Zitat Zitat von TheHoodedMan Beitrag anzeigen
Im Prinzip lassen sich alle GW- Kampagnen mit wenig Anpassung auch mit 9th Age spielen (oder beliebigen anderen Systemen). Die Old World hat da einfach eine lange aufgebaute Tiefe und den Wohnzimmer-Effekt. Persönlich spiele ich aber ohnehin kaum Kampagnen (und wenn dann lieber mit Skirmishern wie Mordheim o.ä.). Bei uns in der Spielgruppe wird regelmäßig T9A gespielt in einer freundschaftlichen Liga mit 12 Teilnehmern (wovon 2-5 Turnierspieler dabei sind).
Du beziehst dich jetzt auf das regeltechnische, oder? Klar lassen sich viele Dinge übernehmen, es ist halt nur die Frage wie diese Sachen in den Kontext passen (z.B. der Wandel von 4 Chaosgöttern zu 7 Todsünden. Wer von den 7 nimmt den Part von Tzeentch ein?). Andere Fälle sind auch Modelle für die es keine Regeln gibt (Lustria Kampagne, da gibt es kein passendes Reittierprofil für Nurglisch). Die Mortarchen die in den Endtimes kamen haben glaube ich auch kein passendes Reittierprofil etc.
Es ist halt immer die Frage, wie viel man umstellen muss, damit der Hintergrund auch nur annähernd passen könnte, weil er ja nicht für das System geschrieben wurde.

Zitat Zitat von Bloodknight Beitrag anzeigen
Nee, die TTW hat vorher auch die Fantasy-Turnierszene gehabt. Die GWFW war immer eher 40K. T9A spielt hier keine Rolle, weil WFB als Turniersystem hier nie so groß war und T9A jetzt ein Homebrew einer Splittergruppe von Turnierspielern eines OOP-Systems ist. Und mal ehrlich, wenn sich davon die Userbasis noch teilt, kann das nix werden, eine Konzentration auf ein Forum ist da schon sinnvoller.
Also haben wir dann wohl doch am ehesten den "Konkurrenzfall" in Form der Tabletopwelt.
Wobei ich schon gemerkt hab, dass hier z.B. AoS deutlich stärker ist als bei der Tabletopwelt.