kanonen

Arion

Hintergrundstalker
darf ich mit einer mörserbesatzung ne kanone bedienen?

nehmen wir an die kanonenbesatzung is tot und der mörser kaputt. darf ich hinlaufen und ihn weiter benutzen?

frage 2 anderes beispiel
darf ich mit einer mörserbesatzung nen anderen mörser bedienen?
nehmen wir an die mörserbesatzung a is tot und mörser b is kaputt. darf besatzung b mörser a bedienen?
 
J

Jaq Draco

Gast
Für beide Fragen, Ja! Du darfst mit jeder Kriegsmaschinenbesatzung jede andre Kriegsmaschine bedienen.
 

King K

Fluffnatiker
Ok! Ne Erweiterungsfrage!

Könnte ich mit ner Speerschleuder-, bzw. ner Steinschleuderbesatzung ein Kamikatzekatapult übernehemen?
 

ScrapNuk

Miniaturenrücker
Wenn die Speerschleuder- oder Schleuderbesatzung aus Goblins besteht, würd ich sagen JA!

Die haben doch nur darauf gewartet, bis die Traummaschine eines jedes Goblins frei wird!
 

Natas

Regelkenner
Seh ich genauso, DIE Goblins würden sich wirklich freuen *gg*

Ich glaube auch, dass die Besatzung von den Kriegsmaschinen andere Kriegsmaschinen übernehmen können. Die einzige Ausnahme wäre so weit ich weiss der Technicus des Imperiums an der HFSK...
 

HelveticusDerAeltere

Tabletop-Fanatiker
Nö, der Technicus darf durchaus ein Besatzungsmitglied an der HFSK ersetzen, er darf nur seinen "Ballistik-Experte"-Skill nicht für einen Wiederholungswurf bei ner HFSK verwenden...
 

DerletzteRitter

Malermeister
Hmmm...noch eine Erweiterung...könnte man theorethisch auch ein Geschütz bewußt aufgeben und ein anderes besetzen, weil man z.B. lieber den unbemannten Mörser statt der bemannten Kanone einsetzen möchte?

und wenn wir schon mal dabei sind...Wie sieht es damit aus, ein einzelnes Bestzungsmitglied von einem Geschütz abzuziehen, um die dezimierte Besatzung eines anderen Geschützes wieder aufzufüllen?

Sowas steht nämlich nicht im Regelbuch!
 

HelveticusDerAeltere

Tabletop-Fanatiker
Man darf das "eigene" Geschütz aufgeben, um z.B. ein anderes zu bemannen, wieso auch nicht? Angenommen, die eigene HFSK kann keine Gegner mehr ins Schußfeld oder in Reichweite bekommen, aber der inzwischen unbemannte Mörser schon, warum sollte die HFSK-Besatzung dort untätig rumhocken?

Aber die Besatzung aufteilen geht nicht, schließlich heisst es immer nur "die Besatzung", nicht "Teile der Besatzung" oder "Besatzungsmitglieder", also ist stets die komplette Mannschaft gemeint.
 

Arion

Hintergrundstalker
ich meinte schon die komplette. und in welchem spielzug dürfen se dann schiessen? in dem in dem se ankommen oder eine rnude später?
 

Awatron

Tabletop-Fanatiker
Ok, ich hab mal folgende frage zu besatzungen: Die HE-Speerschleuderbesatzung hat ja wohl eindeutig Rüstungen an. Und es gibt die WYGIWYS-Regel, oder? Aber im Armeebuch haben die keine Rüstungen an. Oder haben die das einfach übersehen? Also, was is nun richtig? Ich sach ma, was im AB steht, das gilt. Die HE-Spieler sind da eigener meinung.
 

Arion

Hintergrundstalker
was im ab steht gilt, außer es gibt ne änderung im wd

die rüstungen werden einfach nur kampfkleidung repräsentieren - das könnt ihr mit gutem gewissen ignorieren
 

HelveticusDerAeltere

Tabletop-Fanatiker
WYSIWYG gilt eher für 40K als für FB

Und eine Geschütz-Mannschaft kann wohl logischerweise auch nur Kriegsgerät der EIGENEN Armee besetzen, zumal Bündnis-Schlachten ja auch eher selten angedacht sind... wenn allerdings 2 Armeen des GLEICHEN Volkes zusammen kämpfen, fände ich es ok, wenn eine Geschützmannschaft auch Kriegsgerät des Mitspielers bedienen dürfte... aber ob das ausdrücklich in den Regeln erlaubt wird, kann ich jetzt nicht sagen.
 

Arion

Hintergrundstalker
das hab ich mir auch schon oft überlegt @tischdecke

ein gekapertes kamikazekatapult hätte schon was, aber das wird wohl nicht so sein,
WEIEL das ne völlig andere technologie ( bei orks würd ichs evtl nich so nennen) ist.
und des mitspielers naja naja ich denke das geht in den hausregel-bereich
 

DerletzteRitter

Malermeister
@Arion

ich denke auch, daß sich weder ein Goblin von einem Imperialen mit einem Kamikazekatapult wegschiessen lassen würde, noch daß sich ein Imperialer freiwillig in so einen Katapult setzt


WYSIWYG gild nicht bei WHFB....Zumindest nicht als eindeutige Regel...und schon gar nicht bei so unbedeutenden Kleinigkeiten wie einer möglicherweise gerüsteten Speerschleuderbesatzung. Das ist eigentlich eine 40K Regel.
 

HelveticusDerAeltere

Tabletop-Fanatiker
Außerdem ist die Überlegung, eigene Mannschaften gegnerische Geschütze bemannen zu lassen eh unsinnig, dazu müssten die Jungs ja das komplette Spielfeld überqueren... ich meine, so nach 30, 35 Runden könnte dieses Situation ja vielleicht tatsächlich mal auftreten, aber ganz ehrlich: Wer spielt so lange?
 
Oben