Oh, eine Kleinigkeiten war da noch:

Als wir gespielt haben, haben wir vergessen, für Fahrzeuge mit Schadenstabelle auf Moral zu testen, als sie Schaden erhielten. Als mir das einfiel, meinte mein Mitspieler, die bräuchte man nicht unbedingt, die Regel.
Nun bin ich mir aber doch noch unsicher, ob man sie rausnimmt.
Prinzipiell ist ja sehr wohl das Ziel, Moral für viele Einheiten relevant zu machen. So ganz ideal sind Moral-Regeln, die sich nach der Anzahl verlorener Modelle richten, aber eh nicht:
In den Originalregeln der 8., gleicht sich das gewissermaßen aus, dass wenn man widerstandsfähige, elitäre Modelle hat, man entsprechend wenig durch Moral verliert, aber dafür meist auch entsprechend teure; und anders herum bei vielen billigen Mobs.
Bei dem binären Effekt im SIRUP passt das nicht ganz zusammen und wird nochmal deutlich bei Einzelmodellen mit 7-9 LP (müssen fast nie testen) ggü. "Panzern und Monstern" mit 10+ LP (testen gelegentlich schon). Es gibt zwar auch in der 8. diese hässliche Ungleichbehandlung an der 10-LP-Schwelle, aber hässlich bleibt sie.
Ich bin mir nicht ganz sicher, wie sich das auflösen lässt.
Zurückgehen von verlorenen Modellen auf erlittene LP-Verluste dürfte in einer Edition mit Schadenswert ziemlich krass sein.
Es gab noch den Vorschlag, Modelle mit 8+ LP zu behandeln, als hätten sie 10. Das macht sie nicht wirklich besser, weil sie dann plötzlich degenerieren, was den Vorteil einer potentiell längeren Lebensspanne ausgleicht, aber kommt mir trotzdem noch unelegant vor.

Gibt es dazu andere Ideen und Meinungen?