10. Edition Missionszielmarker blockieren?

Themen über die 10. Edition von Warhammer 40.000
Lösung
Um die Ursprungsfrage korrekt zu beantworten bleibt wohl nur zu sagen:

Es hängt davon ab welche Regeln man verwenden will/muss.

Ein Regelsatz verbietet es Modelle auf die Marker zu stellen. Ein anderer Regelsatz erlaubt es Modelle auf die Marker zu stellen.

Vorgaben kann nur ein Turnierorganisator machen. Zu Hause müssen die Spieler absprechen was gültig sein soll.

cya

Naysmith

Tabletop-Fanatiker
6 November 2009
10.748
14
9.836
157.066
Mit dem Argument könnte ich meine Nahkämpfer auch unter solche Modelle stellen, damit ich mehr zum kämpfen habe.

Ne für solche Modelle ist es sinnvoll sie als geschlossenen Block zu betrachten.

Das Grundregel und Leviathan unterschiedliche Ansätze haben, halte ich für eine sehr schlechte Entscheidung.

cya
 

Wargrim

Große Brennessel
Moderator
29 Januar 2009
7.895
2
1.698
57.301
Richtig, die Regeln verbieten models on top of each other, aber nicht below, oder under. Aus dem Grund sollte alle Modelle Bases bekommen, dann gibt da keine Ungenauigkeiten mehr. Base auf Base ist nicht erlaubt.
Ist deine Spielplatte ein Möbiusband oder mehrdimensional? Oder wie schaffst du es Modelle unter anderen Modellen zu haben, ohne das die anderen Modelle darüber sind?
 
  • Party
Reaktionen: Naysmith

Naysmith

Tabletop-Fanatiker
6 November 2009
10.748
14
9.836
157.066
Richtig, die Regeln verbieten models on top of each other, aber nicht below, oder under. Aus dem Grund sollte alle Modelle Bases bekommen, dann gibt da keine Ungenauigkeiten mehr. Base auf Base ist nicht erlaubt.
Was @Wargrim sagt.
Und wer definiert wo so ein Block anfängt, und wo er aufhört ?
Gerade Linien umfassend von Bein zu Bein ziehen, scheint für mich die praktikabelste und einfachste Lösung zu sein. So definiert das Model den Block.
Sonderregeln überschreiben Grundregeln. Das ist normal, und gewollt.
Stimmt auch wieder. Punkt für Dich. Finde ich beim Missionsdesign trotzdem doof. Nun ja so isses halt 🤷.

cya
 

Ghost Writer

Regelkenner
4 Juni 2007
2.160
5
1.085
72.361
Die Grundregeln verbieten es, Leviathan erlaubt es. Muss man sich einigen wie man es spielt.

Hier muß ich noch mal einhaken.
Das Grundregelwerk verbietet es. Ok.

Die Regeln für Spiele mit Leviathan ändern da aber nix dran.

Und dann haben wir noch das "Leviathan Tournament Companion". Das wendet sich explizit an die Organisatoren von Turnieren mit Leviathan Missionen.
Uns da haben wir jetzt die Abweichung von den Grundregeln bzw Spielen nach Leviathan. Hier ist es erlaubt, auf Missionszielmarker zu parken. Und zwar steht das unter Punkt 4 (Place Objective Markers):

"Players now set up objective markers on the battlefield. Each Deployment card’s deployment map will show players how many objective markers to set up and where each should be placed.
In Leviathan Tournament Missions, models can end any type of move on top of an objective marker.

Designer’s Note:
In the Warhammer 40,000 Core Rules, objective markers are physical artefacts that models cannot end a move on, representing vital data caches, xenos relics, Chaos portals or anything else that suits your narrative. While this adds to the cinematic nature of the battlefield and offers exciting hobby opportunities, it can sometimes result in model-positioning circumstances that not everyone will enjoy equally.
As such, these guidelines recommend treating objective markers as flat, circular markers 40mm in diameter that offer no impediment to the movement or placement of models."


Hab ich schon erwähnt, dass die Begründung absoluter Schwachsinn ist ... :rolleyes:

Aber das bringt mich zu der imho Kernfrage:

Welche Relevanz hat das "Tournament Companion" außerhalb eines Turnier-Events. Ich meine werden denn alle Punkte des Tournament Companions immer angewendet? Folgen zb WTC Events dieser Regelung (hab dazu nix in den WTC Rules gefunden)?

Oder anders gefragt: Ich spiele kein "Leviathan Tournament" sondern nur mit meinem Kumpel im Keller (oder von mir aus auch im nächsten GW Laden) ein Leviathan Spiel ohne Ausnahmen/Sonderregeln oder sonstige Absprachen.
Kann mein Gegner auf diese Regelung aus dem Tournament Companion bestehen?
 

Ghost Writer

Regelkenner
4 Juni 2007
2.160
5
1.085
72.361
Dann verstehe ich die Antwort nicht.

Spieler sollen sich absprechen ist so ein Allgemeinplatz, den man ja quasi auf ALLES anwenden kann.

In der Praxis ist es doch so:
Wie haben eine Situation, für die es keine Regel gibt.
Klar. Beide Spieler müssen sich absprechen. Und jede Interpretation oder Sichtweise ist gleichwertig.

Wenn es um eine klar geregelte Situation geht, kann man immer noch über alles Reden und sich einigen.
Aber der Spieler, der auf den korrekten Einsatz einer Regelung besteht, ist immer in der stärkeren Position. Der Andere ist der, der nicht nach den Regeln spielen will. Keine Einigung - es gelten die Regeln.

Im diesen Fall geht es um den Status des Tournament Companion.
Hat es in normalen Leviathan Spielen Relevanz oder nicht? Ist es außerhalb eines Tournaments verbindlich oder nicht?
Wenn ich meinen Land Raider auf dem Marker parken will - bin ich der, der nach dem Regeln spielen will ... oder der, der eine Regeländerung/Zussatzregel möchte.

Verstehst du, worauf ich hinaus will?

PS: An die Turnierspieler ... wie wird das in der Praxis denn zb auf WTC Turnieren oder anderen Turnieren gespielt?
 
  • Like
Reaktionen: Naysmith und Haakon

Naysmith

Tabletop-Fanatiker
6 November 2009
10.748
14
9.836
157.066
Ich verstehe absolut worauf Du hinaus willst. Ich verstehe auch das Dir meine Antwort nicht schmeckt.

Tatsache ist: Es gibt keine Vorschrift welches Regelwerk Ihr nutzen müsst. Basis Regeln oder Leviathan / Turnier Companion.

Wenn es da keine Vorschrift gibt. Bleibt nur sich zu einigen. Wenn da beide Seiten was anderes wollen, wird es halt ausdiskutiert. Da findet man dann hoffentlich einen Kompromiss. (Heute 1 nächstes mal 2 z.B.)

Wenn sich eine Seite aber als unbeweglich zeigt, bleibt Dir nur nachzugeben oder zu sagen, schade dann spielen wir nicht.

Es liegt in Euren Händen.

GW bietet an, bei Uneinigkeit den W6 entscheiden zu lassen. Das würde ich vorschlagen zu tun. Wenn sich die andere Seite da nicht drauf einlassen will ... nun ja, wem Du Deine Zeit schenkst entscheidest immer noch Du 🤷.

cya
 

Delirius

Aushilfspinsler
9 Januar 2024
36
31
18
Im diesen Fall geht es um den Status des Tournament Companion.
Auch das TC ist nur ein Vorschlag, welcher von Turnier-Orgas angewendet oder eben nicht angewendet werden kann, das sind alles andere als festschreibende Regelungen. Selbst wenn eine Orga sich weitestgehend an das TC halten will, kann sie dennoch in bestimmten Details davon abweichen, du wirst nicht auf der Anwendung deiner Auslegung von Regeln bestehen dürfen, zumindest nicht ohne schlimmstenfalls von Event ausgeschlossen zu werden... die Organisatoren haben das Hausrecht und zwar in jeglicher Beziehung!
 

Gigagnouf

Eingeweihter
21 April 2020
1.717
2.198
9.201
38
Wickede (Ruhr)
Also mal Butter bei die Fische, ich hab noch niemanden getroffen der mir ernsthaft verbieten wollte mich aufn Missionszielmarker zu stellen.

Warum hab ich so jemanden nie getroffen, na weil's halt grenzbescheuert ist ?😅


Situation ist, Core Regeln sagen nein, eine andere, offizielle Quelle sagt in einer Designers Note als Empfehlung ja.

Relevant ist was hinten raus kommt.
Also, beim gemeinsamen Plausch über die Regeln und so.

Ohne Absprache wird's schwierig.
Nur, wie gesagt, auch bei ständig wechselnden Spielpartnern, (wieso frag ich mich eigentlich gerade ob ich noch Blut spenden darf? 🤔), das Thema kam noch nie auf 🤷