Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 34 von 34
  1. #31
    Testspieler
    Avatar von Tyrant103
    Registriert seit
    15.06.2016
    Beiträge
    101

    Standard

    Ich würde das zwar eigentlich wie du sehen, aber das FAQ sieht das anders:

    F: When a unit that can Fly declares a charge move against a
    unit that is on the upper levels of a ruin, do I need to include
    the vertical distance when making the subsequent charge move
    for the unit?

    A: No. A unit that can Fly effectively ignores vertical
    distances when making a charge move. Note though that
    the charging unit must still be within 12" (measured
    directly ‘base-to-base’, i.e. diagonally) to be able to
    declare the charge in the first place.


    Tatsächlich wird also bei der Bewegung eines Fliegers so getan als wäre das Spielfeld flach und nur die horizontale Distanz gemessen. Das kann zu recht unintuitiven Resultaten führen. So kann man zwar 9" Distanz (diagonal) nach dem Eintreffen aus Reserve wahren aber tatsächlich nur eine 6 (horizontal) für den Angriffswurf brauchen...
    Tja, soweit, so gut. Der Haken ist: das hier gilt nur für den Chargemove. Gilt das dann damit auch für die Regulären Bewegungen ? Ich bin mir nicht sicher und es wäre ganz schöner Bullshit wenn ja.

  2. #32
    Grundboxvertreter

    Registriert seit
    09.05.2010
    Beiträge
    1.417

    Standard

    Zitat Zitat von Tyrant103 Beitrag anzeigen
    Tja, soweit, so gut. Der Haken ist: das hier gilt nur für den Chargemove. Gilt das dann damit auch für die Regulären Bewegungen ? Ich bin mir nicht sicher und es wäre ganz schöner Bullshit wenn ja.
    Wäre eigentlich noch bullshittiger, wenn es nur für den Charge Move gelten würde...

    Die Bewegungsregeln sagen für eine Einheit mit <fly> ja, dass sie sich über Gelände bewegen können, als wäre es nicht da. D.h. sie fliegen quasi durch die Wand durch und nicht im Bogen obendrüber, was mehr Bewegung kosten würde. Da wäre es nur konsequent, wenn sie auch obendrauf landen könnten, ohne für die zurückgelegten Höhenmeter zu bezahlen, auch wenn dieser Fall nicht ausdrücklich erwähnt wird.

  3. #33
    Hintergrundstalker

    Registriert seit
    17.10.2017
    Beiträge
    1.103

    Standard

    Zitat Zitat von Unbekannter Besucher Beitrag anzeigen
    Ich sehe hier gerade nicht worauf du hinaus willst. Wen es in der Einheit Modelle gibt, die weder ganz noch teilweise im Gelände stehen, erhält die Einheit natürlich keinen Deckungswurf.

    Das einzig verwirrende an dieser Frage-Antwort-Runde ist für mich, dass der Begriff "wholly within" um dessen Definition es hier geht, in Zusammenhang mit Deckung gar nicht genutzt wird. Da spricht man von "entirely within"...
    Die Regel ist echt next level mindfuck:

    Gelände Grundregel sagt:
    "If a unit is entirely on or within any terrainfeature, add 1 to its models’ saving throws
    against shooting attacks to represent the
    cover received from the terrain (invulnerable
    saves are unaffected). Units gain no benefit
    from cover in the Fight phase (pg 182)."

    Wir haben "entirely" und "within" (nicht wholly within).
    FAQ sagt dazu:
    For example, units gain the benefit of cover if everymodel in the unit is either on or within terrain. So longas all the models in that unit are either on or partiallywithin the terrain, they gain the benefit of cover.

    "entirely" bezieht sich also auf die "alle modelle" und "within" bezieht sich darauf zu welchem teil sie drin sind. Also "entirely" = alle modelle, "within"=zumindest teilweise drin.

    Die Regel wurde auch nicht erratiert.

    Bei den speziellen gelände regeln wurde bei: Ruine und Krater wurde das wording gleich gezogen.
    Bei der Imperialen Statur gilt nur "within", also das selbe wie bei buffbubbles -> 1 modell der einheit zumindest teilweise drin.
    Bei Woods wurde das wording nicht geändert. Da steht im Regelbuch "INFANTRY units that are entirely on the base of a wood". Keine aussage zu withing vs. wholly within. Muss man raten, ich denke es soll wie bei der ruine gelten also within = genau wie die grundregel.
    Bei Barrikaden haben sie das wording noch anders ("that hasall of its models within") was aber entirely within gleich kommt. KA warum die das so schreiben.
    Für Obstacles ist es egal, battlescape und fuelpipe leiten die regeln von wäldern und barrikaden ab, also auch kein problem.

    Also unterm strich: Für jedes Geländestück, ob grundregel oder advanced regel gilt aktuell: entirly within = jedes modell der einheit zumindest teilweise drin.




    Man muss aktuell höllisch aufpassen, weil seit errata, chapter approved, FAQs usw sicher 50% der Regeln im Regelbuch nicht mehr stimmen... ist etwas anstrengend


    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Tyrant103 Beitrag anzeigen
    Tja, soweit, so gut. Der Haken ist: das hier gilt nur für den Chargemove. Gilt das dann damit auch für die Regulären Bewegungen ? Ich bin mir nicht sicher und es wäre ganz schöner Bullshit wenn ja.
    Tut es denke ich.
    Explizit steht da nur zum charge aber es wäre absolut sinnlos wenn sich FLY in der normalen bewegung anders bewegt.
    Im Regelbuch steht nur, dass sie "terrain und models" ignorieren, als wären sie nicht da. Bis zum Big FAQ wurde das vorherrschend so ausgelegt, dass man mit denen immer luftlinie misst. Also diagonal,während man bei nicht-FLY ja die horizontale und vertikale bewegung einzeln abläuft. (schenkel des dreiecks).
    Ich finde das FAQ macht klar, dass die oben besagte regel so zu lesen ist, dass man immer nur horizontal misst und vertikale bewegung ignoriert.
    Geändert von DuderusMcRulerich (2. June 2018 um 16:33 Uhr)

  4. #34
    Erwählter

    Registriert seit
    29.04.2016
    Beiträge
    509

    Standard

    Aber im Grunde spielt hier doch keiner mehr nach Basisregeln

    Alle werden hier denke ich mit erweiterten Regeln spielen.
    Und dort steht drin, dass sie die Basisregeln erweitern "Oder" sogar ersetzen.
    Im Falle des Geländes, welches in den Basisregeln mit "alles gibt Cover" geregelt ist, wird in den erweiterten Regeln aber alles erläutert. Und demnach sind Container, Seen oder sonst was, deklariert als "selbstgebautes Gelände". Und dort steht drin, dass man sich mit seinem Gegner einig sein soll und diesem besondere Regeln geben kann, solange seitens von GW noch keine vorhanden sind.

    Gott sei dank gibt es sowas nicht nicht auf Turnierebene... sonst würde das ganze noch ausarten.

    Im drm Sinn! Verständigt euch mit eurem gegenüber "vor" dem Spiel.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •