Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Aushilfspinsler

    Registriert seit
    10.10.2018
    Beiträge
    31

    Standard Anfänger Isengart Liste

    Guten Morgen Zusammen
    hier sind zwar nicht sooo viele Beiträge, aber vllt hab ich ja Glück und jemand kann mir weiterhelfen. Herr der Ringe war damals (vor 10 Jahren) mein Einstieg ins Tabletop Hobby. Jetzt hab ich mir nochmal meine alten Figuren rausgekramt und mir die neuen Regeln zugelegt und wirklich Lust das ganze nochmal aufleben zu lassen. Darum hab ich heute Abend mit einem Freund zusammen das erste Spiel seit locker 7 Jahren.
    Als Liste hatte ich mir jetzt die hier zusammen gebastelt:

    Kriegsschar 1 1 Hauptmann der Uruk-Hai (12) 65 65
    1 Isengart-Troll 110 110
    4 Uruk-Hai 9 36
    4 Schild 1 4
    0
    0
    Kriegsschar 2 1 Lurtz (15) 90 90
    1 Schild 0 0
    8 Uruk-Hai 9 72
    8 Armbrust 2 16
    0
    0
    Kriegsschar 3 1 Hauptmann der Uruk-Hai (12) 65 65
    1 Schild 5 5
    6 Uruk-Hai 9 54
    6 Schild 1 6
    5 Berserker 15 75
    0
    Gesamt: 598

    Wir spielen 600P und meine Gegner wird mit Dol Amroth ankommen.
    Was haltet ihr von der Liste? Habt ihr Tipps für mich? Worauf muss ich achten?

    Beste Grüße,

    Max

  2. #2
    Testspieler

    Registriert seit
    23.06.2012
    Beiträge
    105

    Standard

    Hi, verstehe ich richtig, dass du normale Uruks spielst? Oder sollen das Scouts sein?

    Sollten das normale sein, dann solltest du schauen, dass du bei den Berserkern einsparst und dafür dann Uruks mit Piken mitnimmst. Das Problem was du sonst schnell bekommen kannst ist, dass du nur 1 Würfel im Nahkampf hast. Spätestens wenn du es mit Reitern zu tun hast kann das schnell unschön enden.

    Lurtz ist ein Nahkampfmonster, sein einzelner Bogenschuss ist aber meiner Meinung nach absolut zu ignorieren. Da sollte man immer das Schild für einen eventuellen Schildblock mitnehmen. Seine Verteidigung lässt sich dadurch aber nicht steigern, da er immer seinen Bogen dabei hat.

    Mit Berserkern hab ich bisher nicht sonderlich viel erreichen können. Auch wenn ich die cool finde, haben die mich bisher noch nicht überzeugen können.

    Falls du weißt, dass dein Gegner Reiter spielt, dann kann man überlegen die Pferde mit Bögen zu erschießen bevor sie ankommen.

    Die Uruk Hauptmänner sind auch gute Nahkämpfer, die sollten auch unbedingt ein Schild bekommen um noch zäher zu werden.

    Ein Troll ist immer praktisch.

  3. #3
    Aushilfspinsler

    Registriert seit
    10.10.2018
    Beiträge
    31

    Standard

    Danke für die Antwort und die Tipps.

    Genau ich hab die normalen Uruks gespielt, weil ich die V 6 ziemlich nice finde und auch keine Scouts habe =D

    Mein Gegner spielte Dol Amroth und Minas Tirith und hat was die Kavallarie angeht aus den vollen geschöpft.
    Er hatte zwei Kriegsscharen, die erste wurde von Faramier auf Pferd angefürt und bestand aus 6 Rittern von Minas Tirith. Die Andere wurde von Imrahil (?) angefürt und bestand sonst nur aus Rittern von Dol Amroth (glaube 12, keine Ahnung mehr wie viele genau).

    Das Spielfeld war abgesehen von ein paar Hügeln, Felsen und Bäumen ziemlich offen. Ich hab die Armbrüste auf einem kleinen Hügel positioniert und Rest langsam nach vorne geschickt. Dabei hab ich allerdings drauf geachtet, so zu stehen, dass der Gegner sich zum Angriff in die Reichweite der Armbrustschützen begeben muss. Ich hab die normalen Uruks etwas ausgefächert nach vorne geschickt, damit sie den Ersten Angriff der Kavalarie auffangen konnten und direkt dahinter die Hauptmänner, Berserker und den Troll platziert. Damit die, sobald der Kampf im Gange war, eingreifen können.

    Das hat so auch ganz gut Funktioniert. Der Erste Aufprall der Kavalarie war ziemlich Brutal und selbt mit Schildblock hab ich den ein oder anderen Uruk verloren. Außer gegen die Gonder Ritter. Die konnten nichts so wirklich reißen.
    Der Rest des Spieles ist schnell zusammen gefasst. Die ersten zwei Runden des Nahkampfes waren sehr gut für die Menschen, danach haben die Uruks aufgeräumt. Ich muss gestehen, ich hatte allerdings auch jeder Runde Glück mit dem heroischen Bewegen, weshalb die Kavalarie nur noch vereinzelt angreifen konnte und oft in Nahkampf gebunden werden konnte.
    Dabei muss ich sagen waren die Berserker echt gut. Gefüht deutlich besser als ein normaler Uruk. Ich könnte mir da echt vorstellen komplett auf normale Uruks zu verzichten und nur mit Berserkern loszugehen Wobei die normalen Uruks mit ihrem Schildblock echt gut was weg stecken konnten.

    Die Arbrustschützen haben mich ziemlich entäuscht. Ich glaube sie haben im ganzen Spiel einen Reiter, zwei Pferde und drei Uruks gekillt. =D Und haben wirklich grottig geschossen. Das könnte aber auch an meinem Würfelglück gelegen haben.

    Die Pieken habe ich extra außen vorgellasen. Ich hatte bei 600p nur 27 Modelle. und kam mir damit schon sehr elitär vor. Klar mein Gegner war noch elitärer, aber ich konnte mir im Vorhinein nicht wirklich vorstellen, dass ich modelle zum Unterstützen übrig haben werde. Und so war es im Endefekt auch. Jeder Uruk war im Nahkampf und da war ich mit den Schilden gaiube ich besser bedient, wiel ich somit die Uruk-Hai zum Binden der Reiter nehmen konnte, das hätten die Piken nicht so gut gekonnt. Und die Berserker sind im Nahkampf echte Monster. Haben nicht so hohe Nehmerqualitäten wie dir normalen Uruks, kriegen aber dafür auch Sachen verlässlich tot.

    Unterm Strich bin ich grade wieder ziemlich angefixt von dem Herrn der Ringe und das wird sicher nicht die letzte Runde gewesen sein. Muss mir jetzt erstmal Vrasku und ein Pack Kundschafter zulegen

    Beste Grüße,

    Max

  4. #4
    Aushilfspinsler
    Avatar von khorne40000
    Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    16

    Standard

    Auf jeden Fall, Danke für den netten Spielbericht

  5. #5
    Aushilfspinsler

    Registriert seit
    10.10.2018
    Beiträge
    31

    Standard

    Aber lohnen sich de Kubndschafter denn, wenn man die normalen hat?
    Klar die Bögen sind nice ... aber Uruks wollen doch eingentlich in den Nahkampf. Ich könnte sie mir nur mit dem Helden cool vorstellen, der sie schneller laufen lässt.

    Max

  6. #6
    Testspieler

    Registriert seit
    23.06.2012
    Beiträge
    105

    Standard

    Natürlich sind die normalen Uruks zäher als die Scouts, dafür sind letztere aber günstiger und man kann sie mit dem richtigen Helden gegen einen kleinen Aufpreis 8 Zoll schnell machen. Und für bestimmte Szenarien gehört es sich einfach Scouts zu spielen.

    Sie haben zwar eine geringere Verteidigung, austeilen können sie aber wie die normalen Uruks. Ich spiele bisher im Schwerpunkt nur Scouts, da die alle bei mir fertig bemalt sind. Man kann damit definitiv auch gewinnen.

    Freut mich, dass du gewonnen hast!
    Die Armbrüste sind halt so eine Sache, 50/50 halt. Mal reißen sie was und mal nicht.

    Ich weiß ja nicht wie du deine Berserker nutzt, aber bei mir töten die Jungs absolut gar nichts
    Geändert von D132 (12. February 2019 um 01:18 Uhr)

  7. #7
    Hintergrundstalker

    Registriert seit
    22.03.2008
    Beiträge
    1.250

    Standard

    Zitat Zitat von D132 Beitrag anzeigen

    Ich weiß ja nicht wie du deine Berserker nutzt, aber bei mir töten die Jungs absolut gar nichts
    Ich hatte in der vergangenen Edition mal eine Liste gespielt, die im Prinzip aus 1/3 Berserkern, 1/3 Orks mit Schild und 1/3 Orks mit Speeren bestand. Die Schild-Orks haben den Angriff gefressen, die Berserker mit Untrstützung der Speere den Gegner aufgewischt. Hat eigentlich ganz gut funktioniert.

    Vom Beschuss, zumal zu diesen Kosten, bin ich auch abgekommen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •