Muskete oder Armbrust?

Xandros

Malermeister
Ich bin eindeutig für die Armbrust, da sie die größere Reichweite hat. Außerdem bringt Dir meiner Meinung nach die höhere Rüstungsmodifkation der Muskete sehr wenig. In meiner spielgruppe haben wir nämlich größtenteils auf Rüstungen verzichtet, da wir sie in Mortheim für zu schlecht erachtet haben.
 

Xandros

Malermeister
Originally posted by The Taina@21. Apr 2003, 9:42
Ich bin zwar auch für die Armbrust, ihr Nachteil ist jedoch die "Bewegen oder Schießen" Sonderregel.
Darf man sich mit einer Muskete bewegen und schießen. Sorry, dass ich frage, aber ich habe Mortheim seit Jahren nicht mehr gespielt.
 

Goodspeed

Testspieler
Nein, nach Regelbuch eigentlich nicht.
Ich tendiere zur Zeit noch zur Muskete da in unserer Spielgruppe einer mit Sauruskriegern rumfuchtelt.
und da kann ich den natürlichen RW von 5+ überhaupt nicht ab. + schild echt hard für standartleute.
 

Xandros

Malermeister
Mir ist noch ein Argument gegen die Muskete eingefallen. Ich bin nur nicht sicher, ob das bei Mortheim auch so ist, aber müssen Musketen nicht einen Spielzug lang aufgeladen werden. Dies ist ja bei der Armbrust nicht der Fall.
 

Maugan Ra

Tabletop-Fanatiker
Ganz klar armbrust; größere reichweite, höhere feuerrate, größere genauigkeit (halbe reichweite bis 15" nicht 12"). Und rüstungen werden wie gesagt nicht viele getragen in mortheim; S4 gibt ja immerhin auch -1RWM
 

GrevenilVec

Eingeweihter
Armbrust - fliegt dir nicht um die Ohren und auf den zusätzlichen RWM kann man verzichten. Die Armbrust kann jede Runde schießen die Muskete nur jede 2.
 

evilempire

Erwählter
Ne Muskete is aber lustiger *hihi* <-- verrückt lach! is schon lustig wenn da son gigantischer Schuss
russkommt!!
Für mich als Piraten Spieler sind die sowieso schon fast Pflicht neben der Drehbasse
 

The Taina

Tabletop-Fanatiker
Ich hab sie mir bei meinen Reikländer reingetan (2 Stück), weil es irgendwie gut zum Hintergrund passt, da ja Nuln die Provinzhauptstadt und dort die spätere Attelarie Akademie ist.
 
@Taina: Nuln ist nicht die Hauptstadt des Reiklands, sie ist ein unabhängiger Stadtstaat. Das Reikland ist mit Altdorf verbunden, der Prinz des Reiklands ist gleichzeitig der Regent Altdorfs.
 

Sire Godefroy

Fluffnatiker
Danke Lucius, sonst hätte ich's geschrieben
!
Aber zum Thema: Die Armbrust ist eindeutig vielseitiger - zumal wenn ihr wirklich Optionalregeln verwendet. Kein Nachladen, keine Explosionen und eine konstant gute Chance, dem Gegner mit verschanzten Schützen richtig weh zu tun. Meine erste Wahl für meine Reikländer!
Und wegen der Sauruskrieger: Ne Armbrust ist auch rüstungsbrechend und dazu berechenbar
.
 

Lord Krimdar VI

Eingeweihter
Ich dachte ne Muskete hätte 36" Reichweite?????
Ich bin auch am schwanken zwischen den 2 Waffen für meinen Schattenläufer. An sich ist die Armbrust besser, aber ist die nicht skavenuntypisch?
 

The Taina

Tabletop-Fanatiker
Naja Musketen auch nicht unbedingt...

Wobei, es ist doch der Assasinen-Clan in Mordheim...also passen Armbrüste schon eher (lautlos...)
Musketen würden eher zu dem teschnischen Clan passen, wenn du auf soetwas Wert legst.
 

Lord Krimdar VI

Eingeweihter
Das Problem hat sich erledigt, der Schattenläufer hat jetzt ne Donnerbüchse. Das Ding besteht aus zwei Musketen und sieht aus wie ne Schrot(t)flinte
 

Lord Krimdar VI

Eingeweihter
Einer meiner (Skaven-) Gegner hat 8 Riesenratten inner Bande. Er stellt sie eigentlich immer zusammen in einer Horde auf-> gestern hat mein Schattenläufer 3 ausgeschalten, 1 betäubt und 2 zu Boden geschickt. Die anderen waren nicht mehr in Reichweite. Die betäubte hat er dann noch angegriffen und gekillt. Dafür hat sich meine restlich Bande gegen den Rattenoger und Veskit nicht so gut geschlagen.
 
Oben