Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Testspieler
    Avatar von Vulcanics
    Registriert seit
    03.01.2015
    Beiträge
    116

    Icon15 Wie haltet ihr eure Pinsel sauber?

    Hi,
    ich würde von euch gerne wissen wie Ihr eure Pinsel sauber haltet, bzw diese reinigt?
    Verwendet ihr irgendwelche Pinselreiniger?
    Falls ja welche Produkte könnt ihr mir da empfehlen?

    Danke schonmal
    Suche Warhammer 40k Spieler im Raum Wiesbaden :)

  2. #2
    Malermeister
    Avatar von von Hohenstein
    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    1.819

    Standard

    Kernseife aus dem DM für 80ct.
    Du kannst auch "Pinselseife" für 10€ kaufen bekommst aber genau die gleiche Kernseife wie im DM.
    Ich hab die 10€ ausgegeben (aus Unwissenheit) ... für die 9,20€ hab ich halt ein hübsches Döschen dazubekommen :-(

    Generell: Farbe kommt nur vorne auf den Pinsel. NIEMALS bis zu der Metallhülse in der die Haare stecken.
    Auch wenn man länger die gleiche Farbe verwendet immer mal wieder den Pinsel auswaschen.
    Den Pinsel NICHT ins Glas stellen.
    Kein heißes Wasser.

  3. #3
    Codexleser
    Avatar von s-lost
    Registriert seit
    18.09.2009
    Beiträge
    258

    Standard

    Naja, Pinselseife gibts von DaVinci auch günstiger (wenn mann denn auf eine tolle Dose verzichten will). Ist aber auch nix anderes als Kernseife. Wichtig ist außerdem den Pinsel anzufeuchten, bevor man ihn in Farbe taucht. Nach dem Anmischen der Farbe wasch ich den Pinsel auch immer nochmal aus bevor ich male, da mir beim Mischen die Farbe doch gelegentlich fast bis an die Zwinge kommt.

  4. #4
    Blisterschnorrer
    Avatar von Max Musculo
    Registriert seit
    31.10.2017
    Beiträge
    491

    Standard

    Ich denke das wichtigste ist tatsächlich "keine Farbe in der Zwinge" und "Pinsel nicht ins Glas stellen". Das killt einfach jeden Pinsel.

    Ich wasche meine Pinsel nach jeder Session mit Kernseife und forme dann die Spitze. Mein ältester Pinsel ist ne Größe 1 von Lupri, der ist jetzt knapp zwei Jahre alt.

  5. #5
    Testspieler
    Avatar von Bemalmini
    Registriert seit
    02.12.2018
    Beiträge
    167

    Standard

    Hi!

    Ich habe dazu mal einen Artikel geschrieben: https://bemalminis.de/pinselpflege/

    Kernseife ist übrigens nicht immer mit Pinselseife identisch. Gute Pinselseife sollte immer auch pflegende Elemente enthalten (Feuchthaltemittel). Diese sind in normaler Kernseife nicht drin (zumindest bei den Marken, die ich mir angesehen habe). Bei der Verwendung von Pinselseife reinigt und pflegt man also gleichzeitig. Man könnte stattdessen ein entsprechendes Pflegemittel auch separat in die Pinsel einarbeiten, aber ich selbst würde das vermutlich aus Bequemlichkeit ohnehin nicht tun und zahle deshalb lieber bei der Seife drauf.
    Mein Blog zum Miniaturenbemalen: https://www.bemalminis.de
    (Ich freue mich immer über Besucher und Feedback. Hier geht's zum Newsletter: https://www.bemalminis.de/newsletter/ )

  6. #6
    Miniaturenrücker

    Registriert seit
    28.03.2016
    Beiträge
    963

    Standard

    Zitat Zitat von Max Musculo Beitrag anzeigen
    Ich denke das wichtigste ist tatsächlich "keine Farbe in der Zwinge" und "Pinsel nicht ins Glas stellen". Das killt einfach jeden Pinsel.

    .
    Der erste Punkt ist selbsterklärend, der zweite nicht so ganz!
    Klar verbiegt sich beim langen Stehen im Wasser die Spitze und der Stiel kann Wasser aufnehmen. Dass da dann der Lack abplatzt, hab ich bislang aber auch erst bei den Pinseln von "Army Painter" feststellen müssen. Alle anderen Marken haben da keine Probleme mit und auch die Spitze wird da nicht wirklich von betroffen mMn. 1-2 Minuten sind da für mich nicht schädlich.

    Ich persönlich wechsel die Pinsel nach jeder verwendeten Farbe, so dass die nicht oft strapaziert werden...

    Wenn Ihr Eure Pinsel mit der Seife in Form gebracht habt, müsst Ihr die dann nicht erst vor der nächsten Verwendung auswaschen? Ich mein, förderlich für die Farbe kann es ja nicht sein, wenn die mit trockener Kernseife in Berührung kommt, oder?!

    Meiner Meinung nach leidet der Pinsel am meisten durch das Reinigen im Becher! Zumindest ich schaffe es nicht, sämtlich Farbreste auch bei verdünnter und sparsamer Verwendung aus dem Pinsel nur durch Rütteln/Umrühren zu beseitigen. Daher streife ich dann schon den Boden/den Rand damit, um das Zeug zu lösen.
    Andere Lösung sehe ich leider nicht; als Test ist ein Pinsel für mich sauber, wenn er beim Abstreifen auf der Palette keine Farbspur mehr erzeugt. Das bekomme ich aber nur mit Umrühren im Wasserpott nicht hin....

  7. #7
    Bastler

    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    864

    Standard

    Ich bin gnadenlos. Ich säubere sie mit Isopropanol oder Revell Airbrush Clean. Auch Farbe an der Zwinge lässt sich damit entfernen.

  8. #8
    Miniaturenrücker

    Registriert seit
    28.03.2016
    Beiträge
    963

    Standard

    Zitat Zitat von Hendarion Beitrag anzeigen
    Ich bin gnadenlos. Ich säubere sie mit Isopropanol oder Revell Airbrush Clean. Auch Farbe an der Zwinge lässt sich damit entfernen.
    Also, ich mache das nicht immer, aber irgendwie sammeln sich da doch die erwähnten Farbreste an und dann geht es in das Weckglas!
    Mir ist beim letzten Einweichen passiert, dass der Lack der Army Painter Pinsel das Isopropanol nicht vertragen hat, und wirklich anfing zu schmelzen...

    Die Pinsel mögen von der Spitze her echt gut sein (finde jedenfalls ich), aber der Lack ist großer Mist!

  9. #9
    Tabletop-Fanatiker
    Avatar von Fauk
    Registriert seit
    28.06.2013
    Beiträge
    3.778

    Standard

    ich geh mittlerweile immer so vor und bin damit bisher ganz gut gefahren:

    1. Pinsel nass machen
    2. Pinsel zum bemalen ganz normal verwenden, aber nie mit einem komplett trockenem Pinsel
    3. Akribisch darauf achten das keine Farbe bis an den Stil kommt, wie hier ja schon erwähnt.
    4. Immer mal wieder den Pinsel im Wasserbecher reinigen
    5. Nach dem alle Arbeiten abgeschlossen sind den Pinsel über fließendem Wasser ausspühlen.
    6. Sind jetzt schon keine Farbreste mehr zu sehen oder nur ganz leichte dann mit "The Masters: Brush Cleaner Seife" nochmal auswaschen."
    7. Schafft das ausspühlen bzw. die Pinselseife es nicht den Pinsel zu reinigen, weil irgendwo noch was ganz festgeklebt ist dann kommt der Revell Pinsel Reiniger dazu. Der stinkt wie die Höhle ätzt dir aber jeden Pinsel sauber.
    8. Pinsel nochmal unter fließendem Wasser ausspühlen, sanft abtrocken und dann die Schutzkappe wieder drauf, den Pinsel anschließend über Kopf hinstellen, damit die restliche Feuchte nach unten wegläuft und nicht an den Stil kommt.

  10. #10
    Bastler

    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    864

    Standard

    Immer mal wieder ausspülen im Glas? OK, also *das* mache ich sehr sehr sehr sehr oft.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •