Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20
  1. #11
    Malermeister
    Avatar von Legio
    Registriert seit
    18.02.2017
    Beiträge
    2.052

    Standard

    Zitat Zitat von Medjugorje Beitrag anzeigen
    aber wäre fluffig - weil gemischte Armeen eben schlechtere Kommunikation und daher schlechter aufeinander abgestimmt sind ---> weniger CP als andere. Zumal ja nur andere belohnt werden.
    Ich könnte das Gegenteil per Fluffargument behaupten und wir hätten einen Patt. Lassen wir doch die Fluffkeule raus, die funktioniert bei solchen Themen nur sehr schlecht.
    Bei dem Thema gehts um Balancing, nicht um das Knacken im Funkgerät.

    Wenn ich ne thematisch tolle Armee aus nem Inqusitor, nen paar Grey Knights und Sisters of Silence stelle, dann macht es keinen Sinn diese eh schon nicht spielstarke Kombination weiter zu bestrafen.
    Ich würde eher begrüßen wenn man die Stärke der gewählten Detachments abfedert, da man damit das Balancing nicht auf der ganzen Flächer bringen muss. Wenn man an zu vielen Schrauben dreht macht man alles komplexer als es sein müsste und das System wird schwerer justierbar bei späteren Anpassungen.
    || 40k8: Tyranids, Drukhari, Harleys, || Freebooter's Fate: Bruderschaft ||

  2. #12
    Aushilfspinsler

    Registriert seit
    04.12.2013
    Beiträge
    70

    Standard

    Wie wäre es damit, Armeen in Haupt- und Nebenfraktionen zu unterteilen und auf Basis einer solchen Unterteilung zu balancen?
    Hauptfraktionen wären dann die großen Fraktionen, die "für sich alleine stehen" und Nebenfraktionen sind kleinere Fraktionen, die eben auf "Allies angewiesen" sind.

    Hauptfraktionen könnten dann auf eine pro Armee beschränkt und Nebenfraktionen kriegen mehr Freiheiten.

  3. #13
    Malermeister
    Avatar von Legio
    Registriert seit
    18.02.2017
    Beiträge
    2.052

    Standard

    Die Frage die man sich stellen muss ist, ob man generell Monolisten erzwingen will, oder ob man nur den wilden Optimierungsmischereien einen Riegel vorschieben will.
    Generell sind ja Verbündete als Auswahlen durchaus begrüßenswert - sie sorgen für mehr Vielfalt und sind doch auch das Salz in der Suppe, vor allem für Armeen mit wenigen Auswahlen.

    Nun müsste man betrachten welche Probleme derzeit vorherrschen und diese im Detail untersuchen. Sind Mischlisten generell ein Problem?
    Wenn nicht, warum dann Mischlisten generell bestrafen? Das ist ein Ansatz der völlig over the top ist, da man damit die große Masse beschneidet und ihrer Freiheiten beraubt, nur um einen kleinen Anteil zu reglementieren. Dazu kommt, dass man damit in den meisten Fällen die Fraktionen die ohne Verbündete kaum bis gar nicht spielbar sind direkt mit der Keule trifft.

    Nun muss man schauen, ob man generell eine Regelung finden will die universell einsetzbar ist, oder ob man zu einem eigenen "Hausregelwerk" übergeht (wie früher zu WHFB-Zeiten, Akito & Co) in dem man das Balancing angeht und gezielt einwirkt.
    || 40k8: Tyranids, Drukhari, Harleys, || Freebooter's Fate: Bruderschaft ||

  4. #14
    Aushilfspinsler

    Registriert seit
    04.12.2013
    Beiträge
    70

    Standard

    Es gibt ja im Prinzip 3 große sich widersprechende Forderungen an das Spiel:

    -Listenvielfalt
    -Balancing
    -Einfachheit

    Will ich uneingeschränkt mischen dürfen, leidet das Balancing, will ich gutes Balancing, darf ich nicht uneingeschränkt mischen.
    Will ich nur die gröbsten Ausreißer beschneiden aber generell mischen, muss ich ein Beschränkungssystem mit eventuell ellenlangen Vorlagen und ausführlichem Playtesting auf die Beine stellen.

    Vielleicht sollte man sich erstmal darauf einigen, was gewollt ist.

  5. #15
    Malermeister
    Avatar von Legio
    Registriert seit
    18.02.2017
    Beiträge
    2.052

    Standard

    Zitat Zitat von TobWolf Beitrag anzeigen
    .

    Vielleicht sollte man sich erstmal darauf einigen, was gewollt ist.
    Theoretisch muss man damit einfach anfangen und dann Leute gewinnen. Bei einem solchen Thema gibt es so gut wie nie eine Einigung. Gleichgesinnte suchen, System erarbeiten, auf 3-4 Seiten kürzen und raushauen. Hoffen das es angenommen wird.
    || 40k8: Tyranids, Drukhari, Harleys, || Freebooter's Fate: Bruderschaft ||

  6. #16
    Erwählter
    Avatar von Der Eld
    Registriert seit
    01.03.2014
    Beiträge
    699

    Standard

    Vorne weg, ich blende komplett aus ob eine Fraktion kompetetiv gespielt werden kann oder nicht. Ich habe den Fokus bei dieser Ausführung darauf gelegt ob die Fraktion alleine/solo gespielt werden kann oder nicht und wie alliierbar sie ist.

    Lasst uns schauen was sich durch die Faction Keyword über Detachments allieren kann:
    Spoiler Anzeigen

    Ihr habt gesehen das ich die alle Einträge eingefärbt habe, hier die Beudeutung_
    - Grün --> kann solo gespielt werden
    - Orange --> kann Solo gespielt werden – kann gemischt gespielt werden
    - Rot --> kann nicht solo gespielt werden


    Nun lasst und gucken was sich über Faktion Keyworsd innerhalb eines Detachments alliieren kann:
    Spoiler Anzeigen


    Es gibt so viele Möglichkeiten Battle Forged Listen zu schreiben. Und es gäbe noch erheblich mehr wenn man nicht immer alles aus einem Kodex haben würde wollen:
    - Fraktionsspezefische Sonderregeln für reine Detachments
    - Objekt gesichert für Standards
    - Stratagems

    Die Spielerschaft limitiert sich selber, wenn ich mir die beiden Spoiler genau anschaue.


    Um auf meine Idee vom Anfang zurück zu kommen:
    1. Die Fraktion die den Warlord stellt bekommt das erste (1) Detachment ohne zusätzliche Kosten.
    Die Fraktion die den Warlord stellt bekommt das zweite (2) Detachment ohne zusätzliche Kosten.
    Die Fraktion die den Warlord stellt bekommt das dritte (3) Detachment für einen (1) CP.

    2. Eine erste dazu alliierte Fraktion** bekommt das erste (1) Detachment für einen (1) CP.
    Eine erste dazu alliierte Fraktion bekommt das zweite (2) Detachment für zusätzlich zwei (2) CPs.
    Damit kosten zwei (2) Detachments dieser zweiten Fraktions insgesamt drei (3) CPs.

    3. Eine zweite dazu alliierte Fraktion** bekommt das erste (1) Detachment für drei (3) CPs.
    Richtig teuer wird es nur wenn mann unbedingt drei (3) Fraktionen mischen will.
    Die beiden obigen Listen zeigen das es anders gehen kann.
    Die Bereitschaft zum umsetzen fehlt.
    Geändert von Der Eld (14. October 2018 um 16:05 Uhr)
    "Erst das Lächeln. Dann die Lügen. Dann die Schießerei. - Steven Deschain
    "Dies möge die Stunde sein, da wir gemeinsam Schwerter ziehen. Grimme taten erwachet. Auf zu Zorn! Auf zu Verderben und Blutig Morgen! Auf, Eorlingas! " —Théoden



  7. #17
    Malermeister
    Avatar von Legio
    Registriert seit
    18.02.2017
    Beiträge
    2.052

    Standard

    Zitat Zitat von Der Eld Beitrag anzeigen
    Richtig teuer wird es nur wenn mann unbedingt drei (3) Fraktionen mischen will.
    Die beiden obigen Listen zeigen das es anders gehen kann.
    Die Bereitschaft zum umsetzen fehlt.
    Dann bleibt die Frage: Warum will man generell die Mischung aus drei Fraktionen verteuern? Auf welcher Basis wurde entschieden, dass man sowas sanktionieren sollte? Weil es mit Astra und Knights in der Vergangenheit Kombos gab die nicht schön waren?

    Ich denke man schießt hier über das Ziel hinaus und limitiert und bestraft sich aus einer Nichtigkeit heraus selbst.
    Stelle ich 1 Detachment der Hauptfraktion und nutze Vanguard und Outrunner der zweiten Fraktion, so mache ich Minus. Weshalb? Weil ich eine gemischte Liste spiele?
    Damit stellt man eine Hürde auf die wenige bis keine Spieler bereit sind sich selbst und anderen zuzumuten, da es keinen Grund gibt es überhaupt so zu machen. Es profitiert schlichtweg niemand davon.
    || 40k8: Tyranids, Drukhari, Harleys, || Freebooter's Fate: Bruderschaft ||

  8. #18
    Hüter des Zinns

    Registriert seit
    06.11.2009
    Beiträge
    2.856

    Standard

    Kurz zur Klärung:

    Ist die Nummer hier nur ein Gedankenexperiment oder soll daraus konkret eine neues Turnierformat erwachsen, das dann von Euch in Ort X angeboten wird?

    cya

    P.S.

    Ich würde mir Turniere mit 1500 Punkten wünschen
    Motto 2018: Nicht nur Tierarten sind vom Aussterben bedroht! Auch Intelligenz, Höflichkeit, Respekt, Treue, Vertrauen, Ehrlichkeit und Zusammenhalt!
    Meine Gallerie
    : Klickmich!

  9. #19
    Erwählter
    Avatar von Der Eld
    Registriert seit
    01.03.2014
    Beiträge
    699

    Standard

    Es soll kein neues Format entstehen.
    Es geht um Idee, diese sachlich zu diskutieren und Meinungen aus der Spielerschaft einzuholen.
    Ich möchte eine Plattform anbieten zur aktive Gestaltung an deren Ende sich Tendenzen ableiten lassen oder sich Strömungen aufzeigen.


    Ähnliche Threads haben wir im Forum einige, diese entgleiten aber immer wieder (und verirren sich hoffnungslos für mich) oder führen zu Disputen bis hin zum persönlich werden und zum Einschreiten von Mods.

    @Naysmith
    Da hast Du ein mögliches Thema mit den zu spielenden Punkten.
    "Erst das Lächeln. Dann die Lügen. Dann die Schießerei. - Steven Deschain
    "Dies möge die Stunde sein, da wir gemeinsam Schwerter ziehen. Grimme taten erwachet. Auf zu Zorn! Auf zu Verderben und Blutig Morgen! Auf, Eorlingas! " —Théoden



  10. #20
    Tabletop-Fanatiker
    Avatar von Medjugorje
    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    5.081

    Standard

    Zitat Zitat von Legio Beitrag anzeigen
    Theoretisch muss man damit einfach anfangen und dann Leute gewinnen. Bei einem solchen Thema gibt es so gut wie nie eine Einigung. Gleichgesinnte suchen, System erarbeiten, auf 3-4 Seiten kürzen und raushauen. Hoffen das es angenommen wird.
    dito
    "You will die as your weakling father died. Soulless. Honourless. Weeping. Ashamed." Sigismund last words.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •