Diskussion - 40k - Leagues of Votann

guerillaffe

Tabletop-Fanatiker
Was hat das biologische Geschlecht mit Klonierung zu tun?
Mal mehr, mal weniger, es wäre wichtig zu erfahren, in welchem Verhältnis bei Squats die biologische Fortpflanzung zur Klonalternative steht und welche Verfahren angewendet, welche "Genressourcen" benötigt werden; da wären wir wieder bei der Frage, ob Squatweibchen Bartwuchs haben müssen und warum dies bei einer Unterart des menschlichen Genoms als attraktiv gelten sollte...
 

Wargrim

Große Brennessel
Moderator
Was ist das denn für eine Frage? Nur Trueborn Squats sind gute Squats! ;)
Tja, gibt es die denn überhaupt noch?

Wobei sich eh die Frage stellt ob es wirklich Klone sind, da es ja sehr verschiedene Squats gibt. Oder ob die Votann einfach aus der Bibliothek nur beliebig Genschnipsel zusammenstellen mit Selektion für Zieleigenschaften. Damit wären es eigentlich keine Klone.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wargrim

Große Brennessel
Moderator
Naja, wenn alles Klone sind und auch wie beschrieben sehr stark designt, gibt es keinen Grund für Geschlechter. Sie Pflanzen sich ja nicht fort.
Es waren Kolonieschiffe. Ich nehme an, die Votann hatten also wohl ursprünglich auch die Aufgabe eine funktionierende, sich selbst erhaltende Gesellschaft zu erschaffen. Und es handelt sich eben um Abhumane, also ursprünglich schon Menschen.
Natürlich hätte man beim Klonen trotzdem alles Geschlechtliche entfernen können, aber man hätte auch mehr Arme zum Arbeiten einbauen können. Oder zumindest Hilfstentakel. Aber offensichtlich war die Programmierung der Votann sich nicht zu weit vom humanen Ursprung zu entfernen. Also sind es halt kleine l, zähe Menschen geworden.
 

Dragunov 67

Tabletop-Fanatiker
So wie ich es verstanden habe,gibt es natürlich gezeugte Mitglieder der Ligen und mit zum Teil optimierten Funktionen geklonte Kin.
Würde zur Verbesserung/Erweiterung des Genpools Sinn machen.
Da ja im Dunkeln des Fluffs immer noch die (jetzt) Beinahe-Ausrottug lauert.
Auf Kolonieschiffen ist sicher ein gutes Mittel an nützlichen/nötigen Leuten vertreten (keine Politiker!Yeah 😉),da wird jeder Verlust schmerzen und ersetzt werden müssen.🤔
Ein paar Genproben aus dem (Bart)Kamm und tadaaa..Ersatz
 

Olaf

Grundboxvertreter
Für Klongesellschaften erschließt sich mir der Sinn von natürlicher Fortpflanzung, bzw der Befähigung dazu nicht. Besonders, da in vorliegenden Fall Maschinen ass vorgeben (was auch den reinen Spaßaspekt dabei sehr reduzieren würde). Der Genpool würde sich durch natürliche Fortpflanzung auch eher verschlechtern, als verbessern.

Vlt sind die guten ja auch wie Pandas und haben einfach kein Interesse an natürlicher Fortpflanzung.

Spielt aber generell keine Rolle, da GW eher weniger auf diese Gebiete ausführlich eingehen wird. Ich hoffe man hat die Möglichkeit ganze Robotertrupps zu spielen.

Ich bin auch gespannt, was der "Grimm DARK" Effekt der Leagues of Votann wird und auf einen Größenvergleich. Ich kann mir schwer vorstellen, dass diese massigen Modelle kleiner als Cadianer sind.
 

Dragunov 67

Tabletop-Fanatiker
Der Genpool würde sich durch natürliche Fortpflanzung auch eher verschlechtern, als verbessern.
Erzähl das mal verschiedenen Zoos,Züchtern und Initiativen die aussterbende Tiere retten wollen bzw zukünftigen Eltern.🤣
Spielt aber generell keine Rolle, da GW eher weniger auf diese Gebiete ausführlich eingehen wird. Ich hoffe man hat die Möglichkeit ganze Robotertrupps zu spielen.
Das ist eine Klasse Aussage zu diesem Thema.
Letztendlich sind es Plastikpüppis die sich fremdgesteuert auf einem Tisch Saures geben,in einem Universum in dem die ganze zeitgemäße PCs keine Rolle spielt.😉
Zum letzten zitierten Satz , schon mal über Necrons nachgedacht?😉😁
 

Olaf

Grundboxvertreter
Erzähl das mal verschiedenen Zoos,Züchtern und Initiativen die aussterbende Tiere retten wollen bzw zukünftigen Eltern.🤣

Das ist eine Klasse Aussage zu diesem Thema.
Letztendlich sind es Plastikpüppis die sich fremdgesteuert auf einem Tisch Saures geben,in einem Universum in dem die ganze zeitgemäße PCs keine Rolle spielt.😉
Zum letzten zitierten Satz , schon mal über Necrons nachgedacht?😉😁
Über Zoos reden wir am besten nicht.
..
Was Necrons betrifft, geht mir nur ums Aussehen, der Modelle und ich mag Köpfe nicht. Vlt finden sich für die Modelle auch alternativ Helme die komplette geschlossen sind und gut aussehen.
 

Barnabas-Basilius

Tabletop-Fanatiker
Der Genpool würde sich durch natürliche Fortpflanzung auch eher verschlechtern, als verbessern.
Gewagte These. Da kennt sich einer richtig gut mit Gentechnik aus. Ist es nicht genau andersrum?

Über Zoos reden wir am besten nicht.
..
Was Necrons betrifft, geht mir nur ums Aussehen, der Modelle und ich mag Köpfe nicht. Vlt finden sich für die Modelle auch alternativ Helme die komplette geschlossen sind und gut aussehen.
Überhaupt scheint mir die Votann Kin sind halt einfach nichts für Dich, kann das sein?;) Muss ja auch nicht.
 

Don Currywurst

Grundboxvertreter
Gerade wenn das Thema der Fortpflanzung mal weiter gedacht wird, muss man sich eben fragen, was da alles beim Klonen wegfallen müsste. Anziehung unter den Geschlechtern bzw. der Drang der Fortpflanzung unterdrücken. Wenn man schon so weit ist, kann man eben auch gleich die Geschlechter weglassen und noch Männer Klonen, die bei Säugetieren im Normalfall stärkere Muskeln und Knochen haben und dazu noch eine geringere Reaktionszeit. Dabei lässt man natürlich noch ein paar schlechte Eigenschaften weg, die wir gerne mitbringen. Dann kann man auch noch weiter gehen und fragen, warum überhaupt noch denkende Personen und nicht gleich Dronen?

Und daher nehme ich den Kram halt auch nicht all zu voll und mache daraus so ein wenig mein eigenes Ding. KI ist sowas wie die Obermutti, wie Oma, bei der sich alle Kinder versammelt haben und ihren Geschichten gelauscht haben. Koordiniert halt Logistik und Krieg, aber Familienstrukturen gibt es. Gibt viele Ligen, daher hat man da auch Freiheiten, den Fluff etwas auszugestalten. Und solange man den Kern intakt lässt, warum nicht ein wenig Spaß im Hobby haben?
 

Olaf

Grundboxvertreter
Gewagte These. Da kennt sich einer richtig gut mit Gentechnik aus. Ist es nicht genau andersrum?


Überhaupt scheint mir die Votann Kin sind halt einfach nichts für Dich, kann das sein?;) Muss ja auch nicht.
Bei natürlichem Weg kann man "Fehler" nicht wirklich verhindern. Und bei Klonen wie es bei den Kin beschrieben wird könnte man nicht nur zwei Individuen sondern mehrere verbinden.

Ganz im Gegenteil, finde die Armee super, will nur wie bei jeder anderen auch keine Gesichter bemalen
 

Barnabas-Basilius

Tabletop-Fanatiker
Bei natürlichem Weg kann man "Fehler" nicht wirklich verhindern. Und bei Klonen wie es bei den Kin beschrieben wird könnte man nicht nur zwei Individuen sondern mehrere verbinden.
Beim Klonen degeneriert doch aber das Erbgut immer mehr, gleichzeitig wird es nicht auf natürliche Weise auf schädliche Umwelteinflüsse angepasst. Das ist doch das Grundproblem beim Klonen, bzw. in der Gentechnik (was in der echten Welt nicht funktioniert, aber selbst der Imperator nicht in den Griff bekam).

Ganz im Gegenteil, finde die Armee super, will nur wie bei jeder anderen auch keine Gesichter bemalen
Das hatte ich früher auch. Aber damals gabs nur schichten, schichten, schichten und keine Youtube Tuts.
Heute gibts doch richtig geile Washes, Shades und anderes Spielzeug damit die richtig gut aussehen ohne viel Aufwand. Teils mit weniger Aufwand als mit Helm.
Und vielleicht sind ja für alle ein Helm in der Box.
 
Oben