Technik 3D Druck - SLA und FDM Druck - Erfahrungsaustausch, Troubleshooting, Q&A

Themen ĂŒber bestimmte Techniken im Tabletop-Hobby

exilant

Hintergrundstalker
27 Dezember 2017
1.172
1.749
Uh... Anycubic schickt mir Newsletter mit Vorbestellung. Und ich glaub ich werd schwach.

Der neue Mono M5s
Soll haben
- 10,1 Zolldisplay mit 12k auf 200x218x123mm (H/B/T)
Das sind dann 19 Microns auf der x Achse. Ok da tricksen sie, weil rechnerisch mĂŒssen auf einer Achse dann 24 microns sein, somst passt es nicht. Trotzdem solide Auflösung (aber klar mit 19x24 kann man nicht so gut werben wie mit 19 Microns)
  • Z-Achse doppelt gefĂŒhrt auf 10 Microns
  • Autoleveling
  • 105mm die Stunde bei normalen Details umd deren "High Speed Resin" bzw. 70mm mit Standardharz (glaub ich keinen Meter, aber auch schon nen Drittel wĂ€re fĂŒr uns phĂ€nomenal)
-Harzerkennung im Tank. D.h. der soll melden wenn das was drin ist nicht fĂŒr die Platte reicht.
- Druckstatuserkennung. Der Drucker erkennt (bzw. soll erkennen) wenn z.B. der Boden nicht richtig druckt und meldet sich dann. D.h. man erlebt die böse Überraschung nicht erst am Ende. Außerdem soll er "intelligent" den Fehler analysieren und Tipps zur Behebung geben.
-slicer auch massiv verbessert. "Highlight" eine Erkennung des Drucks hinsichtlich GrĂ¶ĂŸ und Details und automatische Korrektur von Parametern die sich damit beißen.

"Nachteil": wieder die normalen 2000 Stunden Lebensdauer der monochromen Drucker (Die DLP-Drucker haben schon um 10k Stunden)

FĂŒr 500€, mit Vorbestellerrabatt 450€.

Klingt alles fast etwas zu geil um komplett glaubhaft zu sein, aber ich glaube ich werd schwach....
 
Zuletzt bearbeitet:

Gigagnouf

Grundboxvertreter
21 April 2020
1.474
1.825
37
Wickede (Ruhr)
Ich hatte das Ding auch ĂŒber Stunden im Warenkorb, bis der Early Bird ausgelaufen ist (399$!!), und ich bin stark geblieben.

Warum?
ich bin der festen Überzeugung dass fĂŒr meinen Verwendungszweck 2k, 4k oder 12k vollkommen irrelevant ist, sobald da Farbe drauf kommt ist der Unterschied hinfĂ€llig.
Die restlichen Features am Drucker sind, im Vergleich zu meinem kĂŒrzlichen gekauften M3, QoL Upgrades, aber keine Must Haves.
Nette Spielereien die mich wirklich hart getriggert haben, aber ich bin stark geblieben! :D

Generell aber ein guter Weg den SLA Drucker hier eingeschlagen haben, wenn dieses Features mal ins Einsteigersegment durchsickern werden sie mMn zur Pflicht fĂŒr eben jene Einsteiger.

Achja, Slicer, der von Anycubic ist so dermaßen Stuhl, ich bleib da bei Chitubox, ist mir egal was die damit machen ;D
 
  • Like
Reaktionen: sejason

Der Badner

HĂŒter des Zinns
6 Juni 2006
2.964
4.965
33
Hennigsdorf

379, es gab noch 20€ Rabatt fĂŒr eine Bestellung ĂŒber 200€ 😅

Ich habe mir 3 Tage lang genau wie du Gedanken gemacht, mich dann aber doch dafĂŒr entschieden. Zum einen, da allein der grĂ¶ĂŸere Bauraum verglichen zum M2P ein schönes Upgrade ist und ich die Höhe Auflösung von wenigen my tatsĂ€chlich benötige, weil ich ab und zu was fĂŒr die Arbeit drucke ^^
Die QoL Boni wie ResinfĂŒllstandskontrolle, automatische Nivellierung und so sind willkommene Zusatzleistungen. Wobei ich bei solchen "Weltneuheiten" auch immer besorgt bin, dass die noch Kinderkrankheiten mitbringen...
 
  • Like
Reaktionen: Gigagnouf

Gigagnouf

Grundboxvertreter
21 April 2020
1.474
1.825
37
Wickede (Ruhr)
379, es gab noch 20€ Rabatt fĂŒr eine Bestellung ĂŒber 200€ 😅

Ich habe mir 3 Tage lang genau wie du Gedanken gemacht, mich dann aber doch dafĂŒr entschieden. Zum einen, da allein der grĂ¶ĂŸere Bauraum verglichen zum M2P ein schönes Upgrade ist und ich die Höhe Auflösung von wenigen my tatsĂ€chlich benötige, weil ich ab und zu was fĂŒr die Arbeit drucke ^^
Die QoL Boni wie ResinfĂŒllstandskontrolle, automatische Nivellierung und so sind willkommene Zusatzleistungen. Wobei ich bei solchen "Weltneuheiten" auch immer besorgt bin, dass die noch Kinderkrankheiten mitbringen...
Stimmt, war 379 ^^

Wenn ich noch "nur" den M2P gehabt hÀtte hÀtte ich sicherlich auch zugeschlagen, schon allein des Bauraums wegen, gar keine Frage.
Vom PM3 ist der Sprung aber nicht mehr sooo gravierend.

Aus Erfahrung mit dem Vyper (erster wirklich gĂŒnstiger FDM Drucker mit Autoleveling), ich traus Anycubic zu dass die so Features zum Launch hinkriegen.
 
  • Like
Reaktionen: Der Badner

exilant

Hintergrundstalker
27 Dezember 2017
1.172
1.749
Ja, rein die Auflösung ist mittlerweile irrelevant. Ich mein der Millimeter hat 1000 Microns. Ob ich nun 33(bei 30microns) Schichten auf nen Milimeter hab, 41 (bei 24) oder 52 (bei 19) ist fĂŒrs Auge nicht erkennbar.
Aber wenn man ein paar Voxel mehr hat, kann man halt mit Anti-aliasing u.Ă€. spielen.
Hauptvorteil ist aber, dass man die QualitÀt der 8k Drucker (Ich mein die sind ja auch noch neu) fast auch so bei nem Midsize-Drucker hinbekommt. "Fast" weil Anycubic wie gesagt etwas mogelt: 19 Microns packt das Display nur auf einer Achse, die Andere hat 24. Da ist der Phrozen Sonic 8k besser, der packt wirklich aber halt nur mit kleiner Druckplatte und weniger Extras bei Àhnlichem Preis.

Das "krasse" ist: das ist tatsÀchlich der erste Desktop-Drucker mit Zugkrafterkennung. Denn das ist der "Trick" hinter den ganzen Features: der Drucker "weis" welche Zugkraft bzw. welchen Widerstand er jeweils zu erwarten hat und meldet wenn die Werte abweichen.

Obs funktioniert, gerade wenn die FEP nimmer taufrisch ist wird man sehen. Hab mir die ersten Tests angesehen und mit sehr kleinen Drucken hat er wohl etwas Probleme, einfach weil man halt Toleranzen einbauen muss. Aber unsereiner der eh die Platte voll macht wird davon eher weniger betroffen sein.

Jedenfalls ist die Technik schon beindruckend und damit kann man einiges in Zukunft anstellen, Autoleveling und FĂŒllstandserkennung sind da nur die Spitze des Eisbergs.
Auf Kickstarter ist z.B. gerade der Athena in Umlauf - der holt aus der Technik mit KI noch mehr raus. (U.a. braucht der keinen Slicer mehr (geeignetes Modell vorrausgesetzt alles geht lautt deren FAQ noch nicht). Man gibt einfach die .stl ein, Rest macht das GerÀt selbst.)
Man kommt da wirklich dem "Knopf drĂŒcken, warten, Mini raus nehmen" immer nĂ€her
 

exilant

Hintergrundstalker
27 Dezember 2017
1.172
1.749
Elegoo hat jetzt mit der Vorbestellung des Saturn 3 Ultra 12k einen direkten Konkurrenten ins Rennen geschickt.

Und verliert auf ganzer Linie 😕

* technisch so ziemlich das gleiche GerĂ€t. D.h. ebenso rechteckige 19×24Micron Pixel.
WĂŒrde sogar behaupten: gleiches Display verbaut.
  • aber nichts von den Neuerungen verbaut die der M5s hat: kein Autoleveln, kein Force detection, keine FĂŒllstandskontrolle
  • USB-Port hinten. WTF. Wer kommt auf so ne Idee? 👎
  • schon im early-Bird 499$/€, wo anycubic bei 399 war (ja 379😜). D.h. wird in regulĂ€ren Preis dann wohl zwischen 550 und 600 liegen.

-》 sicher, solider moderner midsize-Drucker. Aber irgendwie gibt es halt kein Argument fĂŒr ihn im direkten Vergleich.
HĂ€tte da erwartet das Elegoo irgendwie mutiger ist und irgend nen tolles neues Feature als Kaufargument bringt oder selber Force detection einbaut.
Aber nö....
 
  • Like
Reaktionen: Virifortis

DeepHit

Regelkenner
Moderator
17 Februar 2020
2.245
1
2.205
44
Eich
www.gw-fanworld.net
Also ich muss sagen das Anycubic schon immer im Hobbybereich mutiger war und Vorreiter in neuer Technik fĂŒr den Heimbereich. Und da ich seid meinem ersten 3D-Drucker Anycubic Fanboy bin werde ich auch kĂŒnftig bei ihnen bleiben, auch wenn es so schnell keinen neuen Drucker geben wird....2x Photon Mono und einen Photon M3 Max nenne ich mein eigen, da brauchts erst mal nix neues ;)

LG
DeepHit
 
  • Party
Reaktionen: Virifortis

exilant

Hintergrundstalker
27 Dezember 2017
1.172
1.749
Ich fnde halt den Wettbewerb grundlegend gut fĂŒr den Kunden: Preise purzeln, Innovationen kommen.
Blöd is IMO nur: bisher war latte ob Elegoo oder anycubic. Mal war der eine 50€ billiger, mal hatte der andere nen Gimmick mehr aber unterm Strich halt gleichwertig.
Das ist jetzt so fĂŒr mich das erste Mal, das ich klar sagen muss "vergiss den Elegoo, der anycubic ist in jeder Beziehung besser".

Und das bei nem IMO kritischen Modell: diese Midsize Drucker sind ja die typischen "zweiten Modelle" die man sich holt: was kleines zum probieren, so einen dann als "ernsthaftes" GerÀt.
Der M5s ist jetzt aber IMO auch nen optiamales EinsteigergerĂ€t. Wenn mich einer fragt "was soll ich mir zum Anfang holen", hab ich bisher immer zu den 200€ GerĂ€ten geraten: Mono Reihe oder eben Elegoo Mars. Guck obs dir liegt und fĂŒr den Anfang reicht es, wenn man nicht gerade titanen drucken will.
Wenn mich aber heute einer fragen wĂŒrde, wĂŒrde ich sagen: nimm die 200€ mehr in die Hand und hol dir gleich den M5s. Klar, ist Geld aber bietet eben einen ordentlichen Mehrwert, gerade fĂŒr AnfĂ€nger. Und nimmt eben einige Fehler- und Frustquellen zu Beginn aus dem Spiel.
Mich wundert es sowieso, dass man diese Features nicht in der regulÀren Mono-Reihe zuerst getestet hat, aber gut hÀtte in dem Segment vermutlich den Preis zu sehr getrieben. (und der Mono 2 ist ja auch noch recht neu).
Ich weiß jetzt nicht wie viele jetzt so denken wie ich, aber wenn jetzt fĂŒr mindestens ein halbes Jahr alle Empfehlungen fĂŒr Newbies und alle Midsize-AufrĂŒster an anycubic gehen, hat Elegoo ein Problem.
Wie soll ich sagen: sowas wie den Titan oder den M3 Max kann man in den Sand setzen, aber das Segment hat sowas wie Flagschiff-Charakter, da sollte man sich nicht so eintĂŒten lassen.
Drucker sind halt auch Nerd-Spielzeug. die brauchen ein neues, geiles Feature um sich zu verkaufen. Wenn man ĂŒber nen Drucker nur sagen "jo solide, aber halt nix herausragendes" (OK, optisch schönes Design hat er...) ist das halt ein grĂ¶ĂŸeres Problem.
 
  • Like
Reaktionen: Donnerkalb

Gigagnouf

Grundboxvertreter
21 April 2020
1.474
1.825
37
Wickede (Ruhr)
Naja elegoo wird fix nachziehen, war halt bisher immer so dass die beiden sich gegenseitig hochschaukeln, und das ist fein fĂŒr mich als Konsumenten.

Aber, um auch mal Anycubic zu dissen, diese Plastikrahmen um die FEP Folie damit ich auch ja originale Anycubic Folie kaufe nervt mich am M3 gerade so dermaßen hart an!!!11elf
Und der erste Drucker der im Massenmarkt unter 300€ ankam, das war n Elegoo ;)

Ich werde weiter MarkenneutralitĂ€t wahren denke ich, beide Hersteller bauen klasse GerĂ€te zu spaßigen Preisen.
Auch wenn hier im Moment eben n Photon M3, n Vyper und n Kobra Max stehen ^^

Und fĂŒr Einsteiger, sollen die sich doch hart die Features um die Ohren hauen, gerade fĂŒr Einsteiger ist das doch geil, der Mars 2 Pro ist am Gebrauchtmarkt so lĂ€cherlich billig, den gibt's locker fĂŒr den Preis eines Centerpiece Modells von GW mitm Liter Resin dazu.
Und der druckt nun wirklich nicht scheiße.
 
  • Like
Reaktionen: Donnerkalb

m00v

Bastler
16 April 2009
864
83
Servus, mal eine Frage: Hat jemand Erfahrung mit STL- Files in der 3D Software Blender erstellen?
Mit Blender kenne ich mich aus, allerdings hab ich die ein oder andere Frage, was den Export der Objekte als STL-Datei betrifft.
Z.B ob ich die "Dicke" der Objekte anlegen muss etc. (Gerne auch per Pn antworten)
Ist die frage hier im richtigen Thread?