Angriff auf mehrere Fahrzeuge. Verhalten bei Explosion eines Fahrzeuges?

WeWa

Blisterschnorrer
Korrekt, das ist viel würfelarbeit, genau deswegen word es ja vereinfacht.
Nur eben nicht wenn man wir bei der Situation um die es ja hier geht das nicht vereinfachen kann. Dann muss man eben leider alles einzeln würfeln.

Dein Zitat von mir und deine Antwort verstehe ich nicht. Ich hab doch gesagt, nur wenn es keinen Unterschied machen sollte. Wenn ein Modell im Laufe der Attacken stirbt verfällt der Rest bei einzelmodellen, dann kann ich auch alle auf einmal würfeln, macht kein Unterschied. Oder ich habe nicht verstanden was du mir sagen möchtest :unsure:
 

Ator

Miniaturenrücker
Ich sehe das wie @WeWa bei diesem seltenen Fall mit dem DP auf 3 Fahrzeuge wird eine komplett abgehandelt und erst nachdem diese komplett abgehandelt sind, schlägt er weiter zu. Wenn er zwischenzeitlich stirbt... Pech.
Das ist aber nur in diesem Beispiel. Wenn eine Einheit auf 3 Fahrzeuge schlägt, teilt sich das alles anders auf. Trotzdem erst alle Angriffe komplett abhandeln gegen eine Einheit, dann kommt die nächste dran, wenn hier ein Fahrzeug explodiert, das gleiche, nur das der Angreifer die Wunden verteilen darf und somit auf die anderen Einheiten evtl. Schlagen darf.

Der erste Fall mit dem DP wird aber nicht sehr oft vorkommen.
 

Defender

Testspieler
In einer Einheit muss dass dann aber ebenso gehandhabt werden.
Wenn ein Modell der Einheit angreift und nach dem Abhandeln durch Effekte welche sterben können die ja nicht mehr abgehandelt werden.
Also bleibt ja für einen solchen Fall nur die Einheit modellweise abzuhandeln.
Eurer Auslegung nach ist das ansagen von Angriffen ja nur eine Absichtserklärung und würde nicht bedeuten dass diese aus ausgeführt werden.
 

Ator

Miniaturenrücker
Ja, wer multi Angriffe macht, muss sich damit abfinden. Es steht klar da, nach abhandeln der Attacken...
Genau so, wenn eine Einheit gegen eine andere kämpft, die verschiedene Waffe besitzt, werden die Waffen Gruppenweise abgehandelt bis zu den Verlusten, erst dann kommen die anderen Waffen dran. So steht es im Buch.
Da muss man nicht einzelne Modelle abhandeln, sondern Waffen Gruppen weise.
 

MisterSinister

Regelkenner
Ja, das finde ich auch unstimmig, aber scheint durch Schnelles Würfeln dann möglich. Dafür wird ja lediglich das Profil der Waffe und des Trägers betrachtet. Gerade bei Fahrzeugschwadronen ist es dann vorteilhaft Schnell zu würfeln, damit man durch Explosionen keine Attacken verliert.

Wie seht ihr das eigentlich bei Einheiten, die Attackenboni durch ihre Modellanzahl bekommen? Wenn die Einheit während der Abhandlung Verluste erleidet, verliert sie den Bonus dann sofort für alle Modelle, die noch nicht abgehandelt wurden?
 

Defender

Testspieler
Ja, wer multi Angriffe macht, muss sich damit abfinden. Es steht klar da, nach abhandeln der Attacken...
Genau so, wenn eine Einheit gegen eine andere kämpft, die verschiedene Waffe besitzt, werden die Waffen Gruppenweise abgehandelt bis zu den Verlusten, erst dann kommen die anderen Waffen dran. So steht es im Buch.
Da muss man nicht einzelne Modelle abhandeln, sondern Waffen Gruppen weise.
Streng nach Buch wird jeder angesagter Angriff komplett abgehandelt und dann erst der nächste und wenn die Einheit Modelle verlieren dürfen die nach eure Auslegung nicht mehr ihre Angriffe abhandeln.
(Laut WeWa eine Seite zuvor wird dass auch so in irgendeinem Video erklärt)
 

WeWa

Blisterschnorrer
Wenn man mit einer Unit aus 5 Leuten angreift, da etwas explodiert und zb. 2 Männlein drauf gehen, dann ist darf der Spieler dessen Unit das ist entscheiden welche Männchen gehen.
In dem Fall macht es Sinn, die Männchen zu entfernen die bereits zugeschlagen haben, so verliert man keine Attacken. Entferne ich Modelle die noch nicht zugeschlagen haben, ja dann verliere ich Attacken, weil die Modelle nicht mehr da sind wenn sie an der Reihe sind.

Attackenanzahl und Boni wird am Anfang errechnet, somit bleibt der Bonus von zb. 1ner Attacke pro Modell mehr, oder ähnliches erhalten, da der Schritt der Berechnung bereits abgehandelt ist. Nur sie Attacken des Verlustes werden eben wieder abgerechnet, da ja das Modell fehlt.
 

Naysmith

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Gibt's inzwischen eine Einigung oder geht es weiter hin und her. Ich habe gerade den Eindruck das hier jetzt relative Einigkeit besteht, dass der DP im Beispiel doch wieder nach Explosion direkt Hops geht und den Rest der Attacken nicht mehr durchführen kann. Also das was ich zuerst annahm. Oder verstehe ich Euch gerade falsch?

cya
 

MisterSinister

Regelkenner
Kommt drauf an, was du unter "relativer Einigkeit" verstehst :)

Ich bin von der Argumentation nach wie vor nicht überzeugt, kann selbst aber auch keine neuen Argumente bringen. An der Stelle kann ich akzeptieren, dass schlichtweg Uneinigkeit besteht und anstatt Argumente zu wiederholen hake ich dann lieber nach, was die jeweilige Auslegung dann nach sich zieht, um sie zumindest weitestgehend nachvollziehen zu können, auch wenn ich sie nicht teile.

Kann man auf Schnelles Würfeln denn bestehen oder benötigt man die Zustimmung des Gegners?
 

Defender

Testspieler
Einigung besteht nicht.
Bin immer noch der Meinung dass der DP alle Angriffe hätte ausführen können.

Wie mein Vorgänger schon sagte so habe ich denke ich auch hinreichend belegt wie ich zu dem Schluss komme.

Zu letzt ging es ja noch um die ganze Auswirkung auf das Würfeln ect die jede Auslegung nach sich zieht.
 

Naysmith

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Eigentlich irre was ein Spiel an Diskussionsbedarf hervorbringen kann. Vor allem wenn es um die Klärung von Situationen geht die in vielleicht einem von 100 Spielen auftreten.

cya
 

MisterSinister

Regelkenner
So selten ist das Diskussionthema nicht unbedingt relevant, bzw. hängt das stark von der Spielgruppe ab. Black Templar haben zB ein Stratagem, durch das sie bei 6er Saves im Nahkampf MoWos auf den Gegner werfen, wenn das aktiv ist, kann bei jeder einzelnen Attacke ein eigenes Modell sterben. Wenn man häufig gegen BTs spielt, wird das schon recht regelmäßig passieren, wobei das auch nicht das einzige Beispiel ist, nur eins, das ich spontan parat hatte.
 

Thrawn24

Miniaturenrücker
So selten ist das Diskussionthema nicht unbedingt relevant, bzw. hängt das stark von der Spielgruppe ab. Black Templar haben zB ein Stratagem, durch das sie bei 6er Saves im Nahkampf MoWos auf den Gegner werfen, wenn das aktiv ist, kann bei jeder einzelnen Attacke ein eigenes Modell sterben. Wenn man häufig gegen BTs spielt, wird das schon recht regelmäßig passieren, wobei das auch nicht das einzige Beispiel ist, nur eins, das ich spontan parat hatte.
Death Guard DP mit Relikt-Rüstung...der wirft bei 4+ ne MW für jeden erfolgreichen Save zurück...ja, denke auch da gibts einige Situationen!
 

Ator

Miniaturenrücker
Gibt's inzwischen eine Einigung oder geht es weiter hin und her. Ich habe gerade den Eindruck das hier jetzt relative Einigkeit besteht, dass der DP im Beispiel doch wieder nach Explosion direkt Hops geht und den Rest der Attacken nicht mehr durchführen kann. Also das was ich zuerst annahm. Oder verstehe ich Euch gerade falsch?

cya
Sehe ich genau so.

Kommt drauf an, was du unter "relativer Einigkeit" verstehst :)

Ich bin von der Argumentation nach wie vor nicht überzeugt, kann selbst aber auch keine neuen Argumente bringen. An der Stelle kann ich akzeptieren, dass schlichtweg Uneinigkeit besteht und anstatt Argumente zu wiederholen hake ich dann lieber nach, was die jeweilige Auslegung dann nach sich zieht, um sie zumindest weitestgehend nachvollziehen zu können, auch wenn ich sie nicht teile.

Kann man auf Schnelles Würfeln denn bestehen oder benötigt man die Zustimmung des Gegners?
Falls diese seltene Situation bei mir selbst in einem Spiel mal auftreten sollte, dann wird wohl jeder versuchen es dem anderen zu erklären, wenn Uneinigkeit besteht tritt folgende Regel in Kraft: Wirf einen W6 -> 4+ dann so, sonst so

Einigung besteht nicht.
Bin immer noch der Meinung dass der DP alle Angriffe hätte ausführen können.

Wie mein Vorgänger schon sagte so habe ich denke ich auch hinreichend belegt wie ich zu dem Schluss komme.

Zu letzt ging es ja noch um die ganze Auswirkung auf das Würfeln ect die jede Auslegung nach sich zieht.
Viele Menschen, viele Ansichten, das ist normal.
Die Auswirkung auf das Ergebnis von Abgehandelten Attacken ist klar definiert:
Wenn man mit einer Unit aus 5 Leuten angreift, da etwas explodiert und zb. 2 Männlein drauf gehen, dann ist darf der Spieler dessen Unit das ist entscheiden welche Männchen gehen.
In dem Fall macht es Sinn, die Männchen zu entfernen die bereits zugeschlagen haben, so verliert man keine Attacken. Entferne ich Modelle die noch nicht zugeschlagen haben, ja dann verliere ich Attacken, weil die Modelle nicht mehr da sind wenn sie an der Reihe sind.

Attackenanzahl und Boni wird am Anfang errechnet, somit bleibt der Bonus von zb. 1ner Attacke pro Modell mehr, oder ähnliches erhalten, da der Schritt der Berechnung bereits abgehandelt ist. Nur sie Attacken des Verlustes werden eben wieder abgerechnet, da ja das Modell fehlt.
Jeder muss hier beim spielen mitdenken, sonst passieren Fehler die dem Gegner helfen.

Eigentlich irre was ein Spiel an Diskussionsbedarf hervorbringen kann. Vor allem wenn es um die Klärung von Situationen geht die in vielleicht einem von 100 Spielen auftreten.
Jo deswegen wird am Tisch bis ein FAQ raus kommt für genau diesen wahnsinnig seltenen Fall der W6 geworfen.
Aber in einem Forum hat man eben viel Zeit sich drüber auszulassen ;).
 

MisterSinister

Regelkenner
Ich finde das Beispiel am Ende der Nahkampfphase recht interessant. Da geht es um Termies mit unterschiedlichen Waffen, die letzten zwei Sätze lauten:
James resolves the attacks made using power fists first, and once they have all been resolved, James then resolves the attacks made using the lightning claws. After all of the unit’s attacks have been resolved, the Terminators then consolidate.
Was ich hier interessant finde, ist, dass bei der Abhandlung keine Modelle sondern direkt die Attacken gewählt werden. Wenn ich kein Modell wählen muss, spielt es dann eine Rolle, ob es als Verlust entfernt wurde, nachdem ich seine Attacken zugeteilt aber bevor ich sie abgehandelt habe?
 

Defender

Testspieler
20200802_173406.jpg

Ich finde den ganzen Text interessant.
"..führt James die Attacken seiner Einheit aus."
"...sie führen also 7 Attacken gegen jene Einheit...aus."

Für mich ein weiterer Beweis dass die Durchführung von der Abhandlung getrennt zu betrachten ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ator

Miniaturenrücker
Genau das meine ich immer, wenn ich von Waffen-Kategorien schreibe. Die Treffer machen, dann Wunden, Rüster und dann erst die nächste Waffen-Kategorie.
 

Defender

Testspieler
Genau das meine ich immer, wenn ich von Waffen-Kategorien schreibe. Die Treffer machen, dann Wunden, Rüster und dann erst die nächste Waffen-Kategorie.
Das hab ich ja nie in Abrede gestellt.
Dass die Abhandlung nach Zielen und Waffen erfolgen war denke ich ja klar.

Die Grundfrage war ja ob wenn bei der ersten Kategorie es zu einem "Gegenschlag" kommt und ein Modell der Angreifer zerstört wird dann auch dessen Angriffe verfallen.
Beispiel war der DP und die 2 Fahrzeuge wo das erst explodiert und den DP tötet. Oder aber zwei gegnerische Einheiten wo eine über einen Effekt noch ein Angriff bei Zerstörung machen kann.

Es ergibt sich also die Grundfrage wann Angriffe von einer Einheit durchgeführt werden.
Also beim Ansagen (Ziele Anzahl Profile ect) oder eben erst wenn die Attacken abgehandelt wird (also Treffer Verwundung ect)
 
Zuletzt bearbeitet:

Smashcaptn

Codexleser
Beim Klingenwacht Standartenträger steht beim Astartes Banner :

....Entferne bei 4+ das zerstörte Modell nicht vom Schlachtfeld, nachdem alle Attacken der Einheit des attackierenden Modells abgehandelt wurden, kann das zerstörte Modell entweder wie in deiner Fernkampfphase mit einer seiner Fernkampfwaffen schießen oder wie in der Nahkampfphase eine einzelne Attacke mit einer seiner Nahkampfwaffen ausführen. Nachdem diese Attacken abgehandelt wurden, wird das zerstörte Modell entfernt."
Erst nachdem die attackierende Einheit alles abgehandelt hat macht das zerstörte Modell seine Attacke.
 
Oben