Nemesis-Ritter Vs. Cybot

Wer ist (allgemein betrachtet) Besser?

  • Nemesis-Ritter

    Stimmen: 32 47,1%
  • Cybot

    Stimmen: 36 52,9%

  • Umfrageteilnehmer
    68

Splatter

Aushilfspinsler
Was haltet ihr für besser?

Der neue Nemesis-Ritter, oder der alt bewährte Cybot?
(Ausgehend für Unterstützung-Auswahlen im AOP, also ist nicht der Ehrwürdige Cybot gemeint!)

Die Entscheidung sollte Begründet sein, und unter Berücksichtigung folgender Kriterien stattfinden:

Welche der beiden Einheiten ist besser für den Nahkampf, Fernkampf oder als Alleskönner.

Außerdem sollte berücksichtigt werden das sich vielleicht ein Techmarine beim Cybot befindet!


Natürlich wären auch Interessant zu hören wie ihr euren Nemesis-Ritter/Cybot ausrüstet und Einsetzt.

mfg Splatter
 

GunJack

Testspieler
Ich persönlich tendiere zum Ritter er kann schocken hat ein hübsches profil und wenn die Fäuste S10 machen wäre es grandios

natürlich kann man den normalen Cybot nicht verachten vorallem wenn man ihn mit Synch. Maschka spielt aber ich tendiere zum Ritter
 
Ich persönlich finde beide lustig, der bot ist fast nur in einer Konfiguration zu gebrauchen und hat eigentlich in einer Gk Liste nur die Aufgabe Feuerunterstützung gegen mittelschwere Fahrzeuge zu liefern, der Knight, kann auf verschiedene Weise eingesetzt werden und ist auch flexibler, da er in einigen Aufgabenfeldern einzigartig und spitze sit, sein nachteil ist halt das er verwundbar ist, aber wie sovile GK einheiten udn generell aktuelle Listen sollte man synergien einsetzen und nützen können.
 

Almanzar

Codexleser
Kommt natürlich auf den Gegner an. Gegen DE mit ihren Schnellfeuer Giftwaffen tendiere ich eher zum Cybot. Der Ritter kann auch bei einem 2er Retter bei 20+ Treffern malme 1 dabei haben...
 

Erik Finstermoor

Fluffnatiker
Kommt schwer auf die Spielweise an.

Der Cybot ist ne geile Geschützplattform und in Kombination mit der verbesserten Aegisrüstung natürlich ein Dorn im Auge des Gegners.

Dennoch habe ich für den Nemesisritter abgestimmt, da er eher zu meiner offensiven Spielweise passt und dort im Doppelpack ein wichtiges Element in meinen Listen geworden ist.
 

derwolff

Blisterschnorrer
Ich tendiere zu beiden Modellen.
Der Ritter ist mit Schablonenwaffen gut gegen masse und kann mit dem Schwert auch im Nahkampf gut austeilen:lol:

Der Cybot ist die erste Wahl auf Distanz da er mit der Syncro. LK gut gegen panzer oder harte Nüsse ist (UCM´s) und mit der 12 Panzerung auch Wiederstandsfähiger.

Ist aber nur meine Meinung:rolleyes:
 

Valdor

Codexleser
Nach "langer" Überlegung habe ich für den Cybot gestimmt.

Der Dreadknight ist zwar im NK und im Einstecken deutlich überlegen, aber harte und/oder schnelle Nahkampfeinheiten haben GKs im Normalfall genug.

Wirklich mangelt es doch nur an Langstreckenfeuer und genau da setzt der Cybot an, 4 sych. Schuß S8 gleichen diese Schwäche mehr als aus und helfen enorm gegen den momentanen Rhino/Chimären Spam den man sonst nur mit Psiboltern auf 24" begegnen könnte.

Die verbesserte Psiabwehr kommt dann gegen viele Listen als wertvolles Extra dazu.
 

Peewee

Blisterschnorrer
Habe für den Cybot gestimmt.

Der Ritter wird m.M.n. erst richtig effektiv wenn man viele Punkte in ihn investiert und der Cybot ist dagegen ein richtiges Schnäppchen.

Außerdem ist die Psiabwehr einfach Gold wert!!
 

eVang

Codexleser
Ist schwer zu vergleichen, da sie zumindest meiner Meinung nach exakt gegensätzliche Funktionen haben ;)


Der Cybot ist eine Plattform für schwere Waffen mit hoher Stärke/guter DS, ideal zum zerstören von Fahrzeugen auf lange Reichweite.

Der Ritter ist im NK immer eine Gefahr für Fahrzeuge und ansonsten bietet er bei entsprechender Ausrüstung eine gute Feuerkraft gegen mehrere Ziele (die nicht schwer gepanzert sind).

In der defensive ist der Ritter unschlagbar gegen Beschuss, der Cybot ist im nu weg.
 
Zuletzt bearbeitet:

error4

Codexleser
Hmmm Cybot geht schnell flöten ist aber im Fernen besser zu handln und wohl eher in die Richtung NoBrainer...

Der Knight ist ne Bombe im CC, hält zudem ordentlich was aus und kann auch noch ballern wenn er möchte, zudem shocken ggbf. Porter....

Also ich enthalte mich mal^^
 

Yee

Grundboxvertreter
Der DK ist zweifelsohne ne Bank, sollte aber dann mindestens zu zweit eingesetzt werden. In der sinnvollsten Minimalausrüstung (ja, ohne Transporter ist er kaum zu gebrauchen) kosten die beiden dann soviel wie 3 Maschkacybots. Letztere gleichen aber eine erhebliche Schwäche der GKs halbwegs aus: Langstreckenfeuerunterstützung. Zudem haben sie noch die verb. Aegis, die zusammen mit der Psimatrix die gegnerischen Psioniker sehr stark in der Effektivität beschneidet. Ich bin daher für den Cybot, auch wenn der DK trotzdem gut ist.
 

DenHavoc

Bastler
Tja... der DK ist zwar eindeutig besser als der Cybot, kostet aber auch gleich mal doppelt so viel. Ich denke außerhalb eines stimmigen Armeekonzeptes lässt sich die Frage also nicht beantworten.

Ich stimme für die 3rd-choice!
 

jazzgun1

Erwählter
Außerhalb von first-strike Listen sehe ich den DK kaum auf dem Feld, weil die Aegis für Listen ohne Scriptor einfach genial ist und man mit dem Cybot das Fernkampfpotenzial deutlich erhöhen kann.
-> Problem beim DK ist auch, dass er einfach nicht fluffig ist (tjoa Fluffspieler wollen den wohl kaum..) und man für den NK eigentlich genug Brecher haben kann, die etwas variabler sind (Deckung etc.)
-> naja die Waffen des DK sind abgesehen vom Flamer auch Mau... und nichtmals den braucht man in dieser Armee unbedingt...

Für mich wirkt der DK eher wie das Lockmittel für die etwas jüngeren Spieler, die dann unbedingt den großen Ritter mit dem Schwert haben wollen, der zwar alles kann aber taktisch und punktetechnisch für die meisten Listen eher nachteilig ist.

Go Cybot go!^_^
 

eVang

Codexleser
Wenn man einen Großmeister spielen sollte, kann man (1-2) Ritter einsetzen, als Scouts, damit können sie ganz gut vor den Transportern hergehen und bieten Zielscheiben. Schocken geht ebenfalls wegen psionischem Bund.

Bei einer (fast) reinen Schockarmee würden Ritter wohl mit das beste sein was man bekommt.
 
Oben