KrautScientists Umbauten

Toxogen

Hintergrundstalker
Hey Kraut, lange nicht mehr geschrieben, somit muss ich dies an dieser Stelle ändern.

Wie kommste darauf eine "Seuche" zu bekehren und zu den Inquisitor zu schicken..???:eek:, das muss man erstmal im Blick haben :spitze:, jedoch kann sich ja bis heute jedes Deiner Umbaumodelle sehen lassen....:wub:
 

KrautScientist

Hintergrundstalker
Puh, die jüngsten Kommentare machen mir klar, wie lange ich in diesem Thread schon nicht mehr gepostet habe -- eine Schande eigentlich... ;)

@ DeusExMachina & Lucutus: Lucutus hat genau recht, was die Bitzquelle angeht. Also nach wie vor einigermaßen problemlos verfügbar ;)

@ Toxogen: Du meinst den dicken Nurgle-Lord, oder? Na ja, ich habe ja andersherum auch viele Nicht-Chaos-Modelle zum Chaos "bekehrt", so gesehen gleicht sich das am Ende wieder aus, was das Karma angeht ;)

So, wenn ich jetzt schon mal wieder hier bin, dann lasse ich aber auch ein ordentliches Update da, um Euch an meinen momentanen Projekten teilhaben zu lassen:

Wer meinem Paintmaster-Thread folgt, der wird schon gesehen haben, dass mich derzeit zum einen, sozusagen, der Nurgle-Floh gebissen hat. Für mein besorgniserregend wachsendes, nein, wucherndes Death Guard-Projekt schnitze ich gerade an einem Dreadnought/Helbrute:







Da ist noch einiges zu tun, aber die Tendenz ist schon sichtbar ;)



Aber auch aus der INQ28-Welt gibt es etwas Neues: Kürzlich schickte mir Aasfresser eine ganz wunderbare Tüte Bitz, und beim Rumbuddeln darin entdeckte ich den einen oder anderen Schatz:



Besonders geflasht war ich von einem dieser fiesen kleinen Rattenembryonen, die bei den Skaven Stormfiends dabei sind: Einen von denen wollte ich schon lange in die Finger kriegen, und dann gibt es ja auch diesen coolen Tank für Versuchsobjekte bei den neuen 40k-Missionszielen...hier ist jedenfalls, was vor mir stand, als ich sozusagen wieder zu mir kam:















Sobald es fertig ist, sollte das Modell sehr schön zu meiner freakigen kleinen AdMech-Truppe passen:



Und schließlich habe ich auch meine ersten Erfahrungen mit den neuen Primaris-Marines gesammelt. Ich hatte schon erwartet, dass sie eine Super-Grundlage für True scale-Umbauten für INQ28 bieten würden, was sich auch bewahrheitet hat. Und so konnte ich endlich den schon relativ lange in meinem Kopf herumschwirrenden Umbau eines true scale Techmarines / Iron Hands Marines realisieren:







So, und damit gibt es hier endlich auch mal wieder was Neues zu sehen -- freue mich, wie immer, über Feedback! :)
 

Toxogen

Hintergrundstalker
@ Toxogen: Du meinst den dicken Nurgle-Lord, oder? Na ja, ich habe ja andersherum auch viele Nicht-Chaos-Modelle zum Chaos "bekehrt", so gesehen gleicht sich das am Ende wieder aus, was das Karma angeht ;)
Jup genau den meinte ich und recht haste, man sollte möglichst die Waage halten :happy:.

Und Deine weiteren Hinterlassenschaften machen einen echt :vampire:.
 

Kordesh

Erwählter
Schicker und gelungener Umbau. Einziger Kritikpunkt, das Ordens-bzw. Legionssymbol gehört bei den Iron Hands stets auf die linke Seite. Auf der rechten ist immer das Clanssymbol. Alles andere wird, meistens, auf den Beinen ( Kompanie bzw. Truppzugehörigkeit) dargestellt.

Das ist eine Besonderheit der Iron Hands ( mal abgesehen von ihrem Hang zu Bionics).
 

KrautScientist

Hintergrundstalker
Vielen Dank! :)

@ Kordesh: Hm, ja, sowas hatte ich schon befürchtet. Unter anderem auch deswegen werde ich den linken Schulterpanzer vermutlich durch einen Death Guard-Schulterpanzer ersetzen: Erstens würde das Modell damit zu einem Mitglied eines möglichen künftigen Killteams, und zweitens wäre damit auch die Problematik vom Tisch -- der rechte Arm stammt nämlich von dem Deathwatch:Overkill Iron Hands-Marine. Ich habe lediglich die Pose etwas geändert.

Unterdessen habe ich auch schon wieder an etwas völlig anderem herumgebastelt: Als damals die Kastelan-Roboter erschienen, machte ich einen davon zur Kriegsmaschine für meine World Eaters, und der andere blieb für mögliche künftige Projekte zurück. Er sollte dann man ein Iron Warriors-Kampfroboter werden, aber da wurde irgendwie nichts draus, und das Ganze war dann mit dem Release der "offiziellen" Iron Circle-Modelle auch irgendwie obsolet.

Über kurz oder lang kam mir die Idee, den Roboter einfach meinem kleinen Makropolen-Untergrund-Projekt, der "Road Crew", zuzuschlagen:



Aber auch damit hat es dann noch eine Weile gedauert -- das Modell stand ewig und drei Tage halb gebaut auf meinem Schreibtisch, bis dann ein Blick auf WarbossKurgans ganz schön mitgenommene Kastelans die nötige Inspiration lieferten, um das Modell endlich fertigzubauen:









Ich wollte einen wirklich zusammengeschusterten Look erreichen, sodass man wohl noch einen AdMech-Einfluss erkennt, aber trotzdem nicht ganz sicher sein kann, wo der Roboter ursprünglich herkommt: Ist es ein alter Servitor, eine uralte Kriegsmaschine aus vorimperialen Zeiten oder irgendetwas ganz Anderes?

Inspiration kam natürlich aus allen möglichen offensichtlichen Quellen, wie Mad Max oder Fallout aber vielleicht der deutlichste Einfluss war der ABC Warrior aus dem alten Judge-Dredd-Film:



Wenn er erstmal bemalt ist, sollte der Kollege ganz gut zu meiner abgerissenen Bande aus dem Untergrund passen:



Freue mich - wie immer - über Feedback! :)
 

KrautScientist

Hintergrundstalker
Vielen Dank! :)

@ Kordesh: Hm, ja, sowas hatte ich schon befürchtet. Unter anderem auch deswegen werde ich den linken Schulterpanzer vermutlich durch einen Death Guard-Schulterpanzer ersetzen: Erstens würde das Modell damit zu einem Mitglied eines möglichen künftigen Killteams, und zweitens wäre damit auch die Problematik vom Tisch -- der rechte Arm stammt nämlich von dem Deathwatch:Overkill Iron Hands-Marine. Ich habe lediglich die Pose etwas geändert.

Unterdessen habe ich auch schon wieder an etwas völlig anderem herumgebastelt: Als damals die Kastelan-Roboter erschienen, machte ich einen davon zur Kriegsmaschine für meine World Eaters, und der andere blieb für mögliche künftige Projekte zurück. Er sollte dann man ein Iron Warriors-Kampfroboter werden, aber da wurde irgendwie nichts draus, und das Ganze war dann mit dem Release der "offiziellen" Iron Circle-Modelle auch irgendwie obsolet.

Über kurz oder lang kam mir die Idee, den Roboter einfach meinem kleinen Makropolen-Untergrund-Projekt, der "Road Crew", zuzuschlagen:



Aber auch damit hat es dann noch eine Weile gedauert -- das Modell stand ewig und drei Tage halb gebaut auf meinem Schreibtisch, bis dann ein Blick auf WarbossKurgans ganz schön mitgenommene Kastelans die nötige Inspiration lieferten, um das Modell endlich fertigzubauen:










Ich wollte einen wirklich zusammengeschusterten Look erreichen, sodass man wohl noch einen AdMech-Einfluss erkennt, aber trotzdem nicht ganz sicher sein kann, wo der Roboter ursprünglich herkommt: Ist es ein alter Servitor, eine uralte Kriegsmaschine aus vorimperialen Zeiten oder irgendetwas ganz Anderes?

Inspiration kam natürlich aus allen möglichen offensichtlichen Quellen, wie Mad Max oder Fallout aber vielleicht der deutlichste Einfluss war der ABC Warrior aus dem alten Judge-Dredd-Film:



Wenn er erstmal bemalt ist, sollte der Kollege ganz gut zu meiner abgerissenen Bande aus dem Untergrund passen:



Freue mich - wie immer - über Feedback! :)
 

Aquillion

Codexleser
Holy shi***...

Mehr muss man dazu glaube ich gar nicht sagen, das Konstrukt sieht einfach mal richtig richtig gut aus! Woher kommt den die Vorlage, hab es vlt überlessen aber wäre mal nett zu wissen.
 

MisterG

Miniaturenrücker
Da ich gerade Fallout 4 spiele fühle ich mich durch den Kopf des Robos ganz stark an die Helme der Power Armor erinnert. Und das finde ich verdammt gut! :lol:
Bin gespannt, wie der Roboter sich bemalt in die Truppe einfügt.
 

guerillaffe

Tabletop-Fanatiker

Luckynumber666

Fluffnatiker
Der Roboter sieht mal wirklich richtig geil aus und wird sich bemalt super in deine Truppe einfügen. Nur der Auspuff auf der Rückseite will mir nicht so ganz gefallen. Den würde ich persönlich entweder weglassen oder eine fette Doppelroheabgasanlage installieren mit vertikalen Rohren.
 

KrautScientist

Hintergrundstalker
So, im neuen Jahr ist es endlich mal wieder Zeit für ein Update. Auch wenn ich zwischen Weihnachten und Neujahr nicht ganz soviel Zeit ins Hobby stecken konnte, wie zunächst erwartet, habe ich doch zwei Kleinigkeiten zum Thema Umbauten vorzuweisen:

Zum einen habe ich immerhin schon mal mit ein paar der Goliath-Bitz aus dem neuen Necromunda experimentier -- und natürlich ist mir nichts besseres eingefallen, als damit einige meiner World Eaters "aufzuhübschen". Zu meiner Verteidigung muss ich allerdings sagen, dass einige der Teile wirklich optimal für World Eaters sind, sei es als alternative Köpfe oder als Zusatz-Deko (der zur Bauchplatte umfunktionierte Schulterpanzer):



Aber der Umbau auf den ich eigentlich gerade stolz bin, ist ein ganz anderer: Schon vor einiger Zeit habe ich mir zwei der Lords of Contagion aus der Dark Imperium Box besorgt. Einen wollte ich von vornherein ohne Änderungen zusammenbauen, weil mir das Modell so gut gefällt. Aber mit dem anderen wollte ich ein bisschen Umbauspaß haben ;)

Ursprünglich war ein Typus-Umbau geplant, aber als dann in kurzer Folge sowohl ein neuer Typhus, als auch zwei verschiedene Boxen Death Guard Termies erschienen, war aus dem Projekt irgendwie die Luft raus. Bis mir die Einzelteile kürzlich wieder in die Hände fielen und ich, so denke ich, dann doch etwas ganz Gutes daraus gemacht habe:





Freue mich - wie immer - über Rückmeldungen! :)
 

Cpt. Com. Daemus

Eingeweihter
Einfach ein tolles Talent, die vielen, vielen Bitz in gefühlt richtiger Kombination zusammen zu tackern, mal ganz abgesehen von der handwerklichen Klasse... Ziehe meinen Hut!
 

Nurgletim

Codexleser
Na endlich wieder was zu sehen :wub:

Ich bin großer Fan deiner Umbauten. Ich habe auch noch einen LoC bei mir rumliegen und möchte den eigentlich zu Typhus umbauen, leider fehlt mir das handwerkliche Geschick, seine "Schlote" zu modellieren...

Ich freue mich auf weitere Werke von Dir!
 

KrautScientist

Hintergrundstalker
Vielen Dank, Nurgletim! Wenn Du Dir das Modellieren nicht zutraust, gibt es vielleicht Bitz, die man als Hilfe oder zumindest als "Unterkonstruktion" verwenden kann? Auspuffrohre von den Orks? Oder vielleicht einfach nur kleine Plastik/Plasticard-Röhrchen, die man dann mit GS bedecken kann?

Mein Kumpel Augustus b'Raass baut seine Schlote, indem er kurze Segmente von Plastikröhrchen schneidet und die dann mit Feuerzeug oder Föhn vorsichtig erhitzt, bis sie weich werden und sich in die passende organische Form bringen lassen -- vielleicht wäre das ja auch eine Idee?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben