Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Sigmars Bibliothekar Tabletop-Fanatiker
    Avatar von emmachine
    Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    4.749

    Standard Interaktion von Regeln wie Locus of Change

    Hi Leute,

    ich bin ja eher selten jemand der Regelfragen stellt, bei einer Sache habe ich nur das Gefühl ob durch die Regelanpassungen und FAQ vielleicht manche Fähigkeit auf das was sie können soll vielleicht von GW nochmal auf Wortlaut geprüft werden müsste (was sie erreichen soll)

    Es geht mir in diesem Fall jetzt mal um die Regel Locus of Change der Screamers of Tzeentch (der Grot Warboss hat aber auch eine ähnliche Regel)
    Locus of Change: Whilst this unit is within 9" of any TZEENTCH DAEMON HEROES from your army, they are surrounded by a twisted aura of change; if an enemy model targets such a unit, your opponent must treat any hit rolls of 6 as hit rolls of 1 instead.
    Wenn wir nun einmal vom Stand vor dem Generals Handbook 2017 ausgehen, bedeutete die Regel das jede 6 (aktuell keine Ahnung ob Modifiziert oder Unmodifizier) zu einer 1 wurde, damit nicht traf und keine Abilites auslöste die bei einer 6 oder mehr auslösen würden.

    Zwischenzeitlich hatten wir zwei Änderungen.
    Zum einen die Regel der 1, dass Treffer von 6 immer als Erfolg zählen.
    Und zum anderen die Frage im Regelbuch FAQ bezüglich Fähigkeiten mit dem Wortlaut 'hit rolls of 6'
    Q: How do abilities which trigger on 'a roll of 6' interact with modifiers? For example, if an ability states that it has an effect on 'a wound roll of 6' and the model has a modifier which adds 1 to their wound rolls, would a roll of 6 trigger that ability?
    A: Yes, In the Warhammer Age of Sigmar Rules 'a role of 6' is treated as being synonymous with 'a roll of 6 or more'
    Wie agiert die Regel nun.
    Zählt die Änderung von 6 zu 1 als Modifikator. Treffen Attacken die eine 6 geworfen haben in dem Fall, aber Fähigkeiten werden nicht ausgelöst (aber durch das FAQ zu einem 6 oder mehr Fall wurde).
    Setzt die Regelung Früher an (was aber eigentlich nicht in der Regel drin steht, aber bei der TGA Community vor einem Jahr als Antwort gegeben wurde), dass sie vor der Regel der 1 oder vor Re-Rolls greift.

    Im grunde fehlt, wenn es immer noch nur Würfe von 6 anpassen soll inzwischen ein Passus wie bei den Daughters of Khaine mit dem Wortlaut "(after re-rolls, but before modifiers are applied)"

    Was denkt ihr?

    Da ich kein Facebook nutze wäre die einzige andere Möglichkeit die ich hätte ne E-Mail an GW. Die Frage ist halt grundsätzlich, ob solche Fälle bei denen Anpassungen größere Auswirkungen auf Fähigkeiten haben, neben Fehlern an GW weitergegeben werden sollte, da ich denke, vielleicht nicht jede Warscroll im Kopf hat, wenn sie allgemeine Änderungen herausbringen (auch wenn sie im Falle des Generals Handbooks die Punkte anpassen).

  2. #2
    Sigmars Bibliothekar Tabletop-Fanatiker
    Avatar von emmachine
    Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    4.749

    Standard

    So, ich hab jetzt mal eine Mail an das GW-FAQ Team geschrieben.

    Es gab zwar für Locus of Change einen FAQ Eintrag, der aber nicht wirklich zufriedenstellend ist, weil er ziemlich zufällig ist (die Regeln geben die Regel des FAQs einfach nicht her).
    Die Aussage ist folgende
    F: Ändere ich mit der Fähigkeit Präsenz des Wandels der
    Screamers of Tzeentch Trefferwürfe von 6 zu Trefferwürfen von
    1 bevor oder nachdem Wiederholungswürfe und Modifikatoren
    abgehandelt bzw. angewandt wurden?
    A: Davor.
    Geschrieben habe ich mal folgendes (und hoffe dass das FAQ Team die Aussage auch versteht nachdem Englisch nicht meine Muttersprache ist und ich stellenweise dazu neige Sachen vielleicht etwas kompliziert zu schreiben.

    Hi GW-FAQ Team

    I have the feeling two similar abilities should be reconsidered.

    The two rules are Locus of Change (“Screamers of Tzeentch” in the Battletome Desciples of Tzeentch) and the Ability Dead Tricksy (or just Lucky) (“Grot Warboss” Grand Alliance Book: Destruction). I don’t know if there are other units with such a rule.


    Both abilities have rules that they treat rolls of 6 as 1 instead.

    Locus of Change: Whilst this unit is within 9" of any TZEENTCH DAEMON HEROES from your army, they are surrounded by a twisted aura of change; if an enemy model targets such a unit, your opponent must treat any hit rolls of 6 as hit rolls of 1 instead.


    Dead Tricksy (or just Lucky): Enemy models that target a Grot Warboss with an attack treat all hit rolls of 6 as 1 instead.


    In the Chaos FAQ there was already a Q and A about Locus of Change on page 5 (don’t know why this wasn’t in the Disciples of Tzeentch part on page 6 of the FAQ)
    There it was handled this way.


    Q: When using the Screamers of Tzeentch’s Locus of Change ability, do you change hit rolls of 6 to hit rolls of 1 before or after re-rolls and modifiers have been applied?

    A: Before (A ‘roll’ is the value of the dice before re-rolls and modifiers have been used.)

    Know, this answer brings us in some trouble.
    First, nearly every ability, that triggers on rolls use the term ‘roll’ but most of the time with the sentence like 6 or more, so in most cases the word ‘roll’ is used after modifiers or in case of re-rolls before modifiers do to a exceptionrule.


    Here are 4 examples:
    Bleakswords

    Quicksilver Strike: Each time you make a hit roll of 6 or more for a Bleaksword, that model can immediatly make one extra attack ...


    Bloodletters

    Decapitating Blow: If the hit roll for a Hellblade is 6 or more, that blow inflicts a mortal wound instead of its normal damage


    Retributors

    Blast to Ashes: If the hit roll for a model attacking with a Lighting Hammer is 6 or more, that blow strikes with a thunderous blast that inflicts 2 mortal wounds instead of its normal damage. ...


    Crypt Flayers

    Skewering Strike: Each time you make a hit roll of 6 for a Crypt Flyer's Piercing Talons and Claws, that attack has impaled its target, inflicting a mortal wound instead of its normal damage.


    So, roll isn’t the term for the roll without modifiers most of the time.

    Second. The 2 abilities weren’t a problem before the Generals Handbook 2017 came out.
    The roll is changed to 1 wouldn’t hit (but normally would be a modifier after it’s not the value that was rolled).
    But with the Rules of one, the roll of 6 would be a success before modifiers.

    The 2nd Rule of One: A roll of 1 to hit, wound, or save always fails. By the same token, a roll of 6 to hit or wound always succeed. In both cases, this applies to the roll after any re-rolls have been taken, but before modifiers are applied.


    Third, in the Rule FAQ we have this point on page 4 of the FAQ section:

    Q: How do abilities which trigger on 'a roll of 6' interact with modifiers? For example, if an ability states that it has an effect on 'a wound roll of 6' and the model has a modifier which adds 1 to their wound rolls, would a roll of 6 trigger that ability?

    A: Yes, In the Warhammer Age of Sigmar Rules 'a role of 6' is treated as being synonymous with 'a roll of 6 or more'

    So, in case of consistency the 2 Abilities would be also cases of6 or more and so applied after modifiers, so it wouldn’t stop hitting but using abilities that triggers.


    So, what is my solution for this?
    Since this year, some rules use the following sentence in brackets (after re-rolls, but before modifiers are applied), so I would apply it in such a way:


    Dead Tricksy (or just Lucky):Enemy models that target a Grot Warboss with an attack treat all hit rolls of 6 (before re-rolls), as 1 instead.

    or
    Dead Tricksy (or just Lucky): Enemy models that target a Grot Warboss with an attack treat all hit rolls of 6 (after re-rolls, but before modifiers are applied), as 1 instead and will automatically miss.


    Regards
    E*** “EMMachine” M*********

    P.S. Is there a e-mail adresse for the german Errata/FAQ or does it uses the same address? I don't have facebook so this isn't an option for me.


  3. #3
    Codexleser
    Avatar von NeoJyhad
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    206

    Standard

    Vielleicht Stehe ich auf dem Schlauch, aber wo ist das Problem bei den Regeln?

    Eine gewürfelte 6 muss als 1 behandelt werden.
    Und 1 ist immer ein Fehlschlag, laut dem GH2017.

  4. #4
    Sigmars Bibliothekar Tabletop-Fanatiker
    Avatar von emmachine
    Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    4.749

    Standard

    Zitat Zitat von NeoJyhad Beitrag anzeigen
    Vielleicht Stehe ich auf dem Schlauch, aber wo ist das Problem bei den Regeln?

    Eine gewürfelte 6 muss als 1 behandelt werden.
    Und 1 ist immer ein Fehlschlag, laut dem GH2017.
    Weil sämtliche andere Regeln die von "hit roll of 6" bzw. "hit roll of 6 or more" erst nach Modifikatoren eintreten und mit den gleichen Regeln der 1 ein Trefferwurf von 6 immer als Erfolg zählt.
    Der Regeltext ist in dem Bezug durch die Entwicklung des Spiels einfach nicht intuitiv, dass die Regel anders behandelt wird (ohne einen anderen Regeltext) als sämtliche andere Regeln.

    Deswegen wurde ja so eine Textstelle wie "nach Rerolls aber vor Modifikatoren" in späteren Regeln verwendet um eben zu sagen, dass ne Regel zum Einsatz kommt bevor der Wurf modifiziert wird.
    Wie gesagt alle 4 Beispiele die ich in der E-Mail genannt habe verwenden den gleichen Wortlaut wie die beiden Regeln, werden aber erst nach Modifikatoren angewandt.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •