Mal bisschen Werbung für Mordheim (obwohl ja im Grunde unnötig)

senex

Hüter des Zinns
Bei Mordheimhäusern bin ich schon aus rein persönlich optischen Gründen ein Eigenbau-Fanatiker.
Zudem befürchte ich, dass Mordheimgebäude als kompletter Resindruck doch recht teuer und langwierig werden.
Da kommt man pro modularer Etage schon schnell an/über die Bauraumgrenzen eines Hobbydruckers (Photon Mono 13*8*16cm). Bauzeit spart der nicht ganzlich Ungeübte im Vergleich zu Styrodur-/Holz-/Pappbauten auch bloß nicht, wenn ich pro Etage mal 2 Stunden Druckzeit veranschlage, die man zumindest warten muss bis man weiter kann. Die Aufwandsverteilung ist etwas anders, denn auch an einen Styromauerwerk arbeite ich nicht durchgängig, das füllt Lücken im workflow des Tages.
Es mag noch angehen, wenn man einen Filamentdrucker mit ordentlich Bauraum (Anycubic i3 Mega S 21*21*21 cm) hat und den so beliebig mit großen Teilen nebenher laufen lassen kann.
Auf jeden Fall wird da auch nicht alles einfacher nur weil es 3D-Druck ist, eine Mordheinstadt bleibt immer ein ziemliches Projekt.

Wo ich demnächst mal als 3D-Design rangehen will, ist eine Art Kompositbauweise nach dem Vorbild von GWs Original Mordheim Stil: Plastik Bauteile Mauerecken, Fenster, Türen u.ä. aus dem Drucker, einsetzbar/einklemmbar in 2 mm Sperrholzwand- oder Bodenelemente.
Da könnte man seine Mordheimstadt sogar ganz gut zerlegbar halten.
 
Zuletzt bearbeitet:

senex

Hüter des Zinns
Der und andere Links führen zumeist zu Mittelalter-/Renaissance-/Fantasybauten. Nichts gegen einzuwenden, auch optisch oder qualitativ nicht. Das verlinkte Ulvheim-Zeugs auf Thingiverse gehört zu den besseren Sachen und ist unschlagbar günstig 🤣 .
Kann man nehmen, nur hat das eben nicht unbedingt sofort die Mordheim-Anmutung.
Das gepflegte "Ruinieren", den Adaptionsaufwand, der ja die anfängliche Qualität nicht mindern und Bespielbarkeit erhalten/herstellen soll, sollte man 1. nicht unterschätzen und 2. in 3D leisten können.
Wenn Du die Zeit und das Können hast, dann ist doch alles fein und wenn es Dir Spass macht, um so besser. Will sagen, das nimmt sich wenig, denn das Adaptieren dauert schon ein Weilchen, wenn es danach noch gut aussehen soll.
Und natürlich, jeder wie er mag.
Zumal wir da sowieso über Gebäudequalitäten sprechen, die die Durchschnittsqualität vieler Bauten zur Mordheimzeit eher übersteigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben