Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 75 von 75
  1. #71
    Codexleser
    Avatar von Nibbler
    Registriert seit
    22.03.2007
    Beiträge
    302

    Standard

    Bei der ganzen Unterhaltung über Würfel etc. komme ich nicht umhin kurz einen Blick auf Infinity zu werfen, die meiner Meinung nach mit ihrem W20, den Modifikatoren und dem Krit-System eine wirklich gute Möglichkeit der Abstufung gefunden haben.
    Allerdings wäre das für 40k bei weitem zu aufwändig (meiner Meinung nach. Das soll jetzt keinesfalls als einzig gültige Meinung im Raum stehen) und ich gehe davon aus, dass GW das Grundlegende System aus 40k auf KillTeam portieren wollte, um doch noch irgendwie eine Art Zusammengehörigkeit der beiden Systeme auszudrücken...
    "I'm not mad at all! I'm just differently sane!!"

  2. #72
    Testspieler

    Registriert seit
    07.07.2015
    Beiträge
    88

    Standard

    Wenn es hier gerade um den W6 geht, was mich daran am meisten stört (und das unabhängig ob Kill Team oder normales 40k) ist die sehr eingeschränkte Möglichkeit, Dem Fluff des wirklich riesigen Universums gerecht zu werden. Und ich gebe Brumbear recht, das ist auch für mich einer der Hauptgründe, warum 40k und damit assozierte Systeme so viele Menschen fesseln können.

    Wenn ich mir zum Beispiel anschaue, dass ein Veteran der Imperialen Armee in seiner normalen Kampfausrüstung (sprich Armaplast-Rüstung und nem besseren Fahrradhelm) genauso gut mit Fernkampfwaffen umgehen kann wie ein genetisch veränderter Superkrieger mit komplexer technischer Unterstützung (In den Romanen sind die Helme der Marines vollgestopft mit Zielhilfen, die Servorüstung reduziert den Rückschlag etc) und dieser wiederum immer gleich gut schießt, egal ob es sich um einen frisch aufgenommenen Scoutrekruten oder den 200 Jahre alte Sternguard-Veteran handelt, da geht bei mir zumindest immer wesentliches Stück von 40k in den Lokus...

  3. #73
    Aushilfspinsler

    Registriert seit
    08.10.2018
    Beiträge
    17

    Standard

    5 Spiele seit letzter Woche.
    Meine Gegner waren eher unerfahren, trotzdem waren zwei der Spiele wirklich toll.
    Von den anderen drei waren zwei ok und nur eins zu schnell entschieden.


    Ok bedeutet in diesem Zusammenhang, dass ich mich eine Woche später nicht wirklich mehr daran erinnern kann, aber nicht das Gefühl habe, dass die Zeit verschwendet war.


    Zwei Spiele davon waren Tau gegen Grey Knights.
    Das eine war das zu schnell entschiedene. Wir spielten Finte, er war der Angreifer. Er stellte zu weit vorne auf und ich schaltete in der ersten Runde zwei Grey Knights aus.
    Einer war ok - auf die Zwei treffen, Einser wiederholen, auf die Drei verwunden, -4 auf die Rüstung, D3 Schaden. Der andere war Glück.
    Beim zweiten Spiel tauschten wir Angreifer und Verteidiger und es war ein sehr gutes und spannendes Spiel. Er hatte Glück in der ersten Runde und Schoss mir den Comms und die Recon Drone weg. Bis zum Ende der dritten Runde hatte ich den GKs gerade mal 2 Fleischwunden beigebracht und selbst 4 Modelle verloren. Autsch.
    Ohne Bilder ist es schwer zu beschreiben, nur so viel trotz der unausgewogenen Verluste, war ich in der Bewegungsphase von Zug 4 in einer Position, dass ich falls es 5 Züge gäbe ein Unentschieden und sollte ich endlich mal eine GK ausschalten einen Sieg herausschlagen können sollte,
    Dazu musste ein Breacher zwei GKs im Nahkampf binden und der Stealth Suite "geschützt" durch die Stealth Drone das Objective, das von den beiden GKs eingesehen werden konnte, besetzen.
    Mein Breacher sagt den Charge an, die GKs schaffen es nicht ihn zu töten. Der Breacher verpatzt seinen Charge Wurf auf die 7, schafft ihn aber mit dem Re-Roll. Shield Drone und Stealth Suite besetzen das Objective.


    Der GK Spieler will meine Pläne durchkreuzen indem er den Breacher mit einem Bolt in der Psy-Phase ausschaltet und wirft die 4. Yeaaah gerettet. Bis jemand aus dem Publikum sagt, er habe noch einen Re-roll. Und er wirft die Doppel 6. Beide GKs und der Breacher entschwinden in einer Pilzwolke.
    Natürlich schafft es im Anschluss eins der Eisenbahngeschütze (Rail-gun) endlich in der vierten Runde einen GK (zweiter Spezialist) auszuschalten. Und so liege ich am Ende der vierten Runde einen Punkt zurück und falls wir eine 5te Runde spielen, werde ich gewinnen, weil ich ein verstecktes Modell neben einem Objective in meiner Zone habe, dass er nicht erreichen kann.


    Alles in allem hat der Psy-Patzer gar nicht so viel am Spielausgang geändert, war aber ein hochdramatisches Ereignis.


    Und jetzt komme ich zurück zum Thread Thema.


    In vielen unserer Kill Team Spiele, gibt es so einen dramatischen Event.


    Das sich dem Betrachter zeigende "Bild" ist fantastisch. Bemalte Figuren auf bemaltem Gelände kommen immer gut, aber durch die "Kleine" erfasst man auch gut was gerade "abgeht". Was aus obiger Beschreibung nicht hervorgeht ist, dass wir auf dem "Sector Mechanicus" Gelände gespielt haben. Die GKs waren nahe ihrer Grundlinie hinter Röhren verschanzt. Meine "Fernkämpfer" ware vorgerückt bis hinter Röhren an der Mittellinie des Spielfeldes. In der Mitte befand sich die Platform und verlief von meiner Hälfte in seine Hälfte. der Breacher, die Shield Drone und der Stealth Suite rückten oben auf der Platform vor, während unten die Linien festgefahren waren. Des Breachers Charge erfolgte die Platform hinab, über eine Röhre zwischen die 2 GKs und die Drone und der Suite stürzten wie die Raubvögel hinab auf das Objective. Das war auch für die Zuschauer sichtbar, das Vorarbeiten und anschließende "Herabstürzen".


    In einem Spiel letzte Woche: Hinterhalt, viele Tau, (wenig Flieger) gegen Tyraniden (viele Ganten) auf Sector Munitorum Gelände, stellte sich das "Starship Troopers" Feeling ein. Eine Patrouille umgeben von Ganten. Oft hinter Containern lauernd, gar nicht zu sehen, bis sie plötzlich über einen herfallen.


    Dass die Mission und andere überhaupt funktionieren ist der "Rückzugsregel" zu verdanken, die oft genug verhindert, dass alles in einem Nahkampf Knäuel in der Mitte endet. IMHO eine wirklich sinnvolle Erweiterung der "üblichen" GW Regeln.


    Dazu kommen die "bildhaften" Missionen. Sie sind meist nicht abstrakt, sondern spielen Szenen nach, wie man sie aus Filmen und Büchern kennt. Und wenn man sich darauf einlässt und die Spiele nicht nur als Wettkamp, Würfel und Modifikatoren sieht, macht es IMHO Kill-Team-Spielen besser.


    Auch erfordern es viele(alle?) Missionen, dass sich zumindest ein Spieler bewegen muss um zu gewinnen. Und wenn sich einer bewegt, muss sich der andere oft auch bewegen um auf die sich ändernde Situation zu regieren. Kein "ich steh in meiner Hälfte, du in deiner, und dann würfeln wir bis einer k...".


    Ohne Commanders, ist zumindest in unserem Spielerkreis, die Balance in Ordnung. Es gibt immer mal eine Mission, bei der ein Team mehr Chancen als Angreifer als als Verteidiger hat, aber nichts was die Situation hoffnungslos macht. Man muss die Mission manchmal zweimal spielen, um eine passende Herangehensweise zu finden.


    Nach und nach spielen immer mehr Leute in unserem Umfeld KT, angelockt vom Spass und Enthusiasmus den die "schon" Spieler haben.

    Einige bei uns werden sich nie von Kill Team "verzaubern" lassen, dass ist ok, denn es taugt für bestimmte Dinge nicht, aber die anderen haben im Moment richtig Spass.

  4. #74
    Eingeweihter
    Avatar von LiamEisbär
    Registriert seit
    18.10.2012
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Sehr schöne Einschätzung !!!
    In der Ruhe liegt die Kraft !!!
    ;O)
    LiamEisbär

  5. #75
    Tabletop-Fanatiker
    Avatar von torg
    Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    6.014

    Standard

    Nichts hinzuzufügen. Schön geschrieben.
    Ruhestand Posaz-Berlin Adeptus Sororitas Spieler seit der zweiten Edition WH 40.k!
    "Heutzutage will ich eigentlich nur noch spielen und nicht 50 Bücher auswendig lernen müssen, um 5 Minuten lang auf dem neusten Stand zu sein"

Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •