Das Pariah Gen

Kal Jerico

Fluffnatiker
Wie die meisten ja wissen, haben die Culexus Assasinen und die Pariah selbst ein sogenanntes Pariah Gen, welches die Wirkung hat, dass sie ein psionisches Vakuum erzeugen.

Da das Pariah Gen mit relativ grosser Sicherheit künstlich geschaffen wurde, frage ich mich, ob es sich dabei um eine mehr aktive oder um eine passive Gabe handelt. Ein Psioniker kann dank Training seine Kräfte vervielfältigen...ist sowas evt auch mit dem Pariah Gen möglich?

 
J

Jaq Draco

Gast
Ich glaube es ist eine aktive Gabe. Halt etwas das man nicht "ausschalten" kann wie ne Taschenlampe. Es ist wohl immer aktiv wie zum Beispiel das Gehör oder so. Deshalb werden Individuen mit diesem Gen ja auch von der Gesellschaft gemieden.
 

Czeak

Hüter des Zinns
Hm, hierbei sollte man die Begrifflichekeiten erklären

für mich währe das was jaq draco beschreiben hat eine Passive Gabe, also eine die immer aktiv ist ohne das ich mich drum kümmern muss.

eine aktive gabe währe wenn ich mich aktiv darum bemühen muss damit es funktioniert.
also nen Zauberspruch aufsagen oder was auch immer.

stimmt jaq draco aber zu, denke auch das es eine passive gabe ist, und nicht verbessert werden kann. Sie ist immer da aber du hast darauf keinen Einfluss, da bringt es nichts was aufzusagen oder sonstwas, ist halt ne art aura um dich herum.
 
J

Jaq Draco

Gast
Genau das meinte ich ja... passiv... also immer aktiv... nur dachte ich das ne aktive Gabe dasselbe wäre.
 

psychris

Fluffnatiker
ich denke auch, passiv, aber das animus speculum des culexus fokussiert das ganze ja... "schau mir in die augen"...

also passiv, aber technisch verstärkbar. mit einer ähnlichen antwort könnte man ja auch psi-kräfte verstärken, so ähnliche wie die psi-matrix der scriptoren.
 

SuperGort

Malermeister
würde auch passiv sagen und auch dass es nat. nicht alle menschen haben, und dass es immer aktiv ist egal ob mans möchte oder nicht.... die necs entführen ja gerade DIE um sie zu pahriah umzubauen zu züchten oder was auch immer die mit den armen leuts machen...

mal so ganz am rande... ich finde die culexus soooooo pottenhässlich...
 

Viruz

Eingeweihter
das Pariah Gen erscheint zufällig, weil sie selbst keine Seele haben. Is halt sone Art Gendefekt, und die C´Tan nutzen das(weiss der geier ob der Gaukler da seine griffel im SPiel hatte, als das Pariah Gen auftauchte).

Auf jeden fall können CUlexus Assassinen durch das Animus Speculum diese Abartigkeit eindämmen, aber selbst in geschlossenem zustand gibts noch einige Menschen die es dann nicht ertragen können mit der Culexus in einem Raum zu sein.

Auf dem Schlachtfeld öffnet sich das Speculum und diese Negative Warpenergie strömt heraus um vor allem Psionikern das leben schwer zu machen, weil die da besonders allergisch drauf reagieren
 

Observator

Erwählter
Die C'tan planztren das Gen bevor sie schlafen gingen in das Erbgut der Menschen bzw. ihrer Vorfahren. Als Waffe gegen die Alten.
 

Hirnbrand

Tabletop-Fanatiker
Eure Aussagen sind Unfollständig

das sog. Paria gen wurde eingepflanzt in die Rassen der alten
(soweit richtig)
Es handelt sich dabei weder um eine passive/ oder aktive Gabe sondern um das unvermögen des Körpers eine Seele zu beherbergen. (Nur die Inteligenz des Gehjirns und die chem. vom Gehirn hervorgerufenen Gefühle, geben diesen Menschen/Eldar ez ein wenig den schein eines Lebewesens)

3 Arten von Seelenlosen sind in den Codiezes/Armeelisten bereits aufgetaucht
Der Assasin (genannt)
die Pariah (genannt)
der Solitär der Harlekine, der auch seelenlos ist (er hat noch nicht mal einen Moralwert und ist Immun gegen mentalles Duell und vielem Moralwert zeugs mehr)
 

SuperGort

Malermeister
@ hirnbrand


ahhh notbremse ziehen...
das mit dem unvermögen eine seele zu beherbergen klingt logisch und gut
aber es wurde NUR in das erbgut der menschen eingepflanzt (ne textstelle im codex nec belegt das ziemlich eindeutig EDIT: der letzte abschnitt in der cullexus geschichte im codexnecrons
) nicht in das der eldar der solitär der harls hat nüscht mit den pahriah oder den assasinen zu tun..

wie das wirkt weiss ich nicht mehr so genau aber ich meine das war nix mit negativer warpenergie.. glaube das basierte einfach nur darauf, dass die psioniker sowas wie ein schwarzes loch spüren sie füllen das da etwas ist, aber sie können es nicht wirkklich erfassen lokalisieren und einordenn das gibt dann sowas wie ein kurzschluss....
 

Cuchulainn

Erwählter
Aalso mir missfällt der gedanke dass die Pariah wegen eines Genes keine Seele haben!

ich hab mir bis jetzt immer dacht die C'tan haben die Seele "verspeist" oder so und deswegen haben die keine Seele!

aber bei Culexus Assasinen kann ich mir des ned vorstellen
 

Kal Jerico

Fluffnatiker
Also eine Passive Gabe, die eingedämmt werden kann...da sie nur durch einen Helm eingedämmt wird, darf man ja davon ausgehen, dass nur der Kopf diese negativen Psionischen Energieen abstrahlt


Wie Abwägig wäre die Idee eines Inquisitors mit dem Pariah Gen (nicht schlagen
). Hätte Grundsätzlich nur vorteile...zum einen vermisse ich im Codex die Monodominatoren, die selbst Psioniker verabscheuen. Zum anderen hätte der Inquisitor einen grossen Vorteil, dass es Dämonen recht schwer gegen ihn hätten. Dämonen sehen die Materielle welt durch den Warp und erkennen daher nur die Seelenlichter der Sterblichen-ein Pariah ist für sie nur ein Schatten...und der Kampf gegen einen Schatten ist ja nicht sehr angenehm...
 

Czeak

Hüter des Zinns
Allerdings währ der Inquisitor recht einsam
ausser Servitoren würd wohl kaum einer in seiner Nähe sein wollen, sondern lieber schnell das weite suchen.
 

schnakkbakk

Malermeister
Ich glaube nicht, dass das Gefolge eines Inquisitoren eine große Wahl hätte.

Man könnte ihm ja paar Culexus Assas zur Seite stellen.


Warum heissen die überhaupt so? (culex heisst Mücke oder Schnake)
 

Kal Jerico

Fluffnatiker
nunja, ich hätte für ihn die regel geschrieben, dass er sich weder einem Trupp anschliessen, noch ein Gefolge haben darf, dafür eben ein etwas angepasstes Profil und die Fähigkeiten, die das Pariah gen verleiht...vielleicht noch eine Anpassung, die ihm den Kampf gegen Dämone erleichtert...
 

Machine

Miniaturenrücker
@Hirnbrand: du hast recht

@Supergort: du hast teilweise unrecht. Culexus Assasinen erzeugen bei Anderen eine psionische Leere
und diese WIRD durch negative Warpenergie erzeugt. (Codex Assasinen, 2ed, Seite 21, letzter
Abschnitt)

@schnakkbakk: weil du eine Mücke meistens erst dann bemerkst, wenn sie dich gestochen hat.


@ Kal Jerico: So ungefähr würde ich mir das auch vorstellen...
 

Jarjar1313

Tabletop-Fanatiker
es gibt ja auch normalle Menschen die das Paria gen aufweisen, und diese werden gerne von inquisitoren angeworben, so hatte inquisitor eisenhorn sogar eine eigene schule und einsatzzentrale für diese Pharia, die DISTAFF.
er selbst benutze früher oft seine einzige Liebe (wie hieß die denn nochmal?), als seine persönliche Paria. Sie half ihm gegen die beiden Bessessenen Cherubael und Prophaniti, da wenn immer er die paria berührte, er zwar seine eigene Psikraft verlor, der dämon allerdings keine Psikräfte gegen ihn einsetzten konnte. Ausserdem tat es den Bessessenen weh, sich diesem Schwrzen Vortex im Chaos zu nähern.
Ein Inquisitor mit dieser Gabe wäre äusserst unwarscheinlich, da die meisten Inquisitoren ersteinmal monatelang geprüft werden müssen, und wenn man sich nicht ihrer reinheit bewusst ist, kann man sie nicht aufnehmen.
 
Oben