40k Diskussion - Kill Team (2024)

Lord Protector

Tabletop-Fanatiker
11 April 2012
3.496
5.243
26.826
Die größere Überraschung war für mich das GW Designtechnsich so wenig mit den Skorpionen gemacht hat.
Einen Vorgeschmack hatten wir schon mit den Aspektkriegern, die ja letztlich auch ziemlich konservativ im Design sind.
Wo es aber auch in meinen Augen noch ganz gut passte.
Aber hier hat GW in meinen Augen irgendwie ne chance nicht genutzt und tritt in meinen Augen auf der Stelle.
 
  • Like
Reaktionen: Cpt. Com. Daemus

Lexstealer

Hüter des Zinns
5 Juli 2010
2.952
3.839
18.126
Sehe ich jetzt nicht so. Das Design orientiert sich stark an den mMn zeitlosen Zeichnungen von Jes Goodwin und wurde auf bessere Proportionen gebracht. Bei manchen Dingen muss man auch nichts groß verändern nur um der Veränderung willen.

Die zweite Generation der Skorpione mit ihren ausgefallenen Yoga-Posen, dem Stachel auf der Helmspitze und den Nagezähnen war so ein Beispiel, wie man es nicht machen sollte. Na mal sehen, was sie aus Karandras machen. Wann auch immer.
 
  • Like
Reaktionen: Kuanor und Arellion

Lord Protector

Tabletop-Fanatiker
11 April 2012
3.496
5.243
26.826
Sehe ich jetzt nicht so. Das Design orientiert sich stark an den mMn zeitlosen Zeichnungen von Jes Goodwin und wurde auf bessere Proportionen gebracht. Bei manchen Dingen muss man auch nichts groß verändern nur um der Veränderung willen.

Die zweite Generation der Skorpione mit ihren ausgefallenen Yoga-Posen, dem Stachel auf der Helmspitze und den Nagezähnen war so ein Beispiel, wie man es nicht machen sollte. Na mal sehen, was sie aus Karandras machen. Wann auch immer.
Muss da dran liegen das ich deren Design schon seit der 2. Edition nie hübsch fand.
Wenn es etwas gut aussieht muss es nicht verändert werden, aber ob etwas gut aussieht liegt halt wie immer im Auge des Betrachters.
 

Lord Protector

Tabletop-Fanatiker
11 April 2012
3.496
5.243
26.826
Mmh, ist halt seit der ersten Edition das Design. Wie würdest du sie denn verändern? Ich meine, wenn es zu verschieden aussieht, sollte man eher über einen anderen Aspekt oder eine abtrünnige Sub-Gruppe nachdenken.
Das Argument könnte man zu vielen Dingen bringen, die sich dennoch seit der ersten Edition verändert haben.
Vermutlich wäre es tatsächlich Sinnvoller hier eine Sub-Gruppe zu gründen.
Anderseits hat man die Incubi der Dark Eldar deutlich verbessert im Vergleich zu ihren Vorgänger.
Den selben Mut hätte ich mir hier auch gewünscht.

retjharj.jpg

jru6jsrj6.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Ferox21

Arellion

Tabletop-Fanatiker
26 Mai 2003
6.430
18
10.186
122.821
40
Wobei man natürlich auch sagen muss, dass die neuen Incubi genauso wie Skorpione, Banshees und Reaper eine ziemlich exakte Kopie ihrer jeweiligen Vorgänger sind, nur halt in Plastik. Bei den Mandrakes wird das ja demnächst auch so sein. Bei all diesen Modellen - gerade bei den letztgenannten - waren die Unterschiede der einzelnen Inkarnationen bisher sehr groß. Ich finde dieses Vorgehen gar nicht schlecht, wenn sich die Designs bewährt haben. Aber klar, wenn einem die bisherigen nicht so zugesagt haben, ist es natürlich eine Enttäuschung, wenn die erhoffte Veränderung ausbleibt. Wie üblich gibt es hier kein Richtig und kein Falsch, das ist alles Geschmackssache.
 

Lord Protector

Tabletop-Fanatiker
11 April 2012
3.496
5.243
26.826
Wobei man natürlich auch sagen muss, dass die neuen Incubi genauso wie Skorpione, Banshees und Reaper eine ziemlich exakte Kopie ihrer jeweiligen Vorgänger sind, nur halt in Plastik.
Schauen wir uns gerade die selben Modelle an?
Die Incubi sind doch keine Kopie ihrer Vorgänger, sondern schon eine neu Interpretation mit neuen Ideen.
Sie bewahren quasi den Geist der alten Modelle, aber entwickeln diese schon wirklich weiter und lassen manches auch komplett fallen oder reduzieren es. (Die Helme, die Hellebarden, die Super 80s Schultern..)

Aber gut, wir reden letztlich über Geschmack.
Im Fall der Incubi war die neu Interpretation in meinen Augen ein Erfolg.
Bei den Skorpionen is man da für mich einfach zu sehr bei der vorherigen Iteration geblieben.
Und natürlich is nichts falsch dran wenn das einen gefällt.
 

Arellion

Tabletop-Fanatiker
26 Mai 2003
6.430
18
10.186
122.821
40
Du übersiehst, dass es bei den Incubi seit ein paar Jahren auch neue Plastikmodelle gibt. Die kamen gleichzeitig mit den Banshees und sehen so aus:
1707692262732.jpeg

Dein zweites Bild zeigt die vorangegangene Finecastversion. Und im Vergleich zu denen sind das quasi die selben Modellen, nachdem es zu den ursprünglichen Modellen (dein erstes Bild) eine sehr starke Veränderung gab. Und darauf wollte ich hinaus. Man hat ein (wenigstens aus GW-Sicht) gutes Design geschaffen und verfeinert das nur durch die Möglichkeiten moderner Gusstechnik und des besseren Materials. Ansonsten bleibt man dabei.
 

Lord Protector

Tabletop-Fanatiker
11 April 2012
3.496
5.243
26.826
Du übersiehst, dass es bei den Incubi seit ein paar Jahren auch neue Plastikmodelle gibt. Die kamen gleichzeitig mit den Banshees und sehen so aus:
Irgendwie reden wir aneinander vorbei.
Die Tatsache das dass Design der Incubi sich massivst geändert hat im Vergleich zu den Stiking Scorpions, tut dem doch kein Abbruch.
Und diese Überholung des Designs vermisse ich bei den Scorpians.
Die Resin Modelle als auch die Plastik Modelle der Incubi sehen wesentlich besser aus in meinen Augen, als es die neusten Scorpians tun, die irgendwie immer noch wie der alte Stiefel aus der 1.e aussehen.
 
  • Like
Reaktionen: Rabenfels

Arellion

Tabletop-Fanatiker
26 Mai 2003
6.430
18
10.186
122.821
40
Okay, dann haben wir wirklich etwas aneinander vorbei geredet.
Ja, es ist richtig, dass die neuen Skorpione den allerersten noch sehr änlich sehen. Ich persönlich finde das ganz gut, so lassen sich die Modelle auch gut mischen und wir haben jetzt nicht das vierte unterschiedliche Design. Aber selbstverständlich ist und bleibt das Geschmackssache.
 
  • Like
Reaktionen: Lord Protector

lastlostboy

Tabletop-Fanatiker
19 August 2012
19.389
16
5.737
144.384
Die Tatsache das dass Design der Incubi sich massivst geändert hat im Vergleich zu den Stiking Scorpions, tut dem doch kein Abbruch.
Und diese Überholung des Designs vermisse ich bei den Scorpians.
Die Resin Modelle als auch die Plastik Modelle der Incubi sehen wesentlich besser aus in meinen Augen, als es die neusten Scorpians tun, die irgendwie immer noch wie der alte Stiefel aus der 1.e aussehen.
Sorry, aber das ist absolut nicht nachvollziehbar für mich.

Es gibt vier unterschiedliche Skorpionkrieger-Iterationen und min. drei(?) der Incubi.
Wobei es bei den Incubi einen Designsprung von Zinn zu Resin gab und Resin zu Plastik im Grunde nur eine Neuauflage war.
Bei den Skorpionkriegern hatten wir allerdings die Powerstance der 2ten Edition aus Zinn, Lexistealers Yogaposen der 3ten Editon aus Zinn, dann die Predator-Anleihen der 4ten, die erst aus Zinn und bis vor kurzem aus Resin erhältlich waren.

Und jetzt sind sie wieder etwas runter von ihrem Trip und haben eine Mischung aus der ersten und vierten Edition gebracht. Aber auf "Wie furchtbar, die Skorpionkrieger haben sich seit der ersten Edition gar nicht verändert, die hätten was neues ausprobieren sollen!" kann ich nur antworten: "Doch, haben sie. Zwei Mal. Und Gottseidank haben sie es nach drei Jahrzehnten endlich wieder rückgängig gemacht!"

Mal ganz davon abgesehen, dass viele der neuen Plastikaspektkrieger back to the roots der ersten-zweiten Edition sind. Für Banshees und Khaindare galt das ja auch. Da ist schon ein Muster.
 
  • Like
Reaktionen: Dragunov 67

Lord Protector

Tabletop-Fanatiker
11 April 2012
3.496
5.243
26.826
Sorry, aber das ist absolut nicht nachvollziehbar für mich.

Es gibt vier unterschiedliche Skorpionkrieger-Iterationen und min. drei(?) der Incubi.
Wobei es bei den Incubi einen Designsprung von Zinn zu Resin gab und Resin zu Plastik im Grunde nur eine Neuauflage war.
Eigentlich hast du es verstanden.
Dieser Designsprung war Elementar für die Incubis, kaum etwas an Ihnen blieb unverändert, und das hat die Modelle in meinen Augen extrem verbessert. Der Wechsel von Resin zu Plastik is im Vergleich dazu nur schmuck am Nachthemd.
Diesen Mut haben wir bei den Skorpionkrieger nicht mal im Ansatz gesehen, trotz der relativ vielen Iterationen.

Und jetzt sind sie wieder etwas runter von ihrem Trip und haben eine Mischung aus der ersten und vierten Edition gebracht. Aber auf "Wie furchtbar, die Skorpionkrieger haben sich seit der ersten Edition gar nicht verändert, die hätten was neues ausprobieren sollen!" kann ich nur antworten: "Doch, haben sie. Zwei Mal. Und Gottseidank haben sie es nach drei Jahrzehnten endlich wieder rückgängig gemacht!"
Kannst du gerne so sehen, aber da sind wir wieder an dem Punkt in dem es um Geschmack geht.
In meinen Augen haben die Skorpionkrieger nie gut ausgesehen.
Aber jetzt haben sie ja zumindest den Nostalgiefaktor auf Ihrer Seite. (yay..)
Nur ganz ehrlich, das is etwas das mich selten bis gar nicht berührt.
Ich wünsche mir meine alten 2.e Modelle nicht zurück. (Den Großteil besitze ich noch in ner Kiste mit ner dicken Staubschicht drauf..)
Nicht jedes neue Design is ne Verbesserung gewesen, aber für mich zumindest, überwiegend würde ich sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lexstealer

Hüter des Zinns
5 Juli 2010
2.952
3.839
18.126
Die alten Incubi waren jetzt keine tollen Modelle, wie auch fast alles bei der ersten Dark Eldar-Reihe. Die Proportionen sind wie bei Fitzpatrick häufig nicht sonderlich gut. Grundsätzlich hätte man aber auch mit diesem Design weitermachen und ordentliche Modelle herausbringen können. Die neuen Incubi sehen für mich eher nach Chaos-Eldar aus, treffen also meinen Geschmack nicht so wirklich.

Dass die alten Skorpionskrieger jetzt nicht mehr so prall aussehen, liegt auch daran, dass sie von 1990 (tiefste 1. Edition) sind - also 8 Jahre älter als die Incubi.

Allgemein ist das Design der Weltenschiffeldar recht konservativ mit hohem Wiedererkennungswert - das trifft auch auf die neuen Skorpionskrieger zu. Spektakulär sind sie unter anderem deswegen nicht, weil man sofort sieht, was sie sind und einem vertraut vorkommen. Manchen halt auch langweilig.

Allerdings mussten sie auch keine dringend benötigte völlige Neukonzeption durchmachen wie die Dark Eldar, bei denen fast alle Modelle mäßig bis schlecht waren. Weil sie auch gerade hier im Thread sind: erinnert sich noch jemand an die alten Mandraks?
 

Kuanor

Tabletop-Fanatiker
3 März 2014
5.117
1.479
28.841
In meinen Augen haben die Skorpionkrieger nie gut ausgesehen.
Aber jetzt haben sie ja zumindest den Nostalgiefaktor auf Ihrer Seite. (yay..)

Vielleicht ist wirklich das der Unterschied.
Ich fand die alten Skorpione tatsächlich gut, die aus der 3. mit den Karnickelzähnen und AoS-Helmen schlecht, und die aus der 4. danach wieder gut. Also wie Lex. Daher finde ich die minimalveränderte Plastikauflage voll OK. Sie haben allerdings weniger Predator-inspirierte Dreads, um sich von so der Popkultur des letzten Jahrtausends ein wenig zu lösen, schätze ich.

Hättest du aber dasselbe über Khaindare geschrieben, hätte ich dir zugestimmt. Die Banshees sind auch nicht besser geworden und haben nur schlechtere Füße bekommen. Kamen ja auch zusammen mit Lelith, scheint was ansteckendes gewesen zu sein.

Muss allerdings noch etwas klugscheißen, dass die Mandraks und Incubi der 5. in Zinn erschienen und erst später die Failcast-Behandlung bekamen, es waren also beide Reihen (3. und 5.) Zinnreleases.