6. Edition Elfenchar

Hab nen eigenen Char erfunden:


Sergulu (Hochelf):
B: 5 KG: 8 BF: 4 S: 4 W: 3 LP: 2 I: 8 A: 3 MW: 10 Pkt: 470
Ausrüstung: Schwert aus Splittern, Handwaffe, Lanze, Schild, Drachenrüstung

Sehnarun (Elfenross):
B: 9 KG: 4 S: 4 W: 3 LP: 1 I: 4 A: 1 MW: 5 Pkt: 65
Ausrüstung: Ithilmarharnisch

Hintergrund:
Sergulu wurde geboren, bevor die Elfen das Wissen über die Magie hatten. Sergulu wollte sich die Magie zunutze machen, erschuf aber einen Dämon, der ihm bis aufs Haar gleicht. Er kämpfte gegen den Dämon und besiegte ihn. Manchmal kehrt der Dämon wieder. Sergulu starb bei dem Experiment und wurde von den magischen Kräften wiederbelebt, ist also untot. Deswegen kann er keinen natürlichen Todes sterben und ist Immun gegen Gifte und Krankheiten. Seit dem Experiment hegt er einen unbändigen Hass gegen Warpgestein, da er sein Experiment mit einem Warpsteinsplitter durchführte.
Der Dämon schlüpfte aus einem Spiegel, der beim Kampf zerstört wurde als der Dämon in ihn stolperte. Sergulu goss sich aus den Splittern ein Schwert.

Zusatzregeln:

Hass auf Warpgestein: Sergulu hasst alle Einheiten, die im Besitz von Warpgestein sind.
Zuerst die Zauberer: Sergulu hält Magie für sehr gefährlich und stürzt sich auf jeden feindlichen Zauberer, der ihm zu nahe kommt. Er muss alle Zauberer in 6 Zoll Umkreis angreifen, auch wenn er durch Flucht, Angriffsbewegung oder Verfolgung in die Nähe eines Magiers kommt.
Spiegeldämon: Der Spiegeldämon, der entstand, als Sergulu mit Warpgestein experimentierte, kehrt ab und zu wieder. Der Spieler würfelt in jeder Magiephase mit 2W6. Bei einem Pasch ist der Spiegeldämon gekommen. Sergulu muss in einer Herausforderung gegen ihn kämpfen. Der Spiegeldämon hat kein Profil. Um den Spiegeldämon zu besiegen, wirft der Spieler 2W6 für Sergulu und 1W6 für den Dämon. Würfelt der Dämon höher als Sergulu, wurde Sergulu besiegt. Wenn Sergulu genau das doppelte würfelt, wie der Spiegeldämon, hat Sergulu den Kampf gewonnen.
Immunität gegen Gifte und Krankheiten: Sergulu ist untot, also Immun gegen Gifte und Krankheiten.

Artefakte:
Schwert aus Splittern: Sergulu goss sich das Schwert aus den Splittern des Spiegels, aus dem der Spiegeldämon schlüpfte. Es ist so klar, dass der Gegner es kaum sieht. Sergulu hat mit diesem Schwert einen automatischen Treffer. In jeder Nahkampfrunde muss der Träger mit 1W6 würfeln. Bei einer 6 zerbricht das Schwert. Alle Modelle, die mit Sergulu im Kontakt sind, erleiden dann einen Treffer der Stärke 3. Sergulu erhält dann einen Treffer der Stärke 4. Danach ist das Schwert logischerweise unbrauchbar.





Erbitte Kritik. Ich weiß, der Name ist ziemlich unelfisch.
<
 

Elrond de Gravenesse

König von Bretonia
Zu allererst, die MAgie erlernten die Elfen noch von den Alten, dies ist Jahrtausende her. Könnte es nicht einfach ein anfängerMagier sein, der sich zu viel zugemutet hat(mal den "zauberlehrling" von J.W. von Geothe gelesen?)?

Warum sollten HE an der Seite eines Untoten kämpfen, setz ihn auf ein Skelettpferd, gib ihm den Harnisch und lass ihn als bes. Untotenmodell laufen.

Wenn er schon Hass auf Zauberer hat, sollte er auch den normalen Hassregeln folgen, eine möglichkeit den Hass von "Sergulu" auf Magie wäre, dass die Hassregeln jede Runde gelten.

Was passiert, wenn der Spiegeldämon gewinnt?

Der Spiegeldämon sollte auch erscheinen, wenn das Schwert zerbricht. Gib dem Schwert statt dem automatischen Treffer die Fähigkeit trifft automatisch, da der Gegner das Schwert praktisch nicht sehen kann und deshalb auch nichtparieren.
Nur mal so nebenbei: Alte Spiegel warenpolierte Silberplatten. Auch moderne Spiegel enthalten Silber, reines Glas spiegelt nicht so stark.
Das Silber wird auf das Glas aufgedampft.
So wäre das Schwert auch nicht durchsichtig, sondern eher silbern...

Edit: @Kiranor: Selber von den Gramatikfehlern von Elfenkönig reden, aber selber in der Antwort mehrere haben, sehr eindrucksvoll
<
 
Gut, er könnte ein Anfänger in der Magie gwesen sein.

Das er untot ist, heißt ja nicht gleich, dass sich seine Psyche verändert!

Er hält Zauberer für gefährlich, hasst sie aber nicht. Er hasst nur das Warpgestein.

Wenn der Spiegeldämon gewinnt, ist Sergulu tot.

Hmmm, das Schwert aus Splittern könnte ich wirklich so umarbeiten!!!
 
Der ist zu teuer?????? Ich hab den nach den offiziellen Regeln erschaffen. Aber du kannst Recht haben, hab bei vielem geschätzt.... (wo ist der
<
<
) Dann kostet er jetzt nur noch 430+65 Punkte. Das Schwert aus Splittern hat nur noch einen automatischen Treffer, wenn der Spieler auf 1W6 eine gerade Zahl würfelt (er würfelt zusätzlich) und wenn das Schwert zerbricht, kommt der Spiegeldämon und die Treffer werden wie oben beschrieben verteilt.
Ich hab was vergessen: Während Sergulu mit dem Spiegeldämon kämpft, darf Sehnarun weiterkämpfen.
 
Noch ein Elfenchar:
Talor der Dieb (330)
B:6 KG:5 BF:8 S:4 W:3 LP:2 I:7 A:4 MW:9
Waldbewohner: Talor wurde im Wald von Chrace geboren, lebt im Wald von Chrace und verlässt den Wald von Chrace nur selten.
Löwenpelz: Talor war einmal ein Weißer Löwe. Den Pelz besitzt er immer noch.
Leibgarde: Talor war einmal ein Weißer Löwe. Er würde niemals seinen Herren verlassen.
Schwertmeister: Talor hat sich auf schnelles Töten spezialisiert. Er weiß, dass ein langsamer Tod Qualvoll ist.
Schleichen: Talor ist klein und unscheinbar. Er kann schleichen. Wenn er schleicht, gilt es, als wäre er außerhalb jedes Sichtbereiches. Er kann sich dann aber nur seinen halben B bewegen. Wenn er schießt oder angreift, muss die betroffene Einheit eine Paniktest ablegen. Wenn er schießt oder angreift, kann er erst im übernächsten Zug wieder schleichen. Natürlich kann Talor auch entdeckt werden. Dazu muss jede feindliche Einheit in 6 Zoll Umgebung einen Initiativtest bestehen, der durch die Entfernung in Zoll modifiziert wird. Wenn er beim Beginn einer Runde in 2 Zoll Entfernung auf eine Einheit heran ist, wird er automatisch entdeckt. Talor kann, wenn er entdeckt wird, erst wieder schleichen, wenn er 6 Zoll entfernt von jeder feindlichen Einheit ist.

Bogen der Schnelligkeit:
Diesen Bogen hat Talor selbst gebaut. Er hat eine sehr hohe Durchsclagskraft und Talor hat immer einen Pflammenpfeil dabei.
Reichweite: 36
Stärke: 6
Mehrfache Schüsse: 3
Gebundener Zauber: Flammenpfeil:
2W6 Treffer
24 Zoll Reichweite
Stärke 5
Komplexität: 9
 

Elrond de Gravenesse

König von Bretonia
<
, da waren ja Ostelfen und sogar dein Spinnenvolk besser durchdacht.
Das Schleichen ist zu hart! Gegen diesen Char würde ich nie spielen, besonders weil er keine Auswahl belegt
<
.
Schreib zu deinen Chars ersteinmla eine vernünftige Story, sonst wirken deine besonderen Helden arg zusammengeschustert, was sie augenscheinlich auch sind.
Außerdem, allein der Name passt nicht zu den Regeln.
Ein Dieb ist kein Nahkampfmonster, seine Stärke ist das unauffällige.
Dein Char sieht aber eher nach Tyrion im Ruhestand aus.
Warum hat der B6?
Der Typ hat sich also eine tragbare Repertierspeerschleuder gebaut? Jetzt mal ehrlich, das ist ausgemachten Schwachfug!
Dein "Dieb" ist ein absoluter Meisterschütze? Kann ich irgendwie nicht ganz nachvollziehen, wazu ein Dieb(der auch noch in einer beinnahe Elfenleeren Gegend wohnt, er mag ein guter Dieb sein, aber Klug ist er nicht! Du wolltest ihm blos den Löwnpelz geben, stimmts.) einen Bogen braucht?

Ich weiß auch, das ein langer Tod schmerzvoll ist, aber bin ich deshalb Schwertmeister? Die trainieren beinnahe ihr gesamtes Leben, Tag für Tag stundenlang und dein "Dieb" kann das aufghrund seiner moralischen Einstellung?
<
Außerdem, was nützt ihm seine Fähigkeit, wenn er doch keine Nahkampfwaffen besitzt
<
.

Allein mit dem Flammenpfeil grillt der mal schnell nen halbes Regiment. Woher hat er die überhaupt? Geht der Regelmäßig nach Lothern in "Schwachkopfs magischen Trödelladen" und kauft sich nen packen für zwei, drei Biberpelze oder was? Lass mich raten, den Tipp hat er von Sergulu, der bezieht seine Spiegelschwerter von da. Oder schnitzt der sich die selber oder wie?

Ich glaube du solltest dich an folgenden Grundsatz halten: erst denken, dann hintergrund überlegen und dann regelnerfinden.

Immo hälst du dich ja eher an: Regeln erfinden, auf Nachfragen einen billigen Hintergrundzurechtfrikeln und dann fängst du vielleicht an zu denken, das die Regeln die du da postes ausgemachter Schwachsinn sind!
<
 

Klosterbruder

Aushilfspinsler
naja war das nicht ein bissle hart? Ich meine sich die Mühe einen Charakter zu schreiben sollte man schon würdigen. Gegen Kritik hat ja keiner was, aber die Art gefällt mir persönlich nicht. Ansonsten kann ich mich nur anschließen der Typ is entweder zu stark oder zu billig. Obwohl man ihn leicht abschießen kann, oder? Sobald er mal enttarnt ist. Na gut weiß jetzt nicht was Löwenpelz und so bedeutet, aber bis jetzt kein Wiederstand, Rüstung oder Rettungswurf und nur 2 LP. Aber ein Paniktest beim enttarnen? sowas wie erschrecken, aber wie kann ich das verstehen? Also über 30 Zoll jemand zu erschrecken halte ich für unrealistisch. Na meiner Meinung schaut das nach Schattenklinge in Powerform aus.
 

Observator

Erwählter
Ich will es mal so sagen so lange der Hintergrundtext nicht mehr Platz nimmt als die regeln taugt ein Charackter in meinen Augen nicht.

Deine Chars sind zu hart, versuch mehr Hintergrund zu schreiben und den besser zu durchdenken. Such nach seinen Motiven, seine Ausbildungsmöglichkeiten etc.
Wenn er ne mag. Waffe haben soll, stell zuerst die Frage woher er sie haben soll bevor du fargst was sie machen kann.

Versuch nie zu weit von den normalen Chars abzuweichen (damit meine ich nicht Tyrion und Teclis etc. sondern Prinzen, Edlen etc.)

Und 1-2 Sonderregeln reichen bei einem mag.Gegenstand meist.

Und versuch es nicht zu komplixiert zu machen.

z.b. beim Spiegeldämon senke den MW auf 8 ich meine den Grossteil seiner Konzentration muss er ja aufwenden um den Dämon zu bändigen, würfle am anfang eines Spielzuges auf den MW wenn du den verpatzt kontrolliert dein gegner den Char.

Und es reicht wenn du sagst er gilt als Untoter.
 
Zum Paniktest: Die Einheit muss nur, wenn sie von ihm angegriffen wird, einen Paniktest ablegen (wo kommt denn der da jetzt her????)
Sergulu und Talor belegen eine Heldenauswahl.

Löwenpelz heißt +1 RW bei Fernkampfangriffen.

Der Dieb hat B6 weil er eben..... ääh.....
<
<

Gut, S3 und B5.
Der Bogen der Schnelligkeit hat keinen Pflammenpfeil mehr.

Warum er im Wald wohnt und warum er den Löwenpelz hat: Ich habe ihn als Weißen Löwen spezialisiert.

Bogen der Schnelligkeit: Reichweite: 36
S4
Einen Bogen braucht der Dieb des Klischees wegen. Irgendwie hatte jeder mittelalterliche Meisterdieb, den ich kenne, einen Bogen. (Meisterdieb, LoM...)
Schwertmeister is er eben, weil ich sonst auch nicht Todesstoß haben könnte. Er meuchelt eben (ich wollts nicht so drastisch ausdrücken).
Sergulu hat sein Schwert aus den Splittern des Spiegels gegossen, aus dem der Spiegeldämon geschlüpft ist. Das steht dabei.
Was den Hintergrund angeht: Ich habe Probleme mit den Details.
Für Talor ein bekannter Satz von mir (bitte tötet mich nicht): Ich arbeite noch am Hintergrund. Das Diebesdasein ist eher ein Spiondasein. Warum er nicht mehr zu den Weißen Löwen gehört, naja, weiß ich noch nich... aaaahhrrrrrrg
 
Oben