Bilder-Thread (WIP)

Aidan

Tabletop-Fanatiker
Ich möchte mal den derzeitigen Zwischenstand meiner Orks zeigen. Dazu hab ich das Maximum aus meinee Kamera rausgekitzelt, um wirklich jedes dreckige Detail zu zeigen. Ich bin immer wieder erstaunt, wie schlecht ich doch eigentlich male, wenn man genau hinkuckt - wobei die Modelle eigentlich wirklich gut aussehen. Derzeit stecken schon unzählige Stunden in der Armee und ich bin mit keinem einzigen Modell richtig zufrieden.

Naja, lange Rede kurzer Sinn, hier mal die Zwischenstände

1. Der Waaaghboss mit Kralle, T-Stange und Cybork-Körper, Derzeit bei etwa 80% Vollendung.
waaaghboss1.jpg

waaaghboss2.jpg

waaaghboss3.jpg


2. Ghazghul, derzeit etwa 30% fertig
gazghul.jpg


3. Der Bossmob, hier will ich bei der Qualität erste Abstriche machen (aus Zeitgründen), deshalb bin ich hier schon bei ca. 80%
bossmob.jpg


4. Ein Mob Ballaboys, hier fehlen noch ein paar Modelle, die Qualität der Standardtrupps muss aus Zeitmangel leiden, deshalb ist dieser Trupp spielbar, aber natürlich fuchsen mich die ganzen Mängel.
ballaboys.jpg


5. Mein Waaaghbanner, hier fehlen ebenfalls unzählige Details, aber das Banner ist mir ganz gut gelungen, obwohl es eigentlich recht schlicht ist.
waaaghbanner.jpg


Die Bases will ich nur mit Grasstreu machen, hier bin ich zugegeben faul.

Kommentare hätte ich sehr gerne (Lob wäre auch mal toll), allerdings sehe ich bei dieser Auflösung selbst tausende Kritikpunkte
 

Gobbo

Erwählter
Viele Schachbrettmuster... ist das nichtauf dauer ätzend zu malen? Ich mag das bei meinen gar nicht....
Sieht aber schon ganz gut aus, vieleicht solltest du die Bases ein wenig mehr gestalten und eine andere Farbe wählen um nen Kontrast zu haben.
Viel Erfolg
 

Jaq Draco

Tabletop-Fanatiker
Ich mal gerne Schachbrettmuster. :D

Jo also ums erstma spielbar zu haben reichts vollkommen aus Aidan. Aber wiede ja schon geschrieben hast, is alles noch WIP.

Aber der Anfang stimmt doch schonma fürs Erste. :)

Edit:
Am Ende vielleicht ma mit Devlan Mud oder so über alles rüber!?! :unsure:
 

Aidan

Tabletop-Fanatiker
Danke für die Kommentare! *froi*

Die Bases sind noch gar nicht fertig, die sind nur mal fürs Foto grün gemalt ;)

Ich hab die Bosse mit vielen Schachbrettmustern bemalt, aber bei den normalen Boys halte ich mich da sehr zurück. Zum einen gibts nicht genug gescheite Flächen, zum anderen würde das wie gesagt überladen aussehen.

Man sollte dazu sagen, dass das keine Vitrinenarmee werden soll, sondern die Jungs sollen auch gespielt werden...

Ansonsten, was sagt ihr zum Hautton? Das ist Goblin Green, mit 50:50-Mix aus Dark Green Ink und Wasser getuscht, danach wieder mit Goblin Green bemalt und anschließend mit nem 50:50-Mix aus Goblin Green und Elf Flesh.
 

scritch

Testspieler
Die sehen ganz gut aus. Im Gegensatz zu meinen sind die sogar super.

Ich bin so faul, dass ich die Haut lediglich mit Dark Angels Green bemale und dann mit Goblin Green brushe. Ich hab da net so hohe Anforderungen :)

Bei den Bases würde ich aus Kontrastgründen auch ne Sandbase oder so besser finden, aber das is ja Geschmacksache :)
 

shedim

Blisterschnorrer
Ich finde es klasse, dass du bilder postest. Im forum gibt es mMn viel zu wenige, die das tun/können. Leider bin ich einer von denen, die am liebsten mit vitrinenmodellen spielen, bzw das beste an spielbarkeit/zeit und sexy optik aus seinen modellen herausholen möchten. Man zahlt schließlich nicht wenig geld für seine armee und wird sie auch (hoffentlich) jahrelang spielen. Wenn sie allerdings nach wasserfarbenbilder aus der grundschule aussieht, hat man nicht lange seine freude daran. No offense here!!! Erspar dir den ärger und mal von anfang an solange testminis, bis du 100%ig zufrieden mit dem look bist. Spart dir viel geld, zeit und ärger. Glaub mir, ich sprech da aus erfahrung.

Die schärpe am warboss finde ich klasse. Du solltest sie nur noch vorsichtig akzentuieren/bürsten. Die schachbrettmuster sind mir persönlich zu viel. Dosiere sie lieber sparsamer, dann haben sie einen viel geileren optischen effekt. Besonders wenn du hier mit braun anfängst und es langsam zu (fast) weiß hochmischst (dabei aber nicht die dunklen schichten komplett übermalst) erzielst du einen grandiosen effekt.
Das freehand auf der standarte ist echt geil gelungen. Paar akzente setzen und es ist 1a.

Generell finde ich deine orks für den anfang nicht übel, wenn du allerdings später im malen immer besser wirst, wirste dich wahrscheinlich ärgern, dass du nicht von anfang an sauber und detailiert gemalt hast, besonders, weil du ja jetzt schon unzufrieden mit ihnen bist. Aber letztendlich musste aber ja selber wissen, wie schnell du deine armee fertig haben willst und ob du mit einer tabletopstandardad-bemalung glücklich werden wirst.

Ich rate dir auch, nicht gleich mit charaktermodellen zu beginnen, sondern für den anfang an grotz oder boyz zu experimentieren, bis du deinen malstil gefunden hast. Hab keine angst farben zu mischen, übe trockenbürsten(gebürstete orkhaut=easy&der hammer)/akzentuieren, experimentiere mit washes und verdünne immer deine farben mit ein wenig wasser (wenn die farbe leicht bläschen wirft, ist sie optimal zum malen).
Mische farben um fließende übergänge zu schaffen. Wenn du nur eine farbe draufklatscht sieht es eben auch mit devlan mud noch immer unfertig aus.

http://massivevoodoo.blogspot.com/2009/10/tutorial-overview.html
Hier hast du einen ganzen haufen professioneller maltipps. Meine malskills haben sich massiv verbessert, seitdem ich mit farben experimentiert habe und diese tutorials genutzt hatte. Ich hab alles innerhalb weniger wochen echt ansehnlich hinbekommen. Das schaffst du auch!
 

Aidan

Tabletop-Fanatiker
Grundsätzlich gebe ich dir Recht, aber man kann seine Bemalung auch verbessern, wenn die Figuren erstmal grundsätzlich fertig sind. Von daher reicht mir dieser Standard am Anfang. Für Vitrinenmodelle hätte ich keine Zeit (Familie, Job, Eigenheim) und SCHON GAR NICHT Orks als Massenarmee.
 

shedim

Blisterschnorrer
Klar, muss jeder für sich selber wissen. Machbar isses, wenn du dir damit zeit lässt. Hoffe du beißt dir später nicht in den hintern.
 
Oben