Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24
  1. #21
    Codexleser
    Avatar von Barus
    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    328

    Standard

    Darf ich vorstellen, die erste fertig spielbereite Gang, die Hung Ho Marauders - eine Söldnerbande, die von den Häusern angeheuert wird wenn es ein paar besonders schmutzige Jobs zu erledigen gibt...

    Nikretia, Hung Ho und Lazarus:
    Anhang 362193

    Peet, Crank und Marcus:
    Anhang 362194

    Psycho, Bruce und Mockridge:
    Anhang 362195

    Yar Umbra:
    Anhang 362196

  2. #22
    Bastler

    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    878

    Standard

    Schick. Sehr individualistisch und durch die Bemalung trotzdem als Team zu erkennen. Den Vostroyaner für Yar Umbra (bzw. seine Regeln) zu benutzen finde ich eine gute Idee.
    WHFB-Altmetall zum Verkauf. - Achtung! Bleihaltig! ;) Außerdem: Old School-Epic

  3. #23
    Codexleser
    Avatar von Barus
    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    328

    Standard

    Ich spiele gerade bei einer Kampagne mit meinem Chaos Kult mit. Ich plane zu den Spielen, sofern ich es zeitlich schaffe, immer eine kleine Story zu schreiben und euch auch hier daran teilhaben zu lassen.

    Hier auf meinem Blog findet ihr ein paar Fotos von den Minis

    1. Spiel vs Cawdor: Hinterhalt

    Der Duft von Moschus und finsteren Verheißungen lag in der sonst so abgestandenen Luft der Mülltunnel von Hypogeum Sordidum. Hier, wo sich der durchschnittliche Bewohner der Unterwelt nur hintraut um Unrat zu entsorgen war etwas ungeheuerliches im Gange. Aus den Tiefen der Tunnel erklang ein leises aber stetiges Gewisper und Gemurmel. Grotesk gekleidete Gestalten zogen durch die Schatten der Tunnel und versammelten sich nach und nach an einem Ort, den seit Jahren keine menschliche Seele mehr betreten hatte. Nur ein paar Kerzen sorgten für karges Licht bei dieser bizarren Zusammenkunft. Eine spärlich bekleidete Frau mit einer weißen Maske, wie sie vor unzähligen Jahren die Gladiatoren des Hypogeum Sordidum getragen hatten, trat hervor. Alle anderen Anwesenden kannten sie nur zu gut. Ihr Name lautete Avanchaniya. Sie war die Führerin dieses obskuren Kultes, der hier zusammen kam.
    „Oh meine Jünger, der strahlende Prinz hat erneut zu mir gesprochen. Wir sollen wachsen und gedeihen, fruchtbar sein und uns mehren. Wir sollen stärker und mächtiger werden um uns seine Gunst zu gewähren. Und dann, ja dann, wenn wir uns würdig erwiesen haben und sein Licht hell erstrahlt, ja dann wird er uns alle segnen und lieben. Er wird über uns kommen und wir werden eins mit dem Prinzen!“, predigte Avanchaniya mit immer schriller werdender Stimme. Alle anderen Mitglieder des Kultes entzündeten eine Kerze, die aus menschlichen Talg und Gedärm hergestellt wurde. Immer lauter werdend sangen die Versammelten den verboten Namen Ihres Herrschers: „Slaaneshi, Slaaneshi, Slaaneshi!“
    Avanchaniya setzte das Gebet fort: „Oh Slaaneshi, lass dein Licht leuchten und führe uns in Versuchung! Erleuchte uns!“
    Plötzlich brauste eine gewaltige Feuerwand aus der Dunkelheit der Tunnel. Die Flammen hüllten Avanchaniya und einen Großteil Ihrer Gefolgsleute ein. Fast alle wurden durch die Wucht der Hitzestrahlung auf den Boden geworfen. Rajesh, ein niederrangiger Kultist, der der Quelle der Flammen am nächsten stand fing sofort Feuer und wälzte sich in den Flammen. Das Licht des Feuers an Rajesh´s Kleidung erleuchtete den Tunnel und offenbarte die Quelle dieser plötzlichen Feuersbrunst. Kein Gott oder eine höhere Macht war hier am Werk. Zerlumpte Gestalten, bewaffnet mit grobschlächtigen Waffen eilten durch die Tunnel auf Avanchaniya und Ihre Jünger zu. Einer trug einen Flammenwerfer, welchen er soeben wirkungsvoll abgefeuert hatte.
    „Ein Überfall, zieht eure Waffen und kämpft!“, schrie Avanchaniya während sie versuchte wieder auf die Beine zu kommen.
    Doch die Lage war aussichtslos. Aus dem Dunkel rannten immer mehr dieser zerlumpten Kämpfer herbei. Nun erkannte Avanchaniya, wer sie hier angriff. Es waren Ganger aus dem Haus Cawdor, allesamt Mitglieder einer fanatischen Sekte, die dem Kult Avanchaniya´s nicht in vielem nachstand, nur dass diese den Imperator der Menschheit verehrten und nicht den strahlenden Prinzen.
    „Wir müssen hier weg!“ brüllte Lochan, einer der hochrangien Kult-Mitglieder und zugleich liebstes Spielzeug Avanchaniya´s.
    Alle Mitglieder des Kultes versuchten auf die Beine zu kommen und der übermächtigen Gefahr zu entkommen.

    „Hier hinten ist ein Ausgang! Beeilung!“, schrie Sukhmeet, ein Mitglied des Kultes der ein mächtiges Maschinengewehr trug, sich aber nicht mal die Mühe machte es abzufeuern damit er schneller den Ausgang erreichen konnte.
    Ein paar vereinzelte Schüsse aus den Waffen des Kultes versuchten die Angreifer aufzuhalten, doch die Ganger von Cawdor schlugen schnell und hart zu. Wie die Fliegen fielen die Anhänger des Kultes. Bald rannte wer noch laufen konnte davon oder schleppte sich in Sicherheit.
    Irgendwie schafften es fast alle Kultmitglieder durch den Ausgang zu entkommen, doch hatte auch fast jeder üble Verletzungen erlitten. Najuk, ein junger und gut aussehender Kultist hatte es besonders schlimm erwischt. Von seiner einstmaligen Schönheit war nicht mehr viel übrig, so entstellt war er von Brandblasen und Schnittwunden. Bewusstlos wurde von den anderen Mitgliedern des Kultes getragen.
    „Er muss zu einem Doktor, dann können wir ihn retten.“ rief Yathavan, dessen Kleidung nur noch in verkohlten Fetzen herab hing, während sie sich durch die Tunnel in Sicherheit schleppten. Avanchaniya schaute mitleidig auf den entstellten Najuk hinab.
    „Das kostet nur Geld und was soll ich dann mit diesem hässlichen Kerl? Lass ihn hier liegen und verrecken. Ich habe besseres zu tun. Unser Ritual ist noch nicht abgeschlossen und der strahlende Prinz wartet nur ungern.“
    Geändert von Barus (Gestern um 18:14 Uhr)

  4. #24
    Tabletop-Fanatiker
    Avatar von Warmaster
    Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    5.958

    Standard

    Die Vorgeschichte hat mir richtig gut gefallen. Man erfährt schon etwas mehr über die einzelnen Charaktere und ich bin gespannt wie sich Avanchaniya als Anführerin macht. Kann sie ihre Truppe sammeln und den Überfall erfolgreich zurückschlagen? Wird sich ihr Interesse weiterhin eher um sich selbst drehen und ihr werden bald die Gangmitglieder ausgehen oder kann sie den Kult zunächst doch ausbauen um langfristig zum Ziel zu kommen? Erzählstil und Atmosphäre gefallen mir gut, weiter so
    Spieler in Goslar und Umgebung gesucht? Schaut doch mal bei www.harzgamer.de vorbei

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •