[GRC-Diskussion] Grundsätzliche Fragestellungen 2 - Formulierungen

Mordur

Erwählter
Bei der Übersetzung ist eine Frage aufgetaucht, die das GRC unbedingt klären sollte:
Wie wollt ihr die Clarifications/Klarstellungen formulieren - a) so ausführlich, dass es jeder versteht, oder b) so kompakt wie möglich?

Beispiel:
a) 2.2 Wenn Modelle Verwundungen durch Tests für gefährliches Gelände erleiden, musst du diese Wunden den Modellen zuordnen, die den Test für gefährliches Gelände nicht bestanden haben. Also rolle für jedes Modell einzeln, wenn du komplexe Einheiten hast.
b) 2.2 Verwundungen durch gefährliches Gelände werden modellweise abgehandelt.

(Wobei ich die a), die wörtliche Übersetzung der ETC-Regel, sogar recht mau finde, weil auch bei nicht komplexen Einheiten modellweise gewürfelt werden muss. Für Angriffsreichweite und Deckung ist das immer relevant!)
 

Tim

Tabletop-Fanatiker
Hm, ja, finde den Hinweis mehr als berechtigt. Das Prozedere hat mit "komplexen Einheiten" nix zu tun.
 

KalTorak

Tabletop-Fanatiker
Moderator
So knapp wie möglich, aber auch so ausführlich wie nötig, damit jeder versteht was damit gemeint ist!
 

Mordur

Erwählter
Ich habe das in diesem Fall korrigiert. Falls jemandem eine ähnliche Sache auffällt, bitte bescheid geben.
 

Alex 4 Cologne

Erwählter
KalTorak Aussage hilft leider null weiter. Entweder man entscheidet sich
a) für die kürzest mögliche Formulierung, die eindeutig ist
oder
b) versieht diese mit Beispielen und ersetzt schwere bzw. komplizierte Wörter und Satzstrukturen durch einfache und bläht das ganze damit häufig leider ziemlich auf. So versteht es dann aber auch jeder und es gibt keine ständigen Verständnisprobleme des FAQs. Dafür liest es vllt. keiner mehr, weil es doppelt bis dreifach so lang ist.
Eure Entscheidung!

p.s.: Das mit den komplexen Einheiten ist aus dem englischen ETC-FAQ übernommen, ich wusste auch, dass das Schwachsinn ist.
 

Mordur

Erwählter
Da das FAQ in seinen Grundzügen bereits steht, würde das eine komplette Revision erforderlich machen, was erneut jede Meng Arbeit bedeuten würde.

Daher würde ich nur dann etwas an den Texten ändern, wenn entsprechende Anfragen von der Community kommen. Letztlich also nur dann, wenn wirklich Klarstellungsbedarf besteht.
 

morley

Bastler
Immer so kompakt wie möglich.

MMn reicht in den meisten Fällen, dann bei einer Frage, ein einfaches Ja oder Nein.

(ne Begründung finde ich fast immer völlig Überflüssig, da sie ja immer lauteten wird: Die Mehrzahl der GRC-Teinehmer haben das so Abgestimmt)
 
Oben