Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23
  1. #21
    Erwählter

    Registriert seit
    18.05.2016
    Beiträge
    598

    Standard

    Die hard to Hit Regel geht soweit ich es gesehen habe nur bei Fliegern mit mindestens Bewegung. Und viele Flugzeuge verlieren sie sobald sie in den Schwebemodus gehen z.B. die Flieger der SW

  2. #22
    Blisterschnorrer

    Registriert seit
    22.09.2015
    Beiträge
    400

    Standard

    Zitat Zitat von Max Musculo Beitrag anzeigen
    Du kannst ja nicht auf der einen Seite einen höheren Simulationslevel fordern bzw. ihn dir wünschen und auf der anderen Seite gehst du davon aus, dass der Panzer sich nicht so dreht und nur statisch da rum steht, dass er die Seitenwaffen abfeuern kann.
    Der nächste Schritt wäre dann das selbe Vorgehen für Infanterie, dann fangen wir wieder an Sichtlinien vom Kopf bzw. vom Lauf (einer 28mm Figur!!!) zu ziehen.
    Ich kann mich da noch an die 3. oder 4. Edition erinnern, in der ich vor der 8. zum letzten mal gespielt habe: Diskussionen ob Sichtlinie oder nicht, dadurch Verzögerung und abnehmende Lust am ganzen Spiel. Ich finde die Regeln in der 8. sorgen für einen deutlich besseren Spielfluss und sind gut so wie sie sind.

    Und die "Fliegerregeln" sind nunmal keine Grundregeln sondern, in diesem Falle, eine Art "Luftkampf Kapagne".
    Ich "fordere" ja sowohl die Sichtlinie für Fahrzeuge, als auch die Trefferzonen, das fand ich ja an den vorherigen Editionen auch gut. Sichtlinien vom Schützen musst du ja immer noch messen, die Zielauswahl wird jetzt nur unkomplizierter geregelt. Das ewige Hin-und- Herschieben um vielleicht doch am Tank vorbei zu feuern, welches von manchen als das grandiose Stellungsspiel der letzten Edition angepriesen wurde, nervt mich auch. Das brauche ich nicht wieder.

    Diese Vereinfachung ist jetzt ja ganz gut für Infanterie aber für große Modelle etwas entglitten. Man könnte sowas ja in einem optionalen Paket, ähnlich dem Luftkampf anwenden. Diese Edition bietet sich dafür ja ganz gut an.
    ######## AKA LordBAM ########

  3. #23
    Tabletop-Fanatiker
    Avatar von Fauk
    Registriert seit
    28.06.2013
    Beiträge
    3.150

    Standard

    Zitat Zitat von Aralgmad Beitrag anzeigen
    Ich "fordere" ja sowohl die Sichtlinie für Fahrzeuge, als auch die Trefferzonen, das fand ich ja an den vorherigen Editionen auch gut. Sichtlinien vom Schützen musst du ja immer noch messen, die Zielauswahl wird jetzt nur unkomplizierter geregelt. Das ewige Hin-und- Herschieben um vielleicht doch am Tank vorbei zu feuern, welches von manchen als das grandiose Stellungsspiel der letzten Edition angepriesen wurde, nervt mich auch. Das brauche ich nicht wieder.

    Diese Vereinfachung ist jetzt ja ganz gut für Infanterie aber für große Modelle etwas entglitten. Man könnte sowas ja in einem optionalen Paket, ähnlich dem Luftkampf anwenden. Diese Edition bietet sich dafür ja ganz gut an.
    Man würde aber ganz schnell die Büchse der Pandora öffnen. Für Trefferzonen brauchst du auch neue Messregeln, also nimmt man wohl wieder das Messen von der Waffe aus. Dann musst du jetzt wieder für jedes Fahrzeug Waffentypen definieren, also ob Seitenkuppel, Turm und was es nicht alles gab. Dann hört es damit aber nicht auf, denn du musst ja dann die Schusswinkel wieder definieren, vom Balancing das du über den Haufen wirfst ganz zu schweigen. Schau dir mal den Repulsor an, das teil hat völlig unbewegliche Waffen überall angebracht, das Ding wird wohl nie alle Waffen abfeuern können und müsste in den Punkten wohl drastisch fallen.

    Unterm Strich muss ich sagen das diese "Kleine Änderung für mehr Realismus" einen ellenlangen Rattenschwanz nach sich zieht und diesem würde ich mich weder stellen, noch letztendlich beugen wollen.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •