WHFB Hintergrund aus Kampagne

Da ich bisher keinen Erfolg hatte, werd ich jetzt einen Hintergrund aus einer Kampagne schreiben, d.h. ich schreibe einen Teil, schlag eine Schlacht, die zum bisherigen Verlauf passt. Funktioniert sowas????

Hier der 1. Teil (in der Grundidee):
Eine Armee, die ein Artefakt in Naggaroth suchen sollten, wurden von einer Dunkelelfenarmee überrascht und ausgelöscht, da es einen Verräter in den Reihen der Hochelfen gab. Nur 5 Bogenschützen überlebten und kamen von der Schlacht nach Ulthuan zurück. Ihr Stolz und ihr Wille ist gebrochen und sie berichten, dass ein weiteres Artefakt verlorengegangen ist. Nun ist der genaue Platz der Schlacht nur den Bogenschützen bekannt, also müssen sie nun in einer neuen Armee nach Naggaroth fahren.
Die Armee ist jetzt in Naggaroth angekommen und hat dort einen kleinen Stützpunkt errichtet. Die Hauptarmee ist weitergezogen und nun soll in einem Scharmützel entschieden werden, ob der Stützpunkt zerstört wird oder ob er bleibt. Ist das ein annehmbarer Anfang???
 

Telzo

Hüter des Zinns
Ok, bin zwar kein alter Hase aber das was du geschrieben hast klingt für mich echt nich schlecht, allerdings solltest du den Verräter vielleicht als vom Chaos korrumpiert darstellen, und ihn dem Dunkelelfenspieler als Helden erlauben, eventuell mit einer kleinen Sonderegel, zumindest aber mit nem eigenen Namen um ihn ein bißchen abzuheben. Außerdem kann man aus der Story bestimmt noch nemenge rausholen, poste doch allses folgende in den "Individuelle Hintergründe" Thread.
 

Primeaus

Erwählter
also ich würd sagen der verräter sollte tot sein weil sogar ein dunkelelf hat soviel ehre um zu wissen das verrat das allerschlimmste verbrechen ist was man begehen kann..
deswegen wenn er die schlacht überlebt haben sollte, sollte er nahher umgebracht worden sein außer natürlich es war ein dunkelelf der eingeschleust wurde
 
naja, der verräter sollte eher ein dunkelelfenspion sein, der sich bei den HE eingeschlichen hat: kein HE würde zu den DE überlaufen!!!
es sei denn er wäre mit morathis magie beeinflusst und dann gibts für die DE keinen grund den zu töten...
 

Telzo

Hüter des Zinns
@lord Wieso, ich könnte mir vorstellen dass ein HE der mitglied in nem Chaoskult in Ulthuan ist, die es da soweit ich weiss auch vereinzelt und sehr gut versteckt gibt, dazu fähig ist überzulaufen schließlich haben die Vetter aus naggaroth die für ihn richtige Religion.
 
Den Bogensdchützen will ich auch eine besondere Rolle zuteilen. Aber als Schattenkrieger wären sie nichts. "..ihr Stolz gebrochen...". Sie sollen nicht hassen, sondern eher resignieren.
Das gesuchte Artefakt ist ein Amulett des Khaine. Das Artefakt, das der Verräter trug, soll ebenfalls ein Amulett sein.
Es geht bei der 1. Schlacht nur um den Stützpunkt. Wenn er zerstört wird, ist ja noch die Hauptarmee, die ins Landesinnerre zieht.
Der General soll schon vorher Kontakt mit Dunkelelfen gehabt haben. Er wird in der Schlacht getötet.
Ein kleines Detail über die Schlacht: Ein enger Vertrauter des Generals (ein Erzmagier) zieht auf dem Greifen des ehemaligen Generals in die Schlacht. Er wird seiner eigenen Magie nicht mehr Herr. Dr Greif wird von einer Dunkelelfenmagierin getötet: Sie zaubert den "Komet von Cassondra".
 
HALLLOOOO elfenkönig?!? soll man die schlacht jetzt auch noch spielen oder willst du schon vorher alles festlegen?

außerdem:
die DE zauberin kann den kometen nicht zaubern...
was sollen die bogenschützen denn sonst sein?!? wie ich dich kenne willst du da jetzt wieder irgendwelche killer drauß machen mit BF 7 und pfeilen mit S 5, die mit gift bestrichen sind.

ich habe das gefühl du gehst deine kampagne schon wieder an wie deine völkerkreationen: undurchdacht, einzelne stellen mit ein paar ideen gefühlt, keine struktur...

deshalb schreibe ich dir jetzt einmal mehr:

1. schaffe eine grundidee, die fluff von warhammer passt (ist dir diesmal gelungen)
2. schaffe einen rahmen (hast du überhaupt nicht)
2.1 wer spielt mit?
2.2 was ist die genaue story
2.3 wieviele schlachten sollen das sein
3. schmeiße nicht einzelne ideen vor; die behalte lieber im hinterkopf (machst du leider andauernd)
4. wenn das steht feile die einzelnen schlachten aus
5. schreibe den entspr. hintergrund
6. mach dir gedanken zu spezialeinheiten, die in den fluff der kampagne passen und nicht übermächtig sind


so oder so ähnlich sollte das sein. sonst wird das nichts...
 

Telzo

Hüter des Zinns
@lord
Mach ihn doch nich sofort wieder fertig, so wie ich dass verstehe schreibt EK eine komplette Story die man dann nachspielen kann, so in etwa waren doch die Kampagnenbände aus der letzten edition aufgemacht.
Oder ich missversteh das ganze, kann auch sein.
<
 
so gemein war ich doch gar nicht, oder etwa doch?
<

ich meine ich habe ganz normal aufgelistet wie man ne halbwegs anstänidige kampagne zusammenstellt...

@elfenkönig: solltest du dich persönlich angegriffen fühlen und demoralisiert sein tut es mir leid. war nicht das ziel meines comments. B)
<
 
Die Bogenschützen sollen ganz normale Werte haben, sollen eben bloß eine Sonderregel bekommen. Sie sind eben resigniert. Vielleicht die Blödheits-Regel...
 
und elfenkönig? wie siehts aus? was machen deine vorbereitungen für die kampagne?
man hat so lang nichts mehr gehört.


achja, man stelle sich fünf kleine unschuldige bogenschützen der HE auf einem schlachtfeld vor, die unter "blöheit" leiden!!! das ist bestimmt der reisser jeder schlacht und bringt DIE abwechslung schlechthin...
<
 
Oben