Ok, mal zurück zum Thema:

Nach den ersten Testspielen gefallen mir die Grundregeln der 8. Edition ziemlich gut. Ich bin jemand, der es im Zweifelsfall lieber simpel mag und Spielbarkeit immer über Realismus stellt, daher habe ich auch kein Problem mit den teils starken Vereinfachungen, was z.B. Gelände oder Fahrzeuge angeht: im Gegenteil, ich begrüße sie.

Hauptbaustelle scheinen aber auch diesmal wieder die Punktkosten und das Balancing zu sein. Hier existieren teilweise noch ziemlich grobe Schnitzer, die beim Playtesting eigentlich hätten auffallen MÜSSEN. Ich hoffe diese sind lediglich dem Zeitdruck geschuldet und verschwinden mit den kommenden Codices. Wenn nicht, sind wir im Grunde wieder da, wo wir vorher waren und müssen als Spieler selbst darauf achten, fair aufzustellen, was natürlich auch erst einmal ein gewissen Spielverständnis voraussetzt