Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. #11
    Erwählter

    Registriert seit
    28.03.2016
    Beiträge
    629

    Standard

    Zitat Zitat von KhorneMaulwurf Beitrag anzeigen
    Was ich noch empfehlen kann ist aus der Ultramrine Reihe der Roman auf dem Planeten der Iron Warriors. Der gibt schöne Einblicke in diese Legion. (Reproduktion, Belagerungskrieg, Zwistigkeiten untereinander, Kämpfe).
    "Toter Himmel Schwarze Snnne" / "Dead Sky Black Sun"
    Fand ich auch ganz gut, aber eher von den Antagnoisten als den Protagonisten her. Was da an CSM(-Kram) von Graham MCNeil aufgefahren wird, dagegen können die Ultramarines nur abstinken.

    Für Iron Warriors mE ein "Muss"...

  2. #12
    Testspieler
    Avatar von Khraal
    Registriert seit
    09.07.2017
    Beiträge
    115

    Standard

    Zitat Zitat von Medjugorje Beitrag anzeigen
    Fabius Bile ist schon in Lucius interessanter als Lucius selbst^^
    Kein Wunder. Lucius ist ja schon in der HH zur Witzfigur geworden:

    "Hey, ich bin der beste Schwertkämpfer aber boxen kann ich nicht so gut." -->> Boxkampf beginnt
    "Hey, ich bin der beste Schwertkämpfer aber schiessen kann ich nicht so gut." -->> Schusswechsel beginnt
    "Hey, ich bin der beste Schwertkämpfer aber fahren kann ich nicht so gut." -->> Panzerschlacht beginnt

    Zitat Zitat von Ignazius Beitrag anzeigen
    Mal ne Gegenfrage, was sind den die schlechten CSM Bücher?
    Die beiden Romane über Lucius und Kharn. Die sind bestenfalls Durchschnitt. Dazu noch der zweite Ahriman-Roman. Der ist verschwurbelter Unsinn, bei dem wahrscheinlich sogar der Autor irgendwann den Überblick verlor. Der Primarchen-Roman über Lorgar ist auch eher unterdurchschnittlich.

  3. #13
    Tabletop-Fanatiker
    Avatar von Medjugorje
    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    4.969

    Standard

    Zitat Zitat von Ignazius Beitrag anzeigen
    Mal ne Gegenfrage, was sind den die schlechten CSM Bücher?
    also im Gegensatz zu

    Zitat Zitat von Zekatar Beitrag anzeigen
    Zur originalen Frage: Der Iron Warrior-Roman "Belagerung von Castellax" (auch zu finden in "Engel des Todes") ist eigentlich ziemlich gut, wie ich finde.
    finde ich diesen hier extrem schlecht.
    "You will die as your weakling father died. Soulless. Honourless. Weeping. Ashamed." Sigismund last words.

  4. #14
    Eingeweihter
    Avatar von Ignazius
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    1.559

    Standard

    Genau darum geht es mir.
    Erstens ist vieles Geschmackssache. Was ja auch ok ist. Aber im Grunde lese ich hier fast alles Romane zu dem Thema, wo ich mich frage, was soll das bringen.
    Ich kann einige Meinungen zu einzelnen Büchern teilen. Andere wiederum nicht. Von daher wäre es vielleicht mal ganz gut, wenn ihr sagt warum ihr die Bücher gut findet.

  5. #15
    Blisterschnorrer
    Avatar von Narkjin
    Registriert seit
    05.11.2008
    Beiträge
    496

    Standard

    Zitat Zitat von beetlemeier Beitrag anzeigen
    "Toter Himmel Schwarze Snnne" / "Dead Sky Black Sun"
    Fand ich auch ganz gut, aber eher von den Antagnoisten als den Protagonisten her. Was da an CSM(-Kram) von Graham MCNeil aufgefahren wird, dagegen können die Ultramarines nur abstinken.

    Für Iron Warriors mE ein "Muss"...
    Würde ich aber nicht für sich alleine lesen, denn dadurch verliert der Roman viel an Schwung. Wenn man die ersten beiden Bücher der "Uriel Ventris"-Reihe zusammen mit "Storm of Iron" gelesen hat, dann kommt "Toter Himmel Schwarze Sonne" aber recht gut in Fahrt und es klärt sich vieles.

  6. #16
    Tabletop-Fanatiker
    Avatar von Medjugorje
    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    4.969

    Standard

    ich mag A-D-B, er kann einfach Chraktere erschaffen mit mehr Tiefe. Es ist nicht einfach nur Bolterporno so wie bei dem Castelax-ding.

    Ich mag die Art wie in Black Legion/Talons of Horus der gefangene Hexer die Ereignisse aus der Vergangenheit aus seiner Sicht erzählt und wie liebevoll A-D-B dann auch solche Dinge mit hereinnimmt wie die DA-Verräter; die Sicht auf die Nachfolgeorden usw...
    Er zeigt auch die Stimmung sehr gut, wie die Grundstimmung der Verräter nach deren Niederlage gezeigt hat und warum die Black Legion eigentlich so etwas besonderes ist... während er in der Night Lord Reihe ja deutlich zeigt wie unzufrieden und ohne Richtung die Warbands agieren - kein Zusammenhalt, keine höheren Ziele... die machen einfach nur das was sie immer getan haben.
    "You will die as your weakling father died. Soulless. Honourless. Weeping. Ashamed." Sigismund last words.

  7. #17
    Hüter des Zinns
    Avatar von Fauk
    Registriert seit
    28.06.2013
    Beiträge
    2.929

    Standard

    Da es hier schonmal erwähnt wurde und ich mich derzeit für die drei Death Guard Modelle interessiere, die mit dem Buch kommen können, war es eine Überlegung den Roman über die Herren der Stille mit dazu zu kaufen. Kann man hier vielleicht ein etwas ausführlicheres Review schreiben? Momentan kann ich mir was die Handlung angeht noch nicht so viel darunter vorstellen, weshalb es super wäre wenn man jemandem, der komplett neu mit Space Marine Romanen ist, etwas unter die Arme greifen würde.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •