[Malifaux] Cheating Fate! - Widow Weaver!

Darios

Wyrd Henchman
Teammitglied


Einleitung:

Hallo und willkommen zu meinem neuen Armeeaufbauprojekt!

Und damit direkt zum wohl Offensichtlichsten: Dieser Aufbau ist ein wenig anderst, da es sich weder um eins der gängigen GW Systeme, noch um ein Schlachtensystem mit grösseren Mengen an Miniaturen handelt. Ausserdem wird hier nicht nur eine einzelne "Armee" dokumentiert sondern alles was ich systembezogen so vorhabe.

Dieser Aufbau beschäftigt sich mit dem System "Malifaux" aus dem Hause Wyrd.



Warum gerade Malifaux?


Malifaux ist ein (in meinen Augen :cool:) hochinteressantes Skirmisher System das sich auf relativ kleine Crews aus Miniaturen stützt und im Gegensatz zu allen mir bekannten Tabletops keine Würfel benutzt!
Stattdessen wird alles, wofür sonst die Würfel herhalten müssten, mit dem Ziehen von Karten sog. Fatecards (im Endeffekt optisch aufgemotzte Skatkarten) geregelt . Für die meisten Situationen im Spiel werden vergleichende Proben gemacht.
Der Trick an der Sache ist allerdings:

  1. Man hat eine bestimmte Anzahl Karten auf der Hand mit welchen man die gezogenen Karten in den meisten Situationen "ersetzen" kann (Das sogenannte "cheaten")
  2. Mithilfe von Soulstones können zusätzliche Karten zu einer Probe hinzugezogen werden, womit sich die Chancen auf hohe Ergebnisse verbessern.


So weit so gut! Zusätzlich zu den sehr interessanten und strategisch vielfältigen Optionen die sich aus den individuellen Modellregeln und Synergien innerhalb der Crews ergeben war die Optik ein ganz klares Plus für Malifaux.
Mal ehrlich... die Minis und die Artworks sind herrlich schräg und durchgeknallt und dieser wilde Mix aus Steampunk, Western, Gothic, Victorian und Horror ist einfach genau die Art von wunderbarem Pulp die mir ein breites, manisches Grinsen im Gesicht verursacht.



Ziele dieses Aufbaus:


  • Malifaux ist in hiesigen Gamingcommunities noch teilweise arg unbekannt bzw. nicht vorhanden. Ich hoffe mit einem guten Aufbau kann ich vielleicht den Einen oder Anderen für das System begeistern und dazu inspirieren diesem eine Chance zu geben.
  • Meine 40k Dämonen hier im Aufbau sind mittlerweile recht betagt und entsprechen auch nicht mehr den gängigen Standards. Ich habe schon länger wieder Lust auf einen neuen Aufbau aber im Moment schlicht nicht die Zeit etwas in der Grössenordnung einer 40k oder WHFB Armee hochzuziehen.
  • Der klassische Grund: Der Aufbau soll mich dazu bringen dranzubleiben und die Minis in guter Zeit fertig zu haben und einzusetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Darios

Wyrd Henchman
Teammitglied
Neuigkeiten

News

Das ist die Stelle an der ich den Verlauf des Aufbaus kalendarisch festhalten will und euch über in Arbeit befindliche Projekte auf dem Laufenden halten will.



  • 19.7.2011: Eröffnung des Aufbaus
  • 20.7.2011: Thread überarbeitet und optisch aufgemotzt
  • 31.7.2011: Neues Bildmaterial (Kade) hinzugefügt und Hintergrund zu Kade gepostet. Verweis aufs neue Subforum für Malifaux in den Links hinzugefügt sowie Fraktionsbeschreibungen aus dem Subforum verlinkt.
  • 2.8.2011: Weitere Minis gekauft und Bilder von Candy hochgeladen
  • 10.8.2011: Bilder von Pandora hochgeladen
  • 20.8.2011: Neverborngruppenbild und Sorrows hinzugefügt.
  • 13.9.2011: Eingangsposts aufgestockt und erweitert
  • 8.10.2011: Rising Powers aus der Post gefischt ;)
  • 15.10.2011: Twisting Fate ist da ^^
  • 16.10.2011: Bilder vom Poltergeist hochgeladen
  • 19.&20.10.2011: 3 Testspiele gemacht, 2 gewonnen. Mitspieler erfolgreich angefixt!
  • 22.10.2011: Bilder neugemacht und ersetzt
  • 23.10.2011: Taktika / Masterbeschreibung online gestellt
  • 29.10.2011: Bilder und Background zum Doppelganger
  • 7.11.2011: Ersten Marker hochgeladen
  • 17.11.2011: Bilder des Terraclipsgelände hochgeladen
  • 30.11.2011: WIP vom Spieltisch hochgeladen
  • 5.12.2011: Bilder der Insidiuos Madness hochgeladen
  • 13.12.2011: Bider von Ressurectionists hochgeladen, WIP vom Gunslinger
  • 14.12.2011: Spieltisch fertig gebastelt / Bilder hochgeladen
  • 31.12.2011: Bilder vom Grave Spirit /Gunslinger sowie neue Gruppenbilder eingestellt
  • 26.1.2012: Gameplay Tutorial verfasst und eingestellt!
  • 19.3.2012: A Boy named Sue
  • 22.3.2012: Canine Remains Bilder und neues Ressurrectionist Gruppenbild.
  • 1.4.2012: Rogue Necromancy und kurzer Spielabriss einer Demorunde
  • 7.4.2012: Bilder und Fluff von Taelor hochgeladen
  • 30.4.2012: Spielbericht Nr.1 (30SS Pandora vs. Colette) hochgeladen
  • 6.5.2012: Punk Zombies Bilder und Fluff hochgeladen & neue Gruppenbilder (Resser, Outcasts)
  • 9.5.2012: Henchmenbewerbung an Wyrd geschickt
  • 10.5.2012: insgesamt 24 Forenavatare erstellt und verfügbar gemacht
  • 21.5.2012: Bilder und Fluff für die Victorias hinzugefügt
  • 28.5.2012: Ernennung zum Henchmen von Wyrd
  • 31.5.2012: Desperate Mercenary Bilder/Fluff
  • 12.6.2012: Lilitu: Bilder/Fluff & neues Gruppenbild der Outcast
  • 24.6.2012: Lelu Bilder/Fluff & neues Gruppenbild der Neverborn
  • 3.7.2012: Bilder/Fluff vom Zombie Chhihuahua
  • 16.7.2012: Bilder/Fluff Seamus und Kurzgeschichte Seamus hochgeladen.
  • 28.7.2012: Spielbericht Arcanists (Colette) vs. Outcasts (Victorias)
  • 20.8.2012: Bilder/Fluff Stiched Together
  • 26.8.2012: Bilder/Fluff Bête Noire, Musik of Malifaux Einführung, Grösseres Bild der Stiched
  • 7.9.2012: Einfügung der Rubrik "Handwerkliches" auf der Startseite und Basetutorial Part 1: Outcast online gestellt
  • 15.9.2012: Unboxing Gencon Part 1
  • 26.9.2012: Basetutorial Part 2: Neverborn
  • 28.9.2012: Hintergrund und Bilder Ronins hochgeladen / Neue Gruppenbilder für Outcasts und Rezzer
  • 1.10.2012: Hintergrund und Bilder Mr. Tannen
  • 3.10.2012: Bilder vom Gelände hochgeladen: Zäune und Friedhof Part 1
  • 8.10.2012: Basetutorial Part 3: Gilde
  • 12.10.2012: Spielbericht Nr.3: Outcasts vs. Gilde
  • 15.11.2012: Spielbericht Nr.4: Neverborn vs. Neverborn 35 SS (Pandora vs. Lilith)
  • 21.11.2012: Bilder vom Gelände hochgeladen: fertiger Fiedhof Komplettansicht.
  • 25.11.2012: Bilder & Fluff Copcat Killer
  • 8.12.2012: Bilder & Fluff Madame Sybelle
  • 24.12.2012: Merry Malmas! Molly Bilder und Fluff
  • 13.2.2013: Bilder&Fluff Avatar Seamus/Rotten Belles/Hamelin und Counter!
  • 21.11.2013: Neue Bilder Santana, Poltergeist V2, Vulture / Umstrukturierung Beginn
  • 28.11.2013: Neue Bilder Crooked Men / Hut Marker
  • 3.1.2014: Bilder/Fluff zu Yin
  • 30.1.2015: Threadwiederbelebung: Yan lo und Marker für Paranormal Activity
  • 10.2.2015: Bilder Miss Ery und Barrikaden
  • 19.4.2016: Bilder&Fluff Weaver Widow
 
Zuletzt bearbeitet:

Darios

Wyrd Henchman
Teammitglied
Crews for Hire!

Galerie der Crews

Hier werden nach und nach die einzelnen Minis nach Fraktionen sortiert zusammengefasst und zur Schau gestellt sobald sie fertig sind.
Den Anfang machen meine beiden Startercrews von den Fraktionen der Neverborn und der Outcasts. Ob von den Restlichen 3 Fraktionen noch Modelle oder Crews folgen hängt von meinem Spass am System (jup ich bin blutiger Neuling!) und von der Menge an willigen Gegnern bzw. neuen Mitspielern ab.
Das ist btw. auch der Grund für gleich 2 Startercrews: damit kann ich Testmatches anbieten und so hoffentlich ein paar Mitspieler meiner Lokalgruppe für das Spiel gewinnen.

Bilder etc. finden sich in den Spoilern.
Die kleinen Bilder sollen auf einen Blick anzeigen welche Master sich momentan in der Galerie finden lassen...


Neverborn



Einzelminis

Master:

Pandora


Pandora ist äusserlich kaum von einem gewöhnlichen Menschen zu unterscheiden und das ermöglicht es ihr, mit vielen ihrer Übel gemeinsam, direkt unter den menschlichen Bewohnern von Malifaux zu agieren und dort ihre eigenen Absichten zu verfolgen.
Pandora nutzt dabei nicht, wie viele der Neverborn, rohe Gewalt sondern bedient sich der Ängste und Emotionen ihrer Opfer. Sie zieht eine Spur aus Verzweiflung und zerstörter Hoffnung hinter sich und viele ihrer Feinde setzen sich selbst ein Ende. Manche munkel sie wäre die Verantwortliche für die bedrückende Atmosphere auf dieser Siete des Risses...


Pandora (AvatarForm)



Henchmen:

Candy


Candy stellt zusammen mit ihrem kleineren quasi Bruder Kade die ersten beiden Übel aus Pandoras Box dar... und komplettiert die kleine Horrorfamilie damit. Sie ist die korrumpierte Unschuld und mit tiefem Hass auf die Menschen erfüllt. Sie sucht sich immer wieder neue "Daddys" die sie bestrafen kann und die meist an ihren eigenen Schuldgefühlen und Reue zugrunde gehen und dann von ihrer rostigen Schere erlöst werden... Ihre Süssigkeiten sind genauso eine Waffe wie ihr Äuusseres und sollten nur mit Vorsicht genossen werden.
Widow Weaver


Die Widow Weaver ist selbst nach den Maßstäben Malifaux eine seltsame Legende. Sie durchwandert die nächtlichen Straßen auf der Suche nach von Albträumen gequälten Kindern. Hat sie ein vielversprechendes Opfer gefunden nährt sie dessen Ängste und sorgt dafür dass die Träume immer noch schlimmer werden. Sie nährt sich von diesen Träumen und spinnt aus ihnen ihre Fäden. Manchmal erschafft sie auch Gefährten, grotesque Monstren aus fiebrigen Kinderträumen. Die bekanntesten dieser Kreaturen dürften die berüchhtigten Teddys sein.
Totems:

Poltergeist


Ein Poltergeist ist die Verkörperung der telekinetischen Energien von Malifaux, und sollte ein Meister diese an sich binden und in eine Gestalt zu bannen entsteht ein Poltergeist. Poltergeister schaffen Verwirrung und Chaos und sind sehr temperamentvoll und impulsiv. Meist dienen sie als permanente Ablenhkung, indem sie Staub aufwirbeln, Türen zuschlagen und kleinere Objekte durch die Luft fliegen lassen.
Minions:

Baby Kade


Kade ist eins der ersten Übel welche von Pandora aus der Büchse auf die Bewohner von Malifaux losgelassen wurde... Er verkörpert die verlorene Unschuld.Sein nieddliches und harmloses Äusseres verbirgt einen bösartigen, rücksichslosen und höchst impulssiv handelnden Geist. Wo die anderen Übel meist die ineren Motivationen und Gefühle ihrer Feine gegen diese selbst ausspielen nutzt Kade viel mehr das Wohlwollen und die Arglosigkeit die seine Erscheinung auslösen um seine Opfer dann zu erlegen wenn diesen letzendlich dämmert dass dieses Kind ganz und gar nicht niedlich ist...
Sorrows


Die Sorrows zählen zu den zahlreichsten von Pandoras Übeln. SIe werden von Elend und Trübsal geradezu angezogen und manch einer Vermutet dass es genau diese Wesen sind welche die bedrückende Athmosphäre in Malifaux auf Geheiß von Pandora erschufen. Einzeln mögen sie schwach erscheinen aber mehr als ein Gegner ging schon an seinen eigenen Emotionen zugrunde!
Doppelganger


Viele Neverborn scheinen auf den ersten Blick sehr menschlich in ihrer Erscheinung. Eine für sie sehr nützliche Eigenschaft die es ihnen ermöglich sich weitesgehend unerkannt unter Menschen zu bewegen. Die sogenannten Doppelganger haben diese Fähigkeit perfektioniert... sie können innerhalb kürzester Zeit das Aussehen und in einigen Fällen sogar die Fähigkeiten von Lebewesen in ihrer Umgebung nachahmen.
Diese äusserst gefährliche Eigenschaft hat die Gilde dazu veranlasst spezeille "Tests" zu entwickeln mit denen man diesen Kreaturen auf die Schliche kommen will... Der Erfolg ist aber bislang fraglich.
Insidious Madness


Der heimtückische Wahnsinn, so werden diese Übel oft auch genannt. Sie manifestieren sich als eine halbreale konvulsierende und sich ständig verändernde Masse aus Tentakeln, Münder, Augen und Gliedmaßen und verbreiten mit ihren wahnhaften Einflüsterungen Irrsinn und Verrücktheit unter den Feinden der Neverborn. Diejenigen die eine solche Begegnung übereben blieben meist ihr Leben lang von Wahnsinn, Paranoia oder Demenz gezeichnet.
Lilitu


Lilitus sind die Verkörperung des Verlangens nach Verbotenem und sie erfüllen den Verstand der Sterblichen mit düsterem Verlangen und sinnlicher Suggestion. Lilitus lassen sich oft auf einen Handel ein, die Erfüllung unsäglicher Freuden gegen unerfüllbare Versprechen. Die meisten lassen sich trotzdem daruf ein. Das Verhalten einer Lilitu ändert sich schlagartig wenn sie erkennt oder erfährt dass ihr Opfer seinen Teil der Abmachnung nicht erfüllen kann oder will. Die honigsüssen Verlockungen weichen herablassender Arroganz und die erotisierenden Berührungen wandeln sich in grauenhafte Gewalt. Lilitus geniessen es ihre Opfer sowohl an Körper wie an Geist zu brechen und nähern sich an dem sadistischen Scherz den sie ihnen zufügen. Ähnlich skrupellos verfahren sie indes auch mit ihren Anverwandten den Lelus...
Lelu


Lelus sind eine seltsame Abart unter den Nephilim, denn sie sind gleichzeitig die Übel der Selbstverachtung. Ihre Körper und ihre Kräfte sind durchaus beeindruckend aber ihnen fehlt der nötige Wille um sich gegen ihre Artgenossen durchzusetzen und so werden sie sklavenartig und abschätzig von diesen behandelt. Jeder von ihnen trägt einen eisernen Kragen auf welchem der Name seines Besitzers steht, zumeist eine Lilitu. Lelus sind jedoch gegenüber nicht Neverborn äusserst aggressiv und angriffslustig da sie diese als noch weniger wert als sich selbst einstufen und somit ihre eigenen Minderwertigkeiten an diese per purer Gewalt übertragen. Auch sind sie dafür bekannt ihr Opfer langsam auszubluten und dieses Blut zu trinken um ihre Dominanz über ihr Opfer auszukosten. JEdoch ist dieses Hochgefühl nur von kurzer Dauer und der Verstand des Lelu kehrt bis ein nächstes Opfer gefunden ist zu seinem üblichen Zustand der Selbstverachtung zurück.
Stiched Together


Die Albtrumhaften Gestalten die man unter dem Namen "Stiched Together" kennt sind die albtraumhafte Variante von Kindlichen Stoffpuppen. Aus derbem Leinen oder Jute mit kruden Nähten gemacht und mit scharfen Haken statt Händen. Ihr Innenleben ist noch grausiger als ihr Äusseres: vollgestopft mit faulenden Körperteile und Innereien ihrer Opfer welche aus den Rissen ihrer Haut quillt. Die Stiched suchen ständig nach neuem Füllmaterial und sind nur äusserst schwer zu vernichten. Sie erzeugen einen wiedernatürlichen Nebel und schleichen sich so unbemerkt an ihre Opfer heran. Die leeren Münder und Augen strahlen dabei mehr Gier und Boshaftigkeit aus als eigentlich möglich sein sollte und besonders die Kinder von Malifaux sollten sich vor diesen Puppen in Acht nehmen.
Mr.Tannen


Mr. Tannen scheint eine seltsame Gestalt zu sein. Für gewöhnlich hält er sich im "Honey Pot Casino" von Mr. Lynch auf, ohne dort jedoch direkt tätig zu sein. Auffällig ist jedoch, wenn ein Spieler zuviel Glück hat erscheint Tannen in seiner Nähe und beginnt ein augenscheinlich harmloses Gespräch, Triva und dergleichen nichts was irgendwie das Spiel beeinflussen sollte. Aber schon wärenddessen scheint sich das Glück des Spielers zu verflüchtigen und die Jetons gehen wieder über den Tisch...
Miss Ery


Die grotesquen Monstren welche die Strassen Malifaux in manch einer Nacht unsicher machen kommen oft in verzerrten Spiegelbilder von Kinderschrecken daher. So auch die Kreaturen die "Teddy" genannt werden. Jeder Teddy sucht sich dabei ein Kind aus welches er als "Freund" betrachtet... meist sehr zum tragischen Leidwesen der Kinder, die diese Freundschaft so gut wie nie überleben.

Outcasts



Einzelminis

Master:

Victorias

Victoria war schon bevor der Durchgang nach Malifaux wieder geöffnet wurde eine berüchtigte Kopfgeldjägerin und Schatzsucherin. In ihrem Besitz befinden sich viele unschätzbare und geheimnisvolle Artefakte, man munkelt sogar ein verloren geglaubtes Schwert von Masamune sei darunter. Als sie dann auf dubiosem Wege einen Auftrag in Malifaux erhielt, konnte sie den Verlockungen einer komplett neuen Welt voller Schätze und Herausforderungen nicht wiederstehen und machte sich auf die Reise. In Malifaux winden sich Intrigen um jeden neuen Auftrag für Victoria und einer davon resultierte in einer bislang einzigartigen Confrontation von Mensch und Neverborn. Seit diesem Vorfall erscheint es vielen als gäbe es zwei nahezu identische Frauen oder als habe Victoria die übernatürliche Fähigkeit an zwei Orten zugleich zu sein. Manch andere, wesentlich düstere Gerüchte sprechen von einem der gefürchteten Doppelganger Malifaux's der auf seltsame Weise mit Victoria verbunden zu sein scheint...
Hamelin


Als armer von der Gilde verfolgter Schlucker hat sich Hamelin schnell in den alten Tunnels und Kanalistaionen Malifauxs eine neue Heimat gefunden. Schon bald arranigerte er sich mit seinen neuen Mitbewohnern dieser unterirdischen Welt... und mit ihren Gefahren. Der wilde Hund den er ständig bei sich hatte wurde sein engster Freund und die beiden durchstreiften die Dunkelheit zusammen. Dort endeckte Hamelin schnell dass die uralten Kräfte und die Magie Malifaux auch hier zu finden waren... und er selber einen Teil davon nutzen konnte! Und schon bald gab es eine neue Legende in der Stadt... die des Rattenfängers!
Henchmen:

Taelor


Woher die junge Frau, welche unter dem Namen Taelor bekannt ist, einen der seltenen Relic Hammer hat ist bislang unbekannt. Sie selber lehnt auch jede Auskunft zu diesem Thema ab und jeder der zu neugierig ist oder gar versucht ihn ihr abzunehmen lernt schnell dass Taelor ihren Hammer durchaus auch im Kampf zu führen vermag. Taelor zieht es vor ihre eigenen Wege zu gehen und lässt sich ihre Dienste gut in Soulstones entlohnen, und viele sind mehr als nur bereit sie dank ihres kampfgestälten Rufes und ihrem Talent mit ihrer ungewöhnlichen Waffe für ihre Sache anzuheuern.
Totems:

Minions:

Convict Gunslinger


Viele derer die heute in Malifaux weilen sind als verurteilte Sträflinge von der Gilde durch den Breach geschafft worden um in den Minen als Zwangsarbeiter ihr Dasein zu fristen. Einige wenige jedoch schaffen es irgendwann ihrer Bestrafung zu entfliehen. Diese Individuen bleiben nie lange an einem Ort, stets auf der Flucht vor dem Gesetz und bieten ihre Dienste und ihre Waffen dem Nächsten der sie bezahlt an. Es mag ein hartes Leben auf der Flucht sein aber es ist immerhin eins in Freiheit.
A Boy named Sue


Der Mann in Schwarz wandert durch Malifaux von Lagerfeuer zu Lagerfeuer mit einem rollenden Schritt der die Meilen frisst. Er spielt die Lieder auf seiner Gitarre und wenn die Menschen ihn nach seinem Namen fragen dann sagt er nur dass es nicht seiner ist er ihn irgendwo auf dem Weg gefunden hätte. Wenn der Morgen graut zieht er weiter. Er beschützt die Schwachen.
Desperate Mercenary


Viele kommen in der Hoffnung auf Ruhm und Reichtum oder aufregnde Abenteur nach Malifaux, noch viel mehr mit dem Wunsch ein besseres Leben für sich und ihre Familien zu erschaffen. Viele von ihnen scheitern an der rauhen Welt oder dem Druck der Gilde und ihren Auflagen damit. Von diesen Unglückseligen verdingen sich viele als vagabundierende Söldner um sich irgendwie über Wasser halten zu können und nehmen so ziemlich jede Anstellung an, völlig egal welcher Natur diese sein mag, solange die Bezahlung stimmt. Manche verfolgen auch gänzlich andere Motive, sei es Ehrengründe die sie zu diesem Dasein zwingen oder weit finstere Beweggründe...
Ronin


Genau wie ihre herrenlose Gegenstücke im feudalen Japan streifen diese Söldner durch Malifaux, immer auf der Suche nach Arbeit die ihre spezielle Fähigkeiten erfordert. Ob sie nun entfohlene Sträflinge oder Zwangsarbeiter der Gilde sind oder knapp dem Galgen entkommen sind macht kaum einen Unterschied. Sie versuchen mit Verkleidungen unerkannt zu bleiben und bleiben nie allzu lange an einem Ort. Allesamt sind sie geübte Killer, mit Klinge oder Feuerwaffe ist hierbei einerlei, und alle würden sich eher selbst das Leben nehmen als sich von ihrer dunklen Vergangenheit einholen zu lassen.


Ressurectionists



Einzelminis

Master:

Nicodem der Bestatter


Nicodem ist ein Mann von Eloquenz, guten Manieren und geniesst einen tadellosen Ruf, ein wahrer Gentlemen eben. Niemand würde ihn für den halten der er in Wirklichkeit ist: der Herr der Untoten! In der Kunst der Necromantie sieth er die Möglichkeit der Gilde die Stirn zu beiten und diese aus ihrer Machtpostioin zu "entfernen". Sein ultimatives Ziel ist es mithilfe der Horden von Untoten eine Armee aufzustellen und damit die Gilde zu vernichten, selbstredend um dann selbst den Herrscherplatz einzunehmen. Hierfür unterhält er in der Quarantänezone etliche geheime Basen von denen er aus seine untote Rebellion plant.
Ironischerweise ist es sein Beruf der ihm sein Ansehen und gleichzeitig auch den steten Nachschub an Rekrutierungssmaterial für seine Truppen bietet.
Seamus, der irre Hutmacher


Seamus ist berühmtberüchtigt in Malifaux. Kaum eine Woche vergeht ohne das eine der örtlichen Zeitschriften über seine Gräueltaten berichtet. Sogar bis zurückk zur Erde reicht sein Ruf. Seamus hat sich sein Wissen über die arkane Kunst der Nekromantie aus alten Folianten und Schriften aus den Tiefen der Katakomben Malifaux angeeignet. Dabei stiess er auch erstmals auf Hinweise zu einer machtvollen Entität die nur der "Grave Spirit" genant wird und die er seither obsessiv verfolgt. Eine Suche die ihn mehr als einmal schon an die Schwelle des eigenen Todes gebracht hat!
Seamus dürfte wohl der meistgesuchte Verbrecher jensteits des Breach sein, und gerade der Umstand dass er ein MEnsch ist macht ihn umso furchterregender für die Besiedler Malifaux. Seamus scheitn ein gewisses Muster bei der Wahl seiner Opfer zu verfolgen, so wählt er meist junge und hübsche Frauen als bevorzugte Objekte seiner nekromantischen Künste.
Avatar Seamus


Wochen nach dem Fall des roten Sterns hat Seamus gelernt mit seinen neuen Kräften umzugehen und sie sich nutzbar zu machen, mehr zu sein als die blosse Marionete von Mächten die er nicht gänzlich verstand. Die Furcht seiner Opfer und Gegner war zuvor wie ein berauschendes Elixir für ihn, nun jedoch war sie weit mehr... ein Mittel, ein Katalysator quasi, der es ihm erlaube "Der Andere" zu werden... diese groteske Riesengestalt welche letztlich nur eins war: die absolute verkörperung der Furcht!
Molly


Molly ist mit abstnd die seltsamste Kreatur die Seamus je erschaffen hat. Irgendetwas an der jungen Journalistin trieb ihn erst dazu sie zu ermorden und dann sehr spektakulär auf ihrer Beerdigung wiederzuerwecken. Doch etwas lief furchtbar schief.... Molly behielt Teile ihrer Persönlichkeit und Erinnerungen über ihren Tod hinaus, und war zu Beginn ein eher bemitleidenswertes und unnützes Ding in Seamus wandernder Entourage, zu wenig mehr nütze als Tombers Kopf zu tragen und ihrem Mörder hinterherzutrotten. Sie bricht oft in Weinkrämpfe aus und ist generell recht labil. In letzter Zeit handelt sie jedoch zuneheemnd eigenständig und scheint eine merkwürdige Affinität zu den etwas groteskeren Geschöpfen der Resurrectionisten zu entwickeln.
Yan Lo


Vor langer langer Zeit wurde der Zauberer und Nekromant Yan Lo für ein grässliches Verbrechen dazu verdammt auf ewig in der Welt der Geister und Schatten zu wandeln. Die Jahrhunderte der Wanderschaft in dieser Dimension zersplitterten seinen Geist und führten ihn in den Wahnsinn. Erst als seine Nachfahrin Chiaki in Malifaux ihre speziellen Kräfte entdeckte und ihm somit ermöglichte wieder als ganzes Wesen in der materiellen Welt zu agieren bekam Yan Lo wieder einen Fokus und mit dem Wissen das er in seiner Verdammnis gesammelt hatte ist er nun gefährlicher denn je....
Henchmen:

Mortimer, der Leichengräber


Mortimer ist ein häufiger Geselle und Angestellter Nicodems, er erledigt im wahrsten Sinne die "Drecksarbeit" für seinen Arbeitgeber. Im Gegensatz zu einem normalen Leichengräber verbuddelt er die Leichen nicht nur... sondern in seiner Funktion als "Hired Muscle" exhumiert er diese auch einige Zeit später in fragwürdigen Nacht und Nebelaktionen wieder um seinem Meister mit frischen Leichen beliefern zu können. Als pragmatischer Mann mit einer besonderen Fahigkeit beinahe überall eine Leiche auffinden zu können interessiert ihn vorallem die gute Bezahlung die ihm von den meisten Ressurectionists geboten wird. Ein Nebeneffekt seiner Arbeit besteht darin dass er sich selbst mittlerweile den einen oder anderen Trick abgeschaut hat.
Madame Sybelle


Einst die Eigentümerin und Herrin von "Sybelle's Saloon" ist die korpulente Leiche nun mehr noch ein Schatten ihrer selbst. War sie früher dafür bekannt die Wünsche eines Klienten an ihre Mädchen mit Leichtigkeit zu erkennen, so unterlief ihr letzten Endes bei ein gewissen Kunden ein fataler Fehler: Seamus! Der irre Mörder brachte kurzerhand die komplette Beelegschaft des Etablissments um und seither folgen ihm die ehemaligen Angestellten als untoter Harem durch Malifaux. Sybelle tendierte schon immer zu provokantem Auftreten nun jedoch verstärkt sich der Effekt um ein Vielfaches und was vvorher nur irritierend war ist nun genug um selbst den rauhesten Kämpfer zu verunsichern. Scheinbar hat sie immernoch eine Führungsrolle für die untoten Damen inne, denn diese gehorchen ihr auf's Wort, selbst nach ihrem Ableben.
Totems:

Grave Spirit


Die Magie der Resurresctionsten hat ihren Mittelpunkt in der Unausweichlichkeit des Todes. Ein Grave Spirit verkörpert eben diese endgültige Wahrheit. Zumeist erscheint er in Form eines gealternden Reisenden mit einer Kerze auf seinem kahlen Schädel. Grave Spirits nutzen einen Teil ihrer Macht aus dem Jenseits um denjenigen der sie rief vor Schaden zu bewahren.
Zombie Chihuahua


Als Visionär beschränkt Dr. McMourning seine Experimente nicht auf den menschlichen Körper allein! Weit gefehlt, so befasst er sich doch auch sehr intensiv mit dem Tierreich. Dabei bedient er sich einer grossen Auswahl verschiedener Spezies und erkundet mit Skalpell und Pinzette ihre innersten Geheimnisse. Der erste erfolgreiche Versuch dieser Experimente folgt ihm seither als treuer Weggefährte und obwohl der Doktor durch seine Experimente die Grösse des Hundes und seine Aggressivität steigern konnte ist das Bellen immernoch genau so quietschig wie zuvor.
Copycat Killer


Als wäre ein irrer Serienkiller mit nekromantischen Fähigkeiten nicht schon genug, manifestiert sich Seamus Totem als degnerierte diminuitive Version seiner selbst. Vom Zylinder bis zum Schuh ist der kleine Kobold eine Gestalt puren Irrsinns, voller Bosheit und mit einem verrückten Gelächter eifert er seinem Erschaffer nach und zertrennt Fersenbänder und feuert mit seiner viel zu grossen Knarre auf alles was ihm zu nahe kommt!
Vulture


Die notorischen Geier Malifaux haben schon bald erkannt, dass mit der Rückkehr der Menschen für sie eine reiche Zeit angebrochen ist. Ihre natürliche Begabung, Tod und Siechtum zu erspühren bildet dabei eine ideale Symbiose mit dem Herrn allen Untodes höchstpersönlich: Nicodem, dem Bestatter. Oft sind die Vögel die Vorboten seiner Ankunft und dienen als seine Augen und Ohren überall in Malifaux.
Minions:

Canine Remains


Die meisten Ressurrectionists haben zu beginn ihrer „Karriere“ nur bedingt Zugang zu menschlichen Leichen in ausreichender Zahl für ihre Experimente. Die meisten behelfen sich mit leichter verfügbaren „Materialien“ und da bieten sich die herrenlosen streunenden Hunderudel in der Quarantänezone geradezu an. Der Ressurectionis nimmt dafür den Platz des Alphatiers ein und erhält loyale und hocheffizente Wache für seinen Unterschlupf!
Rogue Necromancy


Die Reanimation eines menschlichen Körpers gilt bei den meisten Ressurrectionists schon als schwer zu meistern, eine Kreatur die sich jedoch aus verschiedenen Teilen diverser Lebewesen zusammensetzt wiederzubeleben und für ihre Zwecke zu nutzen ist nur für die mächtigsten ihres Faches überhaupt vorstellbar. Man vermutet die Rogue Necromancy hat ihren Ursprung in den geheimen Laboratorien des irren Dr. McMourning weit draussen in der Qarantänezone, genaues weiss jedoch wohl nur ihr Schöpfer selbst. Sie vereint in sich die gefährlichsten Raubtiere von Malifaux und allein ihr Anblick löst den puren Horror aus.
Punk Zombies


Die sogenannten "Punk Zombies" rekrutieren sich aus den reanimierten Überresten, welche auf unerklärliche Weise einen Teil ihrer Fähigkeiten aus dem früheren Leben behalten haben. Dies macht sie zu wesentlich gefährlicheren Kämpfern als den normalen Zombie und sie scheinen geradezu davon getrieben zu sein den noch Lebenden Leid und Schmerz zuzufügen. Praktischerweise nutzt Nicodem für die Erschaffung der Punk Zombies oftmals die Verstorbenen der Bewohner des "Little Kingdom" genannten Stadtteils, da diese meist zusammen mit ihren traditionellen Schwertern bestattet werden und so ihre Bewaffnung gleich mitbringen.
Bête Noire


Niemand weiss so genau wer oder was Bête Noire als lebendes Wesen war. Als Untote jedoch durchstreift sie die Schatten von Malifaux und erscheint bevorzugt dort wo jemand gewaltsam ums Leben kommt, meist irritierenderweise immer kurz vor dem Exitus des armen Geschöpfes. Wenn sie erscheint dann bedeutet das meist einen qualvollen Tod für die meisten Anwesenden. Leichenfunde der Gilde die ihr zugeschrieben werden sind meist grässlich verstümmelt und ausgeblutet und der Fundort in eine Aura der Hofffnungsslosigkeit gehüllt.
Rotten Belles


Seamus nennt den Untoten Harem mit dem er umherzieht seine "Belles", eine verhöhnung dessen was sie zu Lebzeiten einst waren. Die ursprünglichen Belles war die unglückselige Belegschaft eines Bordells namens "Sybelle's Saloon". In nur einer einzigen Nacht mordete Seamus jede einzlne der armen Damen des Hauses nur um sie danach zu seinen willenlosen Geschöfpen im Untod zu verdammen. Erstaunlicherweise besitzen diese Wesen immernoch einige der Fähigkeiten welche sie zu Lebzeiten hatten und schon mehr als einmal waren sie im schummerigen Licht der Strassenlaternen ein nur zu wirkungsvoller Köder für Seamus neueste Opfer...
Crooked Men


Die Crooked Men sind eine Ausnahme zu den sonstigen untoten Horden Malifaux. Sie entstehen im Gegensatz zu ihren Mitzombies nicht durch die Manipulation und Magie eines Resurrectionisten sondern entstehen ausschließlich selbstständig. Es handelt sich um verschüttete Minenarbeiter die durch die Energien Malifaux und ihren eignen Willen im Untod verharren und noch eine unerledigte Aufgabe zu erfüllen haben. Meist schließen sie einen Pakt mit den Resurrectionisten in der Hoffnung dass diese ihnen bei ihrer Aufgabe helfen nachdem sie ihnen zu Diensten waren. Eine Hoffnung die meist enttäuscht wird...
Yin, Der Penangalan


Nicht jedes Monster hat seinen ursprung in Malifaux... Penangalans verbreiten schon seit ewiger Zeit Angst und Schrecken in den drei Reichen. Ähnlich einem Vampir sind sie irgendwo zwischen Leben und Tod und machen Jagd auf die Menschen, bevorzugt schwangere Frauen und junge Kinder. Wie genau die Frau welche Yin einmal war diesem Fluch erlag ist in der Überlieferung verloren gegangen. Nach Malifaux kam sie durch die Bemühungen Yan Lo's und durch die starke Konzentration an spiritueller Energie ist Yin nun machtiger als je zuvor. Ihr Hunger nach Blut und ihre legendäre Wut machen aus ihr eine gefährliche Vebündete... und einen schrecklichen Feind!


Guild:

Einzelminis:

Master:


Totems:


Minions:

Santana Ortega


Santana ist die verschlossenste und geheimnisvollste Frau aus dem Ortega Clan. Sie ist nur selten an den berühmten Strafexpeditionen der Familie gegen die Neverborn beteiligt und ist oft allein auf langen Erkundungsmissionen. Sollte jedoch Perdita ihre Hilfe benötigen, ist sie gern bereit ihre Familie mit ihrer Kampfkraft, die ihrem Halbbruder Santiago in nichts nachsteht, zu unterstützen. Manche behaupten auch hinter Vorgehaltener Hand dass eben die beiden Halbgeschwister nicht besonders gut aufeinander zu sprechen sind, da man sie noch nie zur selben Zeit an einem Ort gesehen hat und sie sich generell aus dem Weg zu gehen scheinen...


Ten Thunders

Einzelminis:

Master:

Yan Lo


Vor langer langer Zeit wurde der Zauberer und Nekromant Yan Lo für ein grässliches Verbrechen dazu verdammt auf ewig in der Welt der Geister und Schatten zu wandeln. Die Jahrhunderte der Wanderschaft in dieser Dimension zersplitterten seinen Geist und führten ihn in den Wahnsinn. Erst als seine Nachfahrin Chiaki in Malifaux ihre speziellen Kräfte entdeckte und ihm somit ermöglichte wieder als ganzes Wesen in der materiellen Welt zu agieren bekam Yan Lo wieder einen Fokus und mit dem Wissen das er in seiner Verdammnis gesammelt hatte ist er nun gefährlicher denn je....
Totems:


Minions:

Mr.Tannen


Mr. Tannen scheint eine seltsame Gestalt zu sein. Für gewöhnlich hält er sich im "Honey Pot Casino" von Mr. Lynch auf, ohne dort jedoch direkt tätig zu sein. Auffällig ist jedoch, wenn ein Spieler zuviel Glück hat erscheint Tannen in seiner Nähe und beginnt ein augenscheinlich harmloses Gespräch, Triva und dergleichen nichts was irgendwie das Spiel beeinflussen sollte. Aber schon wärenddessen scheint sich das Glück des Spielers zu verflüchtigen und die Jetons gehen wieder über den Tisch...
Yin, Der Penangalan


Nicht jedes Monster hat seinen ursprung in Malifaux... Penangalans verbreiten schon seit ewiger Zeit Angst und Schrecken in den drei Reichen. Ähnlich einem Vampir sind sie irgendwo zwischen Leben und Tod und machen Jagd auf die Menschen, bevorzugt schwangere Frauen und junge Kinder. Wie genau die Frau welche Yin einmal war diesem Fluch erlag ist in der Überlieferung verloren gegangen. Nach Malifaux kam sie durch die Bemühungen Yan Lo's und durch die starke Konzentration an spiritueller Energie ist Yin nun machtiger als je zuvor. Ihr Hunger nach Blut und ihre legendäre Wut machen aus ihr eine gefährliche Vebündete... und einen schrecklichen Feind!



Marker:

Upgrades:

Mad Haberdasher - Hutmarker

Paranormal Activity - Marker

Strategies:

Tresure Hunt

Line in the Sand (magnetisiert)

Schemes:
 
Zuletzt bearbeitet:

Darios

Wyrd Henchman
Teammitglied
Über das Spiel



Spiel und Spielmaterialen:


Ich habe in der Einleitung schon ein paar Worte zum Spiel an sich verloren, hier verweise ich daher vorallem auf bestehende Reviews und externe Seiten zum Spiel sowie zu den relevanten Ressourcensites für Spielmaterialien. Btw. gibt es das Regelwerk in einer grafisch und inhaltlich abgespeckten Variante (Keine Artworks, Fluff und keine Spielbbeispiele) direkt bei Wyrd zum Download fur umme!


Grundlegend jedoch bleiben folgende Aussagen zur Mechanik des Spiels zu machen:


  • Gespielt wird in alternierenden Aktivierungen mit jeder Runde neuer Initiative. Bedeutet nicht wie bei GW ein "I do all - You do all" sondern ein modellweises "I go - you go"
  • Statt Würfel gibt es Karten, Chancen werden somit berechenbarer (wenn alle guten Karten weg sind, hast du Probleme!) und mithilfe der "Cheat" Option und den Handkarten gibt es ein gewisses Ressourcenmanagement im Spiel. Sehr reizvoll wie ich finde...
  • Die meisten Aktionen erfordern vergleichende Proben oder Proben gegen einen Fixwert.
  • Jedes Modell hat ein eigenes Regelset. Klingt kompliziert ist aber halb so wild da man nicht alle kennen muss und alles jederzeit nachlesen kann.
  • Ein Spiel dauert 5+ Runden und jeder hat ganz individuelle Spielzielle (und meist mehrere!), nur den Gegner zu töten gewinnt dir meist nicht das Match.
  • Die Crews sind sehr synergielastig aber nicht einseitg. Es scheint mir keine wirklichen "Codexleichen" zu geben.

Malifaux auf der GW-Fanworld:

Malifaux Themenforum


Interessante Sites:

Malifaux 2.0:

Offizielle Homepage zu Malifaux (englisch, aber sehr schön gemacht!)

Cheating Fate (Deutsche Community)

Wyrds eigenes Forum incl. betreuter FAQ und Erratathreads!

Malifaux 1.5:

Eine grossartige Sammlung von Tacticas zum Spiel! (englisch)

Malifaux.de (deutsch, leider nicht mehr aktiv betrieben)

Wyrds eigenes Forum incl. betreuter FAQ und Erratathreads!

Badthingshappen.de - Deutsche Fanseite incl. deutscher Tactica



Downloads zu Spielmaterialien



Malifaux 1.5:

Tabletopgeeks - Grossartige Auswahl an Spielmaterial!

Ratty's Page: Spielmaterial mit schönem Look sowie Armybuilder!
 
Zuletzt bearbeitet:

Darios

Wyrd Henchman
Teammitglied
Tactica/Listen etc.

Taktikbesprechung

Hier werden nach und nach die Listen meiner Crews sowie eigene Tacticas veröffentlicht (sofern ich dazu komme *g*)


Die jeweils erste Liste ist eine Gesamtauflistung der verfügbaren Modelle für die jeweilige Fraktion.

Neverbornlisten:




Outcastlisten:



Ressurectionistslisten:



Taktika etc.:


Malifaux 1.5:


 
Zuletzt bearbeitet:

Darios

Wyrd Henchman
Teammitglied
Stuff und co.

Alles weitere


Hier wird gebaut! :protest:
 
Zuletzt bearbeitet:

Darios

Wyrd Henchman
Teammitglied
Background



Über die Welt von Malifaux:

Malifaux ist sowohl der Name für eine Paralelwelt der Erde als auch für die grösste nennenswerte menschliche Siedlung auf dieser Welt. Man gelangt über eine Art Dimensionsriss ("Breach" genannt) via Zug dorthin und landet direkt auf der anderen Seite in der Stadt Malifaux

Die Stadt und der Breacch werden von der Gilde mit eiserner Hand kontrolliert aber grosse Teile dieser oft lebensgefährlichen Welt sind noch kaum erforscht oder völlig unbekannt.

Malifaux wurde vor hundert jahren schoneinmal von Menschen besiedelt, doch nach dem unerwarteten Zusammenbruch des Breach verschwanden sie unerklärlicherweise vollständig.
Eine detaillierte Version dieser Geschehnisse findet sich hier (Vorsicht! Englisch!)

Die Fraktionen:

Der Einfach und Übersichtlichkeit halber verwiese ich hier jeweils auf die Posts von Lifegiver im Malifauxsubboard! Dankeschön an dieser Stelle für die guten Beschreibungen!

Die Gilde

Die Ressurectionists

Die Arcanists

Die Neverborn

Die Outcasts



Eigener Fluff und Kurzgeschichten:

Rendezvous mit Folgen
Ein Schuss pfiff an seinem rechten Ohr vorbei während er durch die wirren Gassen des Teils der Slums hastete die man all gemeinhin nur noch „Stadt der Laufenden Toten“ bezeichnete. Und das mit Fug und Recht!
Was ein Ärgernis das der Umstand dem das Viertel seinen Ruf verdanke unweigerlich auch dazu führte dass sich hier regelmäßig die Death Marshalls der Gilde erbitterte Gefechte mit den, nun sagen wir „Bewohnern“ lieferte. Und scheinbar war er mitten in die Feuerzone eines eben solchen gestolpert als er versuchte sich mit seiner neuesten Eroberung in ein etwas intimeres Umfeld zurückzuziehen.
Besagte Eroberung, eine bezaubernde Mademoiselle fragwürdigen Gewerbes, sorgte ihm nun zusätzlich für Schwierigkeiten da sich das zarte Ding nach Leibeskräften wehrte und gegen seinen Griff stemmte.
„Verflucht und zugenäht“ dachte er so bei sich und hätte fast laut aufgelacht, Die Marshalls wussten vermutlich nicht einmal wer da grade zufällig in ihre kleine Straßenrazzia hineingeplatzt war, aber die zappelnde junge Dame die er hinter sich herschliff machte weitere Fragen eigentlich unnötig und so eröffneten sie schlichtweg das Feuer und sein eh schon riskantes Vorhaben wurde noch eine ganze Ecke schwieriger.
Irgendwie musste er diese Nervtötenden Gildenlakaien loswerden und zwar schnellstmöglich!
Doch zuerst galt es sich um seine unfreiwillige Begleiterin zu kümmern.
Als er eine weitere Gebäudeecke umrundet hatte zog er die Dame in eins der leerstehenden Gebäude und warf sie zu Boden. Der Stoss trieb ihr die Luft aus den Lungen und verhinderte dass sie einen weiteren aussichtslosen Fluchtversuch unternahm.
Bevor er sich ihr jedoch weiter widmen konnte kam einer seiner Verfolger durch die Tür und begann sofort mit seiner Feuerwaffe auf die beiden zu schiessen.
„Heute ist wirklich nicht mein Tag“ dachte er während er sich hinter eine alte Couch warf um dem Kugelhagel zu entgehen. Kaum in Deckung zog er seine bewährte Steinschlosspistole und machte sich feuerbereit.
Die kurze Pause die der Marshall zum Nachladen benötigte genügte ihm um hinter der Couch hervorzuschnellen und auf seinen Gegner anzulegen und zu feuern... dummerweise beging das blöde Weib in diesem Moment den zweiten Fehler des heutigen Tages und damit den letzten ihres Lebens:
Der erste war gewesen sich mit dem adrett gekleideten Herren mit dem famosen Zylinder einzulassen und der zweite war der Versuch in diesem Moment aufzustehen und wegzulaufen.
So traf sie die Kugel anstatt dem Marshall und angesichts des Kalibers schickte die Kugel sie erneut zu Boden wo sie diesmal in einer sich ausbreitenden Blutlache wohl endgültig liegen blieb.
„Nay! Verdammt noch eins!“ empörte sich der Schütze, und dachte sich „So macht das gar keinen Spass, blödes Ding!“
Der Marshall indes ging unbeirrt zum Gegenangriff über und sein Angriff traf seinen Gegner völlig unvorbereitet während dieser noch sichtlich verärgert auf die tote Frau blickte.
Der Kampf war hart und brutal da keiner der beiden Kontrahenden seine Waffen richtig nutzen konnte und durch das Mobiliar im Raum behindert wurde. Letzten Endes jedoch gelang es dem Marshall sein Gegenüber auf den Boden zu zwingen und er schickte sich an seine wohl ungewöhnlichste aber auch effektivste Waffe zu nutzen: seinen magischen Sarg! Mit den Knien Fixierte er sein Opfer und zog die Waffe von seiner Halterung auf seinem Rücken hervor. Mit einer gekonnten Bewegung liess er den Deckel aufklappen und kaltes, blaues Licht strömte über seinen Arm und den Rücken seines Gegners.
Doch bevor er den scheinbar wehrlosen Feind in die kalte Umarmung des Sarges übergeben konnte wurde er überraschend kräftig von hinten gepackt und eine blutbesudelte Frauenhand drückte ihm mit eiserner Stärke die Kehle zu während er langsam aber sicher in den eigenen Sarg gedrückt wurde... ein schwacher Laut des Entsetzens rang sich aus seiner Kehle als die scheinbar tote Frau den Deckel das Sargs über ihm schloss und damit den Kampf beendete...
„ Hast aber verdammt lange gebraucht, meine Liebe!“ monierte sich Seamus als er sich aufrichtete und den inzwischen verbrauchten Seelenstein in einer Tasche seines nun zerissenen Hemdes verschwinden liess. „Hatte eigentlich gehofft ein wenig mehr Spass mit dir zu haben bevor das nötig werden würde, aber nun soll's mir auch recht sein. Los, wir verschwinden bevor noch mehr von denen hier auftauchen und mich ein weiteres Hemd kosten.“ dabei trat er abfällig gegen die Seite des Geschlossenen Sargs und sammelte seine Pistole und seinen imposanten Hut vom Boden auf. Mit einem letzten bedauernden Blick auf seine nun zwar etwas derangierte Aufmachung und die ins Leere starrende untote Strassenhure die er mit dem Seelenstein während des Kampfes notdürftig reanimiert hatte verliess er das Gebäude und machte sich auf den Weg in sein Versteck. Diesmal musste er wenigstens die Frau nicht mehr hinter sich herschleifen. Sie schlurfte ganz allein hinter ihm her...
 
Zuletzt bearbeitet:

Darios

Wyrd Henchman
Teammitglied
Mal und Bastelabteilung!

So hier gibt es ab sofort alles an Handwerklichen Tutorials und Geländebauprojekten die ich für Malifaux erstellen werde.


Basetutorials:


Part 1: Outcasts

Part 2: Neverborn

Part 3: Gilde


Gelände:


Zäune:


Friedhof Part 1:


Kombiniert:


Friedhof komplett:





Barrikaden und Fässer:


 
Zuletzt bearbeitet:

scrum

Miniaturenrücker
Eine feine Sache, die direkt abonniert wird :wub:
Ich habe mir auch vor einiger Zeit eine Crew mit etwas Ergänzung (Leveticus) zugelegt, weil mir die Minis so gut gefallen. Leider fehlt mir die Zeit, um den Püppchen mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Umso mehr freue ich mich, dass hier der erste Aufbau gestartet wird.
 

Darios

Wyrd Henchman
Teammitglied
*lach* danke Jungs... da hab ich ja direkt die Prominenz im Hause wie mir scheint.

@ Scrum: jup die Minis sind wunderbar... super gegossen und einfach nur genial modelliert.

@ Goat: Der wird leider wohl noch etwas dauern... ich warte schon seit ner Woche wie ein Flitzebogen auf die Minis... und hoffe das die bis zum WE da sind. Aber ich konnte gestern schon einen örtlichen Spieler überzeugen der sich direkt auch ne Crew geordert hat... *g*
 

Darios

Wyrd Henchman
Teammitglied
ich mich wie gesagt auch... frag mich eh warum das so lange dauert *gna*
naja habe mal wie gesagt etwas an theoretischer Vorarbeit noch zu tun... lese mich nebenbei immernoch in den Hintergrund ein und hoffe bis heute abend die noch fehlenden Textteile für den Hintergrund zusammen zu haben... *g*

Ansonsten sieht es wohl so aus dass ich einen Malplan fahren werde... Zuerst Pandora im Normalmodus plus Candy, Kade und die 3 Woes (sprich zuerst wird die Sorrowbox bemalt) und das möglichst schnell... (je nachdem wann ich die Teile habe hoffe ich die in absehbarer Zeit hier präsentieren zu können...) und dann direkt an die Viics zu gehen (dort zuerst Vic 1&2 und Taelor, da der Convict und die Ronin wohl nach ne Weile länger brauchen bis sie da sind... )
 

Tashi

Testspieler
Jaaaaaaaaaaaa Malifaux und dan auch noch Nerverborn dabei..............:wub: Ich selber hab Lilith. Endlich nen Malifaux Aufbau ich hab mich nicht getraut einen mit meinen Neverborn zu machen.-_- Ich freu mich auf den ersten Spielbericht ich kann dir als Malifaux Anfänger(und anderen Leuten die sich Interessieren) einen sehr sehr tollen Podcast empfehlen: Aethervox. Da gibts auch nen Interview mit einem Typ, der ziemlich bekannt im Wyrd-Forum is, über Pandora. Ich freu mich auch schon auf den Spielbericht....... Deine Pandora sieht echt cool aus. Ich freu mich auf mehr is Abonniert.
Grüße
Tash´i
 

DAGabriel

Bastler
Gefällt mir vom Aufbau sehr gut. Keine Gremlins? Wenn du die nicht machen willst, stell ich dir meine aus der Tale zur Verfügung:D!
Frohes Malen!
 

Doozer

Aushilfspinsler
ich hoffe ich kann hier auch ein paar Bilder reinstellen ansonsten kickt mich woanders hin:rolleyes:
hier meine noch nicht ganz fertige Lady Justice Box
 

Darios

Wyrd Henchman
Teammitglied
@ DAGAbriel: nur wennn ich die danach behalten kann *g* aber nee keine Gremlins vorerst ^^

@ Doozer: klar kannst du mal Bilder zeigen solange das hier nicht zum Malifaux "show your Crew" ding wird ^^. Sehen btw. nice aus deine Jungs...

@ Tash'i: Hey danke für den Link! werd ich mir bei Gelegenheit mal reinziehen... ^^
 

Zip

Codexleser
Ein Malifauxprojekt, steile Sache!
Ich find' die Minis ja absolut klasse.
Deine Crews sind zwar nicht meine Favoriten an Modellen, aber sehen schonmal schick aus, bin gespannt auf mehr ;)
 

Darios

Wyrd Henchman
Teammitglied
So, heute Nachricht bekommen.. Meine Neverborn und mein Rules Manual müssten die Tage bei mir ankommen. Die Outcasts werden noch ne Weile brauchen wie's aussieht *gna* da dort sowohl Fatedeck, Gunslinger als auch Ronins erstmal noch fehlen...
 
Oben