Blue Foam Steine an/├╝ber Ecken

Dragunov 67

Erw├Ąhlter
Den durften sie selbst herstellen, mit unbehauenen Steinen als Werkzeug ­čĄú. Nee die waren bei nem gr├Â├čeren Projekt ├╝ber.
Yeah WHFB wird es weiterhin geben.
 

Sunzi

Aushilfspinsler
Wie hast Du das Dach gemacht? Meine Bauernkaten waren zwar Fachwerk, aber hatten Ziegeld├Ącher. Das Stroh erscheint mir wesentlich realistischer.
 

Dragunov 67

Erw├Ąhlter
Kunstfell (von nem alten Jackenfutter), Holzleim mit der Zahnb├╝rste in eine Richtung eingeb├╝rstet und nach dem trocknen bemalen. WARNUNG!!! Ist ne totale Schweinerei. Am besten gleich alle mit einmal machen. :D
 

Shub Niggurath

Eingeweihter
Ich w├╝rde dir auf jedem Fall zu Holzleim raten. Es ist tats├Ąchlich ein Vorteil, wenn man die Steine innerhalb einer Reihe noch verschieben oder austauschen kann, falls etwas nicht so ganz passt. Wenn man in jeder Reihe einen ganz kleinen Stein als L├╝ckenf├╝ller hat, schaut das f├╝r mich sehr komisch aus.

Kannst du keine Fotos extern hochladen? Ansonsten w├╝rde ich mal einen Mod fragen, ob man da nicht ne Ausnahme machen kann. Die Funktion wird ja eher gegen Spambots gerichtet sein.
 

Dragunov 67

Erw├Ąhlter
F├╝r Leute, die nicht warten wollen /k├Ânnen, bis der Leim trocken ist (man sollte bei gr├Â├čeren W├Ąnden immer nur 1e Reihe kleben) kann man stabile Pappe mit Frischhaltefolie umwickeln und als "Schalung" verwenden. Verhindert auch bei h├Âheren W├Ąnden das gelegentliche "ausbauchen". Ab und zu ein Zahnstocher senkrecht durch die Reihen schafft noch mehr Stabilit├Ąt.
 

senex

Grundboxvertreter
Ich bevorzuge die Ritztechnik. Bei einzelnen Steinen ist der Aufwand deutlich h├Âher und ich lande stets bei zu gro├čen Steinen.
Was auch fein geht sind W├Ąnde mit Putzsch├Ąden, das bringt Abwechslung in die Wand.
Man nimmt eine Styroporwand, ritzt Mauerwerk (ggfs. unten gr├Âber, ober feiner, oder eine Art unregelm├Ą├čige Flickstelle eines gr├Â├čeren Schadens) l├Ąsst ggfs. auch etwas Balkenwerk oder ein ├╝berputzes T├╝rgew├Âlbe sehen und klebt dar├╝ber eine d├╝nne Putzplatte (1 mm) mit den entsprechenden Fehlstellen.
 

Sunzi

Aushilfspinsler
Danke euch f├╝r die weiteren Tipps. Gestern Nacht sa├č ich am ersten Versuch. Ich habe einen 8 auf 8 cm Quader geschnitten und versucht mit einem Mix aus Steinen eine Mauer hinzubekommen.... Das funktionierte ├╝berhaupt nicht :D ich muss wohl auch von der fr├╝hmittelalterlichen Optik Abstand nehmen - das wird zu aufwendig. Die Quader m├╝ssen also gr├Â├čer werden.
Jetzt habe ich erstmal ausgerechnet wie viele Steine ich in welcher Gr├Â├če daf├╝r ben├Âtige und das Mal an einer Skizze verifiziert. Mal sehen ob es diesmal klappt. Statt X verschiedenen Gr├Â├čen gut es jetzt vier verschiedene. 1 Form f├╝r die Ecken und 3 f├╝r die Zwischenr├Ąume. Ansonsten versuche ich es auch nochmal mit der Ritztechnik.
 

Dragunov 67

Erw├Ąhlter
Ansonsten versuche ich es auch nochmal mit der Ritztechnik.
Alter Tipp f├╝r die Ritztechnik :
Kauf dir einen gro├čen stabilen Kamm, knips die Zinken raus, die deine Steingr├Âsse ergeben. Zwei F├╝hrungsschienen (oder 1wenn du gut aufpasst) und los gehts. Hat im 1/35 Modellbau gut funktioniert, f├╝r WH Modelle ohne Gew├Ąhr. :D
 

Shub Niggurath

Eingeweihter
Es spricht auch nichts dagegen, beide Techniken zu kombinieren. Wenn das meditative Bonsai gemauere nichts f├╝r dich ist, kann man es ja auf gewisse Teile wie z.B. die Zinnen reduzieren und den Rest in der Ritztechnik zu machen. Bei Burgen war es ja durchaus ├╝blich, dass sie wei├č Gekalkt waren, einen wei├čen Verputz kann man sich also auch noch ganz gut vorstellen.
 

Sunzi

Aushilfspinsler
@Shub, darauf wird es vielleicht hinauslaufen. Ich w├╝rde dann mit geritzten Platten f├╝r die W├Ąnde arbeiten und die Zinnen aus Steinen zusammenbauen.

Mein gr├Â├čtes Problem bisher (aber ich konnte auch noch nicht viel Zeit investieren sondern nur zwischendurch ma etwas 'werkeln') war dass ich die Steine konsequent falsch geschnitten habe und sie immer zu klein wurden. Ich muss noch den Bogen rausbekommen nicht immer an der falsche Kannte was abzus├Ąbeln :D
 

Shub Niggurath

Eingeweihter
Ah, ich glaube jetzt verstehe ich, warum du das so zeitintensiv fandest. Ich mache immer Stangen. Vielleicht 30cm lang und im Querschnitt eben das, was man f├╝r seine Steine haben will. Von der Stange wird dann immer ein Stein abgetrennt, wie eine Scheibe von der Wurst. Wenn man dann mehrere Stangen gleichzeitig durch den Proxxon schiebt, hat man ganz schnell einen Haufen Steine. F├╝r alle Arbeitsschritte w├╝rde ich den Anschlag benutzen. Die Unregelm├Ą├čigkeit kommt dann ├╝ber Stangen mit unterschiedlichem Querschnitt und indem man nach ein paar Schnitten den Anschlag wenige Millimeter verstellt. Die Steine wandern dann in einen 20 Liter Eimer. Wenn der ca. zu einem Drittel voll ist, werden die Steine durch leichtes Durchkneten und zwischen den H├Ąnden reiben vorstruktoriert, damit die Ecken und Kanten etwas gebrochen werden. Deshalb sollte man auch nicht zu viele Steine auf einmal schneiden. Es kann nicht schaden, wenn man sich irgendwo aufschreibt welche Ma├če die Stangen haben, die man verwendet, damit man sie auch nach einer Arbeitspause in den gleichen Gr├Â├čen nachfertigen kann.
 

Dragunov 67

Erw├Ąhlter
Genau so funktioniert meine Massenproduktion auch (nur ohne Proxxon, Marke Eigenbau). Nur das Kneten mach ich nicht per Hand. In einen Maurereimer ein Loch in den Boden, eine Schraube 6*50 mit U-Scheibe durch mit Mutter sichern. Eine Handvoll Kiesel und Sand in den Eimer, Styrodursteine rein Schraube in Akkuschrauber und langsam loseiern lassen. Eimer in verschiedene Winkel halten und ab und zu durchr├╝hren. Je nach Geschmack l├Ąnger oder k├╝rzer laufen lassen, nur nicht ungeduldig werden und auf volle Pulle schalten. Ausser man braucht Schutt. :D
 

Shub Niggurath

Eingeweihter
Die Idee hatte ich auch schon, aber meine Steine sind eher kleiner, als die bei deinen H├╝tten. Da geht das mit der Hand auch recht schnell, weil man genug zu greifen bekommt. Die endg├╝ltige Struktur bekommen die Steine, wenn ich sie aufklebe. Kurz auf eine Kugel aus Alufolie oder einen kantigen Stein dr├╝cken und fertig. Das dauert nat├╝rlich l├Ąnger und ist dem unregelm├Ą├čigen Mauerwerk geschuldet. Den Stein etwas zurechtzudr├╝cken geht meist schneller, als einen passenderen zu suchen. Zwischendurch muss ich auch immer mal wieder sorgf├Ąltige Steinmetzarbeit am Proxxon leisten, weil ich eine Sonderform wie z.B. einen L-Stein brauche oder ein Fenster oder eine T├╝r ummauert werden muss. Zeitliche Effizienz sieht nat├╝rlich anders aus, aber es ist eben Modellbau und ich finde den Workflow sehr entspannend. Ich interessiere mich aber auch f├╝r die mittelalterliche Architektur und finde es einfach faszinierend, das so nachzuvollziehen. "Der Weg ist das Ziel", beschreibt meine Einstellung dazu wohl recht gut. ­čśů
 

Dragunov 67

Erw├Ąhlter
Die Massenproduktion ist einfach nur deshalb entstanden, weil ich nicht nur f├╝r mich, sondern f├╝r meinen Gro├čen und ein paar Kids mit denen ich ab und zu male und spiele. F├╝r mich sitz ich auch schon mal beim Film schauen und quetsche nebenbei Styrodursteine. Sorry f├╝r OT.
 

Sunzi

Aushilfspinsler
Eine herrliche Vorstellung :D
Ich habe heute Abend wieder etwas Zeit. Vielleicht schaffe ich es ja diesmal die richtigen Gr├Â├čen zu schneiden mit Euren Hinweisen.
 

Proud

Testspieler
Wenn man mit dem Messer schneidet, sollte man wirklich drauf achten das es frische klingen sind, sonst fransen die R├Ąnder aus
 

Sunzi

Aushilfspinsler
Ich habe mir ja extra einen Thermocut angeschafft f├╝r die Aufgabe. Aber Ersatzklingen sind f├╝r Kleinkram vielleicht auch eine gute Idee.
 
Oben