Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19
  1. #11
    Hüter des Zinns
    Avatar von Kuanor
    Registriert seit
    03.03.2014
    Beiträge
    2.815

    Standard

    @ Sorrow: Nicht wundern, der LLB hier versucht häufiger mal, mich und andere zu necken.

    Um auf die Frage ernsthaft zu antworten, weil ja auch Neulinge mitlesen:
    Wenn man, wie DerLi, von Anfang an sagt, man wolle Bier&Brezel, dann wird die Wertung ganz anders.

    AoS mag ja ein paar Vorteile haben. EMMaschine nannte IIRC mal, dass damit mehr verschiedene Szenarien für eine erzählende Kampagne nachgestellt werden können, als nur offene Feldschlacht in diversen Geschmacksrichtungen. (Mehr fallen mir, ehrlich gesagt, auch nicht ein). Aber den Wegfall taktischer Manöver in der Bewegungsphase muss man echt erstmal mögen, ebenso wie die ganzen anderen gegen die Planbarkeit der Handlungen gerichteten Elemente.
    Da Sorrow mit der 6. Edition vergleicht (2001), sind diese Elemente sogar noch mehr, als wenn es nur die 8. wäre.
    Dass es kein Rank-&-File ist, gibt dem Spiel ein völlig anderes Spielgefühl. Es ist ja kein vereinfachtes Fantasy mehr.
    Geändert von Kuanor (14. February 2019 um 17:07 Uhr)

  2. #12
    Aushilfspinsler

    Registriert seit
    03.01.2019
    Beiträge
    60

    Standard

    Interessante Eindrücke die ich jetzt hier sammeln durfte, ja die Regeln wurden wohl ausgedünnt, persönlich finde ich das mit den Regimentern und den Formationen schade, war passend für das Age. Jetzt ohne Formationen und Flanken kann man natürlich Argumentieren das dies auch positive (freiere Manöver) Aspekte darstellt. Ich selber bin noch unschlüssig. Da mir das doch auch an Fantasy stark zugesagt hat.
    Games Workshop ist der Puppenspieler und das Spiel eine farce.

  3. #13
    Erwählter
    Avatar von DerLi
    Registriert seit
    17.01.2016
    Beiträge
    558

    Standard

    Deswegen teste es einfach mal!
    Kuanor hat es zum Beispiel noch nie ernsthaft versucht, sondern ist immer nur aktiv dabei es den Leuten schlecht zu reden.

    Es ist halt ein anderes Spiel und nach so vielen Jahren Abstinenz kann ich dir versichern, dass selbst jetzt die 6. Edition Fantasy anders vorkommt als damals. Habe die auch als letzte aktive Version Fantasy gespielt und es gibt Alternativen zu AoS, welche auch öfter gespielt werden:
    9th Age (habe ich nie gespielt) zum Beispiel orientiert sich an der 8. Edition (habe ich versucht) und als 6. Editionsfan ist das echt ein komplett anderes Spiel und fand ich bei weitem nicht so cool wie die 6. Edition.
    Kings of war (KoW) spielen bei uns in der Gruppe einige, hat die Regimenter, ansonsten sehr vereinfacht von Regeln/Abläufen. Aber viele vermissen die Abwechslung der Einheiten/Helden/Monster von AoS (quasi das epische an den Schlachten), schätzen aber die Regimenter und Flanken etc. Also wohl gut für Spieler, welche gestreamlined Fantasy spielen wollen (mit einfacheren Regeln).
    Geändert von DerLi (14. February 2019 um 20:35 Uhr)

  4. #14
    Codexleser
    Avatar von Gecktron40000
    Registriert seit
    03.02.2009
    Beiträge
    211

    Standard

    Wie viele andere hier schon gesagt haben, einfach mal ausprobieren was einem zusagt. Die Grundregeln und alle Einheitenregeln (warscrolls) kann man kostenlos über das Internet beziehen und ein bisschen ausprobieren.

    Ich würde die pauschale Aussage das AoS weniger taktisch ist nicht unterstützen. GW hat die Formationsblöcke abgeschafft aber in anderen Bereichen neue Elemente reingebracht. Besonders der Nahkampf ist taktischer geworden. In AoS haben Waffen unterschiedliche Reichweiten (1",2" und 3") die man beachten muss, dazu kommt das Einheiten keinen Initiativwert mehr haben sondern abwechselnd aktiviert werden. Hier muss man stets Abwegen wann man welche Einheit aktiviert um den eigenen Schaden zu maximieren und den Gegenangriff des Gegners zu minimieren.

    Dazu kommen verschiedenen Auras, Buffs und Synergien die man kennen muss um das Maximum aus seiner Armee rauszuholen. Besonders hervorzuheben sind noch die verschiedenen Treuefähigkeiten der Armeen die dafür sorgen können das sich Fraktionen mit vergleichbaren Einheiten doch sehr unterschiedlich spielen.
    AoS Kharadron Overlords: 3000; Daughters of Khaine: 2000; Stormcast Eternals: 1500

  5. #15
    Hüter des Zinns
    Avatar von Kuanor
    Registriert seit
    03.03.2014
    Beiträge
    2.815

    Standard

    Zitat Zitat von DerLi Beitrag anzeigen
    Deswegen teste es einfach mal!
    Kuanor hat es zum Beispiel noch nie ernsthaft versucht, sondern ist immer nur aktiv dabei es den Leuten schlecht zu reden.
    Ausprobieren ist immer gut.
    Aber gegen die Aussage da oben möchte ich mich wehren. Die ist unfair und außerdem dumm. Von dir hatte ich schon Besseres gelesen.
    Ich möchte das begründen.

    Erstens sind wir hier im AoS-Unterforum. T9A schlechtreden kann ich im T9A-Unterforum, KoW und WCE in den entsprechenden Unterforen auf TTW, z.B., wenn ich es auf deutsch tun möchte. Tue ich auch gelegentlich, und nichts davon „immer nur aktiv“.
    Werbung für ein anderes System hier zu machen, hielte ich für deplatziert und schlechten Stil, daher bleibt halt nur, auf die Unterschiede, die AoS ausmachen, hinzuweisen. Ich möchte darauf bestehen, es recht präzise getan zu haben und es nicht pauschal abgeurteilt.

    Zweitens, wenn mir schon die 8. Edition zu viel B&B war und zu sehr die Planung aus der Spielerhand nahm, mit welcher Erwartung soll ich denn AoS „ernsthaft“ probieren? Wenn ich kein R&F will, kann ich bei 40k bleiben.
    Dir macht doch auch niemand zum Vorwurf, zu wenige von den drei Alternativen ausprobiert zu haben, wenn du schon eingangs ankündigst, dass du genau dieses B&B suchst.

    Drittens, und das ist mehr ein allgemeiner Vorwurf und nicht an dich persönlich: Es meldet sich hier ein Wieder-Neuling, der nicht weiß, dass GW statt WHF jetzt etwas völlig Anderes verkauft, und niemand erklärt ihm, was da Sache ist und dass man sich inzwischen selbst entscheiden muss, was man spielen möchte. Klar, wenn jemand naiv in den GW-Laden geht und mit einer Box und Büchern rauskommt, die die Verkäufer ihm in die Hand gedrückt haben, ist es häufig schon zu später, aber hier möchte sich jemand eingangs ordentlich informieren – und was macht ihr? Euch schämen wäre wohl angebracht, aber tut ihr vermutlich auch nicht.
    Wenn man vor 18 Jahren schon gespielt hat, ist man doch wohl alt genug, ohne geistigen Beistand von GW sein Glück suchen zu können statt dem Laden alles aus der Hand zu fressen.

    Die Alternativen sind ja auch nicht völlig unübersichtlich.

    Kein R&F → AoS
    Fortentwicklung der 8. Edition → T9A
    Fortentwicklung der 6./7. Edition → WCE
    Gestreamlinetes WHF → KoW

    Was ich persönlich davon mag, ist woanders nachzulesen oder schon bekannt, aber im Grunde völlig unwichtig.
    Wenn man weiß, was man möchte, kann man sich die entsprechenden Nachfolger davon genauer ansehen und ausprobieren. Wenn man es nicht weiß, kann man alle davon ausprobieren oder sich auf gut Glück entscheiden oder sich im Laden etwas andrehen lassen. Eigentlich ganz einfach.


    Legende:
    R&F – Rank & File
    B&B – Bier & Brezel
    AoS – Age of Sigmar
    T9A – The 9th Age
    WCE – Warhammer Classic/Community Edition
    KoW – Kings of War

  6. #16
    Erwählter
    Avatar von DerLi
    Registriert seit
    17.01.2016
    Beiträge
    558

    Standard

    Wir hatten diese Diskussion schon öfters in den letzten Jahren und ich werde nach diesem Post auch nicht mehr darauf eingehen: Für mich ist ein Hobby was positives, wo ich abschalten kann vom Alltag und nicht etwas, wo ich mich drüber aufregen will. Ich würde deswegen zum Beispiel nicht in Forenbereichen für Spielsysteme, die man nicht spielt und leiden kann und wo sich Leute zudem positiv über ein Hobby austauschen, nur negative Worte über selbiges Spielsystem verlieren. Auf mich wirkt das einfach provozierend und abwertend ggü den aktiven Spielern und deswegen führt das auch in vielen Fällen zu Abschweifungen vom Thema (wie jetzt auch wieder von meiner Seite).
    GW entwickelt sich in eine andere Richtung, als dass du es gerne möchtest und ich finde einfach, dass du damit deinen Frieden schließen solltest und/oder weiterziehen solltest - Leben und leben lassen, hier in diesem Forumsbereich so zu posten, ändert auf jeden Fall nichts an der GW Strategie.
    Denn die Spielerzahl wächst wieder, es kommt junges Blut ins Hobby sowie auch viele Wiedereinsteiger, was ich einfach sehr positiv für das Hobby im Allgemeinen finde (und Miniaturgaming nicht so schnell ein zweites Modelleisenbahnbau wird).


    Und zum Thema:
    Und wenn du noch mal nachliest hat auch keiner geschrieben, dass es 1:1 dasselbe wie Fantasy ist, sondern dass es massiv anders ist und probiert werden soll - nicht mehr und nicht weniger

    Und zu den Alternativen würde ich immer schauen, wie sehr es in der Region verbreitet ist, was helfen die “besten” Regeln, wenn es nicht gespielt wird....
    Geändert von DerLi (15. February 2019 um 12:13 Uhr)

  7. #17
    Hintergrundstalker

    Registriert seit
    22.03.2008
    Beiträge
    1.246

    Standard

    Internet hat den Text geschluckt.
    Geändert von Zwergenkrieger (15. February 2019 um 20:49 Uhr)

  8. #18
    Aushilfspinsler

    Registriert seit
    03.01.2019
    Beiträge
    60

    Standard

    Nachdem ganzen hin und her hier muss ich ehrlich sagen das ich tatsächlich bevor ich einsteige mal ein Testpiel machen sollte. Kommt mir zwar gerade nur der nächst beste gw Laden in den Sinn aber naja der liegt schon ein ganzes Eck weit weg. Habe wirklich an Turniere gedacht. Gut es gibt wohl alternativen zu Aos auch das ist ein wichtiger Faktor den ich einschliese, muss dazu aber sagen das GW wohl stärker sein wird als die alternativen die Angeboten werden,, einfach weil leichter zu erreichen. Die 6. Edition hatte ein Regelbuch das es in sich hatte aber das hatte 40k wohl auch mal... Ohne hier jetzt was zu beschönigen lol. Sachlich betrachtet wollte ich ja nur im groben und ganzen jetzt hab ich vergessen was ich sagen eollte danke für die Meinungen muss mir wohl selber irgendwie ein Bild machen.
    Games Workshop ist der Puppenspieler und das Spiel eine farce.

  9. #19
    Hüter des Zinns
    Avatar von Kuanor
    Registriert seit
    03.03.2014
    Beiträge
    2.815

    Standard

    Keine Panik, einfach austesten und selbst schauen.
    Modelle und Regeln sollte man auch IMO unabhängig betrachten. GW macht immer noch mitunter die schöneren – was man damit macht, ist einem selbst überlassen.

    @ DerLi:
    Ich kann mich nicht erinnern, die Diskussion mit dir gehabt zu machen, muss wohl sehr lange her sein.
    Ich hätte mich hier ja auch nicht eingemischt, hätte von euch jemand erklärt, dass es ein anderes Spiel ist und keine Nachfolgeedition mit ein paar mehr Änderungen. Stattdessen lesen sich die Post wie „ja, die Regeln sind inzwischen schon ziemlich anders“ – was ja nur die halbe Wahrheit ist. Das hat dann nichts mit Leben-lassen zu tun, wenn hier Neulinge, überspitzt formuliert, in die Irre geführt werden. Das kann man auch nicht ins Positive wohlfühl-kuscheln, wenn das passiert.

    Von euch will ich doch gar nichts – spielt, was ihr wollt. Und behaltet auch Anderen ihre Entscheidungsmöglichkeiten nicht vor!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •