Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33
  1. #11
    Bastler
    Avatar von Narkjin
    Registriert seit
    05.11.2008
    Beiträge
    809

    Standard

    Zitat Zitat von MisterSinister Beitrag anzeigen
    Wenn man sich irgendwie haltbarer machen will, geht das nur mit Relikten und Warlordtraits, [...]
    ...und Catalyst.

  2. #12
    Tabletop-Fanatiker
    Avatar von Fauk
    Registriert seit
    28.06.2013
    Beiträge
    3.825

    Standard

    Malantrophen bzw. Venomtrophen sind an dieser Stelle auch noch zu erwähnen um den Flyrant haltbarer zumachen. Ansonsten ist er selbst wohl eher eine Einheit die man auf ihre Gesamtperformance anschauen muss. Nur die vier Nahkampfattacken zu sehen ist meiner Meinung nach falsch. Im Grunde hast du da ja schon etwas mehr:

    - Synapse
    - 2 Psikräfte
    - 4 Nahkampfattacken
    - Fernkampffähigkeiten
    - Fly Keyword

    Das alles zusammen ist schon ein gutes Paket. Wenngleich man den Tyraniden aber genau so stark wie den anderen "gleichalten" Codixes derzeit anmerkt das sie zu einer Zeit herausgekommen sind wo das Matt Ward Syndrom noch nicht zugeschlagen hatte. Bei GW hat man in den vergangenen Editionen immer das Gefühl gehabt das sie die Balance Sache eigentlich hinbekommen wollen bzw. sich Mühe geben, aber irgendwann schwappt das so über und einer der Mitarbeiter bekommt das Matt Ward Syndrom und plötzlich hast du Decurion Detachments in der 7ten und den neuen Space Marine Codex in der 8ten.

    Deswegen sehe ich Tyraniden momentan als eher dankbare Gegner an. Man putzt sie nicht komplett weg von der Platte aber sie sind gleichzeitig nicht wirklich Konkurrenten fürs Treppchen. Kann mir höchstens noch vorstellen das wenn man sie hart spammt, also mit so 18 Schwarmwachen oder vergleichbares, dann können sie nochmal nervig werden.

  3. #13
    Testspieler

    Registriert seit
    27.04.2018
    Beiträge
    78

    Standard

    Ihr vergesst die Schwanzattacke die ganze Zeit

    Ich spiele den Flyrant ganz gerne, tendiere oft aber auch nur zum Broodlord oder dem Schwarmi...letzterer ist durch seine Fähigkeit einfach richtig gut. Dazu teilt er im NK auch mächtig aus. Leider ist er wie der Flyrant auch ein beliebtes Ziel, lässt sich jedoch etwas besser verstecken.

    Ich spiele den Flyrant eigentlich immer mit 12 Schuss Neuralfresser und den Krallen. So ist er am günstigsten und die Krallen sind nicht zu verachten...Wenn man ihn als Chronos spielt wähle ich ganz gerne den WL Trait mit den tödlichen Verwundungen bei verpatzten Psi tests in seiner Nähe...mit Schatten im Warp und der Gefechtsoption nur mit 1 Würfel zu werfen kommt das richtig gut! So ist er ein Schrecken für jeden Psyker

  4. #14
    Eingeweihter
    Avatar von Makaku
    Registriert seit
    27.12.2010
    Beiträge
    1.769

    Standard

    Ich halte den typischen geflügelten Dakka-Tyrant schon seit Anfang der 8. Edition für obsolet.

    Sollte man Wachen spielen (was viele ja nicht machen) springt er zu schnell von Ihnen weg.

    Als "stabile" Synapse würde ich ihn auch nicht sehen.

    Dakka ohne DS (AP) gegen MEQ-Äquivalente (möglicherweise in Deckung) irrelevant. Zumal Dakka auch andere Einheiten gut können.

    Durch die Silhouette kann man Ihn seltenst gut verstecken, beim zu Fuss Modell ist das wesentlich leichter..

    Ohne Nahkampfwaffen verschenktes Potenzial (zumindest ein Nahkampf-Waffenpaar sollte imho da dran).

    Edit: Ich spiele entweder den Herrscher, oder Billig-Tyrant mit Doppel-Sensen und zu Fuss, dann hat er noch eine Attacke mehr (aber dann auch mit Wachen)

    Edit2: Wenn es um schnellen Nahkampf geht, würde ich ausweichen auf Schocktruppen (Spore), Symbionten oder Drude/Harpiye (wobei die auch leider zu fragil sind)
    Geändert von Makaku (18. September 2019 um 12:54 Uhr)

  5. #15
    Bastler
    Avatar von Nicos
    Registriert seit
    26.10.2015
    Beiträge
    722

    Standard

    Ja, die Zeiten wo der Schwarmi die eierlegende Wollmilchsau war sind leider vorbei.

    Aber träumt mal in Richtung 7. Edition. Monströse Fliegende Kreaturen mit -1 to Hit, dazu dann 8. Edition Kraken Schwarmtyrant kompletter Hybrid mit Devourer oder Deathspitter, Sensen oder Budgetclaws, Onslaught, Catalyst, Smite.

    Das wäre ein Traum. Und dann wäre der Schwarmi auch wieder nützlich.

  6. #16
    Malermeister
    Avatar von MisterSinister
    Registriert seit
    02.11.2008
    Beiträge
    2.052

    Standard

    Die Monstrous Scything Talons sind besser als die Rending Claws weil sie immer 3 fest Schaden machen.
    Das kann man so eigentlich nicht stehen lassen, zumindest ich sehe das drastisch anders: Monstrous Rending Claws sind die beste Monster-Nahkampfwaffe, die man ausrüsten kann.

    Wenn man auf 3+ wundet, hat jede Attacke mit Sensenklauen eines Tyranten eine 64,8%ige Chance einen Save zu erzwingen, die Monstrous Rending Claw hat dagegen eine Chance von 74% pro Attacke.
    Wenn man auf 5+ wundet, rutscht die Chance mit Sensenklauen runter auf 32,4%, die der Rending Claws auf 46,29%.

    Die Rendings Claws haben also eine ~9-13% bessere Chance Wunden zu erzeugen, das ist echt nicht wenig. Es ist zwar richtig, dass feste 3 Schaden besser als W3 Schaden sind, allerdings wiegt die Rending Claw das imo recht leicht auf: Eine 6er Wunde macht ebenso fest 3 Schaden, das ist wenn man auf 5+ wundet jede zweite erfolgreiche Wunde (gegen 3+ Wunden immer noch 1 von 4). Dazu ist der AP in diesem Fall drastisch besser, das würde ich jedoch nicht zu hoch bewerten. Dazu kann sie auch ohne die 6er Wunde auch so 3 Schaden machen, passiert immerhin bei jeder dritten Wunde. Ausschlaggebend jedoch ist der absurde Preis, weil die Waffe mit den besseren Chancen auch noch 0 statt 14 Punkte kostet. Investiert man zumindest 4 Punkte in das Toxin, das eine nützliche Synergie mit den Rending Claws hat, stehen da 14 vs 4 Punkte, also ein Aufpreis von 250% für ... schlechtere Chancen mit festen Schaden

    Einziger Punkt für mich ist das Stratagem, um Wundungswürfe mit einem Monster im Nahkampf zu wiederholen. Bei den Claws nutzt es überhaupt nichts, den Effekt haben sie schon, Sensenklauen können ihre Chancen dadurch jedoch recht deutlich verbessern und stechen die Rending Claws dann auch aus (wenn auch nur leicht). Das kostet jedoch jedes Mal einen CP und ändert nichts daran, dass die Sensenklauen soviel teurer sind.

  7. #17
    Tabletop-Fanatiker
    Avatar von KalTorak
    Registriert seit
    13.02.2003
    Beiträge
    11.992

    Standard

    Wobei sich auch noch die Frage stellt, ist der Schwarmtyrant die beste Wahl, um Modelle anzugehen, bei denen 3 feste Schaden benötigt werden? Weil er eben "nur" 4 Attacken ohne Grund-Rerolls wie Space Marines hat....

    Theorie:
    Gegen Fahrzeuge mit W7 oder Höher bekommt er mit seinen S6 Sensenklauen Probleme, da kommen am Ende bei 4 Attacken noch 0,97 Wunden (bei einem 3+ Rüster) durch, also gerade mal 3 Schaden. Danach fährt das Fahrzeug einfach weg.
    Gegen gegnerische Monster ist sein S6 auch nicht soooo toll, die wird er auch nicht in einer Runde töten. Danach schlägt das Monster den Tyranten entweder tod oder geht selber raus aus dem NK.
    Und eine Einheit mit mehreren LP pro Modell.... Bullgryns no way, "neue" Terminatoren mit 3 Attacken und alle Treffer wiederholen auch nicht..... Primaris klar, aber da erstmal hinkommen.

    Insofern sehe ich den Tyranten eh nicht als die Einheit der Tyras, die solche Ziele angreifen sollte, bei denen Multischaden gut ist. Und dann fällt dieses Sensenargument auch weg.


    Persönliche Erfahrung:
    Bei meinem Turnier musste ich ja gegen Space Wulves spielen, die hatten 5 Wulven mit einem FNP Wurf dabei. Da wären 3 feste Schaden natürlich schon cool. Allerdings verwundet man Wulven nur auf die 3+, da finde ich es dann trotzdem besser, mit den Klauen den Verwundungswurf wiederholen zu können als feste 3 Schaden bei wahrscheinlich weniger Wunden.

  8. #18
    Miniaturenrücker
    Avatar von FlameXY
    Registriert seit
    19.01.2016
    Beiträge
    1.048

    Standard

    Ich habe am Anfang 3 Stück gespielt (DoppelNeuralfresser) als sie noch günstiger waren.

    Zusammen mit 3x Smite + TyraSmite ging das gut ab.

    Jetzt sind sie mir aber zu teuer für das was sie können und im Nahkampf finde ich sie einfach nur doof mit so wenig Attacken.
    Das einzige was ich mir noch ganz okay vorstellen kann ist si möglichst billig zu halten und einfach eine Menge Viecher nach vorne schicken. Das beste an ihm ist eh sein Rettungswurf ^^
    http://www.gt-battlezone.de/

    it's better to be a warrior in a garden than a gardener in a war

  9. #19
    Miniaturenrücker
    Avatar von Nomvieh
    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    972

    Standard

    Huhi,

    mich würde mal interessieren, was jetzt am Ende rauskommt.

    Zu Fuß ist der Schwarmi zu langsam.
    Im Nahkampf gegen alles was ein bisschen härter (w7) ist kaum noch zu gebrauchen.
    Geflügelt mit Doppel neuralfressern zu teuer und auch nicht gut genug, sprich Punktineffizient.

    Was bleibt am Ende? Nicht mehr einesetzen?

    MfG das Nomvieh :3
    Tyraniden (nom nom nom :3 ), Necrons (piep piep piep), Imperiale Armee (wären gerne ein Genestalker Cult), Khemri (ich bitte die Götter um Hilfe....BUMM! Runde eins totale Energie -> Priester weg) und KdC (ogogogog)

  10. #20
    Miniaturenrücker
    Avatar von FlameXY
    Registriert seit
    19.01.2016
    Beiträge
    1.048

    Standard

    Also ich benutze sie in Kompetitiv spielen momentan nicht mehr.
    http://www.gt-battlezone.de/

    it's better to be a warrior in a garden than a gardener in a war

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •