Info Feedback - BAM - Zusammenfassung im ersten Post

Alter Wolfsgeist

Codexleser
Hey,
das Problem bei so einem "Aufbau des Monats" Thema finde ich ist eher in der Erfahrung zu finden.

Soll ich mich jetzt erdreisten, selbst wenn ich ein von den Göttern gegebenes Talent hätte, mich mit jemandem zu messen der 20 Jahre+ Erfahrung hat? Nach nicht mal einem halben Jahr?
Das kann nur schief gehen!
Das, in der Folge, demotiviert viele (mich nicht, ich mach halt meinen Shit, genau wie anderswo im Leben ,)) und die melden sich für sowas garnicht mehr an.

Von daher, mein Vorschlag: Fügt doch Kategorien ein, Anfänger, Fortgeschrittene, Profi, Veteran, Legende.
Da kann sich dann jeder Anmelden der erst oder schon so und so viele Jahre dabei ist.
Finde ich übrigens Ähnlich wie beim Kraftsport, ich konnte am Anfang auch keine 80kg drücken, nach über 10 Jahren drück ich halt mehr :p
 

Mace

Malermeister
Moderator
Nein, Du liest die Ruhmeshalle falsch. Die Regel der einmaligen Teilnahme pro Jahr gab es seinerzeit so gut wie nicht. Das lief ganz automatisch. Es kam in meiner Erinnerung auch vor 2009 eigentlich nicht vor, dass es einen Mehrfachsieger in einem Jahr gab. So ein Projekt ist ja irgenwie auch endlich. Und mal ehrlich, wo ist das Problem? Wenn es eben einen mega-super-obergeilen Aufbau über Monaten hinweg gibt, weshalb soll diese Leistung nicht auch mehrfach honoriert werden?
Genau den Punkt habe ich vergessen zu schreiben. Danke sehe ich genau so.
Klingt sinnvoll. Eine Frage?
Kann ich mich auch selbst nominieren mit der Begründung: Ich hätte gerne Feedback?
Sprich extra das Feedback der Community einfordern.
Du kannst dich nicht selbst nominieren, aber in einem solchen Event sicher nach Feedback fragen oder auch einen Beitrag eröffnen oder die Frage in deinem Projekt stellen.
Trolle ok - Aber ich sehe kein Problem mit Leuten die für sich selbst stimmen. Wieso will man das verhindern?
Ich habe kein Problem mit jemanden der meint für sich selbst stimmen zu wollen. Ich glaube aber das die Community das nicht so toll findet. Das muss am Ende des Tages jeder mit sich selbst ausmachen. Da man aber sein eigenes Projekt nicht benennen kann, fällt der Punkt eh weg :D
Und die Chronik muss für die Einträge eine Datum enthalten, dann kann man den Monat bewerten.
Guter Zusatz
Ich würde gerne zusätzlich einen Armeeaufbau des Jahres (oder halben Jahres) vorschlagen.
Es besteht automatisch die Wahl zwischen allen Nominierten der Monate, so wie neu nominierten.
Da gibt es dann einen 1ten, 2ten und 3ten Platz.
Armeeaufbau des Jahres wird natürlich gewählt. Findet dieses Jahr ab dem 20.01 statt. Halbjahr finde ich nicht sinnvoll.
Soll ich mich jetzt erdreisten, selbst wenn ich ein von den Göttern gegebenes Talent hätte, mich mit jemandem zu messen der 20 Jahre+ Erfahrung hat? Nach nicht mal einem halben Jahr?
Ja das darfst du, da jeder ein Recht zur Wahl hat :D Die Community bildet sich ja nicht nur aus Enthusiasten und es ist immer gut Feedback aus verschiedenen Blickwinkeln zu erhalten.
Da kann sich dann jeder Anmelden der erst oder schon so und so viele Jahre dabei ist.
Für den BAM muss man sich nicht anmelden. Man erhält einfach Stimmen der Community
 

Maiszen

Blisterschnorrer
Du forderst nun in einem Beitrag weniger Regeln und gleichzeitig ein strengeres Verfahren für die Teilnahme am Wettbewerb.
Möchte nur kurz darauf hinweisen, dass dies kein Widerspruch ist und auch entsprechend begründet wurde.
Die Sperre eines Projekts für ein ganzes Jahr wird nur eins fördern: Das einige nach dem Sieg nicht mehr viel an dem Projekt machen und das nächste Projekt starten.
Sorgt dann im schlimmsten Fall für mehr Vielfalt. Wäre für mich daher sehr akzeptabel.
Ansonsten erstellt man sich halt einfach 2 Monate vorher einen Armeeaufbau und beginnt dann wenn man Urlaub hat ... das wäre halt die Alternative. Das verbessert nicht wirklich etwas sondern ist nur eine unnötige Hürde.
Dafür kann man dann ja schonmal 2 Monate Vorarbeiten und kann dann den einen Monat richtig rocken🤪

Ich weiß nicht, aber ich glaube mittlerweile, dass ich von der Sache hier ein anderes Verständnis habe :/ für mich ist der BAM sowas wie ne "honourable mention" und kein "krass kompetitiver Wettbewerb"...
 

Alter Wolfsgeist

Codexleser
Für den BAM muss man sich nicht anmelden. Man erhält einfach Stimmen der Community
Okay.. hmm.. ich habs bisher zwar immer noch nicht geblickt wie ich denn genau einen Armeeaufbau erstelle, aber das ist gut zu wissen.
Ich muss da hinzufügen das ich in solchen Sachen Forentechnisch wirklich auf einem ... Hilfebedürftigem Niveau bin.
Quasi man will alles kriegt aber nicht mal die hälfte gebacken und schreit dann nach Hilfe.... Genau so.
 

=Talarion=

Codexleser
Okay.. hmm.. ich habs bisher zwar immer noch nicht geblickt wie ich denn genau einen Armeeaufbau erstelle, aber das ist gut zu wissen.
Ich muss da hinzufügen das ich in solchen Sachen Forentechnisch wirklich auf einem ... Hilfebedürftigem Niveau bin.
Quasi man will alles kriegt aber nicht mal die hälfte gebacken und schreit dann nach Hilfe.... Genau so.

Hier, da sollte alles drinstehen, was du brauchst:


Ansonsten hilft es auch die bestehenden Themen durch zuschauen und dabei insbesondere auf die ausgezeichneten Aufbauten zu achten und sich ggf. etwas abzuschauen.
 

Ignazius

Malermeister
Moderator
Okay.. hmm.. ich habs bisher zwar immer noch nicht geblickt wie ich denn genau einen Armeeaufbau erstelle, aber das ist gut zu wissen.
Ich muss da hinzufügen das ich in solchen Sachen Forentechnisch wirklich auf einem ... Hilfebedürftigem Niveau bin.
Quasi man will alles kriegt aber nicht mal die hälfte gebacken und schreit dann nach Hilfe.... Genau so.

Na wenn du Hilfe brauchst oder einen Rat, frag doch einfach :)
Sei es in einem einer eigenen öffentlichen Diskussion wo dir die Community antworten kann. Oder du kannst auch die Moderatoren einfach per PM anschreiben :)
 

Mace

Malermeister
Moderator
Nehmen wir z.B. Folgendes Szenario: Jemand hat mal 3 Wochen Urlaub und will endlich aus seiner Teilweise bemalten Armee einen Armeeaufbau machen über seine Urlaubzeit. In den 3 Wochen schafft er es sowohl Stories als auch schöne Figuren zu bemalen und sich Technisch weiter zu entwickeln. Alle Anderen Armeeaufbauten haben kaum Entwicklung.
Dann hat er die Anderen in diesem Monat Leistungstechnisch einfach überboten.

Dafür kann man dann ja schonmal 2 Monate Vorarbeiten und kann dann den einen Monat richtig rocken🤪

Ich weiß nicht, aber ich glaube mittlerweile, dass ich von der Sache hier ein anderes Verständnis habe :/ für mich ist der BAM sowas wie ne "honourable mention" und kein "krass kompetitiver Wettbewerb"...

Ich verstehe den Standpunkt absolut. Es gibt bei diesem Punkt nun zwei Lager. Die einen möchten nicht das neue Projekte direkt honoriert werden und dann verschwinden. Die anderen möchten die beste Leistung von dem Monat honorieren. Ich denke das ist einfach ein Punkt den man nochmal ausführlicher besprechen muss.

@Maiszen Dir ist die Leistung von einem besagten Monat ja eh nicht so wichtig sondern die Gesamtleistung. Da kann das Projekt dann doch ruhig schon 2 Monate bestehen oder nicht? :D Ich glaube nicht das unsere Vorstellungen da so auseinander gehen. Ich habe ja schon zur diskussion gestellt, das der BAM im Grunde kein Wettbewerb ist. Könntest du einmal kurz zusammenfassn wie du dir die Regeln/Ausrichtung für den BAM vorstellst? Du lieferst da ja super Feedback. Manche Dinge beim lesen in dieser großen Diskussion nun aber leider etwas widersprüchlich und bleiben es auch noch für mich persönlich. Würde mich freuen wenn du deine Vorstellung da einmal knackig zusammenfassen könntest.
 

Jim

Bastler
Ich hab bisher vllt 2-3 mal abgestimmt wenns um den BAM geht.
Meistens so 3-7 Seiten zurückgeblättert und Bilder angeschaut. Ein wirkliches Kriterium für meine Entscheidung hab ich dann tatsächlich nicht.
Am ehesten die Anzahl der Seiten welche ich zurück gegangen bin. Je weniger Seiten, je mehr Bilder = Stimme.
Also im Grunde wohl intuitiv tatsächlich wer in kürzester Zeit am meisten gemacht hat.

Bezüglich der nicht Teilnahme von Siegern:
Da hab ich das Gefühl dass die Community das meistens von selber löst. Jemand der 3 mal hintereinander gewinnt wird mMn danach nicht mehr gewinnen weil die Leute anderen eine Chance geben.

Bezüglich Wahl:
Generell immer für offen.
Gerade bei Events wo es um mehr geht als ein paar extra Pixel.

Bezüglich QualifikationsZeitraum:
Da hab ich eigentlich auch keine Meinung.
Aber soweit ich mich erinnern kann ist dass mit der Bilder Beschränkung für neue Accounts doch eh gelöst?!
 

Alter Wolfsgeist

Codexleser
Hier, da sollte alles drinstehen, was du brauchst:


Ansonsten hilft es auch die bestehenden Themen durch zuschauen und dabei insbesondere auf die ausgezeichneten Aufbauten zu achten und sich ggf. etwas abzuschauen.
Na wenn du Hilfe brauchst oder einen Rat, frag doch einfach :)
Sei es in einem einer eigenen öffentlichen Diskussion wo dir die Community antworten kann. Oder du kannst auch die Moderatoren einfach per PM anschreiben :)
Ich hab jetzt mal einen aufgemacht, für Verbessungen bin ich dankbar :D

Sorry fürs OT
BTT
 

Maiszen

Blisterschnorrer
Ich verstehe den Standpunkt absolut. Es gibt bei diesem Punkt nun zwei Lager. Die einen möchten nicht das neue Projekte direkt honoriert werden und dann verschwinden. Die anderen möchten die beste Leistung von dem Monat honorieren. Ich denke das ist einfach ein Punkt den man nochmal ausführlicher besprechen muss.

@Maiszen Dir ist die Leistung von einem besagten Monat ja eh nicht so wichtig sondern die Gesamtleistung. Da kann das Projekt dann doch ruhig schon 2 Monate bestehen oder nicht? :D Ich glaube nicht das unsere Vorstellungen da so auseinander gehen. Ich habe ja schon zur diskussion gestellt, das der BAM im Grunde kein Wettbewerb ist. Könntest du einmal kurz zusammenfassn wie du dir die Regeln/Ausrichtung für den BAM vorstellst? Du lieferst da ja super Feedback. Manche Dinge beim lesen in dieser großen Diskussion nun aber leider etwas widersprüchlich und bleiben es auch noch für mich persönlich. Würde mich freuen wenn du deine Vorstellung da einmal knackig zusammenfassen könntest.
Sehr gerne ;) Freue mich übrigens darüber (gerade heutzutage), dass wir uns hier so problemlos auf kritische Weise austauschen können. Findet man im Internet leider nicht mehr so oft..

Allgemein
Die erste Frage für mich wäre wohl, was mit dem BAM tatsächlich gekürt werden soll. Geht es wirklich nur um die reine Monatsleistung oder den Gesamteindruck. Bei der Monatsleistung wären wir schon näher am Wettbewerb, beim Gesamteindruck mehr im Bereich des "Besonders Empfehlenswerten Armeeaufbaus, bei dem man viele Inspirationen und tolle Ideen wiederfinden kann". Ich bin hier ganz deutlich bei letzterem und werde daher auch aus dieser Sichtweise Stellung beziehen.

Den Gesamteindruck zu bewerten hat für mich die folgenden Vorteile:
  • unabhängig der eigenen Arbeitsgeschwindigkeit kann ein Armeeaufbau als BAM gewählt werden und somit "besonders Empfehlenswert" werden. Dies ist mMn sehr gut für die Langzeitmotivation, sodass durchaus auch Leute mit weniger Zeit, etc. eine Chance darauf haben und spiegelt für mich auch den Hobby-Aspekt besser wieder. Als Beispiel: Karl ist ein langsamer Maler und hat aufgrund Beruf/Familie/etc. wenig Zeit. Karl ist aber schon seit Jahren hier aktiv und hat mittlerweile einen tollen Armeeaufbau mit schönen Minis, fesselnden Spielberichten, guten Tutorials, ... Da Karl aber so langsam ist ist die Monatsaktivität sehr gering. Nach strengem Maßstab dürfte dieses Projekt nicht zum BAM nominiert werden.
  • Es wurde hier bereits festgestellt, dass viele Armeeaufbauten anhand der ersten Seiten nominiert werden. Da sich hier normalerweise die Zusammenfassung befindet spricht dies auch für das Gesamtbild.

Das Projekt muss über 2 Monate alt sein
Kann man machen, muss man aber nicht zwingend. @d0m hat im November und Dezember einen super Armeeaufbau in kurzer Zeit hingelegt. Bereits im November war der Thread trotz kurzer Stehzeit mMn "besonders empfehlenswert" gewesen, hätte aber garnicht nominiert werden dürfen nach dieser Regelung. Die meisten jungen Projekte dürften sich aufgrund des Inhalts ohnehin nicht auf Anhieb für den BAM Qualifizieren, daher sehe ich nicht die Notwendigkeit.

Das Projekt muss eine aktuelle Chronik enthalten
Kann man machen, ist für mich aber auch nicht notwendig. Man bekommt ja auf den ersten Seiten einen guten Überblick über das Gesamtprojekt. Wichtiger wäre da eher, dass man keinen Alt-Thread aus dem letzten Jahr rauskramt.

Das Projekt des letzten Monats darf nicht erneut nominiert werden
Wie gesagt geht es mir um das Gesamtprojekt. Wenn ein Aufbau jetzt irre gut ist, dann wird der das nächsten Monat wahrscheinlich auch sein (Gesamteindruck!) und nur schwer zu überholen sein. Natürlich kann das die Community selbst regeln. Ich denke aber für jemand neues, der sich hier umschaut wären mehr "Empfehlungen" besser als "den Besten" zu sehen (der dann ja potentiell Jahressieger wird). Ich sehe auch den Mehrwert mehrfach in Folge den BAM zu gewinnen nicht. Ist das Projekt dann "doppelt empfehlenswert"? Eine viel bessere Auszeichnung wäre es dann ja, wenn man in mehreren Jahren in Folge nen BAM abräumt (vielleicht auch mit einer Spezialauszeichnung), da dies auch für besondere Kontinuität steht. Die Idee kam mir übrigens, da 2020 vier BAM gewählt wurden, letztenendes aber nur drei Projekte "zu empfehlen" sind. 2017 waren es 11 BAM und 9 Projekte. Ja es KANN sich regeln, muss es aber nicht.
Und kurz nochmal zur mangelnden Motivation nach Gewinnen eines BAM: Da ist dann halt die Frage, ob ich tatsächlich nen coolen Armeeaufbau erstellen oder einfach nur den Wettbewerb gewinnen möchte.


Insgesamt fänd ich die Trennung "Themenevent als Wettbewerb" und "BAM als Auszeichnung" ganz gut.

Soo, jetzt aber genug Geschwafel. Kurz ist es leider nicht geworden, hoffe aber das hilft.
 

Herr Oberst

Astra Miliwhat?
Moderator
Hey,
das Problem bei so einem "Aufbau des Monats" Thema finde ich ist eher in der Erfahrung zu finden.

Soll ich mich jetzt erdreisten, selbst wenn ich ein von den Göttern gegebenes Talent hätte, mich mit jemandem zu messen der 20 Jahre+ Erfahrung hat? Nach nicht mal einem halben Jahr?
Das kann nur schief gehen!
Das, in der Folge, demotiviert viele (mich nicht, ich mach halt meinen Shit, genau wie anderswo im Leben ,)) und die melden sich für sowas garnicht mehr an.

Von daher, mein Vorschlag: Fügt doch Kategorien ein, Anfänger, Fortgeschrittene, Profi, Veteran, Legende.
Da kann sich dann jeder Anmelden der erst oder schon so und so viele Jahre dabei ist.
Finde ich übrigens Ähnlich wie beim Kraftsport, ich konnte am Anfang auch keine 80kg drücken, nach über 10 Jahren drück ich halt mehr :p

Fand ich bei den Malwettbewerben die jeden Monat stattfinden schon schwierig. Thema Rost, Roboter, Natur, Einzelminiatur. Nach Gefühl hat natürlich der Propainter gewonnen... der immer gewinnt. Klar ist die Mini technisch gesehen 10x besser als die anderen Einsendungen, aber um das gehts ja nicht... das fine ich demotiviert besonders Neulinge brutalst.

Von daher finde ich den Gedanken Kategorien nach "Skill" einzuführen nicht schlecht. Aber lässt sich das auf Armeeaufbauthreads übertragen? Schließlich geht es hierbei auch um die liebe zum Detail, das Durchhaltevermögen und die - auf lange Sicht gesehen - Kreativität.
 

Alter Wolfsgeist

Codexleser
Fand ich bei den Malwettbewerben die jeden Monat stattfinden schon schwierig. Thema Rost, Roboter, Natur, Einzelminiatur. Nach Gefühl hat natürlich der Propainter gewonnen... der immer gewinnt. Klar ist die Mini technisch gesehen 10x besser als die anderen Einsendungen, aber um das gehts ja nicht... das fine ich demotiviert besonders Neulinge brutalst.

Von daher finde ich den Gedanken Kategorien nach "Skill" einzuführen nicht schlecht. Aber lässt sich das auf Armeeaufbauthreads übertragen? Schließlich geht es hierbei auch um die liebe zum Detail, das Durchhaltevermögen und die - auf lange Sicht gesehen - Kreativität.
Imo lässt sich das nur realisieren mit mehreren Kategorien. Also mehreren Armee Aufbauten. Klar kann man damit nicht verhindern das sich manche einfach ein neues Konto erstellen etc pepe
( na also wer das braucht....)
Kreativität, ist auch nicht immer eine Allround Lösung, den gerade in dem Hobby gehört da auch Erfahrung dazu. Ich hab auch viele Ideen und weiß nicht wie ich sie umsetzen soll und aus lauter, hm, ja Angst ständig zu Fragen oder für doof abgestempelt zu werden lass ichs und machs irgendwie.

Hm...
 

Mace

Malermeister
Moderator
Sehr gerne ;) Freue mich übrigens darüber (gerade heutzutage), dass wir uns hier so problemlos auf kritische Weise austauschen können. Findet man im Internet leider nicht mehr so oft..
Ja finde ich hier im Forum auch immer sehr gut ! :D Geht ja nur darum als Community weiter zu kommen und ich denke es muss sich hier niemand persönlich angegriffen fühlen.
Allgemein
Die erste Frage für mich wäre wohl, was mit dem BAM tatsächlich gekürt werden soll. Geht es wirklich nur um die reine Monatsleistung oder den Gesamteindruck. Bei der Monatsleistung wären wir schon näher am Wettbewerb, beim Gesamteindruck mehr im Bereich des "Besonders Empfehlenswerten Armeeaufbaus, bei dem man viele Inspirationen und tolle Ideen wiederfinden kann". Ich bin hier ganz deutlich bei letzterem und werde daher auch aus dieser Sichtweise Stellung beziehen.

Den Gesamteindruck zu bewerten hat für mich die folgenden Vorteile:
  • unabhängig der eigenen Arbeitsgeschwindigkeit kann ein Armeeaufbau als BAM gewählt werden und somit "besonders Empfehlenswert" werden. Dies ist mMn sehr gut für die Langzeitmotivation, sodass durchaus auch Leute mit weniger Zeit, etc. eine Chance darauf haben und spiegelt für mich auch den Hobby-Aspekt besser wieder. Als Beispiel: Karl ist ein langsamer Maler und hat aufgrund Beruf/Familie/etc. wenig Zeit. Karl ist aber schon seit Jahren hier aktiv und hat mittlerweile einen tollen Armeeaufbau mit schönen Minis, fesselnden Spielberichten, guten Tutorials, ... Da Karl aber so langsam ist ist die Monatsaktivität sehr gering. Nach strengem Maßstab dürfte dieses Projekt nicht zum BAM nominiert werden.
  • Es wurde hier bereits festgestellt, dass viele Armeeaufbauten anhand der ersten Seiten nominiert werden. Da sich hier normalerweise die Zusammenfassung befindet spricht dies auch für das Gesamtbild.
Ich verstehe nun wo etwas irreführend ist. Du siehst den BAM als besonders empfehlenswert. Andere sehen ihn als Monatsleistung. Das wird wohl der Hauptpunkt werden, den wir herausarbeiten müssen.
Das Projekt muss über 2 Monate alt sein
Kann man machen, muss man aber nicht zwingend. @d0m hat im November und Dezember einen super Armeeaufbau in kurzer Zeit hingelegt. Bereits im November war der Thread trotz kurzer Stehzeit mMn "besonders empfehlenswert" gewesen, hätte aber garnicht nominiert werden dürfen nach dieser Regelung. Die meisten jungen Projekte dürften sich aufgrund des Inhalts ohnehin nicht auf Anhieb für den BAM Qualifizieren, daher sehe ich nicht die Notwendigkeit.
Stimme ich dir voll zu. Nach deinem Konzept hätte er aber eh nur einmal gewinnen können. Darauf komme ich unten nochmal zurück.
Das Projekt muss eine aktuelle Chronik enthalten
Kann man machen, ist für mich aber auch nicht notwendig. Man bekommt ja auf den ersten Seiten einen guten Überblick über das Gesamtprojekt. Wichtiger wäre da eher, dass man keinen Alt-Thread aus dem letzten Jahr rauskramt.
Das mag an deiner Art liegen, die Projekte zu betrachten. Ich und andere schauen in die Chronik und betrachten die Updates nochmal im einzelnen.
Das Projekt des letzten Monats darf nicht erneut nominiert werden
Wie gesagt geht es mir um das Gesamtprojekt. Wenn ein Aufbau jetzt irre gut ist, dann wird der das nächsten Monat wahrscheinlich auch sein (Gesamteindruck!) und nur schwer zu überholen sein. Natürlich kann das die Community selbst regeln. Ich denke aber für jemand neues, der sich hier umschaut wären mehr "Empfehlungen" besser als "den Besten" zu sehen (der dann ja potentiell Jahressieger wird). Ich sehe auch den Mehrwert mehrfach in Folge den BAM zu gewinnen nicht. Ist das Projekt dann "doppelt empfehlenswert"? Eine viel bessere Auszeichnung wäre es dann ja, wenn man in mehreren Jahren in Folge nen BAM abräumt (vielleicht auch mit einer Spezialauszeichnung), da dies auch für besondere Kontinuität steht. Die Idee kam mir übrigens, da 2020 vier BAM gewählt wurden, letztenendes aber nur drei Projekte "zu empfehlen" sind. 2017 waren es 11 BAM und 9 Projekte. Ja es KANN sich regeln, muss es aber nicht.
Und kurz nochmal zur mangelnden Motivation nach Gewinnen eines BAM: Da ist dann halt die Frage, ob ich tatsächlich nen coolen Armeeaufbau erstellen oder einfach nur den Wettbewerb gewinnen möchte.
Das liegt wie gesagt an deiner Sichtweise des "empfehlenswerten" Attributs eines Projekts. Wenn nur die Leistung eines Monats betrachtet wurde, geht es halt um die beste Leistung. 2017 ist ein schlechtes Beispiel, da die Beteiligug dort schon eingebrochen ist und es weniger Teilnehmer gab.
Insgesamt fänd ich die Trennung "Themenevent als Wettbewerb" und "BAM als Auszeichnung" ganz gut.
Sowas in der Art wird gerade besprochen. Daher finde ich den Vorschlag natürlich nicht schlecht. Es werden dann aber nicht die Themen-Events, da diese klar unter dem Motto stehen keine Wettbewerbe zu sein.

Allgemein kann ich dir bei deinem Konzept zustimmen. Man könnte natürlich eine Regelung treffen, das es in den letzten 2 Monaten Updates gab. So werden nicht aktuelle Projekte nicht mit eingeschlossen.

Es ist nun natürlich interessant, was der Rest dazu sagt und ob sich die beiden Ansätze verbinden lassen. Ich würde das daher nun erstmal offen lassen und mir nochmal Gedanken dazu machen.

Vielen Dank für das ausführliche Feedback
 

Mace

Malermeister
Moderator
Imo lässt sich das nur realisieren mit mehreren Kategorien. Also mehreren Armee Aufbauten. Klar kann man damit nicht verhindern das sich manche einfach ein neues Konto erstellen etc pepe
( na also wer das braucht....)
Kreativität, ist auch nicht immer eine Allround Lösung, den gerade in dem Hobby gehört da auch Erfahrung dazu. Ich hab auch viele Ideen und weiß nicht wie ich sie umsetzen soll und aus lauter, hm, ja Angst ständig zu Fragen oder für doof abgestempelt zu werden lass ichs und machs irgendwie.

Hm...
Angst haben muss man hier in der GW-Fanworld nicht. Wenn du was interessantes siehst, frag den User einfach per Privater Nachricht oder poste die Frage in seinem Projekt. Auch in den anderen Forenbereichen wird dir da nie jemand böse sein :D

Natürlich gehört auch Erfahrung dazu. Das ist aber natürlich in jedem Hobby-Bereich so. Es wird immer jemanden geben der besser ist oder etwas besonders gut präsentiert. Wichtig ist einfach Spaß an seinem Hobby zu haben und sich mit anderen Austauschen zu können.

LG Mace
 

Ignazius

Malermeister
Moderator
Also ne Einteilung in Kategorien von unterschiedlichen Leveln halte ich persönlich für falsch.

Sehe da nur mehr Arbeit für uns Moderatoren.

Dann stellt sich die Frage, wer entscheidet den, wer in welchen Level ist und woran will man das fest machen?

Dann wird es auch noch unübersichtlich. Stellt Euch vor es gibt drei Wahlen für den BAM. Einmal die "Anfänger", dann die "Amateuere" und dann die "Profis".

Auch bezweifle ich das man gerade die Anfänger im großen und ganzen beachten würde. Weil mal Hand aufs Herz, auch wenn es natürlich das eine oder andere Naturtalent da geben kann, in der Regel sind die Bemalungen und kreativen Arbeiten von "Anfängern" nicht sehr beeindruckend für die meisten die schon länger dabei sind. Da wird man Standardfiguren aus der Box sehen, keine großen Umbauten, keine großen Malexperimente oder Malskills... das bringt die Natur des "Anfängertums" ja mit sich. Da waren alle Alten Hasen und heutigen Topleute doch auch mal. Das ist dann zwar für die "alten Hasen" mal nett zu sehen was sozusagen der "Nachwuchs" da treibt, aber ich stell mal die steile Behauptung auf, das die meisten es eher links liegen lassen und man sich halt auf die "TOP-Leute" konzentrieren.

Aber ich glaub hier sind wir an nem Punkt wo die Frage eigentlich ist, Worum geht es hier eigentlich und warum ist man hier?

Und ich sehe das hier nicht als Plattform wo wir im ständigen Wettkampf miteinander liegen. Ab und zu mal ein kleiner Wettstreit wer der "Beste" in Augen der Community ist, so zum anstacheln, ist sicherlich unterhaltsam und auch mal motivierend. Aber ich glaub die meisten sind doch aus anderen Gründen hier.

Um sich selber mal ein wenig zu motivieren an ihrer Armee zu arbeiten.



Und hier jetzt wieder mal als User und nicht als Moderator gesprochen:

Wie wohl bekannt, bin ich kein Spieler. Ich mochte WH40K einfach so, mochte die PC Spiele, hab die Bücher gelesen und hatte übers LARP damit kontakt gehabt. So bin ich auf das Forum gekommen. Und da ich Modellbauer von Kindheit war hab ich irgendwann angefangen halt auch ein paar der Miniaturen zu bauen. Einfach so. Da ich aber nicht spielte hatte ich auch nie eine große Ambition irgendwie da eine spielbare Armee aufzubauen oder musste mich auch für ne Fraktion entscheiden. Ich habe s nur aus Spaß am bauen gemacht.
Da ich aber auch nicht gespielt habe, haben meine Minis kaum jemand groß zu Gesicht bekommen außer meiner jetzigen Frau und die vereinzelten Freunde die mal bei mir daheim waren. Was ich aber irgendwie auch schade fand, weil doch etwas fehlte. Da macht man was und keiner sieht es. Und auch wenn ich wusste das ich mit den meisten nicht mithalten konnte, dachte ich mir "Scheiss drauf" und hab damals mit meiner Deathwatch hier angefangen. erst ganz klein. Das Ziel war mal nur einen kleinen Trupp zu machen. Deathwatch deshalb weil es zu dem Zeitpunkt noch keine Spielerfraktion war und ich so viel kreative Freiheiten hatten was Umbauten und so anging. Und so wuchs das ganze Projekt immer mehr und ich wurde auch immer besser mit der Zeit.

Als ich das erste mal für den BAM in die Auswahl gezogen wurde, war ich schon mächtig stolz. Aber das war nie mein Ziel. Ich wollte einfach das was ich mache zeigen, wohlwissend das ich nicht zu den Top-Leuten gehöre. Jeder Like und jeder Kommentar ist mir mehr Wert als eine Auszeichnung. Und am Ende mache ich hier mit einfach um was zu zeigen. So das meine "Arbeit" auch nicht "umsonst" ist weil sie kaum jemand sieht.

Und so wie ich es einschätze, korrigiert mich bitte wenn ich das falsch sehe, sind die meisten aus einem ähnlichen Grund hier. Da mag vielleicht noch der Aspekt des spielens ganz stark im Vordergrund stehen, warum man ein Projekt letztlich beginnt, aber eigentlich geht es uns doch vor allen um das zeigen der eigenen Arbeit und nicht um herauszufinden, wer der "Beste" ist.



Und als Moderator nun wieder gesprochen: In dem Sinne kann ich nur jedem "Anfänger" raten, ihr habt Bock ein eigenes Projekt anzufangen? Macht es. Lasst euch nicht einschüchtern von den ganzen "alten Top-Hasen" hier. Die Pinseln mit dem selben Farben und schnüffeln den selben Klebstoff wie ihr. Macht euer Projekt weil ihr Bock darauf habt und geht gar nicht mit dem Anspruch heran, das man so gut sein muss, das man für den BAM in Betracht gezogen wird. Das kommt ganz von alleine. Aber den Zuspruch für das was ihr macht und präsentiert, bekommt ihr auch außerhalb der "Wettkämpfe". Weil um die geht es hier im Forum eigentlich nicht.
 

Ahnenzorn

Blisterschnorrer
Also ne Einteilung in Kategorien von unterschiedlichen Leveln halte ich persönlich für falsch.

Sehe da nur mehr Arbeit für uns Moderatoren.

Dann stellt sich die Frage, wer entscheidet den, wer in welchen Level ist und woran will man das fest machen?

Dann wird es auch noch unübersichtlich. Stellt Euch vor es gibt drei Wahlen für den BAM. Einmal die "Anfänger", dann die "Amateuere" und dann die "Profis".

[...]

Wie erwähnt, sehe ich da kein Problem was den Erfahrungslevel der Leute angeht.

Beispielsweise @Auduna89 gibt so dermaßen Vollgas in ihrem AB, dass es nur eine Frage der Zeit (und damit meine ich wenige Monate, nicht X Jahre) ist, bis sie hier ordentlich mitmischt.

Und auch wenn Eigenlob stinkt hust bekam ich für meine uralten Krieger auch schon zwei mal je eine Nominierung für den Armeeaufbau des Monats (was ich im Übrigen sehr motivierend empfinde), obwohl ich erst im November damit angefangen habe.
 

Mshrak

Wachhund
Moderator
Was ich gerne sehen würde ist, das sich ein Avatar einen Sticker beim Themenevent verdienen kann, wenn er dran teilgenommen hat und noch besser einen weiteren Sticker, wenn er Ihn gewonnen hat. Dieses sollte dann auf Seite 1 mit einem eigenen Thread gelobt werden, wo dann diese Sticker mit rein kommen können.

Finde sowas fehlt schon, damit der Themenevent mehr gewürdigt wird und man sich so "Medaillen" holen kann.
 

Brimat

Blisterschnorrer
[...] Jeder Like und jeder Kommentar ist mir mehr Wert als eine Auszeichnung. Und am Ende mache ich hier mit einfach um was zu zeigen.[...]

Ich freu mich auch jedes mal wie Bolle, wenn das Glöckchen eine Zahl und ich weiß, dass sich jemand mein Zeug angeschaut hat. :) Das sollte meiner Meinung nach auch ausreichen im Forum. Ich habe noch nie verstanden, warum aus allem ein Wettbewerb gemacht werden muss. Wenn jemand unbedingt Wettbewerb im Figuren anmalen/Armee aufbauen braucht, kann er am Golden Demon teilnehmen oder an Armies on Parade oder an der Herrschau.

Was ich toll finde, sind die Themenevents, weil (wie ich bei mir gesehen habe) der ein oder andere motiviert wird, was anzumalen, was er vielleicht schon laaange auf dem Pile of Shame rumlungern hat. :) Und auch da braucht es meiner Meinung nach die Abstimmung am Ende nicht.

EDIT: Damit ich nicht nur meckere, sondern auch konstruktiv mitmache, hätte ich noch einen Gegenvorschlag zum Wettbewerb: den Hobbypledge. Kenne ich aus einigen anderen Foren, dass da am Anfang des Monats gepledged (ja, furchtbares Denglisch) wird, was man diesen Monat alles schaffen will, von Einzelfiguren über Einheiten bis Gelände. Fällt eher ins Raster der Events, ist aber genauso motivierend und man bekommt schöne Sachen zu sehen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Mace

Malermeister
Moderator
Was ich gerne sehen würde ist, das sich ein Avatar einen Sticker beim Themenevent verdienen kann, wenn er dran teilgenommen hat und noch besser einen weiteren Sticker, wenn er Ihn gewonnen hat. Dieses sollte dann auf Seite 1 mit einem eigenen Thread gelobt werden, wo dann diese Sticker mit rein kommen können.

Finde sowas fehlt schon, damit der Themenevent mehr gewürdigt wird und man sich so "Medaillen" holen kann.

Es gibt ein Emblem im Profil für die Gewinner. Hier mal als Beispiel bei Ignazius https://www.gw-fanworld.net/members/ignazius.16875/
EDIT: Damit ich nicht nur meckere, sondern auch konstruktiv mitmache, hätte ich noch einen Gegenvorschlag zum Wettbewerb: den Hobbypledge. Kenne ich aus einigen anderen Foren, dass da am Anfang des Monats gepledged (ja, furchtbares Denglisch) wird, was man diesen Monat alles schaffen will, von Einzelfiguren über Einheiten bis Gelände. Fällt eher ins Raster der Events, ist aber genauso motivierend und man bekommt schöne Sachen zu sehen.
Danke für den Vorschlag. Sowas in der Art wird gerade von uns besprochen
 

Old Faithful

Tabletop-Fanatiker
OK hoffentlich ist der Post hilfreich. 😅

Ich persönlich seh das BAM Event als etwas um Leute zu motivieren und Leistungen zu honorieren und fände es deshalb nicht gut da verschärfte Regeln sozusagen einzuführen.
Auch im Fall des Alters von Threads würde ich das unabhängig halten weil keiner weiss wie es hinter den Kulissen des jeweiligen Thread Erstellers aussieht und selbst wenn er nur wenig bringt aber das grosse ganze toll ist find ich wäre das auch eine Erwähnung wert.

Doppelt BAM nacheinander gewinnen ist da schon etwas heikler find ich.
Ich mein wenn was gut ist sei es ihm dem jeweiligen User wirklich gegönnt aber ich denk das einmal schon gewonnen haben sollte dessen Motivation auch schon erstmal positiv gesteigert haben und so können auch andere eine Chance haben sich an sowas zu erfreuen.
Man könnte da höchstens ein Zwischenschritt gehn und sagen dein Projekt ist geil und du kriegst stattdessen eine andere kleine Ehrung sozusagen.

Und zum Thema Kategorien.
Voll dagegen weil keiner das 100% definieren kann und nicht jeder der bewertet werden würde auch mit dem Ergebnis einverstanden sein könnte und das nur zu Frust führen könnte.
Und ganz zu schweigen vom Arbeitsaufwand deswegen es ist ja jetzt schon beachtlich was die Mods hier an Arbeit reinstecken in ihrer Freizeit und mehr Arbeit würde ich denen auch nicht unbedingt aufbrummen wollen.
Find ich auch echt gut das Bereiche wieder mit Leben gefüllt werden.
Würde ich mir für andere Bereiche auch wünschen.
Zu der Definition zurück .
Wo würdet ihr mich einordnen? (Rhetorische Frage nicht antworten)
Bin seid 1995-97 ungefähr dabei und die Qualität meiner Arbeiten schwankt immer mal wieder wegen gewisser Umstände.
Derzeit würde ich wohl nix gutes hinbekommen aber vor einigen Wochen waren die Ergebnisse noch OK.
Da würde ich persönlich niemals akzeptieren in eine Kategorie eingeteilt zu werden weil das halt von der Qualität schwankt.

Sinn und Intention dahinter versteh ich aber allerdings fände ich das unnötig für so Motivations Events.
Im Zweifelsfall kann man ja auch Softpoints oder Mini Belohnungen geben aber das auszuarbeiten bedarf halt viel Arbeit.


Und ganz allgemein gesagt No offense und so
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben