Portal 2 - Allgemeiner Diskussionsthread

mixerria

Tabletop-Fanatiker
Das hier soll ein allgemeiner Thread rund um Portal 2 sein.

Im Voraus: Jegliche Informationen, die einen Teil der Spielhandlung wiedergeben müssen in einen Spoiler gepackt werden.

Offiziellle HP: http://www.thinkwithportals.com/index.php
(Hier findet man viel, insbesondere im Media-Teil der Website; auch die Geschichte des Rat Man wird ein wenig erweitert (siehe Comic))

Diskutiert was ihr wollt, hauptsache es dreht sich iwie um Portal 2.

____________________________________________


Dann mache ich gleich mal den Anfang:
Kann es sein, dass GLaDOS wesentlich... nun ja, bösartiger geworden ist?
Was die neuerdings für Sprüche raushaut ist teilweise schon grenzwertig.
Klar, nachdem Wheatley, der kleine Depp (ich mag ihn trotzdem :D), GLaDOS aus Versehen wiederbelebt hat, erfährt man von ihr höchstpersönlich, dass sie sich ihren Tod im Zwei-Minuten-Takt immer wieder ansehen durfte, aufgrund eines BlackBox-Speichers. Dass man da schon durchaus sauer werden kann, ist verständlich. Aber wie sie gleich drauf reagiert finde ich doch etwas hart. Wheatley scheint ja anscheinend gleich gekillt zu werden (Später kommt er ja wieder...) und man selber wird gleich mal in die Müllverbrennungsanlage geworfen. Auch die Sprüche im Verlauf der Testkammern (der mit der Mutter, dann die Referenz wieder dazu, als das "versprochene" Treffen stattfinden sollte; ebenso der Vergleich mit dem Müll war schon recht ausdrucksstark) sind schon ziemlich giftig. Was meint ihr dazu? Ist es gerechtfertigt, dass GLaDOS so etwas raushaut? Man muss aber eben auch Bedenken, dass sie eine bösartige KI ist, die neuerdings auf Rage ist, nachdem sie wiedereingeschaltet wurde.
 

Red Dox

Tabletop-Fanatiker
http://www.landoverbaptist.net/showthread.php?t=63326
dreht sich irgendwie um Portal ^^

Glados neue Bösartigkeit ist imo nicht nur auf irhen Tod zurückzuführen, wobei der sicherlich wie erwähnt eine maßgebende Rolle spielt. Da im weiteren Verlauf aber noch andere Komplikationen dazukommen denk ich mal das irgendwo im Kern der Maschinerie was nicht stimmt. Oder aber das Sprichwort "Macht macht korrupt. Absolute Macht macht absolut korrupt." kommt hier vollends zu tragen. Mal schauen obs gegen Spielende noch eine bessere Aufklärung gibt. Bin gerade keine Ahnung wo, bei Gel Kammer 4 oder 5. Ist echt böse das ich bei MK son geilen Storymodus hab und Portal dann am gleichen Tag eintraf. So gute Spiele, und so wenig Zeit...

------Red Dox
 

mixerria

Tabletop-Fanatiker
Übrigens, in deinem schließenden Spoilertag ist ein q zu viel.
Bin übrigens bei Kammer 18 und komme absolut nicht weiter, da ich kein Plan habe, wie ich entweder an die beiden Laserwürfel herankomme oder die Turret umschmeiße.

Und deinem Spruch stimme ich zu (der von wegen Macht mach korrupt), der passt hier wie die Faust auf´s Auge.
 

Red Dox

Tabletop-Fanatiker
Hmm chamber 18 *grübel*. War das die mit den hüpfenden Würfeln und der einen Turret? Wenn ja ersmal hinten zum Schalter warpen, dann bauste via Portal und der Lichtbrücke eine Blockade auf die hintere Würfelseite, wenns nur einer schafft dürckste halt wohl den Knopf nochmal da du definitiv zwo braucht. Da sind dann beide bei mir schön auf der Landfläche gelandet. Naja und der Rest ist easy da der Würfel auch guter Turretschutz is bis du das Mistding mitem umgelenbkten laser vom Hals hast.

-----Red Dox
 

Iceeagle85

Tabletop-Fanatiker
Hab gerade Portal 1 durch und lade gerade Portal 2 herunter.
Aber zu GLaDOS, die lebt doch laut Endlied von Portal 1 sowieso noch, vll. hat Wheatly nur ihre "Robotergestalt"aktiviert, oder hat das Ende von Teil 1 keine Aussagekraft?

Und weil sie so lustig sind (wenn auch bestimmt bekannt) hier noch Werbevideos dazu:

Thinking with Portals

Aperture Investment Oppertunities (ich will ein Geschütz in Tischcamouflage ;) )


Wie spielt sich der CO-OP eigentlich?
 

Red Dox

Tabletop-Fanatiker
When life gives you lemons, don't make lemonade. Make life take back the lemons back! Get mad! I don't want your damn lemons! What the hell are these?! Demand to see life's manager! Make life rue the day it thought it could give Cave Johnson lemons! Do you know who I am? I'm the man who's gonna burn your house down! WITH THE LEMONS! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that BURNS YOUR HOUSE DOWN!"
http://www.youtube.com/watch?v=g8ufRnf2Exc

SP hat jetz ca.7 Stunden gedauert. Hätt ich nich manchmal für einen Raum ein bissel länger gebraucht oder auch gern mal versucht irgendwo hinzukommen wo man eigentlich nicht hin sollte wohl ´ne Stunde Abzug (trotzdem halt ich die "Ich bin in 4 Stunden komplett durch" Aussagen für maßlos überzogen).
Alles in allem ein schöner Trip. Und der Coop Modus ist ja auch noch da ^^

------Red Dox
 

Tito

Testspieler
Im Singleplayer bin ich erst im 2.Teil (die erste Kammer mit den Lasern), aber habe gerade in ziemlich genau 6h den CoOp-Multiplayer durchgezockt.
Ich kann nur sagen: Die Rätsel und Geschicklichkeitsaufgaben sind der Hammer, in den Einstiegsleveln schön easy, das man den Umgang mit Lasern, Asbest-Röhren, Kraftfeldbrücken, Gels etc. lernt, in den späteren jedoch sehr anspruchsvoll, vor allem durch die vielfältige Kombination der genannten Tools ^^
Dazu die wirklich atemberaubende Atmosphäre und die gewohnt bösartig/hinterlistigen Kommentare von GlaDOS sowie das witzige Robotduo machen das Spiel echt spielenswert. Wenn der Singleplayer auch nur annähernd soviel Spass macht wie der Multiplayer, dann ist Portal 2 definitiv eines der besten Spiele, die ich kenne.

Das Ende des CoOp hat mich echt überrascht. Ich hätte nicht gedacht, das Atlas und PBody echt die Menschen "retten", wobei die Aussicht, als GlaDOS' Versuchskaninchen aus dem Tiefschlaf zu erwachen, sicher nicht unter den Begriff "Rettung" fällt ^^

Und die schiere Anzahl an Cryokammern hat mich sofort an eine Art Arche Noah denken lassen. Ob Aperture Science die Menschheit vor der Vernichtung durch eine globale Katastrophe gerettet hat ???

Nur das Valve es mal wieder nicht lassen konnte, auch Portal 2 mit den Hüten (welche nebenbei bemerkt alle echt doof aussehen imo) und dem dazugehörigen Shopsystem zu verunstalten, dämpft die Freude etwas.

--- I think we can put our differences behind us. For science. You monster! ---
 
Zuletzt bearbeitet:

mixerria

Tabletop-Fanatiker
Hmm chamber 18 *grübel*. War das die mit den hüpfenden Würfeln und der einen Turret? Wenn ja ersmal hinten zum Schalter warpen, dann bauste via Portal und der Lichtbrücke eine Blockade auf die hintere Würfelseite, wenns nur einer schafft dürckste halt wohl den Knopf nochmal da du definitiv zwo braucht. Da sind dann beide bei mir schön auf der Landfläche gelandet. Naja und der Rest ist easy da der Würfel auch guter Turretschutz is bis du das Mistding mitem umgelenbkten laser vom Hals hast.

-----Red Dox
Danke für den Tip!
 

mixerria

Tabletop-Fanatiker
So, habe den SP (und auch den Koop, an dieser Stelle möchte ich Tito noch einmal danken... :)) durchgespielt.

Generelle Gedanken zu GLaDOS: (Spielende Vorausgesetzt!)
Am Ende wird einem ja mehr oder weniger klar, dass die erste Persönlichkeit / erste Teile der Intelligenz von GLaDOS ja auf Caroline zurückzuführen sind, was aber nur darauf zurückzuführen ist, dass Cave Johnson ja durch den Mondstaub vorher abgekratzt ist, ansonsten hätte er ja diese Position eingenommen. Und so weit ich das mitbekommen habe, ist durch die Kartoffeltransformation bei GLaDOS eine ganze Menge Leistung (Und der Wille zum Testen, was ja durch die "Fassung" gegeben wurde) weggenommen worden, was schließlich dazu geführt hat, dass die ursprüngliche Persönlichkeit von Caroline wieder zu Tage getreten ist, da der maschinelle Teil der Intelligenz weg ist und somit der menschliche Wille übewiegt. Das könnte auch erklären, warum GLaDOS so vergleichsweise nett ist, als man zu Wheatley aufbricht. Das wird auch weitergeführt, als GLaDOS (anscheinend) die Persönlichkeit von Caroline löscht und ihr Tonfall wieder in das Gewohnte verfällt. Dieser ganze Vorgang kann aber auch nur von ihr vorgespielt worden sein, immerhin ist sie ja mehr oder weniger eine Meisterin von Lügen und Täuschungen. Anscheinend revidiert sie diesen Löschvorgang, weil sie Chell ja am Ende gehen lässt (Der Animal King war ein echt geiler Gag, hab den sofort wieder erkannt :D), obwohl bekannt ist, dass sie durch die Maschine testsüchtig ist, was wiederum dazu schließen lässt, dass der Caroline-Teil noch vorhanden sein muss und auch aktiv ist (Vorher war der ja mehr oder weniger ins Vergessen geraten und wurde durch die aufgenommene Stimme von Caroline in den Teskammern der Aperture Science Innovators "reaktiviert").
 

Felix1996

Eingeweihter
Ihr macht mir hier richtig Lust auf Teil 1 :D Werde mir den mal holen in der Orange Box, kann mir die eigentlich jemand empfehlen? Also Amazon, da sind glaube ich 4 1/2 Sterne, und da steht allerdings das das über Steam ist der Download [2h], und leider habe ich mit z.B. Demos über Steam nur schlechte Erfahrungen, wo son Download schonmal gerne ne Woche dauert...

Also geht das über die CD? Und sind in diesen 2h dann alle Spiele auf Steam?

Und dannach kommt Portal 2 :D Aber soweit ich das gesehn habe, ist da leider garkeine richtige Story, oder täusche ich mich?

LG Felix
 

Red Dox

Tabletop-Fanatiker
Hmm, ja glaub Orange Box war Portal nur als "Key" und nich bei den Installationsmaterial, aber Portal ist nur 1600MB groß, gibt schlimmeres ;)
Orangebox selbst ist latürnich empfehlenswert, sofern man den meisten Kram noch nicht irgendwie hat (Stichwort: Steam Deals). Da HL2 & TF2 inner deutschen Box geschnitten sind, empfiehlt sich die UK Box
http://www.amazon.de/Half-Life-2-Or...0OKU/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1303484453&sr=8-2

Portal 2 hat eine Story, halt die Fortführung von Teil 1 ;) Nicht berauschend aber das Spiel bezieht seinen Reiz ja sowieso aus den Puzzlespielchen und den markigen Sprüchen, da muß es dann keine Geschichte ala Mass Effect erzählen.

-----Red Dox
 

mixerria

Tabletop-Fanatiker
So richtig Story kommt ja eh erst mit dem zweiten Teil auf, wenn die Fassade, wie sie im ersten Teil noch war, im Spiel wortwörtlich zerbröckelt.

Was ich aber jetzt ganz interessant fände zu wissen, und ich weiß, es ist sehr weit in die Zukunft gerichtet; Wie will VALVe eigentlich einen dritten Teil für Portal gestalten? Aber vielleicht sollte man sich nicht zu viele Gedanken machen; nach Portal 1 hatte man ja auch das Gefühl, dass nun Schluss ist. (Da Boss zerstört und man selber anscheinend auch so gut wie tot ist/war)
 

Red Dox

Tabletop-Fanatiker
Och dritter Teil läßt sich schon hinbiegen
-man hat ja nu die Roboter zum testen
-Die Erde scheint ja ziemlich im Arsch zu sein, da könnte Chell ja vielleicht freiwillig zurückkehren.
-Oder Glados holt sie mit Gewalt zurück (oder entführt den Cube und wir müssen ihn retten)
-Sofern es noch andere Überlebende auf der Erde gibt könnt einer von denen ja durch Zufall auf den Komplex stoßen (oder von Glados als neues Testsubjekt entführt werden)

Frage wäre nur, will man denn Teil 3 machen? Von mir aus könnt man das ganze an der Stelle jetzt ruhen lassen und höchstens noch paar Karten zum tüfteln nachschieben (wie in Teil1). Und die Portal Technologie könnte man ja vielleicht in HL3 oder einem anderen Valve Titel neu aufgreifen.

-----Red Dox
 

Iceeagle85

Tabletop-Fanatiker
Hier bei der GS was einige Spieler zu Portal 2 meinen.

Btw. wieviele Jahre liegen zwischen Portal 1 und 2, kommt das irgndwann?
Bin noch am Anfang un da hat man ja aufjedenfall 50 Tage + 9999999 (ich hab aufjedenfall 7 mal 9 verstanden) geschlafen, was ja so um die 27379 Jahre wären (falls ich mich nicht verechnet habe, was gut sein kann).
Wobei die Stime aber fünfzig und nicht 5 und 0 sagt, daher könnten die ganzen 9er ne Schleife und somit ein Systemfehler (da gehst ja drunter und drüber) sein oder es stimmt und der kann so ne große Zahl nicht richtig aussprechen.
 

Felix1996

Eingeweihter
Danke :D Würde mir sowieso die UK-Vers. kaufen, Deutsche-Spiele sind sowas von von Arsch ey -_-... haben Half Life 1 vollkommen vermistet, Dead Space Extraction auch und Fallout 3 sowieso -_- ich mein, warum muss man es zensieren das nem Roboter der Deckel abfällt wenn man den Kopf trifft?!?!?!...

Aber danke :) Und achja, das deutsche Tf ist auch scheiße :( Also UK-Import4Life :lol:

EDIT: Hab vorhin bei Wkipedia geguckt, und Portal1 spielt ja zur Zeit von Half Life1, da die beiden konkurieren... also Black Mesa und die Forschungsanstalt von Portal. Und warum ist dann die gesamte Welt in P² zerstört? Weil das müsste dann ja so zur Zeit von Half Life² sein, und da leben ja auchnoch viele oder wie? Also Portal und Halflife hängen jedenfalls zusammen, zumindest P1 und HL1.
 
Zuletzt bearbeitet:

mixerria

Tabletop-Fanatiker
Och dritter Teil läßt sich schon hinbiegen
-man hat ja nu die Roboter zum testen
-Die Erde scheint ja ziemlich im Arsch zu sein, da könnte Chell ja vielleicht freiwillig zurückkehren.
-Oder Glados holt sie mit Gewalt zurück (oder entführt den Cube und wir müssen ihn retten)
-Sofern es noch andere Überlebende auf der Erde gibt könnt einer von denen ja durch Zufall auf den Komplex stoßen (oder von Glados als neues Testsubjekt entführt werden)
Soweit ich das gesehen habe, ist am Ende doch ein Kornfeld, der Himmel ist blau und ein paar Wolken zu sehen. Ist doch eigentlich Ok, oder nicht?
Das GLaDOS jemanden holt, halte ich für plausibel. Ich vermute, dass Caroline wieder von der Struktur, die durch die Maschine vorgegeben wird (Als GLaDOS in der Kartoffel war, macht sie ja einige Andeutungen hinsichtlich der "Korruptionsfähigkeit" der Maschine) verdrängt wird und sie deshalb nach menschlichen Testsubjekten sucht.

Frage wäre nur, will man denn Teil 3 machen? Von mir aus könnt man das ganze an der Stelle jetzt ruhen lassen und höchstens noch paar Karten zum tüfteln nachschieben (wie in Teil1). Und die Portal Technologie könnte man ja vielleicht in HL3 oder einem anderen Valve Titel neu aufgreifen.
Stimmt. Das Ende hier ist weitaus weniger offen als im ersten Teil. Eigentlich ein runder und befriedigender Abschluss.
Insbesondere, da GLaDOS Chell losgeworden ist und Chell nun "frei" leben kann.

Wobei die Stime aber fünfzig und nicht 5 und 0 sagt, daher könnten die ganzen 9er ne Schleife und somit ein Systemfehler (da gehst ja drunter und drüber) sein oder es stimmt und der kann so ne große Zahl nicht richtig aussprechen.
Du hast es erfasst. Das System ist völlig broken/aus (Was im Verluaf ja begründet wird, ich sage nur der Raum mit den vielen, vielen, vielen Schaltern) und das deutet darauf hin, dass es schon lange her ist, seit es mal ganz war (Portal 1). Weiterhin ist die Vegetation in den Kammern ein Zeichen, das dort schon länger nix los war. Immerhin ist der ganze Spaß mehr als nen Kilometer unter der Erdoberfläche und bis dort erstmal Pflanzen in einer vormals "klinisch reinen Umgebung" wachsen...
Insgesamt lässt sich der Zeitraum, der zwischen beiden Teilen ist, auf mindestens 50 Jahre schätzen.

@felix: Portal ist afaik nicht geschnitten. man kann sich auch in der dt. Fassung die englische Synchro anhören. (Was nebenbei gesagt, sehr zu Empfehlen ist)
 

Felix1996

Eingeweihter
Das wärs noch :D Portal 3... mit Openworld und Story :wub: Das wäre mal echt oberhammer... nen fast ganzer KOntinent, so mit in der Luft schwebenden Gebäuden, und Aliens, und riesigen Robotern. :) :D
 

Iceeagle85

Tabletop-Fanatiker
@mixerria

Das es schon ne ganze Zeit nach Teil 1 spielt ist klar dachte nur man bekommt nen genaueren Zeitrahmen, habs aber jetzt durch und nix gefunden.

@Felix

mMn ist auch die Zeit von Teil 1 nicht klar. Nach irgendwelchen Infos die ich im Netz gefunden habe, lief das wohl so:
Es gab einen bring deine Tichter zur Arbeit Tag bei Aperture und da hat GLaDOS die macht übernohmen um gleich mit dem Testen zu beginnen um schneller asl Black Mesa mit der Portaltechnologier oder was auch immer der Konkurrenzkampf war. So da gab es keine Hilfe von außen da wohl zu gleicher ähnlicher Zeit das Unglück in Black Mesa geschah (HL1), wieviel Zeit jedoch seit dem und dem Beginn von Portal 1 liegt ist soweit ich weiß nicht klar.
Zu Teil 3, irgendwie wäre es schon möglich,
hab auch außer ein paar Sprüchen von wegen Notfallsystem funktioniert auch bei einer Apokalypse nix mitgekriegt das die Erde am Arsch ist.
Btw. denkt ihr das die Verbindung HL und portal nochmal stärker wird?
In HL Episode 2 gibts ja die Borealis, das Dock dazu kann man in Portal 2 finden udn in Portal 1 gibs ja ANdeutungen auf die Konkurrenz zwischen Black Mesa und Aperture
 
Zuletzt bearbeitet:

Felix1996

Eingeweihter
Hmm, danke :)

@"mMn ist auch die Zeit von Teil 1 nicht klar. Nach irgendwelchen Infos die ich im Netz gefunden habe, lief das wohl so:" Naja das ist laut Wikipedia ja so das...

"Der Spieler übernimmt die Kontrolle über Chell, eine junge Frau, die als Testsubjekt für die Forschungseinrichtung Aperture Science Enrichment Center der Aperture Laboratories fungiert. Aperture Laboratories ist ein Konkurrenzunternehmen der Black Mesa Research Facility, in der Half-Life spielt."

@"Zu Teil 3, irgendwie wäre es schon möglich," Naja ich habe bis jetzt nur das Lets Play gesehn, und scheinbar...

...fällt man ja in irgensonen langen, künstlichen Schlaf, und dann wird da alles zerstört aufeinmal... und dann gehts auch los mit den Test... irgendwie verwirrend^_^

@"Btw. denkt ihr das die Verbindung HL und portal nochmal stärker wird?" Denke schon, da es ja auch ne HL-Portal-Version gibt soweit ich weiss...

Und es könnte ja sein, das man in Teil 3 durch nen Portal, ein großes läuft, und dann aufeinmal in Black Mesa oder so ist... oder City 17, bevor HL1 anfängt, und man dann auf Gordon trifft oder so...
 
Oben