Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. #11
    Bastler
    Avatar von Chaoswulfen
    Registriert seit
    25.08.2014
    Beiträge
    781

    Standard

    Zitat Zitat von Bruder Targ Beitrag anzeigen
    Scheinbar kürzt aber Forgeworld nun ordentlich überpowerte Einheiten raus. Die Death Guard hat ihre Gifttermis nicht mehr. Finde ich zusammen mit der Änderung der Phosphex Quad-gun sehr gut, weil Gift war meiner Meinung nach eine der Regeln, die ziemlich unfair Spielweisen ermöglichten, weil man sich schlicht nicht dagegen wehren konnte.
    War das in der FAQ? Habe ich da was verpasst? Warum gibt es die Gravewarden nicht mehr? Die Modelle werden doch gerade von Forgeworld in eine neue Box verpackt:
    https://www.reddit.com/r/Warhammer30...dens_are_gone/
    Unschuld beweist gar nichts!!!

  2. #12
    Blisterschnorrer

    Registriert seit
    28.11.2016
    Beiträge
    403

    Standard

    Wieso kann man sich gegen Gift nicht wehren? Das Einzige was Gift macht, es modifiziert den Verwundungs-Wurf. FnP Ist noch immer Abhängig von der Stärke der Waffe (Weshalb sogar Milizen einen FnP gegen den Termi-Grill Infernus haben...). Rüstungswürfe, Instadeath, FnP sind von Gift unbetroffen. In den Meisten Fällen hat man auch nur GIft3, was vom "verwunden" von Space Marines nicht besser als ein Multilaser wäre. Gegen Milizen/Auxilia ist Gift3 sogar schlechter als ein Multilaser, denn gegen den Multilaser bekommen die keinen FnP mehr.

    Was bestimmte Gift-Waffen gut macht, ist die Kombination von Gift mit anderen Regeln und hohem DS. Chem-Infernus mit DS4, ohne Torrent und Armor-Bane wäre auch dann noch Käse, wenn es Gift1 hätte... Der Aktuelle Chem-Infernus wäre mit Gift3 aber unveränderten restlichen Regeln ebenfalls noch immer stark.

  3. #13
    Erwählter
    Avatar von Gorgoff
    Registriert seit
    15.03.2010
    Beiträge
    632

    Icon17

    Grav Warden fallen natürlich nicht raus. Die sind nur derzeit ausverkauft und kommen später wieder.

    Ich finde übrigens nicht, dass Destroyer Energiewaffen erhalten dürfen sollen. Das passt garnicht vom Fluff her. Mal davon abgesehen davon, dass die jetzt schon die besseren Assault Marines geworden sind.
    Die sollen mit ihren Strahlungsgranaten und Raketen Schaden anrichten und nicht noch besser im Nahkampf werden. Denkt doch einfach mal an World Eaters Destroyer. Die haben jetzt 5 Attacken S5, DS4 im Angriff. Spielt man Berserk Assault wiederholen die im Nahkampf die Trefferwürfe und weil die RADnades den Widerstand der Gegner modifiziert und sie Einsen beim Verwunden wiederholen können, hat man hier eine extrem gute Nahkampfeinheit.
    Zehn Dudes sollten grob gerechnet 27 Wunden raushauen. Das muss man auch erstmal abkönnen. Und da wollt ihr euch noch Energiewaffen mit rein haben?
    Gleiches gilt in leicht abgeschwächter Form für Blood Angels oder Night Lords. Energiewaffen wären der Overkill.
    Mal nicht gierig werden, Leute.

    Edit: Ich glaub ihr habt darüber hinaus vergessen, dass mit Buch 8 weitere Waffen für die Destroyer kommen, gelle?
    Geändert von Gorgoff (16. February 2019 um 17:32 Uhr)
    Was flottes.

  4. #14
    Miniaturenrücker
    Avatar von Cpt. Com. Daemus
    Registriert seit
    29.03.2010
    Beiträge
    1.035

    Icon14

    Zitat Zitat von Gorgoff Beitrag anzeigen
    Grav Warden fallen natürlich nicht raus. Die sind nur derzeit ausverkauft und kommen später wieder.

    Ich finde übrigens nicht, dass Destroyer Energiewaffen erhalten dürfen sollen. Das passt garnicht vom Fluff her. Mal davon abgesehen davon, dass die jetzt schon die besseren Assault Marines geworden sind.
    Die sollen mit ihren Strahlungsgranaten und Raketen Schaden anrichten und nicht noch besser im Nahkampf werden. Denkt doch einfach mal an World Eaters Destroyer. Die haben jetzt 5 Attacken S5, DS4 im Angriff. Spielt man Berserk Assault wiederholen die im Nahkampf die Trefferwürfe und weil die RADnades den Widerstand der Gegner modifiziert und sie Einsen beim Verwunden wiederholen können, hat man hier eine extrem gute Nahkampfeinheit.
    Zehn Dudes sollten grob gerechnet 27 Wunden raushauen. Das muss man auch erstmal abkönnen. Und da wollt ihr euch noch Energiewaffen mit rein haben?
    Gleiches gilt in leicht abgeschwächter Form für Blood Angels oder Night Lords. Energiewaffen wären der Overkill.
    Mal nicht gierig werden, Leute.

    Edit: Ich glaub ihr habt darüber hinaus vergessen, dass mit Buch 8 weitere Waffen für die Destroyer kommen, gelle?
    Kann Deiner Argumentation gut folgen, sehe ich auch so...
    Nicht die Spur einer Mutation? Das ist abnorm! RICHTET IHN!!

  5. #15
    Tabletop-Fanatiker
    Avatar von Zekatar
    Registriert seit
    06.03.2012
    Beiträge
    9.345

    Standard

    Zitat Zitat von Gorgoff Beitrag anzeigen
    Grav Warden fallen natürlich nicht raus. Die sind nur derzeit ausverkauft und kommen später wieder.

    Ich finde übrigens nicht, dass Destroyer Energiewaffen erhalten dürfen sollen. Das passt garnicht vom Fluff her. Mal davon abgesehen davon, dass die jetzt schon die besseren Assault Marines geworden sind.
    Die sollen mit ihren Strahlungsgranaten und Raketen Schaden anrichten und nicht noch besser im Nahkampf werden. Denkt doch einfach mal an World Eaters Destroyer. Die haben jetzt 5 Attacken S5, DS4 im Angriff. Spielt man Berserk Assault wiederholen die im Nahkampf die Trefferwürfe und weil die RADnades den Widerstand der Gegner modifiziert und sie Einsen beim Verwunden wiederholen können, hat man hier eine extrem gute Nahkampfeinheit.
    Zehn Dudes sollten grob gerechnet 27 Wunden raushauen. Das muss man auch erstmal abkönnen. Und da wollt ihr euch noch Energiewaffen mit rein haben?
    Gleiches gilt in leicht abgeschwächter Form für Blood Angels oder Night Lords. Energiewaffen wären der Overkill.
    Mal nicht gierig werden, Leute.

    Edit: Ich glaub ihr habt darüber hinaus vergessen, dass mit Buch 8 weitere Waffen für die Destroyer kommen, gelle?
    Ich sehe es von einer anderen Seite aus und nehme mal keine Legionsboni mit in die Betrachtung. Gibt ja genug Legionen, die hier nichts bekommen und auch einen guten Nahkämpfer haben wollen.

    Ich sehe sie eher als Veteranen mit Fokus auf Nahkampf, während normale Veteranen Allrounder mt leichter Tendenz zum Schießen sind (und du würdest ja auch nicht sagen, dass man keine Vets braucht, weil man ja schon Tacticals hat, oder?).
    Veteranen haben im Nahkampf potenziell KG5, also Treffen 3, Verwunden 4.
    Destroyer kommen in der ersten Nahkampfrunde (und nur dann) auf Treffen 4, Verwunden 3.
    Am Ende also gegen viele Gegner das gleiche...in der ersten Runde. Und ohne Boni kommen beide da bei etwa 14 Wunden raus. Das sind ~5 tote Marines. Ab Runde 2 fallen die Destroyer hier hinter den Vets zurück.

    Für den Aufpreis von 3 Punkten bekommen Destroyer Counter Attack (nett) und Hardened Armour (klingt je nach Gegner besser, als es am Ende oft ist, aber ist schon ok).
    Für 5 Punkte pro Modell bekomme ich Jump Packs. Billigere Mobilität als die Veteranen (mindestens 115 in Dreadclaw für Nahkämpfer), dafür aber auch weniger gut geschützt.
    Wenn ich aber Sprung-Nahkämpfer spiele, muss ich immer daran denken, dass unter 30 Springern in der Armee auf 2000 Punkte das Erfahrungsgemäß quasi hüpfende Opfer sind, das heißt ich muss eine zweite, recht teure Einheit einplanen und vielleicht Assaults statt billigen Rhino-Tacticals nehmen.

    Jetzt haben Veteranen halt zu ihrem grundlegenden Nahkampfoutfit (Pistole + CCW) aber noch den Bolter, können diverse Schuss- und Nahkampfwaffen kriegen und jeder darf eine Energiewaffe haben. Und sie sind punktend.
    Destroyer haben als Option (relativ günstige) Plasmapistolen, Serpentas und den Raketenwerfer. Phosphex-Bomben auf dem Schuss sind witzig, aber wenn man im Spiel auch mal eine benutzt ist das schon viel. Wenn ich so nah am Gegner bin, will ich meistens chargen und dabei nicht den Weg zum Gegner verlängern.

    Zu dem Raketenwerfer: Ja, der ist ganz nett...aber wenn ich den spielen will, nehme ich einen Techmarine mit Servitoren. Auf Destroyern ist er wirklich sehr teuer. Wenn die Einheit im Nahkampf landet, dann kann ich ihn nicht mehr benutzen und wenn ich hinten bleibe, dann habe ich einen Raketenwerfer für über hundert Punkte.

    Alles in allem würde ich meinen, wenn ich beide Einheiten aufeinander hetze und beide vergleichbar teuer sind, beide bekommen Bonus-Attacken für den Charge damit es fair ist...dann gewinnen dank E-Waffen wahrscheinlich weiterhin die Allrounder und nicht die Nahkampfspezialisten. Und diese Allrounder sind dank Implacable Advance auch noch wertvoller, was das Erfüllen der eigentlichen Mission angeht und müssen sich nicht nicht nur über ihr Potenzial im Kampf definieren.

    Ich bleibe dabei: Eine E-Waffe pro 5 Modelle würde den Destroyern unglaublich gut tun. So sind sie in meinen Augen zwar schon deutlich besser als vorher, primär aber immer noch nur ein Taxi für den Sergeant und einen angeschlossenen Moritat mit Energiewaffe, der ihnen dafür im Austausch Scout gibt (aber auch teuer ist).
    Geändert von Zekatar (16. February 2019 um 19:29 Uhr)

  6. #16
    Erwählter
    Avatar von Gorgoff
    Registriert seit
    15.03.2010
    Beiträge
    632

    Standard

    Ich stimme dir da zu 100% zu.
    Selbstverständlich wäre das eine sinnvolle Option, wenn jeder 5. Dude eine Energiewaffe bekommen könnte. Das wäre es für viele Einheiten.
    Man denke nur mal an 20 taktische Marines, die noch 4 Energieäxte dabei haben. Klar wäre das toll.
    Nur ist das für mich persönlich kein Grund sowas einzubauen.
    Mir ist wichtiger, ob das zu der Einheit vom Stil und vom Hintergrund her passt und das sehe ich bei Destroyers einfach nicht.
    Die sind Outlaws, Revolverhelden, die mit ihren Granaten sabotieren und verseuchen und mit ihren Pistolen rumballern.
    Für mich passte das garnicht, wenn die mit Energiewaffen hantieren. Das würde auch deren Optik in meinen Augen ruinieren.
    Die sollen wie Pistoleros aussehen und deshalb gefälligst alle zwei Pistolen in der Hand haben und damit John Woo mäßig durch die Gegend schießen.
    Das ist auch der Grund, warum ich es grundsätzlich in Frage stelle, wieso die eine zusätzliche Attacke haben. Auch dasas macht nämlich für mich ebenfalls vom Fluff her keinen Sinn. Schließlich sind das keine Veteranen, sondern in vielen Legionen schlicht Marines, die irgendwie Scheiße gebaut haben und dazu verdonnert wurden in den Destroyer Kadern zu dienen und sehr wahrscheinlich an der Strahlung zu verrecken.
    Ich kann mich aber damit arrangieren, weil ich Filme wie das Dreckige Dutzend mag und die können ja auch alle ein wenig mehr, als der Durchschnitt. Ausserdem glaube ich, dass die Einheit das auch einfach rein spielerisch braucht.
    Für mich sollten die aber eine Sonderregel haben, die deren Rolle irgendwie unterstreicht. Eigentlich sind das ja Typen, die zerstören, wo andere vielleicht einnehmen. Deshalb wäre es auch absolut unpassend, wenn die punktend wären. Um genau zu sein ist das das Gegenteil von dem, was die laut Fluff nachen. Die hinterlassen verbrannte Erde Ihne Rücksicht auf die Folgen.
    Gut fände ich eine Möglichkeit, dass sie verhindern ein Missionsziel einnehmen zu können. Mir ist gerade der Name entfallen, aber es gibt ja durchaus Einheiten, die ein 6 Zoll Radius haben, in dem man kein Missionsziel halten kann. Typhon hat das zum Beispiel. Sowas fände ich passend.

    Ich bin daher auch seeehr gespannt, was für Spielereien die in Buch acht als Ausrüstungsoption aus dem Maeledingsda Antidämonengedöns bekommen können.
    Schon alleine deshalb bin ich mit abschließenden Urteilen zurückhaltend. Vielleicht sorgt das dafür, dass deren Charakter weiter betont wird.

    Was ich auch noch nicht abschätzen kann ist der Nerf der Frag-Shells der Thudd Guns. Eine 5" Schablone ist sicherlich viel schlechter als 4 kleine, nur ist die spannende Frage, ob das für 60 Punkte zu schlecht oder genau passend ist. Synchronisiert ist die schon mal, weshalb die eigentlich treffen sollte, insbesondere wenn man eine Richtlinie ziehen man. Man ist halt verwöhnt und an die 4 Schablonen gewöhnt.
    Muss man mal testen. Der geringere Aufwand könnte der Nerf schon wert gewesen sein. Ich habe zum Beispiel in letzter Zeit öfters mal die Kanonen zu Hause gelassen, weil mir das mit den Schablonen zu nervig war.selbst mit 8 Abweichungswürfeln, die ich habe , war das noch ein irgendwo unnötig nerviger Prozess.
    Der Phosphex Canister sollte hingegen immer noch brutal gut sein. Jetzt aber nicht mehr so übertrieben, dass man den nicht mit nimmt.
    Was flottes.

  7. #17
    Tabletop-Fanatiker
    Avatar von Zekatar
    Registriert seit
    06.03.2012
    Beiträge
    9.345

    Standard

    Tacticals haben mit dem Besetzen von Missionszielen aber auch eine Aufgabe für deren Umsetzung sie den Output nicht zwingend brauchen.

    Diese klar definierte Aufgabe fehlt den Destroyern noch etwas. Wenn dich das Gefühl/die Optik stört: Ich wäre auch ok, wenn die Destroyer wie Kaedes Nex ihre Pistolen im Nahkampf einsetzen könnten. Oder zumindest wie bei einer Granate ihre Attacken für einen Schuss aufgeben könnten. Irgendwas, das ihnen ein kleines bisschen mehr Bumms gibt.
    So sind sie halt immer noch ein bisschen...nicht nutzlos, aber vielleicht ziellos.
    Wenn ich mir eine Einheit für die Armee hole, will ich dass sie etwas kann, was andere nicht (so gut) können. Was ist das bei Destroyern?
    Geändert von Zekatar (Gestern um 15:05 Uhr)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •