Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Aushilfspinsler
    Avatar von Gordon Shumway
    Registriert seit
    18.10.2018
    Beiträge
    2

    Standard Haben Thousand Sons gar keine Bastard-Marines oder Überläufer in ihrer Legion?

    Ein alter Melmaci und großer Fan von 40k grüßt das Forum hier!
    Nachdem ich hier schon lange mitgelesen hatte, dachte ich mir, registriere ich mich doch mal für Euer schönes Forum, damit ich hier auch mal mitdiskutieren kann. Aber genug der Vorstellung und zum Titel des Threads:

    Nun ja, während andere Chaoten wie die Night Lords, die Black Legion, die roten Korsaren oder Iron Warriors kein Problem damit haben Renegaten aus fremden Orden aufzunehmen oder gar die Gensaatlager eines loyalen Ordens zu überfallen und zu plündern, um daraus neue Chaos Space Marines zu erschaffen, habe ich bei den Thousand Sons eigentlich (in den Romanen) irgendwelche Bestrebungen feststellen können Chaoten in ihren Reihen aufzunehmen, die nicht von Magnus abstammen und sie haben auch (soweit ich weiß) nie Überfälle auf loyale Ordenswelten übernommen, um deren Gensaatlager zu plündern und das obwohl die Thousand Sons die Legion sind, die am meisten mit Personalmangel zu kämpfen haben.
    Warum ist das nur so? Okay, ich könnte mir vorstellen, das sie nicht von Magnus abstammende Marines vielleicht deswegen nicht in ihren Reihen haben wollen, weil die Thousand Sons nur starke Psioniker haben wollen und das bekommt man bei den meisten anderen Orden/Legionen ja nur eher selten. Aber da gibt es ja Ausnahmen wie die Blood Ravens oder die Grey Knights deren Gensaat ja auch fast immer dafür sorgt, das ein neuer Marine gleichzeitig auch ein sehr Psioniker wird. Nun mag man sagen, das die Thousand Sons niemals Titan angreifen könnten aber sie haben auch schon mal den sicherlich stark befestigten Erdenmond nach Roboutes Rückkehr angegriffen und Roboute konnte Magnus und seine Thousand Sons nur mit Mühe abwehren. Da müsste ein Großangriff auf den Titan doch noch drin sein...
    Aber stattdessen verbringen Magnus und die meisten nicht zu Rubricae verwandelten Thousand ihre Zeit damit, den Himmel über dem Planeten der Zauberer anzuschreien und den Imperator für ihre immer kleiner werdende Legion verantwortlich zu machen anstatt mal aktiv gegen den Schrumpffprozess ihrer Legion zu tun, wie es die Iron Warrios und co. schon seit 10000 Jahren machen....

  2. #2
    Eingeweihter
    Avatar von Ignazius
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    1.561

    Standard

    Wer sagt den das die Hexer daheim bleiben?
    Die sind überall im Imperium aktiv. Sei es als Hexer für Chaos-Banden oder als Anführer der Geister-Dosen oder als Anführer von Kulten wo es sicherlich auch Psioniker gibt.

    Der grosse Unterschied zu den anderen Legionen ist halt, das der großteil Geister sind. Die kann man nicht auffüllen. Und würde man es tun, dann würde man den TS ih Alleinstellungsmerkmal nehmen.

  3. #3
    Große Brennessel Tabletop-Fanatiker
    Avatar von Wargrim
    Registriert seit
    29.01.2009
    Beiträge
    5.630

    Standard

    Naja, es ist nicht so das keine neuen Mitglieder in die Sons aufgenommen werden. Laut Codex können Psioniker aus anderen Legionen, welche zum Planet der Zauberer pilgern, als Aspiring Sorcerer in die Legion aufgenommen werden und on dort dann aufsteigen.

    Was die Fusstruppen angeht, ist es irgendwie klar das keine neuen entstehen. Schlieslich ist dafür der Zauber des Magnus nötig. Allerdings ist dieser auch der Grund warum die Legion nicht unbedingt schrumpft. Rubicae leben schon lange nicht mehr, sondern sind nur an Rüstungen gebundene Seelen/Essenzen/whatever. Fällt einer, kann er wieder an eine neue bzw. reparierte Rüstung gebunden werden.
    Das Leben ist kein Ponyhof, geritten wird trotzdem

  4. #4
    Malermeister

    Registriert seit
    05.06.2015
    Beiträge
    1.939

    Standard

    Hast du ne quelle wo das neu-binden eines gefallenen rubrics erklärt wird? Das war mir bisher so nicht bekannt, bin aber mit past codex fluff der jungs nicht so fit

  5. #5
    Tabletop-Fanatiker
    Avatar von Haakon
    Registriert seit
    25.07.2012
    Beiträge
    4.476

    Standard

    Zitat Zitat von Armarnis Beitrag anzeigen
    Hast du ne quelle wo das neu-binden eines gefallenen rubrics erklärt wird? Das war mir bisher so nicht bekannt, bin aber mit past codex fluff der jungs nicht so fit
    Neuer Codex. Irgendwie haben die ja jeder Fraktion die Möglichkeit der Rückkehr eingeräumt. Selbst Custodes.

  6. #6
    Erwählter

    Registriert seit
    18.05.2016
    Beiträge
    590

    Standard

    Grey Knights sind bereits von Anfang an Psioniker.
    Ihre Mitglieder werden aus den gesammelten Psioniker der schwarzen Schiffe (Inquisition) requiriert. Bzw auf Tauglichkeit geprüft.

  7. #7
    Aushilfspinsler
    Avatar von Gordon Shumway
    Registriert seit
    18.10.2018
    Beiträge
    2

    Standard

    Danke für die Antworten Jungs!
    Und das die Sons die Seelen von gefallenen Rubricae in neue Servorüstungen "einbetten" können und das begabte Psyioniker also diesen Weg der Zauberer einschlagen können, um sich den Sons anschließen zu können, ist sehr interessant (wusste ich noch gar nicht!).

    @Ignazius

    Das die Sons nur zuhause bleiben hatte ich auch nicht angenommen aber im Lexicanum (ich glaube es war sogar der deutschsprachige Thousand Sons Artikel) stand halt drin, das Magnus und seine Söhne auf dem Planeten der Zauberer ihre meiste Zeit damit verbringen würden, den Himmel anzuschreien, um den Imperator für das Schicksal ihrer Legion verantwortlich zu machen. Das hatte für mich schon einen ziemlich unproduktiven und selbstmitleidigen Eindruck gemacht.

    PS: Ich dachte ja immer, das die Grey Knights immer starke Psioniker sind, ginge auf ihre besondere Gensaat zurück (man munkelt ja sie stamme direkt vom Erbmaterial des Imperators persönlich) aber das schon immer schon von Anfang an Rekruten ausgewählt werden, die eh schon von Geburt an starke Psioniker sind, fand' ich auch ganz interessant und auch logisch, denn in den Grey Knights schlummert ja nicht nur die (eventuelle) Gensaat des psyionisch starken Imperators, sondern vereinzelt auch die der Verräterlegionen (wenn ich mich nicht irre, stammen die Gründungsmitglieder der Grey Knights ja aus loyalen Legionären der Verräterlegionen, wie Garro oder Loken und ihre Gensaat wurde doch bestimmt auch irgendwann geerntet und an neue Grey Knights weitergeben und wenn man von den Thousand Sons absieht, bringen die Verräterlegionen (und die loyalen Legionen) ja nur zufallsbedingt starke Psioniker hervor, also muss man da für die GK schon Rekruten aussuchen, die schon von Geburt an starke Psioniker sind).

  8. #8
    Hüter des Zinns

    Registriert seit
    19.02.2017
    Beiträge
    2.931

    Standard

    Zitat Zitat von Gordon Shumway Beitrag anzeigen
    ...wenn man von den Thousand Sons absieht, bringen die Verräterlegionen (und die loyalen Legionen) ja nur zufallsbedingt starke Psioniker hervor, also muss man da für die GK schon Rekruten aussuchen, die schon von Geburt an starke Psioniker sind).
    Im Falle der Verräterlegionen sind diese Zufälle recht häufig anzutreffen, zudem können Fähigkeiten zur Warpmanipulierung auch von den Dunklen Göttern an würdige Champions verliehen werden. Erbeutete Gensaat wird nicht nur "verwurstet" um neue Chaosmarines zu kreieren, sondern kann genauso gut einem Dämonen im Austausch für beseelte Rubic-Rüstungen anboten werden.

    Im Imperium sind Psioniker eine Art Steuer, die werden regelmäßig eingesammelt und nach Terra transportiert um den Leichengott zu nähren und die Fackel am Leuchten zu halten. GK haben auch keine Hemmungen, besondere Kandidaten anderen Orden vorzuenthalten, ggf. gewaltsam in ihren Besitz zu bringen...
    Sever for us all ties between the now and what is to be, We will act as your sword, And you will know us by the trail of dead

  9. #9
    Eingeweihter
    Avatar von Ignazius
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    1.561

    Standard

    Zitat Zitat von Gordon Shumway Beitrag anzeigen

    @Ignazius

    Das die Sons nur zuhause bleiben hatte ich auch nicht angenommen aber im Lexicanum (ich glaube es war sogar der deutschsprachige Thousand Sons Artikel) stand halt drin, das Magnus und seine Söhne auf dem Planeten der Zauberer ihre meiste Zeit damit verbringen würden, den Himmel anzuschreien, um den Imperator für das Schicksal ihrer Legion verantwortlich zu machen. Das hatte für mich schon einen ziemlich unproduktiven und selbstmitleidigen Eindruck gemacht.
    Naja das deutsche Lexicanum muss man mit etwas vorsicht genießen. Ist nicht immer Up-to-Date und GW ist ja sowieso bekannt dafür das ihren Hintergrund immer gerne neu schreiben wenn es ihnen passt.

    Im alten Hintergrund war das eigentlich irgendwie immer so das die TS-Hexer zusammen mit ihren Schülern und paar Geisterdosen sich den vereinzelten Chaos-Kriegsherrn als Hexer anschlossen. Nun haben sie ja Magnus als Figur herausgebracht und schon musste man Geschichte nachschieben. Im neuen Codex sind die TS praktisch wieder die alte Legion, bestehend halt aus Hexern und Geisterdosen, mit Magnus an der Spitze. Sie haben die Heimat der SW überfallen und geschändet und durch die Energie die sie da gesammelt haben ihren Zauberplanet praktisch an Prosperos Position neu gesetzt. Warum auch immer, finde ich eigentlich total dumm, aber ok. Selbst Ahriman und Magnus waren da "Freunde" bei dem Überfall. Eigentlich ist die ganze Storie mal wieder recht... lieblos dahin geklatscht aber gut. Ist wohl Geschmackssache.

  10. #10
    Testspieler
    Avatar von Gecktron40000
    Registriert seit
    03.02.2009
    Beiträge
    177

    Standard

    Zitat Zitat von Ignazius Beitrag anzeigen
    Naja das deutsche Lexicanum muss man mit etwas vorsicht genießen. Ist nicht immer Up-to-Date und GW ist ja sowieso bekannt dafür das ihren Hintergrund immer gerne neu schreiben wenn es ihnen passt.

    Im alten Hintergrund war das eigentlich irgendwie immer so das die TS-Hexer zusammen mit ihren Schülern und paar Geisterdosen sich den vereinzelten Chaos-Kriegsherrn als Hexer anschlossen. Nun haben sie ja Magnus als Figur herausgebracht und schon musste man Geschichte nachschieben. Im neuen Codex sind die TS praktisch wieder die alte Legion, bestehend halt aus Hexern und Geisterdosen, mit Magnus an der Spitze. Sie haben die Heimat der SW überfallen und geschändet und durch die Energie die sie da gesammelt haben ihren Zauberplanet praktisch an Prosperos Position neu gesetzt. Warum auch immer, finde ich eigentlich total dumm, aber ok. Selbst Ahriman und Magnus waren da "Freunde" bei dem Überfall. Eigentlich ist die ganze Storie mal wieder recht... lieblos dahin geklatscht aber gut. Ist wohl Geschmackssache.
    Um nochmal auf die Story der Sons seit "Wrath of Magnus" zurückzukommen. Dieses Video (https://www.youtube.com/watch?v=6adE...&frags=pl%2Cwn) gibt gut den Zustand der XV. Legion wieder.

    Die Sons sind noch immer nicht über den Tod von Prospero hinweg, und die Aussicht Rache zunehmen ist genug um die Legion wieder zusammen zuführen. Die verschiedenen Hexer haben vlt. andere Pfade beschritten aber sie alle vereint das Trauma von Prospero.

    Die Verheerung Fenris und die Rückkehr der Sons nach Prospero (oder zumindest dessen Kopie) ist die späte Rache/Rückgängigmachung der Ereignisse von damals.

    Abseits davon sind die Sons noch immer zerstritten wie eh und je. Die verschiedenen Hexerscharen, Kulte und Sekten verfolgen alle ihre eigenen Ziele. Mal unterstützten sie sich, mal bekämpfen sie sich gegenseitig. Und doch sind sie alle irgendwie Zahnräder in Tzeentchs großen Plan.
    AoS Kharadron Overlords: 3000; Daughters of Khaine: 2000; Stormcast Eternals: 1500

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •