Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 54 von 54
  1. #51
    Codexleser

    Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    212

    Standard

    Spiel #11 vs Ultra Marines

    Vorbericht
    Gegen die Ultra Marines ging es zum zweiten Mal. Die erste Schlacht hatte ich Dank des Kuss des Todes gewinnen können. Wie würde es dieses Mal laufen. Auch hier würde ein Orbitalschlag anstsehen und Landspeeder und Cybots mit Flammenwaffen haben für Harlequine auch ein gewisses Bedrohungspotential. So oder so wollte ich meinen Shadowseer dieses Mal länger am Leben lassen

    Meine Liste:
    01 Solitaire
    05 Troupe (mit 5 Liebkosungen und 1 Starweaver)
    01 Shadowseer (Level 2)
    04 Skyweaver (4 Gleven und 2 Impulskanonen)

    Meines Gegners Liste:
    01 Chef auf Bike mit Hammer
    10 Scouts (05 davon im Landspeeder mit Schablonenwaffen)
    01 Cybot (synchr. Laserkanone und Flammenwerfer in Faust)
    01 kleiner Flieger, der auch als Antigravfahrzeug gelten kann.

    Aufstellung
    Mit dem Tisch war ich zufrieden. Leider dürfte ich nicht die Seite aussuchen, aber anfangen!
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170420_135928.jpg 
Hits:	31 
Größe:	123,9 KB 
ID:	331556Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170420_135938.jpg 
Hits:	21 
Größe:	138,6 KB 
ID:	331557

    Das Spiel
    Wie gesagt, ich dufte anfangen. Und begann meine Missionskarten zu ziehen und das zog ich:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170420_140118.jpg 
Hits:	20 
Größe:	123,2 KB 
ID:	331558r
    Und ich entschied mich nach leichtem Zögern alle Missionen erfüllen zu wollen. Dafür zog ich die Troupe samt Shadowseer aus dem Transporter nach Vorne. Der Solitaire stürmte ebenfalls und sicherte so das eine Missionsziel. Alle konnten sich dabei über gute Deckung freuen. Die Bikes zogen in die Mitte, um das anderes Missionziel einzunehmen und auf den Cybot zu schießen, während sich der Starweaver todesmutig als Zielscheibe versuchte. Er zog direkt vor die gegnerischen Gewehrläufe, um auch das dritte und letzte Missionsziel zu halten. Der Shadowseer wirkte seine Schutzmagie. Seine Troupe erhielt Schleier der Tränen und die Bikes Tanz der Schatten. In der Schussphase gelang mir nichts außer dem Cybot einen Rumpfpunkt zu nehmen und die Troupe sprintete noch auf das Gebäude.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170420_142103.jpg 
Hits:	21 
Größe:	117,9 KB 
ID:	331559
    Leider würfelte ich eine 1 mit dem W3, aber dennoch hatte ich in Runde 1 6 Siegpunkte geholt. Damit war ich sehr zufrieden. Jetzt würde sich zeigen, wie hoch der Preis dafür würde.

    Aber das Glück blieb mir hold. Mein Gegner muste das Ziel einnehmen, das mein Starweaver hielt. Sein Plan war es, den Starweaver zu zerstören und mit seinem Landspeeder das Ziel einzunehmen. Ein gewagtes Unterfangen, aber mein 6:0-Vorsprung setze ihn natürlich etwas unter Druck. Sein Landspeeder flog vor und konnte seine Schablonenwaffen deshalb nicht mehr einsetzen. Die Scouts versuchten alle auf meine Troupe zu schießen, aber der Schleier der Tränen täuschte die Schützen, sie konnte die Troupe nicht anvisieren. Dem Orbitalschlag wichen die Bikes mit Hilfe vom Tanz der Schatten problemlos aus und der Trugbildwerfer schützte den Starweaver vor jedlichem Schaden durch den Cybot. Jetzt stand sein Landspeeder da, wie ein gefundenes Fressen, aber vllt war es ja nur ein Köder, denn sein Nahkampf-Chef auf Bike, stand bereit im Nahkampf anzugreifen, falls sich jemand vorwagte.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170420_143359.jpg 
Hits:	12 
Größe:	147,1 KB 
ID:	331636
    Ich bewegte meine Truppen etwas. Meine Troupe ging wieder runter vom Gebäude, der Solitaire wartete oben auf das Auftauchen des gegnerischen Warlords und die Bikes wollten mit dem Starweaver zusammen den Speeder zerschießen, um dann die Scouts im Inneren anzugreifen. Der Plan ging auf. Der Landspeeder war Geschichte (First Blood) und meine Skyweaver vernichteten die Scouts. Außerdem hielt ich immer noch zwei der drei Missionsziele und punktete so weiter. Allerdings waren meine Scouts nun in Angriffsreichweite. Und darauf hatte sein Biker-Chef nur gewartet. Dem Beschuss der Ultra Marines wichen sie wieder gekonnt aus, aber der Chef raste in den Nahkampf.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170420_144727.jpg 
Hits:	10 
Größe:	132,9 KB 
ID:	331637
    Ich konnte selbst keinen Schaden anrichten, aber verlor zum Glück nur ein Bike. Anschließend zogen sich die Bikes aus dem Nahkampf zurück. Nur wollte ich den Warlord ausschalten. Ich ging mit allem vor, um ihn erst zu beschießen und dann im Nahkampf anzugreifen. Erfreulicher Weise, nahm bereits der Ausbruch des Shadowseer dem Ultra Marine 1 Lebenspunkt. Die restlichen LP verlor er dann im Nahkampf (Slay the Warlord) gegen meine Troupe, dem Solitaire und den Bikes.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170420_150952.jpg 
Hits:	12 
Größe:	127,5 KB 
ID:	331638
    Die Bikes konnte dabei nicht mehr zuschlagen, weil der Marine bereits auf dem Felsen am Boden lag als sie ausholten.
    Jetzt war die Schlacht bereits gewonnen, dachte ich, als des Gegners Reserven eintrafen (ich hatte den Flieger komplett vergessen). Dieser flog heran, um meinen Transporter auszulöschen.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170420_152331.jpg 
Hits:	9 
Größe:	116,3 KB 
ID:	331639
    Aber erneut lachte mich Fortuna an. Mit einem geschicken Ausweichmanöver, wich der Pilot allen Schüssen aus. Das Spiel war tatsächlich entschieden. Der Flieger musste dann in den Antigrav-Modus gehen, um überhaupt noch einmal schießen zu können und tötete ein paar Harlequins. Im Nahkampf wurde er zerstört und der Solitaire und die Bikes töteten den Cybot und die letzten Scouts. Ich hatte weiter gut Karten und konnte so zum zweiten Mal in Folge 18:1 gewinnen.
    Geändert von DerGaukler (27. April 2017 um 10:04 Uhr)

  2. #52
    Codexleser

    Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    212

    Standard

    Spiel #12 vs Skitarii

    Vorbericht
    Wieder eine neue Schlacht, wieder ein neuer Gegner: Skitarii
    Und zum ersten Mal T3. Dafür kaufte ich eine zweite Troupe ein: 1 Master und 4 Player alle mit Umarmung und der Master mit Granate. Sie saßen im neuen Starweaver.
    Was ich so gehört hatte, ist dies ein ziemlich hartes Matchup für Harlequine und so war auch mein Eindruck. Der Gegner stellte super viele Schuss-Einheiten auf und eine hartnäckige Nahkampfeinheit und einen robusten und nahkampftauglichen Chef. Auf Anhieb hatte ich keinen Masterplan und so musste ich spontan entscheiden. Hoffnung machte mir, dass wir wegen T3 nun auf einer 48x48-Platte spielten.

    Meine Liste
    01 Soltaire (mit Granate)
    05 Troupe (mit 5 Liebkosungen, 1 Granate und Starweaver)
    05 Troupe (mit 5 Umarmungen, 1 Granate und Starweaver)
    01 Shadowseer (Level 2)
    04 Skyweaver (4 Gleven, 2 Impulskanonen)

    Meines Gegners Liste
    Die Detail könnt Ihr gerne den Fotos entnehmen, wenn das geht. Ich kann mich kaum an die Bezeichnungen erinnern.
    01 Chef (erschien mir auf dem Papier sehr, sehr robust)
    10 Standard-Jungs (unterschiedliche Bewaffnung)
    10 Standard-Jungs (unterschiedliche Bewaffnung)
    05 Nahkämpfer (große Infantrie mit 2 LP)
    01 Läufer (Spinnenartig mit guten Schusswaffen)

    Aufstellung und Psi-Kräfte
    Mit meinen Psi-Kräften war ich zufrieden.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170421_113443.jpg 
Hits:	8 
Größe:	121,9 KB 
ID:	331742
    So langsam habe ich meine Favoriten bei den Psi-Kräften. Der Fluch ist stark und Schleier und Tarnung gefällt mir auch sehr gut. Wenn eines von beiden dabei ist, bin ich zufrieden. In dem Fall hatte ich die Möglichkeit den Gegner zu verfluchen.
    Mein Gegner durfte die Seite aussuchen, aber ich baute zuerst auf und durfte anfangen. Aber er hat eine Fähigkeit, die es ihm erlaubt, die Ini bereits auf 4+ zu stehlen. Es war also vollkommen offen, wer tatsächlich anfangen würde.
    Die Aufstellung sah dann dementsprechend aus.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170421_113538.jpg 
Hits:	16 
Größe:	139,9 KB 
ID:	331743Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170421_113622.jpg 
Hits:	18 
Größe:	114,6 KB 
ID:	331744

    ...wer wohl anfängt?

    Das Spiel
    Er würfellt.... ein 2! Hui... das war gut. Ich durfte anfangen. Mein spontaner Schlachtplan sah vor den Läufer mit den starken Schusswaffen zu beschießen und zu verfluchen. Dafür entlud ich die Troupe mit Shadowseer, zog den Starweaver in Sichtline zum Läufer, wie auch die 4 Skyweaver. Während der zweite Skyweaver mit den Umarmungen an meiner rechten Flanken nach Vorne brauste und dabei den Turbo zündete. Mir gelang es den Läufer zu verfluchen. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass dies gar nicht nötig war. Die Impulskanonen trafen und streiften und die 4 Shurikenkanonen packten es zusammen dann auch noch den letzten RP zu nehmen - First Blood! und eine große Gefahr weniger! Die Bikes jeteten danach in den trügerischen Schutz des nahen Gebäudes. Der Solitaire hatte sich nur so bewegt, dass er eine gegnerische Offensive zurückschlagen konnte und die sollte auch kommen...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170421_115348.jpg 
Hits:	15 
Größe:	154,2 KB 
ID:	331748

    Der Gegner hatte leider Glück bei seinem Bewegungswurf und ein Standardtrupp bewegte sich großzügige 6 Zoll auf das zentrale Gebäude. Von dort oben meinte er meine Bikes sehen zu können und ich ließ ihn schießen. Viellicht hätte ich es genauer überprüfen sollen, aber ich unterschätzte seine Feuerkraft. Der Trupp schoß alle 4 Bikes vom Schlachtfeld-Himmel. Das war eine passende Antwort. Der Rest brachte sich in Position und seine Nahkämpfer rückten stramm vorwärts. Dann sah es so aus:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170421_120023.jpg 
Hits:	13 
Größe:	163,1 KB 
ID:	331749
    Im weiteren Spielverlauf gelang es mir seine Nahkämpfer als sie sich zu weit vor wagten mit dem Umarmungen und dem Solitaire anzugreifen und zu vernichten. Sehr nützlich war es, dass ich immer wieder eine der starken Standard-Einheiten verfluchen konnte. Einmal gelang es nicht und sie löschten im Feuerwirbel meinen Solitaire aus... Ich muss lernen ihn besser zu schützen.
    Mein Plan war es von nun an mit meiner Geschwindigkeit viele Punkte zu holen und seinen Warlord zu umgehen. Der Plan ging voll auf. Er war zu langsam und konnte nur wenig Schaden anrichten, so dass ich am Ende recht deutlich gewinnen konnte. Es lebte zwar nur noch ein Starweaver und eine Troupe mit dem Shadowseer plus zwei zwei Player, die sich auf der Flucht befanden Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170421_124342.jpg 
Hits:	12 
Größe:	170,3 KB 
ID:	331752, aber die Punkte waren klar verteilt. Ich gewann 12:5 und war darüber sehr glücklich. Das hätte leicht anders ausgehen können.
    Geändert von DerGaukler (28. April 2017 um 18:35 Uhr)

  3. #53
    Codexleser

    Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    212

    Standard

    Spiel #13 vs Deathwatch

    Vorbericht
    Eine tolle Kampagne. Nicht alles ist ideal und ein paar Dinge empfinde ich schon als Benachhteiligung für die Harlequine oder generell ungünstig, aber im Großen und Ganzen bin ich begeistert. Man spiele ständig gegen andere Armee, die Schlachten dauern nicht ewig und Neueinsteiger, wie ich einer bin, können viel über das Spiel lernen. Schade nur, dass man es für die neue Edition gleich schon wieder lernen muss...hehe
    Heute geht es gegen die Deathwatch - Elite-Space-Marines also gegen Elite-Eldar. Ich freute mich auf die Partie.

    Meine Liste
    Es war immer noch T3, meine Liste blieb also die selbe:
    01 Soltaire (mit Granate)
    05 Troupe (mit 5 Liebkosungen, 1 Granate und Starweaver)
    05 Troupe (mit 5 Umarmungen, 1 Granate und Starweaver)
    01 Shadowseer (Level 2)
    04 Skyweaver (4 Gleven, 2 Impulskanonen)
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170425_113253.jpg 
Hits:	9 
Größe:	135,6 KB 
ID:	331769

    Meines Gegners Liste
    Wie immer leider sehr ungenau, aber Experten entnehmen den Bildern genaueres.
    01 Chef ((wie immer) mit 2+Rüster und gutem Retter inklusive 1er wiederholen)
    05 Standard (mit Razor)
    05 Standard mit schwerer Langstrecken-Waffe
    05 Sprungtruppen
    05 Bikes
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170425_112021.jpg 
Hits:	12 
Größe:	135,3 KB 
ID:	331770

    Aufstellung und Psi-Kräfte
    Mein Gegner wählte die Seite, die Wahl war aber okay für mich. Er baute zuerst auf und durfte Anfangen, deshalb versuchte ich so aufzubauen, dass er auch nach den Bewegung möglichst wenig beschießen kann. Dass sah dann so aus:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170425_114812.jpg 
Hits:	9 
Größe:	129,6 KB 
ID:	331772Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170425_114839.jpg 
Hits:	8 
Größe:	141,8 KB 
ID:	331773
    Die Psi-Kräfte waren ideal.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170425_113413.jpg 
Hits:	3 
Größe:	118,9 KB 
ID:	331774
    Im Idealfall schütze ich meine Troupe, gebe den Bikes Schleier und Tarnung und die stärkste generische Einheit trifft nur auf 6. Aber leider nur im hypothetischen Idealfall.

    Das Spiel
    Die Ini konnte ich nicht stehlen und mein Gegner zog nach Vorne. Beschießen konnte er glücklicher Weise nichts, aber er heimste die ersten Punkte ein. Meine Bikes zogen auf die rechte Flanke und es gelang ihnen den generischen Transporter zu zerstören - First Blood!Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170425_120201.jpg 
Hits:	9 
Größe:	137,7 KB 
ID:	331775
    Meine Starweaver zogen zentral weiter nach Vorne, um den Sprungtrupp zu beschießen, der das Missionsziel in der Mitte hielt. Im gemeinsamen Feuer der Veawer blieb nur ein gegnerischer Krieger stehen. Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170425_120500.jpg 
Hits:	5 
Größe:	134,6 KB 
ID:	331776
    Mit dem Zug war ich zufrieden, aber ich hatte nur zwei Punkte geholt und lag so nach der ersten Runde mit 2:5 hinten. Auf meiner linken Seite machten mir die Bikes Sorgen und auf der anderen Flanke sein Anführer. Mal schauen, wie er weiter vorgehen würde.

    Er zog seine Armee im Zentrum zusammen und sammelte so zwei weitere Punkte ein und begab sich für einen größeren Schlag in Stellung. Dafür konnte er aber keine Schaden anrichten, da ihm die Sichtlinien fehlten oder mein Retter hielt. Mein Solitaire killte den letzten Sturmtrupp-Krieger und ich zog meine Starweaver und damit meine Troupe in schöne Gegenschlag-Reichweite.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170425_122141.jpg 
Hits:	6 
Größe:	157,5 KB 
ID:	331777
    Dabei hielt ich 3 Missionsziele. Die Skyweaver schoßen ein wenig mit geringem Erfolg, aber ich konnte gut punkten. Insgesamt holte ich 5 Punkte und damit stand es nach der zweiten Runde 5:7 für meinen Gegner.

    In Runde 3 zogen seine Bikes über das Zentrum nach Vorne und sein Trupp mit seinem Warlord stürmte über meine linke Seite vorwärts. Mein Shadowseer und sein Troupe verließen den Transporter, um die Bikes attackieren zu können und er wirkte dabei Schleier und Tarnung auf die Skyweaver und auf sich den Schleier der Tränen. Die Bikes schoßen wieder mit mäßigen Erfolg, aber im Zentrum lief es besser. Abgesehen von einem Bike starben alle im Shurikenhagel der zwei Troupes und der zwei Starweaver. Das letzte Bike wurde von meiner Troupe im Nahkampf umgehauen. Meine Bikes verschwanden dann noch hinter dem Gebäude. Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170425_125026.jpg 
Hits:	10 
Größe:	156,6 KB 
ID:	331778Das war wieder recht erfolgreich, aber leider konnte ich keine Punkte sammeln. Die Karten gaben es nicht her. Nach der dritten Runde führte mein Gegner nun 5:8.

    Nun zog er seinen Warlord-Trupp weiter nach Vorne - erpicht darauf endlich Schaden anzurichten. Es gelang ihm nicht und es war genau der Move, auf den ich gewartet hatte. Meine gesamte Armee bewegte sich, um den Gegner auszulöschen. Als der Shadowseer dann noch den Gegner verfluchte, war nicht mehr mit großer Gegenwehr zu rechnen.Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170425_130805.jpg 
Hits:	8 
Größe:	125,5 KB 
ID:	331779 Es gelang mir dann auch seinen Trupp samt Warlord zu killen - Slay the Warlord! Insgesamt punktete ich zweifach und es stand nur noch 7:8 für meinen Gegner.

    In der letzten Runde gelang es mir noch dreifach zu punkten. Seinen letzten Truppe töten meine Bikes, die auch noch Linebreaker holten. Nachdem ich also das ganze Spiel über hinten lag, gewann ich in der letzten Runde mit 10:7 und war froh über mein erstes Spiel ohne einen LP-Verlust.
    Geändert von DerGaukler (29. April 2017 um 14:43 Uhr)

  4. #54
    Codexleser

    Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    212

    Standard

    Spiel #14 vs Black Templers

    Vorbericht
    Ich hatte natürlich noch das erste Spiel meine Masque überhaupt in Erinnerung. Es war ja ebenfalls im Rahmen dieser Kampagne und genau gegen den Gegner, den es auch nun wieder zu schlagen galt: Black Templers.
    Ich hatte vorher keinen Schimmer, wie seine Armee nun aussehen würde, aber wir hatten uns darauf geeinigt nun T4 zu spielen, da wir beide die Punkte übrig hatten. Die Armee durfte also auf 1.049 Punkte ausgebaut werden. Da ich noch einen Elite und einen Unterstützungsslot frei hatte, musste ich mich zwischen dem Death Jester und eins bis zwei Voidweaver entscheiden. Ich entschied mich für die Voidweaver. Ich kam damit näher ans das Maximum von T4 und versprach mir einfach mehr gegen die Black Templers und die vielen Dosen in der Kampagne als mit dem Death Jester. Beim Gegner hatte ich vor allem Angst, dass er nun seinen Cybot in einem Drop Pod spielen würde und vllt noch was anderes auf diese Weise schockt. Mal schauen, was er auffährt.

    Meine Liste
    01 Soltaire (mit Granate)
    05 Troupe (mit 5 Liebkosungen, 1 Granate und Starweaver)
    05 Troupe (mit 5 Umarmungen, 1 Granate und Starweaver)
    01 Shadowseer (Level 2)
    04 Skyweaver (4 Gleven, 2 Impulskanonen)
    02 Voidweaver
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170426_141934.jpg 
Hits:	12 
Größe:	152,4 KB 
ID:	332085

    Meines Gegners Liste
    01 Nahkampfchef (mit 2+ Rüster, 3+ Retter, orbitalschlag usw)
    14 Mann (Paladine und Scouts)
    05 Tatktische mir einem Raketenwerfer
    01 Razor (für die Taktischen)
    01 Landraider
    Im Landraider nahmen seine Paladine mit den Scouts und dem Warlord Platz. Seine Armee sah so aus:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170426_141943.jpg 
Hits:	12 
Größe:	153,9 KB 
ID:	332086

    Aufstellung und Psikräfte
    Nebend er Primärkraft "Schleier der Tränen", bekam ich noch die dritte Kraft, das Hexenfeuer "Lichtsplitter" und die fünfte Kraft "Leidvolles Gelächter". Lichtsplitter ist eigentlich die Kraft, die mir von allen am wenigsten gefällt, aber alle drei Kräfte kann man mit einem Psioniker eh selten nutzen.
    Mein Gegner durfte nicht nur die Seite wählen, er durfte auch anfangen und baute deshalb zuerst auf. Ich baute danach auf und es gelang mir gegen meine ursprüngliche Erwartung alles in Deckung zu platzieren.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170426_145554.jpg 
Hits:	7 
Größe:	132,5 KB 
ID:	332087Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170426_145622.jpg 
Hits:	8 
Größe:	144,5 KB 
ID:	332088

    Das Spiel
    Er durfte anfangen, konnte auf nichts schießen und zog die beiden Einheiten, die sich sinnvoll bewegen konnte vorwärts. Er ließ sogar den Cybot sprinten und der Landraider raste 12 Zoll vorwärts. Der Razor und die fünf taktischen hielten ihre Positionen mit schöner Aussicht und warteten darauf, dass ihnen was vor die Flinte lief. Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170426_150659.jpg 
Hits:	7 
Größe:	144,3 KB 
ID:	332089
    Ich entschied, dass ich zunächst den Cybot auslöschen musste. Erstens stellte er eine ernsthafte Bedrohung dar und zweitens konnte ich den Landraider noch nicht gut genug beschießen. Ich ging ihm also diese Runde noch aus dem Weg. Alles zog in die Mitte zwischen die Ruinen, um den Cybot zu beschießen. Die Troupe mit Shadowseer stieg aus. Schleier der Tränen schützt sie von nun an gegen Beschuß, aber die Moralwert-Attacke konnte der taktische Trupp leider bannen. Stolz bin ich im Nachhinein über mein taktisches Manöver, den Starweaver mit der Umramungs-Troupe nach Vorne boosten zu lassen. Sie konnte nicht beschoßen werden und wollte in den nächsten Runde die Basis der Black Templers ausnehmen. Die Schussphase verlief erfolgreich. Zwei Voidweaver und vier Skyweaver reichten aus, um den Cybot zu zerstören. Danach verschwanden die Bikes aus dem Sichtfeld des Gegners. Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170426_152426.jpg 
Hits:	7 
Größe:	161,4 KB 
ID:	332091Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170426_152411.jpg 
Hits:	6 
Größe:	148,0 KB 
ID:	332092

    Um weiter Druck aufzubauen und ebenfalls endlich zu punkten, löste mein Gegner seinen Warlord aus seinem Paladin-Trupp. Er nahm das Missoinsziel mittig meiner rechten Flanke ein, während die Paladine im Landraider weiter nach Vorne fuhren. Dieses Mal wollte der Landraider zum ersten Mal seine Feuerkraft entfesseln. Er schoß auf den leeren Starweaver, doch die guten Schüße, wurden durch den Trugbildwerfer fehlgeleitet. Der taktische Trupp konnte nicht schießen, weil der Schleier der Tränen sie die Reichweite völlig falsch berechnen ließ und der Razor hatte weiterhin kein Ziel. Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170426_153526.jpg 
Hits:	2 
Größe:	165,6 KB 
ID:	332107
    In meinem Zug hatte ich drei Ziele:
    1.) Punkten
    2.) Landraider stoppen
    3.) Razor vernichten
    1.) Gelang durch Missionsziele in der feinlichen und der eigenen Aufstellungszone und 2.)? Ich zog alles was dem Landraider gefährlich werden konnte (abgesehen von Caress und Granatträger) in Schussreichweite und Sichtline. Gefährlich werden konnte ihm die Impulskanonen der Void- und der Skyweaver. Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170426_154946(0).jpg 
Hits:	3 
Größe:	115,2 KB 
ID:	332108Vier Schuss trafen viermal. Würde ich auf dem Impulstabelle jetzt keine 1 würfeln, wäre der Landraider bereits Geschichte, wenn nicht, würde er vermutlich Übles anrichten... und ich würfelte... Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170426_155000.jpg 
Hits:	2 
Größe:	87,5 KB 
ID:	332109
    Aufgabe 2.) erfüllt, der Landraider war zerstört. In der generischen Zone umarmten die Harlequine den zweiten Panzer problemlos zu Tode und bewegten sich weiter gen hinteres Zentrum.Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170426_155932.jpg 
Hits:	3 
Größe:	124,3 KB 
ID:	332110Meine Bikes zogen sich etwas zurück, um dem gegnerischen Infantrie-Feuer etwas zu entgehen. Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170426_155919.jpg 
Hits:	5 
Größe:	156,8 KB 
ID:	332111Eigentlich war das Spiel nun schon zu meiner Seiite entschieden. Der Gegner besaß nur noch seinen Warlord, den Paladin-Trupp und die fünf taktischen Space Marines. Während ich noch keinen Verlust hatte, hatte bereits den Razor, den Landraider und den Cybot verloren.
    Dannach passierte nicht mehr viel. Er griff erfolglos mit seiner Infantrie, die ich schon stark ausgedünnt hatte, die Voidweaver an. Mein Solitaire hatte sich in den Ruinen versteckt, unbemerkkt dem Fein aufgelauert, um jetzt seine tödliche Fähigkeiten einzusetzen. Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170426_163248.jpg 
Hits:	6 
Größe:	146,9 KB 
ID:	332112
    Es dauerte noch ein wenig bsi der Warlord ausgelöscht war, während er taktische Trupp schnell fiel. Am Ende hatte ich 12:7 gewonnen und seine Armee stand auf dem Nachbartisch.
    Geändert von DerGaukler (3. May 2017 um 09:33 Uhr)

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO