Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Sigmars Bibliothekar Tabletop-Fanatiker
    Avatar von emmachine
    Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    4.748

    Standard Devoted to Sigmar - Armeeübersicht

    So, hier ist die nächste Übersicht.
    Diesmal die Devoted to Sigmar. Innerhalb meiner gläubigen von Eloni hätte ich sogar alle Modelle um das Battalion auf 1000 Punkten spielen zu können wobei ich denke, dass gerade diese Armee es teilweise schwer haben dürfte.
    Was auch ein wenig Schade ist, ist dass Warriorpriests wirklich nur Effeke bei Devoted to Sigmar Einheiten haben (ich weiß, es gibt kaum Fraktionsübergreifende Buffeinheiten, aber das ein Warrior Priest, der vermutlich fast genauso oft Freeguild Guard begleiten würde wie er auch seine Fanatiker hier begleitet keinerlei HUMAN Effekte hat ist in dem Fall Schade (gerade wenn man bedenkt, dass der Excelsior Warpriest selbst nicht Order Einheiten mit seiner Heilungsfähigkeit als Ziel wählen kann).

    Devoted to Sigmar

    Bündnis: Order

    Warscrollbezug: Grand Alliance Buch Order

    Stand der Betrachtung: 02.05.2018

    Verbündete nach Matched Play-Regeln: Collegiate Arcane, Free Peoples, Ironweld Arsenal, Stormcast Eternals

    Stärken:
    +

    Schwächen:
    - keine Magie
    - kaum Beschuss

    Treuefertigkeiten
    Nach aktuellem Stand hat eine Devoted to Sigmar Armee noch keine eigene Treue. Neben der Grand Alliance Order ist jedoch auch die Städtetreue von Anvilguard möglich.


    Die Truppen


    Excelsior Warpriest (nur über Download bei GW erhältlich)
    Einheitengröße: 1
    Rollen: Anführer

    Der Excelsior Warpriest ist mit einem Save von 4+, der Möglichkeit und 5 Wounds recht gut geschützt. Mit einer Bewegung von 6” ist er für ein Infanterie Modell recht mobil

    Im Nahkampf attackiert er mit einem Warhammer
    Diese besitzt 4 Attacken und eine Reichweite von 1”. Diese treffen und wunden auf die 4+

    Der Excelsior kann versuchen Sigmars Licht auf einen Wurf von 3+ auf eine Einheit zu legen. Diese heilt bei einer befreundeten Einheit 1 Wound (bei ORDER Einheiten D3 Wounds, alternativ wird bei einer Gegnereinheit eine tödliche Wunde erzeugt (bei CHAOS Einheiten D3 tödliche Wunden)

    Als Priest kann er zudem einen feindlichen Zauber pro Runde bannen.

    Zudem kann er einen Gryph-Hound zu Spielbeginn als Begleiter erhalten. Dieser kostet zwar in Matched Play immer noch Punkte, jedoch dürfte er, da er nicht Teil der Armeeliste ist im Bezug auf Treue komplett ignoriert werden. Zudem erhält der Gryph-Hound, wenn er in Nahkampfreichweite zum Warpriest ist 4 statt 2 Attacken.

    Der Excelsior Warpriest ist eine der wenigen Auswahlen, deren Regeltext sämtliche Einheiten mit seinem befreundeten Effekt betreffen kann, auch Einheiten die nicht zur eigenen Grand Alliance gehören. Wirklich anwenden lässt sich der Effekt jedoch nur auf Modelle mit mehr als 1 Wound.

    Warrior Priest
    Einheitengröße: 1
    Rollen: Anführer

    Der Warrior Priest ist mit einem Save von 4+, der Möglichkeit und 5 Wounds recht gut geschützt. Wenn er einen Sigmarite Shield trägt kann sein Save auf 3+ verbessert werden. Mit einer Bewegung von 5” ist er für ein Infanterie Modell durchschnittlich mobil, hat jedoch die Möglichkeit ein Warhorse zu erhalten, das seine Bewegung auf 12” zu erhöhen

    Bezüglich Ausrüstung kann er 3 verschiedene Waffenkombinatonen erhalten. Einen Sigmarite Warhammer + Sigmarite Shield, 2 Sigmarite Warhammer oder 1 Sigmarite Grandhammer
    Der Sigmarite Warhammer 4 Attacken und eine Reichweite von 1”. Diese treffen und wunden auf die 4+. Ist er mit 2 Warhammern ausgestattet darf er zudem Trefferwürfe von 1 wiederholen.
    Der Sigmarite Grandhammer 2 Attacken und eine Reichweite von 1”. Diese treffen auf 4+, wunden auf die 3+ und haben Rend -1.
    Wenn er beritten ist gibt sein Pferd noch 2 Attacken dazu die auf 4+ treffen und verwunden.

    Der Warpriest kann 1 von 3 Gebeten pro Runde sprechen. Diese haben eine Reichweite von 10” und betreffen dann eine DEVOTED TO SIGMAR Einheit in dieser Reichweite auf einen Wurf von 3+.
    Dieser gewährt er dann entweder einen Verletzung Ignorieren Wurf von 6 gegen Wunden und tödliche Wunden, einen Wiederholungswurf gegen misslungene Verwundungswürfe oder der Heilung von D3 wunden.

    Als Priest kann er zudem einen feindlichen Zauber pro Runde bannen.

    Der Warriorpriest zeichnet sich als Buffcharakter für seine Fraktion aus. Er ist zwar grundsätzlich kein schlechter Nahkampfer, macht aber ohne Artefakt kaum nennenswerten Schaden.

    Witch Hunter
    Einheitengröße: 1
    Rollen: Anführer

    Der Witch Hunter ist mit einem Save von 5+ und 5 Wounds durchschnittlich geschützt. Seine Bewegung von 4 ist er eher Langsam.

    Im Fernkampf attackiert der Witch Hunter mit einer Baroque Pistol (manche Witch Hunters sind auch mit 2 Pistolen ausgestattet.
    Diese besitzen 1 Attacken (bei 2 Pistolen 2 Attacken) und eine Reichweite von 9”. Diese treffen und wunden auf die 3+ und besitzen Rend von -1.

    Im Nahkampf hat er zwei Optionen. Entweder 1 Silver Greatsword (wenn er eine Pistole trägt) oder einen Blessed Rapier (wenn er zwei Pistolen trägt.)
    Der Blessed Rapier besitzen 3 Attacken und eine Reichweite von 1”. Diese treffen auf 3+ und wunden auf die 4+
    Der Blessed Rapier besitzen 3 Attacken und eine Reichweite von 1”. Diese treffen und wunden auf die 3+ und besitzen Rend von -1.

    In allen Fällen, Nahkampf wie Fernkampf verursacht der Witch Hunter D3 Damage wenn sein Ziel ein WIZARD oder DAEMON ist.

    Zudem hat er einen 5+ Schutzwurf gegen Effekte von Zaubern.

    Der Witch Hunter ist wieder eine eher speziell, da er eigentlich nur gegen WIZARDS und DAEMONS wirklich schaden verursachen kann.

    War Altar of Sigmar
    Einheitengröße: 1
    Rollen: Anführer, Koloss

    Der War Altar ist mit einem Save von 4+ und 11 Wounds recht gut geschützt. Mit seinem Bewegungswert der je nach Schaden am Modell zwischen 10” - 6” beträgt ist er recht Mobil (wenn man bedenkt, dass er Teil einer Infantriearmee ist).

    In der Schussphase attackiert er mit Light of Banishment. Dieses hat D3 Attacken auf 20”. Diese Treffen auf 3+ verwunden je nach Schaden am Modell auf 2+ - 4+und verursachen 3 Damage mit Rend -1. Gegen CHAOS Einheiten wird der Damage zudem verdoppelt und gegen Chaos DAEMONS verbessert sich der Rend auf -2.

    Im Nahkampf hat der Arch Lector auf dem War Altar zwei Ausrüstungsvarianten. Zum einen einen Sigmarine Grandhammer oder zum anderen einen Sigmarite Warhammer + Staff of Sigmar
    Der Sigmarite Warhammer 4 Attacken und eine Reichweite von 1”. Diese treffen und wunden auf die 4+.
    Der Staff hat 1 Attacke auf 1”. Diese trifft auf 3+, Verwundet auf 3+ und verursacht D3 Damage.
    Der Sigmarite Grandhammer 3 Attacken und eine Reichweite von 1”. Diese treffen auf 4+, wunden auf die 3+ und haben Rend -1.
    Hinzu kommen die Pferde. Diese haben 4 Attacken auf 1” die auf 4+ treffen und verwunden.

    Als Centerpiece der Armee stellt er viele Buffs zur Verfügung.
    Zum einen macht er alle Devoted to Sigmar Einheiten in 10” immun gegen Battleshock.
    Er stellt eine Art Verletzung Ignorieren Blase bereit, die je nach Schaden eine Reichweite von 15” - 3” hat. Diese lässt auf einen Wurf von 6 Wunden ignorieren die das Modell ausschalten würden (Effektiv eher ein Effekt für die Flagellants mit 1 Wound statt für die Helden).
    Dazu kommt eine Auswahl von 3 Gebeten, von denen eines auf einen Wurf von 3+ auf eine Einheit in 10” gewirkt werden kann.
    Hier besteht die Auswahl zwischen.
    1 Würfel für auf jede Einheit in Nahkampfreichweite zur besagten Einheit mit einer tödlichen Wunde auf 4+.
    Misslungene Trefferwürfe wiederholen.
    +1 auf Rennen, Angriffswürfe und Trefferwürfe im Nahkampf.

    Einmal pro Spiel kann auch der Bravery aller Feindeinheiten in 10” um 1 reduziert werden
    Zuletzt ist der Arch Lector in der Lage, 2 Zaubersprüche bannen zu können.

    Im Grunde ist der Altar fast schon eine Pflichtauswahl, da er am meisten einstecken kann und die Einheiten stabiler macht. Jedoch ist die Battleshock Immunität fast schon kontraproduktiv, wenn man bedenkt, dass es eine Möglichkeit der Flagellants ist Schaden zu erzeugen.


    Flagellants

    Einheitengröße: 10/20/30/40
    Rollen: Linientruppen Devoted to Sigmar


    Die Flagellants ist mit einer 1 Wound ohne Save gänzlich ungeschützt. Mit ihrer Bewegung von 6” sind sie recht mobil. Grundsätzlich haben Flagellants mit Bravery 8 eine recht hohe Moral, durch den fehlenden Save gleicht sich das jedoch wieder aus.

    Im Nahkampf haben Flagellants mit Castigating Flails and Clubs
    Diese haben 2 Attacke mit einer Reichweite von 1”. Diese trifft auf 5+ und wundet auf 4+.
    Der Champion, der Prophet genannt wird, darf misslungene Trefferwürfe wiederholen.
    Zudem darf die Einheit Trefferwürfe und Verwundungswürfe von 1 wiederholen, wenn sie angegriffen haben.
    Zudem erhalten sie zusätzliche Attacken in der Nahkampfphase wenn Modelle in dieser Runde getötet wurden (oder sogar 2 wenn mindestens 5 Modelle getötet wurden)
    Zum Schluss verursachen fliehende Modelle an Feindeinheiten in 6” auf 4+ jeweils eine tödliche Verwundung.

    Flagellants sind eine Pflichtauswahl in einer Devoted to Sigmar Liste, da sie die einzige Linientruppenauswahl sind. Grundsätzlich spielt das konstante verlieren von Modellen eine wichtige Rolle für sie um die maximale Stärke herausholen zu können. Dies setzt jedoch eine gewisse Masse voraus und, dass die Einheit auch in Nahkampfreichweite kommt. Hier ist die Einheit in einem Zwiespalt, da sie zum einen auf den Angriff angewiesen sind zum anderen aber auch eine Einheit vor ihnen zuschlagen müsste wenn sie nicht durch Beschuss oder Gelände bereits Verluste erlitten haben.

    Battalione

    Pilgrimage of Wrath
    Das Battalion setzt sich aus folgenden Auswahlen zusammen: 1 War Alter of Sigmar, 2 Warriorpriests, 1 Witch Hunter, 2 Einheiten Flaggelants
    Der Effekt ist dabei etwas spezieller. Für jede Einheit Flagellants die sich in Nahkampfreichweite zum Gegner befindet und in Reichweite zum Alter ist wirft einen Würfel in der Heldenphase und addiert für jeden Warriorpriest +1 auf den Wurf, der sich in vorgegebener Reichweite befindet. Die gewürfelte Zahl (im besten Fall 8 oder bei weniger Modellen die Anzahl an verbleibenden Modellen) ist die Anzahl an Würfel die auf 4+ jeweils eine tödliche Wunde verursachen.

    Effektiv ist der Effekt hier vom Altar abhängig. Warum der Witch Hunter ins Battalion gepackt wurde (abseits von “weil er zur Fraktion gehört”) ist fraglich, weil er keinerlei Synergie mit dem Battalion aufweist.


    Armeeaufstellung

    Bezüglich Armeeaufbau würde eine Devoted to Sigmar Armee, die das Battalion verwendet auf 1 War Altar, 2 Warrior Priests, 1 Witch Hunter und 2x 20 Flagellants bestehen. Ohne Battalion wären stattdessen 3x 20 oder 2x30 Flagellants möglich. Auch wäre noch genug Luft um den Witch Hunter gegen einen weiteren Warrior Priest oder Excelsior Warrior Priest zu ersetzen oder für mehr Masse Witch Hunter und 1 Warrior Priest gegen 20 weitere Flagellants zu tauschen.

    Tipps zum Sammeln
    Hier gibt es wenig zu sagen, da es keine vergünstigten Boxen gibt. Jedoch muss man bedenken, dass die Modelle noch auf Eckbases ausgeliefert werden.


    Fazit:
    Die Devoted to Sigmar sind grundsätzlich eine stylische Armee, die aber nicht ganz so einfach zu spielen ist. Dies liegt vor allem daran, dass es eine Nahkampfarmee ist, deren reguläre Truppen keinen Save besitzen (abgesehen von Verletzung Ignorieren über Heldenauswahlen), die Werte eher mager sind und die Einheiten darauf setzen kontinuierlich Modelle zu verlieren sobald sie im Nahkampf sind um ihre maximale Stärke herauszuholen. Zudem kontert der War Altar, der fast schon eine Pflichtauswahl darstellt, eigentlich eine der "Quasistärken" mit eigenen Verlusten bei Moral Verluste beim Gegner verursachen zu können.

  2. #2
    Miniaturenrücker
    Avatar von Feidon
    Registriert seit
    14.05.2017
    Beiträge
    950

    Standard

    Sehr schön, ich habe selber einen Excelsior Warpriest mit Gryph-Hound und werde den zusammen mit meinen Stormcast Eternals einsetzen. :-)
    Age of Sigmar: Stormcast Eternals, Warhammer 40.000: Ultramarines / Necrons, Infinity: Haqqislam / Yu Jing, Terminator Genisys: Skynet, Star Wars-Legion: Imperium / Erste Ordnung, etc.

  3. #3
    Sigmars Bibliothekar Tabletop-Fanatiker
    Avatar von emmachine
    Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    4.748

    Standard

    Zitat Zitat von Feidon Beitrag anzeigen
    Sehr schön, ich habe selber einen Excelsior Warpriest mit Gryph-Hound und werde den zusammen mit meinen Stormcast Eternals einsetzen. :-)
    Lustigerweise profitieren die Stormcast Eternals eher von seiner Heilungsregel als seine eigene Fraktion. Eben weil er nur Wunden heilt und keine Modelle wiederbelebt.
    Im Bezug auf den Gryph-Hound wären es in dem Fall "nur" die 2 Attacken mehr, da sie zum einen die Stormcast Eternals so viele Gryph-Hounds spielen können wie sie wollen und allein der Lord Castellant und der Lord Varitant ähnliche Fähigkeiten haben bezüglich der 2 Attacken.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •