Menschen unter Tau und deren Problem mit Dämonen

Oscar

Aushilfspinsler
Hallo,

gibt es inzwischen eigentlich irgendwelche Informationen dazu, wie „stabil“ der menschliche Bevölkerungsteil im Tau-Imperium ist?
Sind Dämonenkulte, eskalierende Psioniker usw. ein Thema oder verhindern die Unglaublichen das mit ihrer „Alles-ist-schön“-Ausstrahlung?
Wenn es das Problem auch bei den dortigen Menschen gibt, wie gehen die Tau - oder die Gue‘vesa - damit um?
 

[email protected]

Grundboxvertreter
Das was ich davon gelesen habe, bezieht sich auf die Hilfstruppen der Expansionswelle die man durch den Warpriss geschickt hat.
(Tau Codex, glaube es war die 5 Welle)

Diese wurden im Gegensatz zu den Tau Truppen alle in irgend einer art Wahnsinnig und wurden von den Tau Kräften ausgelöscht.
noch Jahre nach dieser Tat stehen die Mitglieder "hinter" dem Warpportal allen "nicht Tau" sehr skeptisch gegenüber.

Da Die Truppen auch Himmlische dabei hatten, gehe ich davon aus das ihre reine Anwesenheit nicht ausreicht um Chaotische Befleckung zu verhindern.
Wobei das auch mit Vorsicht zu genießen ist, weil die Beeinflussung des Chaos im Warpraum natürlich noch mal viel höher zu bewerten ist als in der Materiellen Welt.
 

Oscar

Aushilfspinsler
Okay, das zeigt immerhin schon mal, dass Menschen grundsätzlich weiterhin gegenüber Einflüsterungen aus dem Warp empfänglich sind, auch wenn sie sich fremden Herren unterwerfen. Auch wenn das keine große Überraschung ist.
Leider kann man damit nichteinmal abschätzen, ob das eine Situation war, die den Tau vertraut war, oder ob es für sie völlig neu war, dass Menschen plötzlich Blödsinn machen können und jeden umbringen.

Man sollte doch denken, dass die Tau schon lange genug imperiale Welten integriert haben, dass das Thema mal auf den Tisch kam. Selbst wenn man Institutionen zum Ausfpüren entsprechender Bedrohungen und vielleicht sogar zur Ausbildung von Psionikern einfach weiter bestehen lässt, damit „die Neuen“ sich bei den Tau wohl fühlen, dann dürfte es doch schon mal Probleme gegeben haben und die Tau werden dieses Risiko nicht einfach ignorieren.
Was mich irritiert ist, dass es dazu weiterhin keine Informationen zu geben scheint, obwohl das Tau Imperium seit langem mit dieser Situation konfrontiert sein muss. :dry:
 

dirkoloss

Aushilfspinsler
Wenn ich mich nicht irre, gab es Mal einen Codex einer älteren Edition in dem es hieß, dass T'au nicht an irgendwelche Zauberei oder Psikräfte und ähnliches glauben, weshalb sie auch selbst keine Psikräfte besitzen. Die Wissenschaft und Technik sowie der Fortschritt sind Dinge an die die T'au glauben. Da haben Chaosgötter vielleicht keinen Raum.

Ich kann mir vorstellen, dass sie das vielleicht als "Schwindel" betrachten, der nur Lebewesen mit schwachem Geist betrifft und sie keinerlei Bedrohung für sich sehen, da geistige Schwäche ausgemerzt wird oder vielleicht ja auch durch Gedankenkontrolle überwunden wird....wer weiß ;) und ob das bei Menschen wirkt , steht nochmal auf einem ganz anderen Blatt geschrieben.
Ich kann mir vorstellen, dass Abweichler nicht im Empire verbleiben dürfen.

Oh, der ist schon was älter.... gerade erst gesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

guerillaffe

Tabletop-Fanatiker
Wenn ich mich nicht irre, gab es Mal einen Codex einer älteren Edition in dem es hieß, dass T'au nicht an irgendwelche Zauberei oder Psikräfte und ähnliches glauben, weshalb sie auch selbst keine Psikräfte besitzen. Die Wissenschaft und Technik sowie der Fortschritt sind Dinge an die die T'au glauben. Da haben Chaosgötter vielleicht keinen Raum.
...
Woran die Tau glauben oder auch nicht, is egal: Sie besitzen keine nennenswerte psionische Präsenz im Warp, in den "Augen" der Warpbewohner sind Tau nicht existent. Das sie zahlenmäßig Wenige gegenüber den Großen Rassen der Galaxis sind und zudem nicht besonders gefühlsbetont agieren, macht sie noch uninteressanter für Dämonen.
 

Old Faithful

Tabletop-Fanatiker
Ist gibt aktuell eine grössere Gruppe Tau die Guevesa und andere nicht Tau wegen möglichen Chaosbefall tõteten und keine Hilfstruppen mehr akzeptieren .

Und allgemein durch die Lebensbedingungen und anderer Art der Indoktrination kommt es auch nicht zu Kultbildungen .
Kulte werden häufig von gelangweilten Adligen oder anderen Chaosagenten gegründet und das auch häufig an Orten wo sowas auch überhaupt erst gedeihen kann .
Tau hingegen mit der verhältnismäßig kleinen Menschenbevölkerung was auch das geringe auftauchen von Psionikern erklärt können da wesentlich besser Kontrolle ausüben .
Und Tau lassen auch Leute verschwinden wenn die aufwieglerisch oder seltsam sind .
 

Zekatar

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Wenn ich mich nicht irre, gab es Mal einen Codex einer älteren Edition in dem es hieß, dass T'au nicht an irgendwelche Zauberei oder Psikräfte und ähnliches glauben, weshalb sie auch selbst keine Psikräfte besitzen.
Stimmt so definitiv nicht, siehe "Shadowsun" (das Buch). Dort wird Psionik als "human mind science" anerkannt und den Tau ist bewusst, wie gefährlich und unberechenbar das sein kann.

Darüber hinaus haben Ethereals nicht wirklich etwas mit Schutz gegen Dämonen zu tun, siehe die Kurzgeschichte um das Wasserkaste-Mitglied, das besessen ist (das müsste im Buch "Farsight" mit dabei sein). Auf Arthas Moloch sind die Ethereals auch die primären Ziele der Dämonen und sie scheinen keine Schwierigkeiten zu haben, sie umzubringen. Das einzige was Ethereals machen, lässt sich grob mit Kommissaren und ähnlichem vergleichen: Sie sorgen dafür, dass niemand auf komische Gedanken kommt. Das funktioniert bei nicht-Tau aber nur begrenzt, es gibt auch Spekulationen warum.

Dass Tau für Warpbewohner nicht existieren ist so nicht ganz korrekt. Aber sonderlich attraktiv sind sie für solche Wesen trotzdem nicht.


Warum es nicht sonderlich viele Dämonenkulte und ähnliches gibt, ist trotzdem einfach zusammen gefasst: Solche Kulte bilden sich und rekrutieren aus den Unzufriedenen.
Bei den Tau bist du entweder ein zufriedener (wenn auch vielleicht misstrauischer) Bürger oder du verschwindest, wie hier schon erwähnt.
Der soziale Friede ist Tau sehr wichtig und in der Regel ist die Wasserkaste ziemlich gut darin, Störenfriede zu identifizieren. Auch weil solche Monstrositäten wie Hive Cities meines Wissens nach 'aufgebrochen' und weitläufiger (auch über verschiedene Planeten hinweg) verteilt werden. Das erleichtert Kontrolle und löst Spannungen in der Bevölkerung.
Das schließt nicht aus, dass es potenziell passieren könnte, aber es dürfte sehr viel seltener vorkommen.
 
Oben