getroffen. Er kollabierte schwer atmend bevor er als blaues Licht nach Azyr zurückkehrte. “Wir sehen uns wieder”, sagte Yelena in trauriger Frustration als ihr aufging, dass er sich geopfert hatte weil sie zu fokussiert auf ihre Ziele war, rappelte sich auf und visierte den Flamer an der sie fast erwischt hätte. Ein schrilles Kreischen ertönte als der Dämon sich mit mehreren Pfeilen gespickt dematerialisierte. Weitere blaue Lichter stiegen nach Azyr auf aber Vandus, Thostos und Ionus konnten weiter vorrücken. In diesem Moment erlebte der Boden und Teile der Festung sich anzuheben, sodass ein großer Teil der Gefolge abgeschnitten war. Es war zu spät für Gefolge ihres Chambers noch nach oben zu gelangen und es blieb zu hoffen, dass die Gefolge die es in den erhobenen Teil geschafft hatten ihre Aufgabe noch erfüllen konnten. “Fügt wir ihnen noch so viel Schaden zu wie wir können!”, rief Yelena die inzwischen noch zwei ihrer eigenen Judicators um sich hatte und Kontrolle über die drei verbleibenden Judicators des zweiten Trupps übernahm nachdem ihr Prime gefallen war. In der Ferne konnte sie Rikos Gefolge sehen das noch aus vier Liberators bestand. Verena befand sich im Zweikampf mit einem Chaoskrieger als zwei weitere sich ihr von hinten näherten. “Das werdet ihr nicht!”, sagte Yelena mehr zu sich selbst und legte den Bogen an. Eine weitere Pfeilsalve fällte die beiden Krieger. Verena köpfte den Krieger mit dem sie beschäftigt war und bemerkte die beiden fallenden Krieger hinter sich und die Pfeile die in ihren Rücken steckten. Mit einem Salut drückte sie ihren Dank aus, dann wandte sie sich den nächsten Kriegern zu. Es machte sie jedoch alle nervös dass sie nicht mehr Teil des Hauptgeschehens sein konnten. Ein Blick nach oben zeigte, dass sich die Festung weiterhin hob. Dann plötzlich ein schrilles Kreischen aus zwei Kehlen, das alle innehalten ließ. “Was ist da oben gerade passiert?” fragte ein Judicator ihres Gefolges. Yelena war ratlos, jedoch bemerkte sie die Unruhe in den Dämonen. Der Schrei konnte nur eins bedeuten. Kairos Fateweaver war gefallen. Um sie herum begannen Truppen des Chaos zu fliehen. Dann erschien Vandus Hammerhand auf der Brüstung. Der Hammer in seiner Hand war jedoch nicht Heldensen sondern Ghal Maraz. Alle Stormcast Eternals reckten ihre Waffen in die Höhe und stießen Freudenschreie aus. Heute hatten sie einen wichtigen Sieg errungen.

  8. #78
    Sigmars Bibliothekar Hüter des Zinns
    Avatar von emmachine
    Registriert seit
    29.08.2011
    Ort
    Winnweiler
    Beiträge
    2.961

    Standard

    So, ich hab mal wieder ein Miniaturenupdate für meine Stormcast Eternals in Form meiner ersten Prosecutors.




    Falls man sich wegen der Bases wundert. Ich hatte die Prosecutors ursprünglich auf ihren regulären 40mm Bases, dachte aber das die Bases eigentlich zu klein wären. Hatte mir dann eine Anzahl 50mm Bases geholt (sollten wohl Bases von Warmachine sein, was in dem Fall von Vorteil war, weil sie eine Vertiefung haben mit nem Durchmesser der genau der alten Basegröße entspricht.

    Ich hab übrigens auch bei der TGA Community angefangen das Projekt zu starten in einer Form of Blog. Ich habe in Bezug auf diesen Blog alle meine Storyfragmente in englisch übersetzt.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Prosecutors_1_3.jpg 
Hits:	39 
Größe:	167,4 KB 
ID:	339958   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Prosecutors_1_2.jpg 
Hits:	39 
Größe:	144,7 KB 
ID:	339959   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Prosecutors_1_1.jpg 
Hits:	38 
Größe:	156,0 KB 
ID:	339960  

  9. #79
    Wachhund Tabletop-Fanatiker
    Avatar von Mshrak
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Gifhorn
    Beiträge
    5.202

    Standard

    50mm sind imner gut. Mit den Bases fallen se auch nicht mehr um.
    Meine Strasse...... mein Leben...... mein Blog

  10. #80
    Sigmars Bibliothekar Hüter des Zinns
    Avatar von emmachine
    Registriert seit
    29.08.2011
    Ort
    Winnweiler
    Beiträge
    2.961

    Standard

    Ich weiß auch nicht, ob die 40mm Bases in Bezug auf von Base zu Base messen nicht sogar eher grenzwertig sind, wegen den massiven Flügeln.
    Hab auch nochmal die Bases mit Originalbases verglichen. Die Warmachine Bases sind leider 1mm größer im Durchmesser, was aber denke ich nicht ganz so dramatisch ist (zumal ich eh ne größere Base gewählt hab als sie normal hätten), wie die 60mm die ich mal gekauft hatte die mehrere Millimeter kleiner waren als die Originale.

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO